Mozilla schließt Lücken in Firefox und Thunderbird

Sicherheitslücken Die Mozilla Foundation hat im Browser Firefox sowie im E-Mail-Client Thunderbird einige Sicherheitslücken geschlossen und dafür jeweils eine neue Version veröffentlicht. Gleichzeitig werden einige Bugs in den Anwendungen aus der Welt geschafft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön, dass es schon FF 4.0.1 gibt, aber es gibt keine Möglichkeit mehr, über das Menü nach dem Update suchen zu lassen. Finde ich es nur nicht?
 
@Kalachid: In der Menüleiste auf "Hilfe", dann auf "Über Firefox", dort ist dann die "Nach Updates suchen"-Funktion. Etwas versteckt. :-)
 
@schildie: Ja ich musste da auch erst suchen
aber das Ganze bei der Versionsinfo reinzustecken war garnicht so verkehrt wenn man seine Version abfragt kann man gleich nach Updates suchen. Man aber könnte bei "Über Firefox" noch z.b. "& Update" dahinterschreiben dann wäre es eigentlich perfekt gelöst.
 
damit wuerde man ja nur den dummen entgegen wirken,die intelligenten haetten es auch so gefunden wie 'schildie' beweist
 
@Jade: Du würdest dich demnach über die zusätzliche Information freuen?
 
@Kalachid Menü öffnen, dort auf "Hilfe > Über Firefox" und dann auf "Nach Updates suchen" klicken.
 
@trødler: den Button gibt es bei mir gar nicht, wenn ich "Hilfe > Über Firefox" aufrufe wird sofort nach Updates gesucht
 
@Dexter31: Vielen Dank! Toll gemacht Mozilla, da vermutet die Update-Funktion nun wirklich niemand...
 
@alastor2001: Optimal finde ich dies auch nicht, man hat keinen Überblick ob was gemacht wird und keine direkten Eingriffsmöglichkeiten. Grad bei 2.x und 3.x musste ich oft das Update manuell anstossen, da die Automatik selbst nach Stunden noch beim Status "Updastes werden geladen" hing.
 
@Dexter31: das ist halt an Google Chrome angepasst.... damuss man auch auf 'Info zu Google Chrome' klicken um updates zu laden.

Im Normalfall macht man das auch nicht selber sondern der FF läd automatisch das aktuelle Update
 
@Dexter31: Das kenne ich auch nur zu gut. Wahrscheinlich muss man im FF5 ein kleines Gedicht in die Adresszeile schreiben, um den Update-Prozess zu starten...
 
@trødler: Du warst schneller, mit der Erklärung.
 
@trødler: Irgendwie wundert mich seit FF4 auch, daß keine Addon-Updates mehr kommen. Ich habe bei mir die Updates nur auf Benachrichtigen gestellt und mit FF3 gab es bei etligen Addons fast täglich neue Versionen. Seit ich FF4 drauf habe, kommen fast gar keine Updates mehr.
 
@dodnet: Die werden meistens still im Hintergrund aktualisiert ;)
 
Es ist schade, dass sich FF4 so stark an der Un-Usabilty von Chrome orientiert. FF3.x war viel übersichtlicher und intuitiver zu bedienen.
 
@Karmageddon: Und wo ist das Problem sich mit 5-6 Klicks den Fx4 wieder so zurecht zu machen wie den Fx3.x?
 
@OttONormalUser: Kann man auch den fetten rand weg machen ? der stört mich richtig
 
@wolle_berlin: Wenn du die ehemalige Titelzeile meinst, dafür muss die userchrome.css geändert werden afaik.
 
@ouzo: Nein, ich meinte das links und rechts
 
@wolle_berlin: Welchen fetten Rand? KA was du meinst. Screenschot?
 
@wolle_berlin: Stimmt, scheint sich nicht an die Vorgaben der Rahmendicke des Systems zu halten.
 
@OttONormalUser: Hab das ding nicht installiert weil ich den browser ua dank des randes nicht nutze. mach doch mal einen anderen browser auf und schau den unterschied an
 
@OttONormalUser: Tipp: Nicht-maximiert
 
@ouzo: XP? Vista? Win7? oder Linux? Bei XP ist der Rand schon mal nicht breiter..... Hab mir grad mal nen paar Bilder unter Google angeschaut, scheint unter W7 zu sein, aber mal ehrlich, laufen hier nur Monks rum, das man wegen 2Px mehr Rand einen Browser nicht mehr benutzen kann?
 
@ouzo: Danke für den Tipp!
 
@OttONormalUser: ich hab "ua" geschrieben
 
@OttONormalUser: Das wird sicher nicht der Grund sein ihn nicht zu benutzen, aber merkwürdig finde ich es schon, dass die Systemvorgaben da nicht beachtet werden.
 
@ouzo: Chrome hält sich gar nicht an die Vorgaben, und beim Fx ist der Rand rundherum gleich breit, vll. hat man das deshalb so gemacht.
 
@wolle_berlin: OK, ua, und was wären die wirklichen Dinge die im Gegensatz zum 3.6 stören? Wie kann man sich an einem Rand stören, der nur im Fenstermodus vorhanden ist, welches man so breit ziehen kann wie man möchte? Ich kann es nicht wirklich nachvollziehen, wie gesagt, Monk ;-)
 
@OttONormalUser: Also an die Rahmendicke (links, rechts, unten) hält sich Chrome. Die Titelzeile wurde ja eh schon von allen Browsern verbannt und weitgehend ab vom Systemstandard verändert.
 
@OttONormalUser: ich achte halt sehr auf feinheiten. und so ein rand ist für wie eine fette hornbrille. was mich noch stört: kein pdf reader (adobe usw suckt), flash probleme, über das extra suchfeld kann man sich streiten und die usability ist einfach godlike ^^
 
@ouzo: Chrome hält sich aber nicht an die Systemfarben und die Buttons, das ist kein Nativer Fensterrahmen.
 
@wolle_berlin: Das PDF Plugin in Chrome kommt auch von Adobe ;-) Flash-Probleme hab ich jetzt keine, muss aber nix heißen, und die Usability lässt sich im Fx komplett ändern im Gegensatz zu Chrome und IE.
 
@OttONormalUser: Wieso ändern wenn sie gut ist.. Aber ich hab hier kein adobe updater und auch kein 120mb paket von adobe und im pdf programm nur 4 buttons unten rechts. und auch die anderen reader mit werbung usw kann ich auch verzichten
 
@wolle_berlin: Man muss den Reader nicht installieren, das Plugin reicht völlig. Edit: Sorry, das geht wohl doch nicht ohne Reader, jedenfalls nicht unter Windows wie es aussieht.
 
Kann mir mal jemand sagen von was für einen Rand ihr spricht? Sowohl bei Firefox als auch beim Chrome sind die Ränder, zum verändern die Fnestergröße, vollkommen identisch (falls das gemeint war) Was die nativität von Chrome betrifft, so mag das stimmen. Allerdings spielt das bei Aero auch keine wirkliche Rolle. Die Performance kann in dem Falle auch kein Argument sein. Firefox hat allerdings auch keinen nativen Fensterrahmen.
 
@wolle_berlin: http://ffaddons.game-point.net/ff3aeroff4/ oder falls Du kein Aero benutzt http://ffaddons.game-point.net/ff3ff4/ Und falls Dir das lieber ist, gibt's auf den Seiten auch die Links auf die Mozilla-Addons-Seiten. ;-)
 
@Karmageddon: Ich kann deine Ansichten überhaupt nicht teilen.
 
Thunderbird ist für mich Geschichte, bin zurück zu Outlook, habe schon den Support dort angeschrieben und nichts hat sich geändert. Wenn man Emails mit Anhängen versendet bricht Thunderbird die Übertragung gern mal ab und dann fehlt zum einen der halbe Text der Email oder wie beim letzten mal die ganze Email die dann nicht unter Entwürfe zu finden ist.
Für mich ist dieser Müll Geschichte, Firefox habe ich den neusten drupp und keine Probleme mit
 
@cheech2711: dein Thunderbirdproblem hatte ich noch nie, mich stört nur das das Ganze wie eine DB aufgebaut ist. Mein Verzeichnis war letztens 1GB groß, obwohl ich ich die Ordner ausgemistet und die Papierkörbe geleert hatte, nach dem komprimieren waren es dann ~90MB.
 
@cheech2711: Ich höre sehr oft, dass unter Thunderbird Mails verschwinden, die sich dann nicht mehr wiederherstellen lassen. Das darf doch auch nicht sein. Gibt es denn eine gute Alternative zu Thunderbird, Outlook/Outlook Express?
 
@schildie: Also ich nutz de TB jetzt schon sehr lange und hab momentan dort vier accounts, zwei davon haben zusammen mehr als 200 Mails drinnen. Ich habe bisher nie probleme gehabt, ich bin hoch zufrieden, egal ob unter Windows oder Linux. (freu mich schon auf der Version 3.3)
 
@schildie: Ich nutze seit x Jahren Thunderbird (mit demselben Profil) und hab da mehrere tausend E-Mails drin liegen. Bisher habe ich noch keine E-Mail vermisst. Gut, ich schau natürlich nicht nach, ob die von vor x Jahren noch alle da sind, aber gelegentlich suche ich mal alte Rechnungen o.ä. und da hab ich bisher immer alles gefunden.
 
Jojo, da muss Thunderbird dran Schuld sein, wenn einer unter Tausend seine Mails teilweise verliert. An den zahlreichen "hochzuverlässigen" Email-Anbietern kann es auf gar keinen Fall liegen...
 
Wann wird denn nun endlich mal das problem mit der Hardware-Beschleunigung behoben (Unscharfe Schrift)?
 
@sesam: Das liegt doch an Microsoft oder an Adobe (keine Ahnung), jedenfalls nicht an Mozilla.
 
@monte: Bei Google Chrome geht es doch auch.
 
@sesam: Die haben ja auch nicht auf MS-Technik gesetzt, weil Chrome schließlich die Basis für ChromeOS auf Linux-Basis ist. :D
 
@monte: und WENN SCHON? Bei den anderen Browsern klappt es doch auch! Für mich als User ist es unbedeutend, AN WEM es liegt, ich will ein ordentliches Schriftbild sehen, oder ich entscheide mich für einen anderen Browser. Der Browser ist ein ZUSATZPRODUKT zum Betriebssystem und hat sich meiner Meinung nach an dessen Gegebenheiten anzupassen.
 
@Avantasia: IE und FF haben genau dasselbe Problem mit der Hardwarebeschleunigung (vermutlich weil sie auf etwas setzten was in Windows eingebaut ist). Was Opera und Chrome o.A. angeht kann ich nichts sagen - aber eventuell haben die was eigenes oder eben garkeine Hardwarebeschleunigung. Gut möglich, dass Mozilla in Zukunft auch selbst dort was ändert.
 
@sesam: Auf meinem Laptop mit Vista und 7 gibt es bei beiden keine Probleme(wobei mir die schrift bei 7 minimal unschärfer vorkommt, aber immer noch problemlos und gut lesbar) und auch am PC meiner Eltern mit 7 ist die schrift klar.
 
Warum nur habe Firefox 4.0.1 schon paar Tage länger auf den PCs, wenn das jetzt erst als News kommt?
 
@Uechel: Weil gestern die offizielle Freigabe war, auf den Mirrors aber schon seit dem 14. liegt?
 
@Uechel: ja genau das selbe hab ich auch
 
hab firefox 4.0.1 schon seit glaube 1 woche oder so
 
Ich hab den 4er wieder runtergeschmissen, und dafür den 3.6.17 installiert. Läuft nicht merklich schlechter als der FF 4, und wenigstens funzt alles!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles