Tod von Osama bin Laden beherrscht das Internet

Internet & Webdienste Wer am heutigen Montagmorgen seinen Browser öffnet, wird an einem Thema nicht vorbeikommen. Der meistgesuchte Mann der Welt, Osama bin Laden, wurde von US-Spezialkräften getötet. Die Meldung verbreitet sich schneller als ein Lauffeuer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also ich kam dran vorbei bis ich es hier auf einer it seite gelesen habe.
 
@walterfreiwald: Ja, ich auch :)
 
@walterfreiwald: ich auch .. komisch :)
 
@walterfreiwald: lol
 
@walterfreiwald: Also keine Twitter Nutzer ;o vor Stunden schon auf Twitter gewesen. Top Thema grad dort. Aber ja, wir wissen es, auf Twitter sieht man ja nur: "Ich geh jetzt kacken." , schon klar.
 
@nodq: Haben halt viele die "Großvater" Mentalität und lehnen strikt alle neuen Medien ab, bis sie komplett den Anschluss verlieren.
 
@JacksBauer: weil ich kein twitter hab? gut geraten... twitter finde ich für mich persönlich wirklich unnützig. das heist aber nicht das ich neue medien ablehne. facebook nutze ich wohl wie kein anderer in meinem freundeskreis :D
 
@walterfreiwald: Unnütz? Alle Nachrichten ungefiltert und direkt auf deinem Desktop ohne das irgendeine Presseagentur die Nachricht zerstückelt? Jeder wie er es mag.
 
@JacksBauer: ich hab zwar nen twitter account.. lese aber da eigentlich nie .. wuesste auch gar nicht wie ich das anfangen soll.. welche tweets muss ich denn folgen um die ungefilterten news zu bekommen?
 
@-adrian-: Das sollte ein halbwegs mündiger Internet Nutzer auch selbst rausfinden können.
 
@JacksBauer: Ungefiltert, OK. Aber das gibt dir auch nicht mehr Gewissheit dafür, ob die Nachricht der Realität entspricht.
 
@-adrian-: cnn, breakingnews, n24, winfuture^^
 
@Thunderbyte: ach .. ich finde es viel zu unuebersichtlich. und da wo man es erwartet ist die news dan nauch nicht mehr "Alle Nachrichten ungefiltert und direkt auf deinem Desktop ohne das irgendeine Presseagentur die Nachricht zerstückelt?"
 
@-adrian-: Wenn man halt nicht jedem "Followerfriday" hinterherläuft und die Verfasser, denen man folgt, bewußt gut selektiert hat, ist das kein Thema. Davon abgesehen gibt es diverse Mechanismen, Tweets automatisch zu ordnen. Dafür sind eigene Programme auf PC, Mac, mobilen Plattformen meist besser geeignet als die Twitter Website. Tweetdeck wäre hier z.B. eine Empfehlung (auf allen Plattformen).
 
@Thunderbyte: ah.. jetzt muss ich auch noch lokale resourcen dafuer verschwenden .. jetzt weisst du sicherlich acuh wieso ich twitter dann nicht so handlich finde :)
 
@JacksBauer: Richtig, die NAchrichten ungefiltert - mitunter auch unverifiziert.
 
@SpeedFleX: bild, stern, ard, heise, netzpolitik, fefe blog, gulli usw. dann hat man die Büro-morgendlichen Tratschnews alle verfolgt :D
 
@JacksBauer: man sollte aber vorsichtig sein, da man nicht weiss woher die nachrichten kommen. ich könnte mich auch bin laden nennen und bei twitter etwas schreiben. das gilt natürlich für alle nachrichten.
 
@JacksBauer: Also ich habs auch ohne die supertollen neuen Dienste mitbekommen. Heute morgen ganz klassisch in den Radionachrichten. Weißt schon. Diese altmodische Sache mit Rundfunkwellen statt WLAN-Wellen und ohne Bildschirm.
 
@DennisMoore: Mit schlechter Musik und Werbung? Ich sag ja, jeder wie er es mag.
 
@JacksBauer: Tut mit Leid, das ich sogar XBL sinnvoller find als FB .... Twitter würd ich mir ja noch einreden lassen, aber leider ist es mir nicht sooo wichtig immer up2date zu sein, es reicht mir bereits inner "Arbeit" 2 Zeitungen und 1 Zeitschrift zu lesen (im Internet natürlich) damit die Zeit vergeht...
 
@nodq: Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal, was genau Twitter ist. Muss man das heutzutage wissen? Nachrichten gibts ja auch auf den entsprechenden Seiten zu lesen, oder im Radio zu hören. ;)
 
@herby53: Nein muss man nicht, natürlich nicht. Meine Aussage ging eigentlich nur an die Twitter Hater,d ie genau wissen was es ist und "kann" und es immer schlecht reden usw.
 
@walterfreiwald: Hm, wenn ich mein Browser aufmache, gehen 4 Seiten auf: Facebook, Winfuture, Bundesliga.de und gametrailers.com. Da dran vorbeizukommen ist gar nicht mal sooo schwer.
 
@walterfreiwald: Ich habs heute morgen in den Nachrichten gesehen!
 
Bringt jetzt auch nicht viel mehr..
 
@DasFragezeichen: Außer einer gewissen Genugtuung, sehe ich ehr Probleme aus Vorteile dass der Butsche gekillt wurde. Ich denke die Terroristen werden nun wieder aktiver...
 
@DasFragezeichen: Hätte auch früher nichts gebracht. Wenn man weiß wer bin Laden wirklich ist und was Al CIAida ist, dann kann man für solche PR-Gags nur ein müdes Lächeln aufbringen.
 
@DasFragezeichen: Die Aktion war nur Seelenmassage für die Amis, aber wer meint das jetzt Ruhe einkehrt denkt wohl falsch. Meiner Meinung nach hat man jetzt wieder schlafende Hunde geweckt die dann wieder losbellen. Hoffentlich kommt jetzt nicht wieder was Schlimmes.
 
@simaticplc: Würde mich nicht überraschen wenn die Obama-Administration dies als Werbung für eine zweite Amtszeit nutzt.
 
@DasFragezeichen: Doch. Der Amerikaner kann jetzt jubelnd um Ground Zero und das Weiße Haus tanzen (machen viele auch schon). Das wars doch allemal Wert Milliarden von Dollar dafür zu verpulvern. Außerdem gehts ums Prinzip.
 
@DasFragezeichen: Na Toll jetzt haben die Amis eins Ihrer Feindbilder verloren und werden ein neues suchen... Aber mit so Gestalten wie dem Merkel und der Westerwelle können wir uns doch glücklich schätzen, nicht auf zu fallen :-D
 
...von wegen, der Tod wurde bestimmt nur vorgetäuscht, damit dieser Mann endlich seine Ruhe hat...

Hier wird es geteilte Meinungen geben, dessen bin ich mir bewusst!
 
@p.lukas: Ich möchte nicht wissen was passiert wenn rauskommt, dass er doch nicht tot ist.
 
@ouzo: das wäre absolut kein tolles Bild für den Obama...
 
@p.lukas: Der Titel müsste sowieso "Die Mitteilung Osama Bin Laden sei tot" heißen.
 
@Remotiv: Also auf dem Bild seiner Leiche sieht der schon recht tot aus.
 
@eppic: die sehn da doch eh alle gleich aus...
 
@DataLohr: jetzt kommen die Verschwörungstheoretiker wieder :S
 
@zwutz: ich gehör zwar nicht zu denen, aber leider muss man bei den usa immer etwas skeptisch sein. eigentlich muss man generell skeptisch sein, du hast ja auch gelesen was die so in ihren unterlagen schreiben. alles hinterlistige und verlogene kriminelle die überall in der regierung sind...
 
@DataLohr: eben, bestes Beispiel: "Terroranschlag" auf die TwinTowers...
 
Das was mir von Anfang an klar: http://de.euronews.net/2011/05/02/bin-laden-foto-ist-eine-faelschung/
 
@p.lukas: dachte ich mir schon. Jemand, der nen Kopfschuss abbekommen hat, sieht anders aus. Aber ist ja nichts neues, dass die Medien sich ihre Fotos notfalls selbst basteln
 
@eppic: Zum Glück kann man Bilder nicht bearbeiten und Menschen nicht operieren... Wenn ich dir ein Bild mit einem Haufen von Osama-Leichen zeige, ist das immer noch ein Beweis für dich?
 
@eisteh: Haha, das erinnert mich jetzt an die SouthPark-Folge, in der "erklärt" wird, warum die Japaner Delfine und Wale abschlachten ... "[...] Atombombe [...] Hiroshima [...] Nagasaki [...] Amerikaner waren so freundlich uns Bild von Täter zukommen zu lassen..." Und auf dem Bild sind in dem Bomber ein Delfin und ein Wal gesessen xD *such* ah hier ^^ http://www.southpark.de/alleEpisoden/1311 ( http://goo.gl/CjL9v )
 
@p.lukas: Die US-Streitkräfte haben direkt nach ihrer Operation DNA-Proben von der Leiche Bin Ladens genommen um sicherzustellen, dass er es wirklich war.
 
@bananajoe111: Sie haben ihn dann aber auch nicht überführt, damit UNABHÄNGIGE Ärzte das verifiezieren können... nein sie haben ihn lieber gleich mal Seebestattet... sprich nichtmal 6Stunden nach seinem "Tod" ist die Leiche auch schon wieder verschwunden. Irgendwie riecht das tatsächlich etwas komisch. BTW wurde das Bild, das die CIA von der Liehce rausgegeben hat (angeblich) bereits am 19.04.2011 geleakt
 
Da sieht man wieder das Twitter am schnellsten ist. Dachte erst die tausende Meldungen seien Spaß weil keine Nachrichtenagentur darüber berichtet hat.
 
rm -f /bin/laden
 
@SpeedFleX: Wir sind hier auf einer Technik-News seite, auch "Nerds" dürfen hier mal lustig sein ;)
Sehr geil!!!
+ von mir.
MFG D4rk3n3mi3
 
@SpeedFleX: Da tuste auch gut dran. Immerhin ist das ein Terrorist. Er hätte früher oder später deinen Computer terrorisiert ^^
 
@DennisMoore: Die einzigen, die bisher die Computer terrorisieren, sitzen im Berlin und Washington.
 
@SpeedFleX: Na, für sowas brauchste schon sudo ^^
 
@BajK511: stimmt: sudo !!
 
@SpeedFleX: Richtig ;)
 
@SpeedFleX: Für die Jüngeren eher passend http://www.youtube.com/watch?v=0xpAqxH2Kzw
 
@SpeedFleX: You made my Day!
 
Ist eigentlich ein Armutszeugnis für die USA, dass Sie dafür fast 9,5 Jahre gebraucht haben...
 
@AlexKeller: eher das sie es nicht geschafft haben ihn lebendig zu schnappen. nun gibts doch nur wieder "rache" aktionen. man muss das feuer natürlich nochmal neu anfachen und so... sind nächstes jahr nicht wahlen?
 
@walterfreiwald: waer bestimmt anderst wenn sie ihn noch am leben haetten, oder? -.-
 
@-adrian-: das habe ich nicht gesagt...
 
@AlexKeller: fragt sich nur, wer wird der nächste Feind sein? Gadaffi? Denn ohne Feinbild kann die USA ja nicht leben...
 
@BachManiac: The next Osama Bin Laden :D Komm zum freien Casting
 
@BachManiac: Überlege dir mal was du da schreibst! Gadaffi hat sich doch selbst in den Fokus der USA und der anderen Nationen geschoben, indem er Krieg gegen sein eigenes Volk führt. Diesem Menschen würde ich noch nicht mal den Gang ins Exil gewähren. Die USA wäre wahrscheinlich froh Sie müssten keine Krieg führen angesichts der finanziellen Anspannung die es bei denen gibt. Schliesslich kostet Krieg nicht nur menschenleben sondern auch richtig Geld. Und davon hat die USA momentan nicht viel....
 
@rowdi75: "Die USA wäre wahrscheinlich froh Sie müssten keine Krieg führen". Müssen sie auch nicht, keiner zwingt sie dazu, Leute wie Gadaffi kann man von Amerika aus (und von hier eigentlich auch) ganz problemlos ignorieren, sie sind ganz weit weg. Es geht also beim besten Willen nicht um die Sicherheit der eigenen Bevölkerung, von der der Krieg finanziert wird. Das gleiche gilt im übrigen für die Verschwendung unserer Steuern in Afganistan.
 
@Link: Also ist es für dich in Ordnung wenn Diktatoren das eigene Volk abschlachten und die ganze Welt sieht zu? Sollen wir uns alle deshalb "Blind" stellen? Es ist doch wichtig das solchen Leuten einhalt geboten wird. Klar steckt des öfteren noch was anderes dahinter (z.B. Öl). Klar ist auch das es überall elend gibt. Man denke nur was man mit dem Geld, welches für Krieg ausgeben wird, gegen die Hungersnot vieler Menschen bewirken kann.
 
@Link: du vergisst dabei aber alle wirtschaftlichen aspekte, klar könnten wir ne mauer um deutschland oder amerika bauen und alles drum rum vergessen, das wird aber ein hartes leben, wir wollen ja was von denen. wir wollen öl, bananen, oliven, fisch, silizium, diamanten, urlaub..... wir haben halt in deutschland nicht wirklich viel an ressourcen, ausser unserem wissen. die amis wollen das genauso und daher sind wir heute eben auch für das ausland verantwortlich, wenns da nich läuft gehts bei uns evtl. auch abwärts. haste doch mitbekommen, dass die amis angst hatten, die japana würden jetz ihr geld aus amiland holen und die banken pleite machen, war zwar maßlos übertrieben aber so hängt heute halt alles zusammen. die aspekte bezüglich dem umgang mit menschen lass ich mal aussen vor.
 
@DataLohr: und was genau wollen wir aus Afganistan, wo unsere Soldaten seit Jahren stationiert sind? Wie lässt sich diese Verschwendung von Menschenleben und unseren Steuergeldern rechtfertigen? Wir brauchen auch keine Mauer um Deutschland oder USA, sondern vielleicht um einige wenige problematische Länder.
 
@Link: ja in dem fall brauchen wir halt doch eine um die usa ^^ es geht einfach darum, dass wir irgendwo angefangen haben uns mit dieser "hilfe" für andere länder zu profilieren und nun helfen wir nicht nur ländern wo wir wirklich stark von abhängig sind, sondern auch mal afganistan. das gehört aber auch viel zu diesem punkt mit den menschenrechten.
 
@rowdi75: Es ist nicht in Ordnung, funktioniert aber z.B. im Fall von China hervorragend und kein Land der Welt stört sich daran, weder Deutschland noch USA.
 
@DataLohr: Es ist ja nichts Schlimmes zu helfen, aber doch nicht bei der finanzieller Lage, in der Deutschland oder USA befinden (also chronisch Pleite), da sollten die Ausgaben für das Militär, welches hier wohl kaum benötigt wird, als erste reduziert werden.
 
@Link: wie ich oben schon mal schrieb, ein land ist erst pleite wenn kein anderes mehr bereit ist ihm geld zu leihen, und unser aktuelles wirtschaftssystem funktioniert eben so. es kommt auch immer nur drauf an wie du es darstellst. die gesamte welt ist derzeit auf wachstum aus, sonst gehts nicht, wachstum geht aber auch nicht unbegrenzt und wir sind schon hart am limit. was also passiert ist das staaten immer geld verlieren, an andere staaten und für die selbstverwaltung. wenn der staat leute bezahlt, die in deutschland arbeiten, müssten diese 100% ihres geldes zurück in die wirtschaft führen, aber sofort. da das nicht passiert bleibt auch immer geld irgendwo in der luft hängen, du weißt nie wo es genau ist oder wer es gerade hat. du kennst doch diese planbeispiele für einen perfekten wirtschaftskreislauf, nimm dieses beispiel und fahr mit nem 18t. Kettenbagger drüber, dann weißte wie unsere wirtschaft funktioniert und warum wir schulden machen können bis uns die ziffern zur darstellung der zahl ausgehen ^^ wir leihen uns einfach paar millionen von den usa, im gegenzug leihen die sich welches von uns und schon hat man geld, das es eigentlich nich gibt. dieses verliehene geld wollen wir ja mit zinsen zurück haben, und daher können wir uns das vorsorglich schon mal als guthaben vermerken, dann haben wir den geliehenen + verliehenen betrag + zinsen als guthaben, is das nich geil? :p
 
@rowdi75: nicht des öfteren, immer ! stehen wirtschaftliche interessen ganz oben bei den angriffskriegen der usa.komischerweise wird kein führer der usa dafuer zur rechenschaft gezogen wenn sie in ein land einfallen wo sie denken mal nen krieg anzuzetteln.
 
@DataLohr: na wenn es uns so gut geht, dann hätte ich (so wie die meisten wahrscheinlich auch) lieber Steuersenkungen statt sinnlose Ausgaben fürs Militär, vom ersteren kann ich mir wenigstens was kaufen.
 
@Link: ne kannste nich :p was willste dann mit den soldaten machen? wo sollen die arbeiten? was sollen die waffenfabriken herstellen? oder die zulieferer von denen? und dann kommt das nächste problem, wenn du mehr geld hast wir alles teurer, die unternehmen passen sich direkt mit an. wenns dann bei uns teurer wird beeinflusst das natürlich auch den aussenhandel, sonderpreise fürs ausland werden wegen höherer einkaufspreise ja auch steigen. kurbelt also vermutlich nur die inflation an und das ist wiederum für die wirtschaft insgesamt schlecht :p egal was du machst es ist falsch. du kannst nur einmal alles gegen die wand fahren lassen, was auch zwangsläufig in einem auf wachstum aufbauenden system passiert wenn es an die wachstumsgrenzen kommt und dann was neues machen. wird auch nich gehen weil die menschen scheiße sind und immer nur an sich denken, sozial ist kein wort was für menschen passt. ichs sags schon seit jahren, nur bauern bzw. selbstversorger können überleben. der staat kommt an seine grenzen und dann stehen alle allein da, dein wissen nützt dir nix mehr, weils keiner mehr braucht und dein gold oder die diamanten kannste auch nich als nahrungsmittel gebrauchen. sauberes trinkwasser wird knapper und immer mehr leute müssen von immer weniger flächen zum anbauen leben. es wird nahrungsmittel kriege geben und am ende fängt der krämpel wieder von vorne an... diese geld ausleiherei und solche sachen wie die ezb zögern die ganze sache nur heraus, ändern kann man das nur, wenn man das den menschen klar macht und die sich freiwillig ändern. aber sag mal einem das er seine millionen spenden soll, damit andere auch leben können...
 
@DataLohr: ich werde doch nicht weniger Geld ausgeben als vorher, sondern gezielter für Sachen, von denen ich persönlich was habe. Das Geld bekommt also statt der Waffenfabrik z.B. ein Autohersteller oder was weiß ich wer. Damit sind auch die Arbeitsplätze nicht weg, sondern eben wo anders.
 
@Link: nujo, wenn du das einstielst könnte das klappen. vll sollten wir uns da mal einbringen. aber weißte was mir grad auffällt, wenn deutschland dann keine armee mehr hat, was werden wohl unsere friedlichen nachbarn dann machen? das nahrungsmittel, land und so weiter knapp werden lässt sich ja nunmal nicht soo einfach verhindern und das immer mehr alte von immer weniger jungen versorgt werden müssen dürfte in andern ländern auch zur last werden. bestimmt greift uns frankreich als erstes an, die machen deutschland dann blitzkriegmäßig fertig, rauben, morden, plündern alles aus. also sollten wir das nochmal erst überlegen die menschen überall auf der welt sozialer zu bekommen und dann das millitär abschaffen.
 
@DataLohr: es geht auch nicht darum, dass Deutschland gar keine Armee haben soll, aber diese soll auf die Verteidigung des eigenen Landes optimiert werden (ob eine Armee tatsächlich nötig ist sei ertmal dahingestellt) und schon gar nicht in Afganistan oder sonst wo eingesetzt werden, es ist bestimmt billiger wenn sie zu Hause sitzen.
 
@rowdi75: die usa sind aber erst dann pleite, wenn alle anderen staaten ihnen kein geld mehr leihen wollen, egal wie viele bizillionen an schulden sie haben, sie kriegen immer noch was "geliehen". das budget für den krieg wird nach diese aktion eventuell sogar noch aufgestockt, jetz werden die letzten jahre erstma vergessen und man tritt diesen "erfolg" richtig schön breit, so hat dann das volk auch nix dagegen. das die amis ihre zukünftigen feinde eigentlich immer selbst an die macht bringen und ihnen waffen geben will ich jetz garnich ansprechen, genauso wie das die 56 bin laden brüder in amerika angesehene geschäftsleute sind die mit wissen der öffentlichkeit ihren bruder mit geld und waffen unterstützten :p
 
@AlexKeller: die anderen 9 Jahre hat er wohl keine Fahrradtour am 1. Mai gestartet...hat er jetzt davon...wenn er ausgerechnet an diesem Tag aus seinem Loch kriecht und ne Horde Amis ihm über den Weg laufen.
 
@AlexKeller: solange kann man halt krieg führen und geld verpulvern.
 
@AlexKeller[o8]: Unsinn, einem Mann wurde das Gesicht zerschossen und er wurde zeitnah als Bin Laden auf See bestattet. Diese Leiche soll und kann niemals untersucht werden. Die US-Regierung beschloss, der Welt die Leiche eines Bin Laden, der schon seit vielen Jahren nur noch in angeblich von ihm stammenden Tonaufzeichnungen "lebte", nun endlich zu präsentieren. Der neue "Haupt-Böse" der Welt wird demnächst im Iran "entdeckt" werden.
 
@AlexKeller: da stimme ich dir zu.wäre es um KOHLE gegangen,hätten die den schon viel früher geschnappt.Solange die kein provit daraus schlagen,lassen die sich zeit.
 
Das Terrornetzwerk ist viel zu verstrickt dafür, dass der Tod dieser Person viel ändern wird. Jetzt kommt bestimmt die Rache, etc.
 
@Blackspeed: Das stimmt, aber ohne den Führer wird jetzt zuerst einmal Panik ausbrechen bei den El Kaida. Vielleicht Nutzen das die Regierungen um ein Paar Leute Dingfest zu machen die auch grossen Einfluss haben! Werden sehen was diese Woche so alles geschiehct
 
@Edelasos: Das ist auch wahr. Man sollte auch nicht die 500 Gefangenen vergessen, welche aus dem Gefängnis geflohen sind. Gespannt dürfen wir auf jeden Fall sein.
 
@Edelasos: Es wurde doch schon vor Jahren geschrieben, dass es auf Osama als Anführer nicht wirklich ankommt. Die Struktur dieser Organisation habe sich geändert.
 
@William Thomas: Geschrieben wird viel in den Medien...was aber stimmt steht in den Sternen
 
@Blackspeed: Korrekt! Mit Verlaub, man stelle sich vor eine Spezialeinheit der Al-Quaida würde das Oberhaupt der Katholischen Kirche töten... Was würde passieren? *grübel*
Genau! Es würde ein neuer Papst "gekürt" werden und ein Großteil der westlichen Welt würde Vergeltung verlangen.
Ernsthaft, es wird immer von "Zivilisation" oder "wir sind zivilisiert" geredet, dabei handelt es sich bei der irdischen Bevölkerung doch bloß um einen verdammten, überdimensionalen Kindergarten. *kopfschüttel*
Aber um der Logik zu folgen: Idealismus (und genau für das steht der Name "Bin Laden") lässt sich nicht mit einer Person eliminieren.
 
@Blackspeed: Ja es wäre genau so als würde man in Deutschland den Bundespräsidenten erschiessen. Es wäre ein Schock würde Deutschland deswegen aber nicht zerstören oder lahmlegen. Bin Laden war in den letzten Jahren nicht viel mehr als ein spiritueller Führer, die Fäden und somit die Macht haben ganz andere.
 
Ohne Beweise, und Ohne Verdacht! Das ist ein kinoreifes Schauspiel der Amis ...
 
@Sighol: Bin voll deiner Meinung !
 
@Sighol: Laut DNA-Probe ist es BinLaden und es gibt Bilder seiner Leiche. Was willst du mehr?
 
@eppic: Ein Gerichtsverfahren bevor jemand durch die Armee hingerichtet wird?
 
@tinko: ein gerichtsverfahren ^^
 
@tinko: Stimmt, nächstes mal einfach anhalten das Feuergefecht und fragen ob er freundlicherweise mitkommt, um sich in einem Gerichtsverfahren zu äußern...
 
@ouzo: Bevor man beurteilt ob eine Festnahme möglich gewesen wäre, müssen wir vielleicht abwarten, bis die Details der Aktion bekannt werden. Wenn man mit 25 Leuten in scharfer Bewaffnung in die befestigte Villa einfällt, dann mag ein Blutbad unvermeidbar sein. Wir wissen noch gar nicht ob sie vorher überhaupt versucht haben, nichttödliche Kampfstoffe einzusetzen. Hier geht auf die Gelegenheit für einen öffentlichen Gerichtsprozess verloren, an den man sich noch in 20 Jahren erinnern würe.
 
@tinko: Sie suchen 10 Jahre nach ihm, haben ihn dann vor ihrer Nase und riskieren dann durch den Einsatz von nichttödlichen Kampfstoffen, dass er entwischt und sie dann nochmal 10 Jahre oder länger nach ihm suchen müssen?
 
@ouzo: Man wird wohl ein Gebiet so abriegeln können, dass einem keiner wegläuft. Schießen kann man am Ende immer noch. Und wie wertvoll die Festnahme von Bin Laden strategisch ist, ist eh fraglich.
 
@tinko: Jetzt packst du zwei gegensätzliche Aussagen in einen Post.
 
@tinko: Ein Gerichtsverfahren in den USA mit der sicheren Todesstrafe? Das stachelt doch erst recht die Terroristen an. Dann lieber gleich wechpusten.
 
@eppic: Manchem kann man die Leiche auch vor die Füsse legen und sie glauben immernoch an eine CIA-Verschwörung. Frei nach dem Motto"meine Meinung steht fest, verwirren sie mich bitte nicht mit Tatsachen".
 
@silvio.elis: Die Amis schrecken auch vor präparierten Leichen nicht zurück ! Man muß ja versuchen, verlorengegangenes Vertrauen wiederherzustellen !
Man hat ja genügend Special Effect - Profis !
 
@silvio.elis: p.s. vor die füße legen wird nicht funktioniert. die amis haben die leiche im meer versenkt. die cia hat niemals nie die wahrheit gesagt. jeder krieg der amis basiert auf einer lüge der cia.
 
@eppic: wo sind die Bilder ?
 
@eppic: Welche Bilder? Das Fakebild vom park. TV?
http://goo.gl/kJGrD
 
@eppic: Und woher haben sie das DNS-Vergleichsmaterial?
 
@Kahless: vorher mit seiner Genehmigung erbeten !
 
@eppic[re:2]: Bisher nur ein gefälschtes, was seit 2007 im Web kursiert. MfG
 
@eppic: welche bilder meinst du bitteschön?
 
Vorgestern ein Paar von Ghadafis Verwandten und Heute nun der Terrorfürst! Das ist einmal ein guter Wochenstart :)
 
@Edelasos: Ja, es ist toll, wenn Menschen sterben.
 
@bgmnt: jap deutschland hätte dem armen wicht lieber asyl gewähren sollen.
 
@bgmnt: Ehm...Ich bin auch nicht dafür, aber bei diesen Leuten?...was würdest du mit ihm machen? Lebenslang hinter Gitter? Toll....in Europa sind die Gefängisse schon bald Hotels was die Zimmereinrichtung Betrifft
 
@Edelasos: Es geht mir schlicht darum, daß schrecklich aufgeschriehen wird, wenn ein "westlicher" Soldat für "terroristische" Propgandasendungen hingerichtet wird. Aber sobald Hussein gehängt wird, ist alles schick (die Aufnahmen wurden natürlich illegal gemacht und verbreitet, na klar). Einerseits soll alles Menschenleben gleich wert sein, andererseits sieht man hier doch, wie ungleich menschliches Leben bewertet wird.
Ich bin einfach der Überzeugung, daß auch Osama seine Gründe dafür hatte. Ob wir diese als gerechtfertigt sehen sei dahingestellt. Er sah es ja bestimmt auch nicht als gerechtfertigt an, daß die Vereinigten Staaten wegen des Öls im Irak einmaschieren. Letztendlich wurde Al-Qaida von den Amerikanern mit aufgebaut und gegen die Sowjets verheizt. Es hängt eben eine lange, lange Geschichte hinter diesem "Dschihad", die aufzuarbeiten lange dauern würde (ich selbst kenne auch nicht alles und habe mich dahingehend nur sporadisch informiert). Wie schon gesagt, es gibt zwei Seiten der Medaille, und wir hier im Westen kennen nur die westliche.
Ich möchte "terroristische" Anschläge jetzt nicht schönreden, aber ob nun Flugzeuge in Häuser gelenkt werden, oder Raketen "aus versehen" in zivile Ortschaften, letztendlich trifft es die gleichen. Aus meiner Sicht sind viele, besonders auch aktuelle Akte westlicher Mächte oder derer Verbündeten Terrorakte, oder zumindest mit diesen gleichstellbar (bestes Beispiel: Israel), aber diese werden mit anderen Worten belegt und somit gerechtfertigt.
Wie dem auch sei, hier wird mit zweierlei Maß gemessen, und das ist meines Erachtens nicht gerechtfertigt. Jeder der die Todesstrafe fordert sollte auch bedenken, daß es urplötzlich ihn selbst treffen könnte (gibt genügend Fälle für "falsche" Hinrichtungen). Und jeder sollte sich ein wenig mit dem Thema "Terrorismus" auseinandersetzen und fragen, ob er an derselben Stelle nicht auch so gehandelt haben könnte (dazu noch ein paar Stichworte: Che Guevara, Widerstand gegen Nationalsozialisten). "Ein Terrorist für die einen, ist ein Freiheitskämpfer für die anderen".
 
@Edelasos: Auch eine ständige Wiederholung macht diese extrem schwache "Argumentation" nicht besser. Ich möchte dich mal sehen, wie du 20+ Jahre oder so im Bau hockst. Da ist es dann ziemlich scheißegal, ob deine Zelle nun mehr oder weniger "schick" ist. Freiheitsentzug an sich ist wohl schon übel genug, wenn man dann auch noch gezielt spezielle "Unannehmlichkeiten" oben draufsetzt - wie du es ja offenbar forderst - geht das ganz, ganz schnell sogar in Richtung Folter. Denk mal drüber nach.
 
@DON666: Das mag sein, aber ich möchte dich einmal sehen, wenn bei Anschlägen deine ganze Familie ausgelöscht wird...Kinder, Frau usw...dann würdest du Ihn wohl auch Lieber Tod sehen....desweiteren ist das Risiko bei einigen Personen viel zu gross, um Sie einfach in eine Zelle zu stecken
 
@Edelasos: Dann wollen wir Dich mal sehen, wenn die Amerikaner fröhlich in Dein Land einmaschieren und es besetzen, und aus Versehen eine ihrer Bomben in Deinem Haus landet und Kinder, Frau, Deine ganze Familie ausgelöscht wird. Dann würdest Du die Amerikaner auch lieber tot sehen. Desweiteren ist das Risiko bei einigen Nationen viel zu groß, um einfach auf Abmachungen und Menschenrechte zu vertrauen.
 
@Edelasos: klingt hart aber ich würde dir zustimmen :p
 
@DataLohr: Immer diese zwei Seiten der Medaille. Schön, wie der Tod von den "Bösen" nicht nur hingenommen, sondern sogar als fröhlich feierliches Ereignis regelrecht begrüßt wird. Aber hey, es sind die Bösen. Böse haben keine Eltern oder Familie, und ganz besonders haben Böse keine Gründe böses zu tun, deshalb sind sie ja böse. Wenn sie sterben, ist die Welt ein besserer Ort. Ach, bevor ich es vergesse: Wenn Böse jemanden töten ist es böse, wenn aber Böse getötet werden, ist es gut. Hoffentlich kennt hier jeder seinen Wert.
 
@bgmnt: menschen sind halt arschlöcher und gut und böse sind sowieso nur bezeichnungen, die je nach blinkwinkel variieren.
 
@DataLohr: Ach, wirklich? Wäre mir nicht aufgefallen, hättest Du es nicht erwähnt.
 
@DataLohr: Ich stimm ihm auch zu.
 
@Edelasos: kleine kinder wegbomben, was für helden.
 
Man sagt ja, dass er sich mit richtiger Adresse bei PSN angemeldet hat und deswegen gefunden wurde.
 
@nodq: Man munkelt, sein iPhone ist Osama zum Verhängnis geworden...
 
guten morgen allerseits. ach bin laden ist tot? na das ist ja was^^ danke winfuture .-D
 
Ich werde eine Gedenkminute abhalten.
......
Ich spiel doch lieber Starcraft.
 
Obama ist schon seit mehreren Jahren Tod. Die offiziellen Medien sind doch echt das allerletzte!
 
@tobiasndw: Hast du das in deinen Verschwörungstheorien Foren gelesen?
 
@JacksBauer: ne, da ist meistens nich viel dran
 
zu früh am morgen ^^ _Osama_ meinte ich natürlich!!
 
@tobiasndw: Ach hätte ich doch damals auch die rote Pille von Morpheus genommen und nicht die blaue...
 
@silvio.elis: gibts doch heute an jeder strassenecke ;) frag tobiasndw doch mal wo er sein zeugs her bekommt ;)
 
http://www.youtube.com/watch?v=BtTt_M17xqo
 
Ohne Gerichtsverhandlung? Oder kam es bei der Festnahme zu kämpfen?
 
@ThreeM: Ja kam es.
 
@ThreeM: Also der Ort der Festnamme sah auf den Bildern aus dem amerikanischen Fernsehen ziemlich mitgenommen aus. Aber es ist fraglich, ob man es nicht etwas darauf angelegt hat.
 
@ThreeM: gerichtsverhandlung? die USA schießt erst Leute tot und stellt dann die Fragen...
 
@Rikibu: Und Deutschland nicht oder was? lol
 
@ThreeM: Die werden die Soldaten bestimmt nicht zu Kaffee und Kuchen eingeladen haben als die aufgetaucht sind.
 
Endlich haben Sie denn Oberterroristen gefasst/elimiert! Klar wird vermutlich eine Welle von Vergeltungsaktionen seitens Al Kaida erfolgen! Deshalb sollten wir uns trotz allem nicht verstecken und mutig dagegen angehen. Ich finde es richtig dass die USA so gehandelt hat. Wenn das 2001 bei uns passiert wäre würden wir ebenfalls alle eine gewisse Genugtuung empfinden.
 
@rowdi75: So ist es. Und genau das ist auch das Problem. Uns ist es nicht passiert, deshalb fällt es auch einigen so leicht die Amis zu verurteilen.
 
@rowdi75: Allerdings, und das muss man bei aller Liebe sagen, hat die USA sich den Zorn Osamas doch selbst zugezogen. Genauso wie es die USA schon bei Ayatollah Khomeini und Saddam Hussein tat. ERst Freund, dann Spinnefeind. Solange die USA gewisse Leute für sich nutzen kann, sind diese gut genug um die amerikanische Drecksarbeit zu machen. Übernacht dann dann der Sinneswandel und der einstige Freund wird bekämpft... die USA ist diesbezügl. so durchschaubar...
 
@Rikibu: Klar sind Sie durchschaubar. Welche Nation bzw. welcher Mensch handelt nicht nach "Was nutzt es mir oder wo schadet es mir". Davon kann sich keiner ausnehmen. Das Problem mit dem Terrorismus ist immer das gleiche. Die Unschuldigen müssen dran glauben. Die gehen nicht gezielt auf die Leute los die Sie sprichwörtlich "VERAR...." haben. Ich hoffe das das moderne "Kreuzrittertum" bald ein Ende hat.
 
@rowdi75: Also ich glaube noch daran, dass die Menschheit balt kapiert dass kein Volk per se schlecht ist und dass es überall gute und schlechte Menschen gibt.
 
@silvio.elis: Volltreffer! Genauso ist es und nicht anders!
 
@Rikibu: Laut dieser Logik wäre auch das Mädchen im Minirock zu vergewaltigen. Ich weiß dass du das nicht so meintest, es ist trotzdem vergleichbar. Selbst wenn die USA schuld an Osamas Zorn sind, ist das noch lange kein Grund Menschen zu ermorden. Übrigens prüfen auch die Afghanen jeden Tag wer ihre Verbündeten sind.
 
@rowdi75: Ihr wisst aber schon wer oder was die "Al Kaida" ist und wer das ganze ins Leben gerufen hat?! Richtig, die Ammis.
Immernoch von akuter und echter Terrorgefahr auszugehen zeugt einfach von Blindheit.
 
@ichmagcomputer: Die Amerikaner haben die Taliban unterstützt, nicht die "Al Kaida". Diese wurde von Bin Laden ins Leben gerufen, dabei soll er auch seine Kontakte aus der Zeit von Afghanistan genutzt haben.
 
@William Thomas: Die CIA hat Al Kaida erschaffen. Selbst der Begriff "Al Kaida" stammt vom CIA. Dass Die Amis die Taliban unterstützt haben stimmt jedoch.
 
Also wenn ich all meine Kommentare hier zusammenzähle, hab ich mindestens über 10000 Anschläge... jetzt feiert sich die USA auch noch als Weltretter- und Verbesserer... ich geh schon ma kotzen...
 
Foxnews: http://fxn.ws/laja5R - CNN: http://bit.ly/jswa6h - judicialwatch.org: http://bit.ly/kEvkmR - New York Times: http://nyti.ms/lmHShs - Radiointerview Radio Fresh Air mit Robert Baer, ex-CIA: http://bit.ly/lTcdAC - Pakistanischer Präsident Asif Ali Zadari in NBCs Meet the press vom 10. Mai 2009: http://bit.ly/iw66d3 - Veterans Today: http://bit.ly/lK3KX0 | http://bit.ly/mh9I4R - Washington Times: http://bit.ly/kh8poG
 
tja, da isser tot der idiot
 
@KlausM: lass den ma tot sein. Müsste auch seine Größte sorge im Moment sein ;)
 
@KlausM: Welcher von den dreien die uns im Laufe der Jahre präsentiert wurden?
 
also ich habs im radio gehört ;)
 
Inzwischen stellte sich heraus, dass Twitter beim Tod von Osama bin Laden mehr oder weniger live dabei war....wie toll, gut das es die Social Networks gibt, sonst würde man so eine Nachricht ja sicher nie erfahren.
 
hmm also irgenwie find ich das ganze seltsam vorallem die Aussage in verschieden Artikel im Netz. "Wenig später melden US-Regierungsmitglieder, die Leiche wurde auf See bestattet."
 
@la_Tensor:
Ja, das mit "Auf See bestattet" ist schon etwas verwunderlich...keine Obduktion ect. ? Warum sofort und nicht paar Tage später ? Wird den Verschwörungstheoretikern wieder massig Material liefern...zurecht ?
 
@movieking: Er soll nach islamischer Tradition beerdigt werden was eine Beerdigung innerhalb von 24h einschließt. Und Seebestattung sicherlich, damit sein Grab nicht als Pilgerstätte dient.
 
@ouzo:
Das mit 24h ist eine Vorgabe von der auch abgewichen werden kann. Und selbst wenn man sich peniebel daran halten würde könnte man die 24h komplett ausnutzen (Vertifizierung durch unabhändige, Obduktion ect...die ja auch theoretisch gegen den Islam verstößt). Das super-schnelle sieht halt nach Verschleierung ect. aus. Verlangt ja keiner das er aufgebart neben dem Washington Monument endgelagert wird.
 
@movieking: In den nächsten Tagen soll eine Bestätigung folgen, da eine Gentestanalyse ansteht. Ok, Verschwörung hin oder her, die USA macht den Test.
 
bestimmt bedauern irgendwo ein paar atomkraftgegner den hässlichen vogel!!
 
Naja wer weiß ob das so stimmt..... Mr. President brauch doch mittlerweile ERFOLGE!!!!!!! um die stimme vom Volk zu bleiben...
 
Un die Amis stehn auf den Straßen und schreien USA USA USA! Natürlich verständlich aber trotzdem hab ich ein schales gefühl, nur ich?
 
@brnd: Nee, geht mir genauso. Das ganze hat so was primitiv-martialisches, das überhaupt nicht in meine Vorstellung einer "modernen Welt" passen will.
 
@DON666: genau das mein ich! naja, die amis sind ja auch von der todessatrafe noch mehrheitlich überzeugt. und davon, dass jeder das verfassungsmäßige recht haben muss sich zu bewaffnen. und davon, dass eine allgemeine sozialversicherung dem kommunismus gleichzusetzen ist...jaja ich weiß schon, es gibt nicht DEN ami oder DEN deutschen ^^
 
@brnd:
Warum ? Es wird ja nicht über den Tod von unschuldigen gejubelt wie es die Gegenseite ständig macht. Klar ist das nicht die feine Art aber besonders betrübt bin ich dadurch nicht. Er war keine Zivilperson sondern Kopf eines Terror-Netzwerkes.
 
@movieking: Soll das eine Anspielung auf die Bilder vom Gaza-Streifen sein, die Menschen zeigten die am 9/11 jubelten? Die Sache wurde für meinen Geschmack zu sehr aufgebauscht.
 
@brnd: Warst wohl nie auf einen Fussball spiel wenn Deutschland gewinnt?
 
@SpeedFleX: denke mal fußballfans sind auf der ganzen welt ähnlch erleuchtet ;D
 
@brnd: Stimmt^^
 
@brnd: Mit Dingen wie "Nationalstolz" kamen wir hierzulande noch nie so zurecht.
 
@William Thomas: das hat nix damit zu tun! Fußball und der Tot eines (gut, er ist verhasst) Menschen zu vergleichen ist genauso... naja... Es geht hier immer noch um einen Menschen... Den Tod so zu feiern, find ich primitiv...
 
@Magguz: brnd schrieb etwas von Fußball, ich dagegen nicht.
 
@William Thomas: Speedflex hats geschrieben... das war auch nicht explizit auf dich gerichtet! bei dir kritisiere ich eher deine Meinung, dass man den Tod eines Menschen mit Nationalstolz begrüßen sollte...
 
um so mehr davon berichten umso mehr kann man es in frage stellen;)
 
Die Amis erlegen den seit 10 jahren gesuchten ObL und nehmen nicht mal die Leiche mit? Die soll ja schon nach Tradition im Meer bestattet worden sein. Irgendwie stinkt das alles.
 
@mcbit: Ich verstehe nicht ganz den Grund warum die Amis es faken sollten und vor allem WIE sollten die Amis diese Lüge aufrecht erhalten?! Spätestens heute abend würde Osama verkünden, dass es eine Lüge ist... Wie wollt ihr da schon wieder eine Verschwörung für möglich halten O_o
 
@Magguz: ObL hat für mich den Status eines Steigbügelhalters. Seine ganze Familie ist eng mit der Bush - Familie. Brot und Spielw für das Volk. Mir kann doch keiner erzählen, dass es 10 Jahre dauert, in einer mäßig bewohnten Gegend jemanden zu finden.
 
@mcbit: jaja, die verschwörungstheorien... Die Leute die immer mehr sehen wollen, als man sehen kann...
 
@Magguz: er ist schon lange tot, also kann er es nicht "spätestens heute abend" verkünden.
 
nun werden wohl schnell die spuren verwischt:
"SPIEGEL_TopSPIEGEL ONLINE Top

+++Liveticker+++: US-Militär soll Bin Laden auf See bestattet haben http://bit.ly/jYUrfg
 
@rotti1970: Kaum tod und schon im Meer bestattet? Das riecht nach Täuschen und Lügen.
 
@rotti1970: Sag ich doch, da stinkt was.
 
@rotti1970: das geile - geshoppte - Bild setzt dem Ganzen aber noch die Krone auf
 
Wer nicht einmal live am Ground Zero gestanden ist, sollte sich jeglichen Contra zu dieser Sache sparen!
 
@Lecter: Kontra? Sorry, aber die Sache stinkt doch zum Himmel. Außerdem muss ich nicht am GZ stehen, um Terror nicht gut zu finden. Trotzdem muss ich nicht alles vorbehaltlos glauben.
 
@Lecter: Jo, ich war öfters beim WTC vor der Katastrope und auch danach. Das ausmaß kann man sich gar nicht vorstellen wenn man nicht dort war.
 
@Lecter: warum sollte ich meine Meinung nicht äußern? gibts da irgendwelche Gründe?
 
Herrlich, immer weg mit dem Pack! War bestimmt ein riesen Spaß für die Schützen.
 
@janeisklar: Wie man sieht... http://tinyurl.com/5rboms5
 
@Lecter: ist das echt? Woher der Link?
 
@Lecter: der sieht aba unecht aus.
 
@Lecter: fake: http://goo.gl/kJGrD
 
@Lecter: Das Hab ich mir in Photoshop auch gerade zusammengebastelt, noch bevor ich deinen Link gesehen hatte :)
Wenn das das offizielle Beweisfoto sein soll, dann haben Sie jetzt schon verloren.
 
Und wer ist nun Feindbild?
 
@mcbit: Oh, sehr schwierige Frage, wirklich sehr schwierig.....muss ich lange überlegen......kommt bestimmt gleich.......wie wäre es mit ....Gaddafi (also das Pack in Libyen)? oder die anderen muslimischen Extremisten?

Weiß ja wie es gemeint war, passte aber nicht.
 
Und wenn ich jetzt sage: Im Himmel, da ist Jahrmarkt! Dann glauben das auch alle? Oder brauche ich dafür auch die große Medienunterstützung, um euch davon zu überzeugen? Praise Jah the Lord of us.
 
Ich glaub kein Wort
 
Ich frage mich gerade was die Todesnachricht Bin Ladens bei WinFuture zu suchen hat? Soviel hat der Mann nun wirklich nicht mit der Computertechnik zu tun gehabt, daß er hier ein Meldung wert ist.
 
@Schrubber: Alles was Klicks bringt wird bei wf gnadenlos hergenommen. Von der tollen Hochzeit am Wochenende wurden wir auch wf ja auch nicht verschont. Und nachdem all diese emen null mit it tun haben, sagt man halt, Thema a oder Thema bewegt das Internet und schafft so künstlich einen Bezug.
 
@Schrubber: Wenn diese News so unwichtig ist, warum wird sie dann angeklickt und kommentiert?
 
Auf Leute, der Threat könnte es schaffen länger zu werden, als wenn Apple News kommen! Ich drücke die Daumen!
 
@janeisklar: "Osama Bin Laden mit Apple iPad in der Hand von amerikanischen Elitemicrosoftfanboyskämpfern erschossen" ;-) muhahahahahahaha...
 
Ich frag mich wieso sie ihn jetzt schon erschossen haben. Ich mein, die Wahl ist doch erst nächstes Jahr? ;-)
 
@alh6666: Vor der Wahl dwr Wahlkampf. Die Erklärung Obamas hörte sich an, als ob er persönlich bin Laden gesucht ubd erledigt hat.
 
wo sind beweisbilder? Auf CNN, FoxNews, RTL nichts wird gezeigt... Und wennschon, die Anschläge gehen erst jetzt richtig los. Zudem wurde vor einigen Tagen Gaddafis Sohn getötet. Da muss sich Amerika nicht über Terroranschläge wundern.
 
@RoyalFella: Als ob solche Organisationen ernsthaft einen Vorwand für einen Anschlag bräuchten.
 
Was hab ich jetzt davon, das er tot ist, nix - bin deswegen auch nicht reicher (ausser an Wissen)
 
Wenn die Meldung wahr ist, dann wäre von einem fairen Prozess keine Spur zu sehen. Nun wäre die Verschwörung perfekt (für alle Minusklicker, ich schrieb im Konjunktiv).
 
jetzt wird wieder die usa gefeiert ohne ende. nen beweis für den tot gibt es nicht da die us truppen den leichnam laut spiegel im meer bestattet haben sollen...als ob..
 
@Otacon2002: war auch mein gedanke... ich weiss nicht.. hört sich irgendwie faul an. Wieso gerade getötet? Wieso im Meer bestattet? Das war der meistgesuchte Mann Weltweit und die schmeissen ihn einfach so weg?
 
@RoyalFella: hehe schmeißen^^. mal abwarten bis die ersten plausiblen theorien kommen:)
 
@Otacon2002: und das Bild das zurzeit weltweit gezeigt wird ist ein fake! http://www.blick.ch/news/ausland/bild-von-totem-osama-ist-eine-faelschung-171639
 
@RoyalFella: :-D. mit so nem scheiß überschatten die die deutsche meisterschaft des bvb:)
 
Ich behaupte einfach mal, dass er nicht tot ist, zumal die Beweisbilder fehlen und auch dann immer noch Zweifel bestehen. Dafür sind mir die Amis zu link.
 
@hausratte: Tot kann er schon sein, die Frage ist nur ob er so gestorben ist wie die Regierung es behauptet. Der jüngste war er ja auch nicht mehr. Da die angebliche Leiche direkt entsorgt wurd werden wir die Wahrheit wohl wie so oft nie erfahren, aber zumindest die amerikanische Bevölkerung scheint sich da eh nicht für zu interessieren.
 
Counter Terrorists Win!
 
@Daramann: dann auf in die nächste runde
 
Ich glaub nicht dran. :)
 
@addicT*: na dann... und warum? Wie hälst du es für möglich, dass die USA diese Lüge aufrecht erhalten können?
 
@Magguz: Die story klingt in der tat sehr merkwürdig. wir haben ihn getötet, kurz noch dns abgeglichen und ihn dann schnell im Meer versenkt. Jegliche beweise, fehlanzeige Das stinkt doch gewaltig. Ich vermute sie haben ihn in Gefangenschaft genommen.damit Leute da nicht auf die Idee kommen mit Gerichtsverfahren und Co, haben se gesagt der ist tot. Nu können sie mit ihm machen was sie wollen. Foltern, quälen, infos rausquetschen. Und am Schluss bringen sie ihn dann um.
 
@balini: Oder er hat seine Aufgabe erledigt (als Feinsbild und Grund für alkes) und lebt von nun an ohne Bart irgendwo inkognito.
 
@mcbit: Oder so, Fakt is ich glaube die Meldung erst, wenn hier Beweise gezeigt werden. Jeden bescheuerten Luftangriff zeigen die Amis stolz der Welt, und bei so ner Sache bleiben sie Beweise schuldig.
 
@Magguz: Ganz einfach. Sie behaupten, Osama getötet zu haben und "vernichten", noch bevor irgendwelche unangenehmen Fragen gestellt werden können sämtliche Beweise - und das auf einer komplett bescheuerten Art und Weise. Sorry, aber wer glaubt denn sowas blödes?
Hinzu kommt, dass das angebliche "Beweisbild" schon mehrere Jahre alt ist (siehe http://bit.ly/jhL5qD) und aufs neue beweist, dass die Amis vorallem eins gut können: sich abenteuerliche Geschichten ausdenken.
Und wie ich es für möglich halten kann, dass die USA Lügen aufrecht erhalten können, ist doch wohl hoffentlich keine ernsthafe Frage, oder? Ich meine, auf Guantanamo waren ausschließlich echte Terroristen inhaftiert, die niemals gefoltert oder gequält wurden und Alcatraz ist ausbruchsicher. *koppschüttel*
 
@addicT*: 1. Das angebliche Beweisbild ist von der Presse ausgekramt worden und ist keineswegs offiziell... 2. Guantanamo ist wohl ein ganz anderes kaliber... Wie denkst du, will die USA vermeiden das Osama sich vor die Kameras von Al Jazira stellt und sagt, wir haben heute den 2.5.2011 und wie sie sehen, lebe ich noch! Immer diese Theoretiker die in allem eine Verschwörung sehen wollen... *Kopfschüttel*
 
@Magguz: Natürlich wollen die USA nicht, dass er sich vor den Kameras Al Jaziras zeigt... Sie haben schließlich schon 2008 behauptet, er sei tot. Und was war? Keine 8 Wochen später "grüßte" er die Welt mit neuen Videobotschaften.
Ich bin ganz sicher kein Verschwörungstheoretiker. Ich glaube einfach nicht jeden Mist, den man mir vorsetzt - ganz einfach.
 
was ist eigentlich der rekord der beitragsanzahl? wf...weiß das jmd von euch?
 
@Otacon2002: Na bei Apple News geht es gern mal auf die 300 und mehr zu.
 
@balini: da ja apple und terror hier und da zusammen passt könnte man das ja mal überbieten und auf die 500 losgehen:)
 
@Otacon2002: Und der Sinn dahinter?
 
@balini: wie so oft...keinen
 
@Otacon2002: Ah so, na ich persönlich hab lieber 100 konstruktive Kommentare als 500 Müll Kommentare ;-)
 
@balini: dazu ist es aber schon seit 150 kommentaren zu spät
 
ich bin nicht für terrorismus, aber warum waren us soldaten beteiligt? den auch pakistan hat solche spezialkräfte. wolten die usa sicher stellen das er getötet wird. damit ihre verbrechen weiterhin verschleiert werden? ein inditz ist der kopfschuss, der auf gezieltes töten hinweist.
 
@MxH: Die Frage wurde in den Medien schon beantwortet...
 
nicht ausreichend... warum waren us soldaten dort? pakistan ist eion suveräner staat. es ist nicht aufgabe der us soldaten kriminelle in anderen ländern zu fangen. es sieht sehr danach aus das man sicherstellen wolte das er auf JEDEN fall stirbt. ich mag die usa in jeder hinsicht nicht, da sie ebend mit solchen aktionen zeigen das sie andere nur beherschen wollen.
 
@MxH: ja toll... Weil du die USA nicht leiden kannst (ich im übrigen auch nicht), kannst du nur irrational denken? Ich denke auch, dass es noch von Pakistan aus böse Worte geben wird, aber der Grund ist, dass die USA wollten, dass so wenig Länder wie möglich von der Operation wissen... Ist auch nachzuvollziehen... Obs politisch in Ordnung geht, denke ich eher nicht... Aber so konnten die USA sicherstellen, das keine Osama Sympathisanten ihn warnen können...
 
@MxH: Pakistan und die USA sind was die Bekämpfung Terroristischen Organistationen angeht Allierte, dennoch und das weiss Pakistan auch haben sie viele Lecks. Auch durch die Dokumente von Wikileaks kann man herrauslesen das Pakistan und USA zusammen arbeiten.
 
ob alliierte oder nicht, spielt keine rolle. us soldaten haben bei sowas keine berechtigung was zu tun, da terrorismus in erster line eine straftat ist und kein krieg in dem sin. wer das gut heist ist auch dafür das die bundeswehr im inneren eingesetzt wird. weil es im grunde nix anderes ist.
 
@MxH: ach du lieber gott und wenn US Streitkräfte Japan bei der Erdbeben Katastrophe helfen machen Sie sich auch Strafbar? Es heißt nicht ohne Grund: Krieg gegen den Terrorismus
 
@MxH: stimmt... in manchen Dingen würde ich es wirklich für gut empfinden, wenn die Bundeswehr im inneren agieren dürfte... Humanitär natürlich nur ;)
 
@SpeedFleX: Deren Geheimdienst ist wohl zeitweise ein Problem.
 
Ist das Dreckschwein endlich tot.!? Wird ja langsam mal Zeit.......... ich finde es in es aus den unterschiedlichsten Gründen großartig und in erster Linie ist ein Mörder und sog. "Gotteskrieger" eliminiert. Tolle Militäraktion- rein-Kopfschuss-raus...........
 
@keiflin1: Ich glaub nicht dran. Das "Gespenst" Osama Bin Laden ist viel zu wertvoll um die Masse damit lenken zu können.
 
@ichmagcomputer: so isses
 
@keiflin1: du glaubst auch an den osterhasen wa ^^
 
@asd332222:
Ich glaube an die Überlegenheit der Vernunft, der Bildung, der Trennung von Staat und Religion, der Gleichstellung von Mann und Frau, unserer Verfassung und natürlich an die Macht der Bilder. Und ich glaube an die Freiheit des Individuums, das sich nicht religiös-fanatischen Strukturen unterzuordnen hat. Über den Osterhasen habe ich noch nie so richtig nachgedacht....:)
 
@keiflin1: was hat das jetz damit zu tun...
 
@asd332222:
Wenn das so ist, dann empfehle ich das hier:

http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article13317626/Ideologie-der-Macht.html

Es geht ja nicht um die Tötung eines einzelnen Verblendeten, sondern um die faschistoide Ideologie die bin Laden vertreten hat.
 
@keiflin1: welche Verfassung? Lies Art. 146 GG!
 
@keiflin1: Nachrichtenlesen ist nicht so dein Ding, oder? Rein - 40 minütiges chaotisches Sperrfeuer - raus.
 
@lutschboy:
gääähn...........
 
naja wers glaubt...
 
Das US-Volk ist genau so schuld wie die Politik. Ich glaube was 2001 Passiert ist lag an der Wirtschaftskrise die von den US-Banken verursacht wurden. Die USA können immer machen was sie wollen und vor Angst haltet jeder seine Klappe (Ist das Frieden).
 
@DaywalkerX[50]: Das Volk der USA ist nicht schuld.
 
@kruemel0204: Wenn als Bürger eines landes gut findet was Politik macht ist genau so schuld.
 
>>Der Leichnam des getöteten Al-Kaida-Führers Osama bin Laden ist auf See bestattet worden<< ich brech ab... so ein bullshit
 
@asd332222: Bei der Beisetzung dieses Typen, auf seinen unsäglichen Glauben Rücksicht zu nehmen, kommt eigentlich einer Selbstdemütigung der USA gleich. Im alten Rom hätte man ihn jedenfalls von einem Felsen gestoßen, danach an einem Haken durch die Stadt geschleift und ihn am Schluss in den Fluss geworfen.
 
@Heimwerkerkönig: Bis auf ein paar Erungenschaften trennt uns ja nicht viel zum Neandertaler, oder nicht?
 
@Blackspeed: Neandertaler? Ich sprach vom Kulturvolk der Römer...
 
Ein V o l l d e p p weniger. Next stop, Tripolis ^^
 
Auge um Auge bis die ganze Welt erblindet.
 
Wieso macht die EU hier die Fresse nicht auf wie bei der Türkei und Apo PKK-Chef? Ein Gerichtlicher Todesurteil wer nicht zeitgemäße. Der 3 Weltkrieg wird kommen wenn so weiter geht.
 
wer an diese story glaubt, dass bin laden die 2 Türmer mit 20 x 1,1m dicke stahlträger wie pulver verschwanden , W7(CIA-Buros) von selbst herunterkammen, Pennsylvania Kindergarten wo nichts als ein loch zu sehen war und pentagon, wo ganz klar eine mq1 predator drohne reiggeflogen ist, ist so dumm wie ein stück holz. das ist doch theater, alle wissen um diese lüge, machen aber mit, weil der untergang usa auch deren untergang bedeuten würde. usa hat schulden und kein mensch hat daran interesse, das land kaputt zu machen. noch nicht mal die chinesen. allein Mahmud Ahmadinedschad hatte den Mut über diese Genozid Lüge zu sprechen.
 
@taxishop: Ja, Ahmadinejad, diese moralische Leuchte, die bei Wahlen besch... und dann die eigene Bevölkerung niederprügeln lässt, bloß um sich und seine Fanatiker an der Macht zu halten. Da hast du dir ja ein prächtiges Vorbild erwählt, um deine Thesen zu untermauern ...
 
@taxishop: Da muss ich dem Heimwerkerkönig - der mir ansonsten eine viel zu extreme Vernichtungsdoktrin vertritt - dann doch mal Recht geben: Eine bescheuerte Verschwörungstheorie mit den Worten eines komplett bekloppten "Führers" zu stützen, grenzt schon an Debilität, sorry.
 
Is wieder Wahl in USA oder watt? Vor 2 Jahren war er doch schon mal tot.

http://www.bild.de/politik/ausland/osama-bin-laden/tot-wirbel-um-foto-17684970.bild.html
 
@Shakti: Ja, ist Wahl. Darum ist die Leiche auch direkt über Bord geschmissen worden, und man ist nicht wie sonst üblich bei den Amis unter Gelächter mit einem Panzer drüber gefahren. So ganz ohne Leiche fällt dann auch keinem zu Hause auf dass Bin Laden schon länger zb krankheitsbedingt tot war. Und die Amis rennen jubelnd durch die Straßen und schießen in die Luft und freuen sich über den angeblichen Mord an einer Person, die weit weniger Menschen getötet hat, als die Amis in ihren Rachefeldzügen selbst. Aber hey, die Propaganda zieht, keiner stellt Fragen, alle am feiern, der Wahlerfolg ist sicher.
 
@lutschboy: Naja eigendlich ist Osama schon länger tot als nur 2 Jahren: Dummerweise ist Osama bin Laden aber bereits am 16. Dezember 2001 in Tora Bora (Afghanistan) nach langer und gut dokumentierter Krankheit gestorben.

Aber die USA hatten ja auch das Wunder vollbracht Osama bin Laden nach seinem ersten Tod immer wieder in Propagandafilmchen auferstehen zu lassen, nun haben sie natürlich auch das Recht ihn ein zweites Mal sterben zu lassen. Selbstverständlich liegt auch bereits ein Identitätsbeweis durch eine DNA Probe vor.

http://tinyurl.com/6bs8ouf
 
Da sind sie wieder. Alle Verschwörungstheoretiker und USA Basher...
Ein weiterer Beweis dafür, daß politische Themen auf einer IT-Seite nichts zu suchen haben.
 
@Schrubber: Ja man könnte ja aufwachen.
 
Achtung, Achtung!!! Es war gar nicht Osama, sondern: http://a.yfrog.com/img619/5912/k5pct.jpg
 
Osama nee Obama lügt doch nicht ...ist doch bei Facebook.....
 
Und was bringt es mehr, als den Amerikanern ihre Genugtuung? Glaubt auch nur irgend jemand, das man dem Terror damit einen empfindlichen Schlag versetzt hat? Is ja lächerlich. Die führenden Köpfe haben jetzt nur keinen Namen mehr und derer gibt es viele, es wird jetzt Terror auf uns prasseln wie Regen und OsamaBinLaden ist ihr neuer Märtyrer. Klar bin ich auch froh, das der ausgehaucht hat aber es ist wohl strategisch das Dümmste schlechthin gewesen.
 
http://www.terra-germania.org/endlich-gibt-man-das-osama-marchen-auf/
 
@Zero-11: *schnarch*
 
@Zero-11: Au weia. Ein Schlaraffenland für jeden Verschwörungstheoretiker. Edit: Beschämend das es Menschen gibt, die sich zu solchen Seiten hingezogen fühlen :(
 
@gibbons: noch schlimmer sind die Leute die solche Seiten betreiben... Fremdschämen angesagt!
 
@Magguz: Das schlimmste ist, das die Leute davon auch noch überzeugt sind.
 
@gibbons: Beschämend, dass es Menschen gibt, welche der Springer und Bertelsman Presse oder unseren Politikern jedes Wort ohne selber nachzudenken glauben! Niemand hinterfragt mehr, keiner ist kritisch, der 11.09.01 ist das beste Beispiel. Ich schäme mich für Menschen die einfach nicht raffen was hier abgeht!
 
@shaft: Bevor ich mich irgendwelcher braunen Verschwörungstheorien anschließe, bilde ich mir eine Meinung aus den Medien welche mitunter aber nicht gänzlich aus Axel Springer und Bertelsman bestehen. Solange wir keine Fakten einer jeden Seite erhärten können, beachte ich das ganze mit einer gesunden Skepsis aber keiner Verachtung. Ich muss nicht alles glauben wie mir die Medien vortragen, ich muss aber auch nicht alles mit Verschwörungen in Verbindung bringen.
 
@gibbons: Was ist an der Theorie "braun"? Wieso bringe ich alles mit Verschwörungen in Verbindung? Und woher willst du wissen, dass ich dies aus Verachtung mache? Schau mal bei Wikipedia unter Verschwörungstheorie nach. Es handelt sich hier nicht um eine wahnhafte Theorie. Ich finde es lustig wie du versuchst es dir schönzureden! Und wenn du Menschen als Verschwörungstheoretiker bezeichnest, nur weil sie auch mal einen Blick hinter die Kulissen werfen und das dann auch noch beschämend findest, dann bist wohl du derjenige der Menschen mit Skepsis oder einer anderen Meinung verachtet!
 
@shaft: Ich rede mir absolut gar nichts schön. Für einen Blick hinter die Kulissen erwarte ich anschließend Fakten. Diese bekomme ich auch von der, nenne wir es mal 'andere Seite', nicht!
 
@shaft: haha du bist so ein lustiger kerl xD Wenn ich das höre "nur weil sie auch mal einen Blick hinter die Kulissen werfen"... Das einzige wo du deinen Kopf rein gesteckt hast, ist in dein Märchenbuch...
 
@Zero-11: Autsch! Was für ein grausamer Mix aus Verschwörung/Esoterik/brauner Ideologie... Das geht ja mal gar nicht.
 
@DON666: Bevor du hier urteilst solltest du erstmal die PDF "Auf ein Wort" lesen. http://www.zurwahrheit.de/download.htm
 
@Zero-11: Sorry, tut mir leid, ich bin für sowas zu 100% NICHT empfänglich. Wenn ich mir dieses typische "Eso-Layout" der ersten Seiten mit den eingerückten Schlagwörtern schon ansehe, bekomme ich mit sofortiger Wirkung Augenkrebs. Von dieser typischen Ansprache "Hallo, lieber Erdenmensch..." mal ganz abgesehen. Such dir andere willige Schäfchen, ich komme da als Kandidat nicht infrage. (Ich bezweifle nebenbei auch die Heilkraft von kleinen Zuckerkügelchen ^^). Ein schönes Leben noch.
 
ich glaube nicht das der tot ist, war bestimmt bloß nen doppelgänger
 
tjo :) mag schon sein dass er wirklich tot ist.. ob die USA damit den Verantwortlichen für 9-11 hat,ist aber eine andere Frage :D
 
Der Westlicher Held von 1979 bis 2001 ist nun angeblich tot.
 
Laut der Newsüberschrift terrorisiert er nach seinem Tod jetzt das Internet!
 
Erschossen ohne Beweise, wie will man jetzt klären, dass Osama bin Laden WIRKLICH z.B. für den 11. September verantwortlich war.. oder kann man das garnicht?

Vorallem dann noch sofort auf See bestatten, sehr gut!
 
@Burden: Was niemals gelebt hat, kann auch nicht sterben. Die "Idee" Osama wurde nicht geboren sondern erst erschaffen. Beide Seiten, die USA und Al-Khaida brauchten einen Osama um ihren irrationalen und abstrakten Handeln ein Gesicht zu geben, es für alle Menschen in Form einer Person greifbar zu machen. Was aber nicht heißt, dass es einen Osama Bin Laden nicht gegeben hat. Doch war er wirklich diese weltbewegende Figur für die er gehalten wurde?
 
@noComment: oh mein Gott, wenn ich das höre dreht sich alles in mir rum... Das glaubst du doch nicht selber dieses an den Haaren herbeigezogene oder?! Oh man ... ich glaub ... ich muss kot*en...
 
@Magguz: Ob ich selber daran glaube? Die Frage stellt sich für mich nicht, da ich kein Problem damit habe zuzugeben, dass ich letztendlich genausowenig weiß über die tatsächlichen Vorgänge wie alle anderen hier auch - Du eingeschlossen. Oder warst Du immer und überall mit dabei?
 
@noComment: Musst du immer dabei gewesen sein um etwas zu glauben?
 
@Magguz: Nein, natürlich nicht. Aber je komplexer der Sachverhalt, umso weniger zuverlässig sind logische Schlussfolgerungen.
 
@Magguz: Wie schlecht is das denn bitte, und das ist für dich der Beweis dass Al Kaida verantwortlich für 9/11 war?!?! Hahahah, genial :D
 
@Burden: Was willste denn da klären? Er hats doch selber zugegeben. Bzw. Al-Qaida hats zugegeben und gesagt das Bin-Laden der Kopf dahinter war.
 
@DennisMoore: das ist auch kein beweis. sowas kann man auch sehr gut faken. gut vorbereitet kann man jedes märchen verbreiten. wieso wurde die leiche nicht für unabhängige gerichtsmediziner freigegeben? wieso ist man so schnell mit der entsorgung gewesen? denk noch mal nach...
 
@PCLinuxOS: denk du mal nochmal... Wie soll man einer Person wie dir irgendwas beweisen? Das einzige wie man dir es beweisen könnte, wenn man dir die Leiche kurz vorbei bringt... Alles andere kann man deiner Meinung faken... Auch wenns völlig unnötig wäre...
 
@PCLinuxOS: Ok, dann brauchste aber auch kein Gerichtsverfahren. Da kann man die Aussagen schließlich auch erzwingen und Geständnisse abpressen. Wenn du so anfängst wirst du nie zufrieden sein.
 
ist mir wurscht was IHR denkt. ich finde es höchst seltsam, dass die amerikaner die leiche ins meer warfen. das klingt nach "er war es nicht". so einen menschen wirft man nicht ins meer sondern beweist durch unabhängige stellen das er wirklich bin laden ist. für mich bleiben zweifel und die werden auch durch noch so viele mediengeschichten nicht weniger, ganz im gegenteil. die videos der amis sind unscharf, das bild der leiche kann man mit photoshop nachstellen und eine DNA von einer leiche die es nicht mehr gibt ist lächerlich!
 
@DennisMoore: FALSCH! Osama hat sich immer von den Anschlägen des 11.09.01 distanziert! Er fand es zwar gut was da passiert ist, laut Medien, aber da ist schon ein unterschied!

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=9839
 
@shaft: Ja ja. Der eine sagt so, der andere so. Ich sage er war damals Chef und wollte das diese Anschläge passieren. Die Flugzeugentführer waren von Al-Qaida und deren Chef war Bin Laden. Das reicht mir schon. Was für Feinheiten in den Formulierungen in den unterschiedlichen- und unterschiedlich verlässlichen Quellen verwendet werden ist mir wurscht. Es ist gut das er weg ist.
 
@DennisMoore: Die Flugzeugentführer waren übrigens nicht von Al Kaida, auch die Namen der Piloten die man damals anprangerte waren ECHTE Personen die für die Saudi-Arabian Airlines unterwegs waren. Teilweise haben diese Sich per Protestschreiben an die US-Amerikanische Regierung gewandt und haben von dieser ein offizielles Entschuldigungsschreiben bekommen. Ihre Namen werden dennoch weiterhin als Attentäter geführt. Soviel zu den Piloten.
 
@ichmagcomputer: Ach hör doch auf... Ich hab keinen Bock auf so nen Mumpitz. Wenns so wäre, wäre es richtiggestellt worden. Alles andere ist reine Spekulation.
 
@DennisMoore: Es IST so. Informier dich doch einfach mal, anstatt hier anderen zu unterstellen sie würden "Mumpitz" reden.
 
@ichmagcomputer: Es ist so im Paralleluniversum
 
@DennisMoore: Leb weiter in deiner Welt und lass dir von Medien diktieren was du zu glauben hast.
Beschimpfe andere aber nicht, nur weil Sie sich Informationen besorgen und nicht jeden Schrott glauben der im TV erzählt wird.
 
@ichmagcomputer: Ich glaube lieber bekannten Medien statt irgendwelchen pseudoaufklärerischen Plattformen im Internet. Da is die Chance deutlich größer gut informiert zu werden statt sich in irgendwelche Theorien zu verstricken.
 
@DennisMoore: Jo wie du meinst, kann man ja oben lesen wie gut du dich in der Sache auskennst. Ich zitiere:
"Er hats doch selber zugegeben. Bzw. Al-Qaida hats zugegeben und gesagt das Bin-Laden der Kopf dahinter war."
Osama bin Laden hat NIE zugegeben dass er hinter den Anschlägen steckt, im Gegenteil. Er hat lediglich immer gesagt dass er es gut fand was da abgelaufen ist. Aber wie ich schon sagte, glaub du weiter deinen Medien, ich bild mir meine Meinung selber. Diskussion zu Ende für mich.
 
@ichmagcomputer: Scheint so als ob die Chefs von großen Organisationen irgendwie nie wissen was unter ihnen passiert. Zumindest dann nicht wenns unangenehm wird. PS: Ich hätte auch nicht zugegeben hinter den Anschlägen zu stecken, auch wenn es so wäre. Osama war zwar ein mieser S*ck, aber nicht bescheuert.
 
@DennisMoore: http://bit.ly/jswa6h - übrigens hat bin Laden sich nie damit gebrüstet, der Kopf von AlQaida zu sein, dass haben immer nur die westl. Medien gesagt. Schon aufgefallen?
 
@Druidialkonsulvenz: Ach, und weil er das Al Jazeera sagt, stimmt das auch? Mr. Moralterrorist lügt nicht und sagt immer die Wahrheit? Da lach ich ja drüber.
 
@Burden: Hätte man ihn an Land bestattet, hätte es einen möglichen Wallfahrtsort für Anhänger Bin Ladens gegeben.
 
Jedes Land das sich politisch unabghängig zeigt und reiche Bodenrohstoffe besitzt wird von den USA angegriffen.

Afgahnistan, Iran, Irak etc (USA zettelt alle 3/4 Jahre einen neuen Krieg an; unter dem Motto für die Demokratie)
Wie können die Medien nur davon ausgehen, dass wir das Schlucken?

In Afgahnistan sitzen nun auch Marionetten der USA.
Und Lybien, eines der wenigen Politischen unabghängigen Länder (in Afrika) der USA, wird momentan unter Beschuss genommen.
Der Wert der Bodenschätze in Lybien wird auf 7 Billionen geschätzt (das Öl ist teuer).

Deutschland (und die EU) sind auch Marionetten bzw Spielzeuge der USA, durch die NATO.

Aber jedes Land hat ja Dreck am Stecken, selbst die Schweiz, die zich Billionen von Auslandsgeldern bei sich deckt - so dass die Leute keine hohen Steuern zahlen müssen. Kriminalität und Verarschung wo man hinsieht.

Selbst wenn man mit den (Geschichts)Lehrer ne Disskusion anfängt, kann es sein, dass die Lehrer dich auf dem Kicker haben - also besser alles tun und glauben was die Medien uns berichten und die Kinder schön brav erziehen, dann wird es dir auch gut gehen :)
In diesem Sinne.
 
@MakkyPandora: Also meiner Geschichtslehrer und so ziemlich jeder ausser ich in der Klasse dachten wie du, hier mal eine Zusammenfassung, Amis sind fette gewaltverherrlichende Kapitaltische Kriegstreiber die mit ihren dicken Schlucker viel Benzin brauchen und alle andere sind dünne arme Marionetten die nur Gummibärchen herstellen wollen mit ihren eigenen AKWs. Ja zu den Dokumentation gehörten Zeitgeist, Michael Moor (Alle) und na kla Super Size Me. Also ich wäre gerne bei dir in der Klasse gewesen wenn die mal wirklich eine Abwechslungsreiche Unterricht ausserhalb des Stammtisch Geschwätz..
 
@SpeedFleX: Wie schon gesagt, jedes Land hat Dreck am stecken. Problem ist nur, dass sich immer ein Land aufspielen muss.
Heute USA, morgen vielleicht China oder Russland.
Reden für einen Krieg sind seit je her nichts weiter als Propaganda.
 
warum wurde Bin Laden sofort erschossen und nicht festgenommen? Zudem gleich ins Meer geworfen. Klar ist, dass die Truppe den auftrag hatten sofort ihn umzubringen. Die USA ist ja ein solches Land das vor allem so ein Mann wie Bin Laden immer verhören will. Irgendetwas ist da doch faul???
 
@RoyalFella: Ja stimmt... Wäre besser gewesen, wenn die Osama genommen hätten, ihn an den Füßen zusammengebunden hätten und hinten an ein US-Army Fahrzeug gebunden und dann hupend um den Ground Zero gefahren wären... Dann hätte ihn wenigstens die grölende Masse anspucken können und mit scheiße bewerfen können... Zum Schluß hätte man ihn auf der Mülldeponie begraben sollen und sobald sich ein arabisch aussehende Person dieser Deponie genähert hätte ihn erschießen können, weil er bestimmt zum Blumen nieder legen gekommen ist! oh man...
 
@RoyalFella: nein, so macht man das immer. man schmeißt die bösen, die man seit jahren sucht und für die man kriege in aller welt anzettelt, direkt ins meer. könnte auch sein das bin laden eh schon seit jahren tot ist und die amis da wußten, obama aber unbedingt ein erfolgserlebnis für die nächsten wahlen braucht. ;)
 
@PCLinuxOS: der letzt Satz ist gar nicht so dumm!
 
@RoyalFella: ja und nun gehet und verbreitet deine neue Wahrheit! -_-
 
ich glaube nur meine lügen. was die amis da wieder geleistet haben spottet jeder beschreibung. nur ein wort für diesen müll. "FAKE"
 
Ich bin auch der meinung das da irgend was faul ist, ich wette das bald noch was kommen wir ... Ich vermute mal das Binladen noch lebt -.- ( was ich aber nicht hoffe^^)
 
Ich fasse es nicht. Hören DIE mit ihrer unverschämten Lügerei denn nie auf? Allen selbsternannten Desinformaten wünsche ich eine baldige Erleuchtung.
 
@Updat3r: Wo wir schon einmal bei "wünschen" sind. Amerika (Und diverse andere beteiligte Kumpanen) wünsche ich vom ganzen Herzen, dass sie wenigstens bei dieser Lüge entlarvt werden. Solange die Mehrheit doch den Unsinn unserer Medien frisst wird dies jedoch nicht geschehen. Kampf gegen Terrorismus.. ich fasse es nicht.
 
Gab mal nicht einen Doppelgänger von Bin Laden?
 
@Jimie: ja,jetzt aber nichtmehr.lol
 
@Ackerporsche: Insgesamt, über all die Jahre, waren 3 unterschiedliche "Osamas" in seinen Videos zu sehen.
 
Bin Laden ist nicht tot. Er betreibt zusammen mit Elvis eine Pommesbude in Uelzen.
 
@Kammy: Der mit Abstand BESTE Kommentar hier !
 
So Osama is dead. Amazing what the USA can do when the Playstation Network is down.
 
"In der Twitter-Timeline vom WinFuture-Account gibt es bereits seit Stunden kaum einen Tweet, der sich nicht mit dem Tod des Terroristenführers beschäftigt."

Verstehe ich nicht. Ich sehe da nichts von Bin Laden".
Entweder den Fehler überarbeiten oder erklären.
 
Oh jeeeee.der b-laden hat eine dicke villa aber ein bett aus bananenkisten.irgendwie passt das alles nicht.Dafür was er anderen menschen angetan hat,hat er aber einen von meiner sicht her einen schönen tot gehabt.Kopfschuss-Die amis waren auch schonmal besser.
 
Nach 6 Stunden haben die den also ins Meer geschmissen? Dann sind die aber recht zügig mit ihrem Heli die etwa 1000km zur nächsten Meeresküste geflogen...
 
@BeveStallmer: Du hast Recht. Da stimmt was nicht.
 
@BeveStallmer: das ist es ja. Irgendwie stimmts nicht überein. Keine beweisbilder, das einzige was wir heute von ihm gesehen haben, waren die gefälschten Bilder. Aber warum zum Teufel wollen die ihn ins Meer schmeissen?
 
@RoyalFella: Meine Vermutung ist, dass sie ihn irgendwo gefangenhalten um noch ein paar Infos aus ihm herauszuquetschen, die wissen ja wie es geht...
Würden die jetzt anstatt ihrer netten Geschichte sagen, sie hielten ihn gefangen und foltern ihn noch etwas, dann wäre das unheimlich gefährlich, die Islamisten würden wohl total abdrehen.
 
@BeveStallmer: "die Islamisten würden wohl total abdrehen."
Vorgestern übergeben dank übermäßigen Alkohol, jetzt könnt ichs schon wieder tun. Unterlasset doch bitte den Gebrauch dieses BILD/Pseudomedien-geprägten Wortes. Aufgefallen ist mir, dass dieses Wort erst seit ein paar Jahren kursiert. Die richtige Bezeichnung für die Anhänger des Islams in Deutschland ist nämlich Muslime oder Moslems. Wobei, warum beschwere ich mich? "Islamisten" und "Terroristen", die beiden Wörter harmonieren doch perfekt miteinander. Hört sich so schön böse an. :)
(Mir fällt grade auf, fallen euch Wörter ein, welche auf die o.g. Wörtern reimen? Ernst gemeint.)
 
@Klassikk_: Ja, Faschisten, Kommunisten...
Mit Islamisten meine ich die Typen die auch nichts dagegen haben sich in die Luft zu sprengen...
 
@Klassikk_: Feministen, Pazifisten, Putschisten, Faschisten, Kommunisten, Fetischisten, Masochisten, Maschinisten, Touristen...
 
@BeveStallmer: Das ist mir bewusst. Wäre nur sehr darüber erfreut, wenn dieses eklige Wort in Zukunft gemieden, und stattdessen eins von den beiden anderen Wörter verwendet wird.
 
@BeveStallmer: "Mit Islamisten meine ich die Typen die auch nichts dagegen haben sich in die Luft zu sprengen..." Oh. Da hab ich mich doch glatt verlesen. Wie auch immer, und in welcher Hinsicht nach hängt das Wort "Islam" dann bei mit solch einem Terrorakt zusammen? Jetzt kommt nicht mit dem Geschwafel â la "Rechtfertigung von Terroraktionen anhand von Koran Interpretierungen", da ich in dem Fall zum dritten Mal in Folge regurgitieren müsste. Bei radikalen Christen wird schließlich auch kein Phantasiename (oder schon einmal "Christoristen" vorne auf der Bild Titelseite gelesen?) erfunden.
 
@Klassikk_: Ach keine Ahnung, ist doch ein gutes Wort. Verstehe gar nicht was dein Problem damit ist.
 
@Klassikk_: es ist ein Ismus. Ist das so schwer zu schnallen? Ein Moslem ist ein friedliches Mitglied des Islam. Ein Islamist ist ein radikaler Psychopath, der den Koran falsch deutet - oder für die CIA arbeitet. Eine Frau ist feminin. Ein Feministin ist aber keine Frau, denn Feminismus verbietet wahre Weiblichkeit, sondern fördert die "Unabhängigkeit der Frau" von Mann, Kind, Familie und die Karrieresucht.
 
@RoyalFella: Warum sie ihn ins Meer streuen (bzw. seine Asche)? Weil es laut einer News auf yahoo (http://tinyurl.com/44fhh5s) der Brauch ist, Islamisten in 24h zu bestatten. Im Zitat: "That practice calls for the body to be buried within 24 hours, the official said.".
 
@BeveStallmer: Düsenjet und übern Pazifik den Notsitz betätigt! Ist doch ganz plausibel...
 
6 h für 1000 km sind für einen Kampfhubschrauber keine Herausforderung bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 350km/h .
 
@islamophobic: Du solltest h/km in km/h ändern. ;)
 
@islamophobic: aber kein kampfhubschrauber hat 1tkm reichweite.
 
@XPGenie: Danke !
 
und die ganze Welt glaubt dieser Meldung, als sie zu hinterfragen .... diese Meldung ist ein Fake, Bin Laden ist seit einigen Jahren tot, aber wir nehmen es so hin, weil es uns die Medien so vorkauen
 
@Faith: Dein Kommentar stellt aber ein gewaltiges Paradoxum dar!
 
Zum Thema will ich mich gar nicht äussern, aber ich frage mich, was hat die News auf eine IT-Seite zu suchen? Nur weil die Meldung über Twitter verbeitet wurde, kann ja nicht sein, ansonsten hätten wir hier nur Twitter-Nachrichten.
 
2001 kam schon die Meldung dass Bin Laden tot ist

http://www.foxnews.com/story/0,2933,41576,00.html

was erwartet ihr eigentlich von einer Lügen Nation (Politik) ... die uns seit Jahren nur anlügt um Ihre Kriege zu rechtfertigen und Obama der grösste Lügen Messias den die meisten anbeten, ist auch nicht besser. Aber ich weiss, sind ja nur Verschwörungstheorien und die die sich etwas Gedanken darüber machen, sind ja naiv...
 
@Faith: Naiv? Verschwörungstheoretiker, sind oft die grössten Lügner und Fanatiker, oder hast du schon einmal einen kennengelernt, der es zugeben hat, dass er sich geirrt hat, oder die Fakten akzeptiert?
 
Geschmacklos - wie sich einige Amerikaner über die Exekution freuen. Entbehrt jedem christlichem Gedanken, wie sich manche freuen. Ich bin hier ganz der Meinung von Vatikansprecher "Der Tod eines Menschen sei für einen Christen niemals Grund zur Freude"
 
@krusty: Gibt auch viele Atheisten in America die nach Logik denken und nicht nach was der Pope"l" da sagt. Massenmörder+Tot=Freude
 
@krusty: Geschmacklos sind Lügen und Kontrollgespinste die sich Religionen nennen, insbesondere solch extreme wie der Christentum und Islam. Eine Welt ohne Religionen wäre wohl die friedlichste...
 
@knoxyz: Absolute Zustimmung! Religion war eine Erfindung von "Gebildeten" Leuten das gemeine Volk unter Kontrolle zu halten und deren Taten zu steuern...
 
interessant zu dem Thema ist auch das sich die größte deutsche Christin (CDU Kanzlerin) auf die Schenkel kloppft weil jemand dessen Schuld überhaupt nicht raus oder gerichtlich festgestellt wurde per überfall abgeknallt wurde....nach Eva Braun wohl das groteskteste was Deutschland erleben mus.....
 
@LaBeliby: Wo hast du in den letzten 10 Jahren gelebt?
 
@Rumulus: unter Leuten die mir nicht guttaten......aber wenn juckt heute noch Vergangenheit....Merkel ausgenommen......
 
jetzt kommen alle anderen männer mit langen bärten und rotten die westliche welt aus... wie sich auch alle auf diesen propaganda bullshit aufhängen. in den letzten (mind.) 10 jahren nix gelernt?
 
und prinzipiell mal.....ob Rumulus oder sonstwer ....Kommentare werden grundsätzlich auf die dokumentierten Schlagzeilen abgegeben und es ist ein Unding wenn sich Leute deshalb herausnehmen auf die Leute die mal einen Kommentar abgeben persönlich herzufallen......wenn dann bitte nicht anonym!!!! oder ist das zuviel verlangt???
 
Sehr komisch alles..Also ich mach mir auch so meine Gedanken..Wenn ich Osama wär und ich mitbekommen würde das mich wer getötet hat(so wie einige ja behaupten hier,das er ja noch leben würde)warum zum Teufel halte ich nicht ne PK ab und gebe bekannt:"Äääätsch die kapitalistischen ungläubigen Amis lügen,ich bin gar nich Tod!"..Würde ich als Osama dann nich der ganzen Welt zeigen das die Amis alles Lügner wären und ich damit mehr Schaden anrichten würde,was das Ansehen der USA angeht?..Spekulationen über Spekulationen..Gut das mich das nich im geringsten kratzt..
 
@VolkerRacho:

Ja, das macht durchaus Sinn. :)
 
@VolkerRacho: Weil die beiden unter einer Decke stecken, ist schon seit Jahren bekannt.
 
@VolkerRacho: hast du natürlich recht aber dummerweise ist der hingerichtete schon vor Jahren an einer Nierenerkrankung dahingeschieden......wie soll der jetzt PK machen??????
 
@LaBeliby: Weil es ach so schwer ist eine neue Nierre zu bekommen, besonders als so reicher Mann
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum