Windows 8: Cloud-Sync von Einstellungen (Update)

Windows 8 Microsoft will bei Windows 8 die Möglichkeit integrieren, verschiedene nutzerbezogene Einstellungen mit Hilfe eines Cloud-Dienstes zwischen mehreren Windows-Geräten zu synchronisieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool,Windows 8 Codename "next" bringt ja leckere sachen mit!Klasse.Weiter so.In einer solch kurzen zeit wurden viele sachen enthüllt,wenn man das hochrechnet auf die nächsten ca 1 /2 Jahre dann kommen mit sicherheit ncoh die ein oder anderen Sachen. ;)
 
@Musicscore: vieles ist davon allerdings nur die konsequente weiterentwicklung vo nvorhandenen live produkten...hier z.B. live mesh (ie + outlook einstellungen lassen sich damit ja schon oob übertragen, wenn man die richtigen einstellungen setzt auch viele programmeinstellungen). Aber ja, konsequente gute weiterentwicklung die sich da abzeichnet
 
@0711: ich bin mir nicht so sicher, ob diese Synchronisation so gut ankommt; es gibt bestimmt viele Leute mit Bedenken gegen die "Cloud"...
 
@cread: Wenn du Bedenken dabei hast, kannst du ja, wie in der News steht, z.B. bei der Installation ein "normales Windows-Konto" auswählen, statt eines "Online-Kontos" ;)
 
@Musicscore: wenn man dann noch abrechnet, was geplant, genannt, aber aus irgendwelchen gründen wieder gestrichen wurde, bleibt eigentlich nur noch eins übrig. bleibt ruhig, wartet ab, ihr werdet es noch früh genug erfahren, was es neues gibt...
 
Ist zwar cool wenn man über Windows 8 neue sachen berichtet aber dann sollte nicht immer ne eigene news verwendet werden sondern die fakten zusammengetragen werden und in eine news verpackt werden -.-
 
@CHICKnSTU: Fänd ich auch besser, wenn täglich eine zusammengefasste News für Neuerungen bei Windows 8 kommen würde
 
@CHICKnSTU: Und dann beschweren sich Leute, dass auf anderen Seiten Infos, die es seit dem Morgen gibt erst hier in der Zusammenfassung am Nachmittag oder Abend veröffentlicht werden.
 
@CHICKnSTU: dann gibts aber weniger klicks. und klicks sind ja wichtiger als die reine information...
 
@CHICKnSTU: Sorry, aber ich bin für Aufdröselung, so wie es ist. Und da die Neuigkeiten von kommenden Windows hier sowieso das Hauptthema sind (daher der Name WinFuture), ist das hier absolut zuhause und kann und demnach viele News ver"brauchen".
 
@CHICKnSTU: ich will auch programmierer bei Microsoft werden, dann können alle neidisch auf mich werden und Bill Gates könnte dann auf mich stolz werden... werden. ;)
 
Erinnert irgendwie an MobileMe... :D
 
@LinuXfr3ak: nö .. habe bis dato nix dergleiches gefunden (nutze mobile me) .. ms hat mit den liveservices etwas ähnlich bereits verfügbar
 
@LinuXfr3ak: ja, bald haben sie wirklich alle Funktionen von OSX eingebaut. Allerdings kostet diese feature bei Apple ordentlich Kohle!
 
@Givarus: Wenn sie alle Funktionen von Snow Leopard drinnen haben sollten kommt ja schon wieder Lion. 1-5 Jahre hängen sie immer zurück, vor allem weil sie nie alte Zöpfe abschneiden. Siehe BIOS und 32Bit...
 
@LinuXfr3ak: entspricht eigentlich dem, was die roaming profiles auf dem terminalserver sind. klingt aber wirklich gut, wenn man, egal wo, immer so seine persönlichen settings hat. thumbs up ;-)
 
@LinuXfr3ak: hm für mich liest sich mobile me wie die live services...
 
na hoffen wir mal das dies besser umgesetzt wird als früher die roaming profiles .. es bring ja nichts die applikationseinstellungen von rechner 1 in die cloud zu synchronisieren und dann auf rechner 2 zurückzuholen wenn die applikation dort nicht installiert ist.. beispiel: rechner 1 hat word und als default für .doc ist word eingestellt .. nun werden diese einstellungen in die cloud transportiert und auf rechner2 zurückgeholt .. dieser hat kein word und beim doppelklick auf eine .doc kommt dann wohl eine fehlermeldung .. so schleppt man leider dann auch müll mit. besser wäre es komplette applikationen zu synchonisieren (allerdings auch bandbreitenverschenderischer) .. ich hoffe eh das ms anhand applikationsvirtualisierung irgendwann dieses als default verwendet .. so hätte man auch nicht mehr die lästigen abhängigkeits probleme bzg. .net und co. .. ich bin mal gespannt denn letztendlich ist das feature interessant aber u.U. auch gefährlich (siehe passwörter/wlan etc in die cloud legen) ..
 
@Balu2004: Was konkret bringen einem Roamingprofiles auf komplett unterschiedlichen Systemn? Wenn du auf Rechner 1 völlig andere Software einsetzt als auf Rechner 2 und du dich dann beschwerst, das nun auf Rechner 2 die Einstellungen fehlerhaft sind, ist das wohl kaum Microsofts Schuld.
 
@Balu2004: dann wird man im IE auf Word Online geleitet - oder irgendsowas ;) (außerdem kann wordpad doc files öffnen)
 
@Balu2004: Die Verknüpfung zu .doc-Dateien steht in dem Zweig HKEY_LOCAL_MACHINE, der ist NICHT Teil des Profiles. Nur HKEY_CURRENT_USER ist Teil des Profiles.
 
@Lofote: danke .. ich bin mal gespannt wie das letztendlich umgesetzt wird denn noch ist windows 8 ja nicht mal beta wenn ich das richtig sehe
 
Klingt gut... Ich bin schon sehr froh, dass Google Chrome die Einstellungen überall auf meine Browser überträgt, das ganze System wäre echt klasse.
Gleichwohl ich der Meinung bin, dass man explizit auswählen können muss, was abgeglichen werden soll. Bei Chrome vermisse ich z.B., dass ich entscheiden kann, welche App repliziert wird und welche nicht. Auf meinem Netbook kann ich nicht alle Anwendungen installieren, da der Browser dann zu hungrig wird.
Bei Windows 8 wäre also ein Abgleich der Anwendungen auch perfekt. Warum muss ich auf allen PC's alles immer installieren... Reicht doch auf einem.
 
@Kevin17x5: Sieh Dir das Bild an! Dort kannst Du genau sehen, was Du aus-/abwählen kannst. ;)
 
Am besten wäre es natürlich wenn man einen Dienst hätte der auch die Einstellungen von Dritthersteller Software synchronisieren kann. Klar einige Programm bieten das schon von sich aus an, aber "alles aus einer Hand" würde mir dennoch besser gefallen...
Aber klar da kann ich Microsoft verstehen, wenn ich mir manchmal anschaue wie verstreut und durcheinander einige Hersteller ihre Benutzerdaten abspeichern...
 
Ich hoffe Windows 8 bietet auch nützliche Neuerungen die nicht nur alle auf "cloud"krams basieren.

Ich für meinen Teil würde ungerne wichtige Daten in die Cloud auslagern (im Text steht auch etwas von Passwörtern), Sony PSN sollte uns allen zeigen dass quasi ALLES was online liegt auch irgendwie ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Nichts gegen Cloud-Anwendungen - ich nutze auch immer wieder welche um z.b. via Dropbox Daten zur Verfügung zu stellen etc. - nur finde ich sollte man immer die Wahl haben und die Programme und OS nicht nur Richtung Cloud entwickeln.
 
Ich hoffe immer noch auf Tabs im Windows Explorer von Windows 8 :P
 
Auf der einen Seite finde ich es gut, Dokumente, Bilder, Music die sich bislang unter \Eigene Dateien\ angesammelt hat, zu Syncen, den so fällt das lästige Backupen weg ... andererseits ist Sony und Mindfactory im Moment die Beispiele, die einen davor zurückschrecken lassen ... Geteilte Einstellung ...
 
hmmmh "die zum Beispiel einen Desktop-PC, ein Notebook und ein Windows Phone einsetzen" wie will man da denn z.b. Dektopeinstellungen syncron nutzen? Dies bedeutet für mich im Umkehrschluss, dass bei Win8 der Desktop-PC und das Smartphone eine weitgehend gleiche Benutzeroberfläche haben werden, das kann ich mir nicht wirklich vorstellen, ohne das beide Gerätetypen Einschränkungen hinnehmen müssen.
 
ich will tiefgehende Einschnitte und Funktionen sehen, nicht irgendwelche Dinge, die ein Sync-Programm vorher schon konnte :( --> so kann das kein großer Erfolg werden, man muss den leuten doch etwas bieten!
 
Cloud, das Unwort des Jahres und wahrscheinlich eine Mode wie SOA u.a. Konstruktionen der modernen IT-Welt.

Cloud heisst nichts anderes, als die eigene Haustür gleich für Einbrecher offen stehen zu lassen. Nach Cloud schreien und gleichzeitig aufregen, wenn bei Sony Millionen an Daten gehackt werden.

Auch die cloud ist nichts anderes als ein Datenserver irgendwie, vermutlich USA, wo meine Daten liegen. Und natürlich habe nur ich selbst auf meine Daten Zugriff. Na vielleicht noch die "bösartigen" Hacker oder diese freundlichen Damen und Herren von den diversen Geheimdiensten, die dann sowieso dort heran dürfen.
 
@mirkopdm: die cloud ist eine geniale idee, aber wenn dann eine privatecloud mit selbst entwickeltem system, bei dem nur du ahnung darüber hast was wo ist usw
 
@mirkopdm: Solange zwischen einem Cloud-Account mit meinen persönlichen Daten und Milliarden Internetusern lediglich ein Benutzername und ein Passwort stehen hat das ganze für mich auch keinen Sinn. Aber Cloud heißt nicht dass man seine Eingangstür für Einbrecher offen stehen lässt, sondern nur dass man seine gesamte Einrichtung aus der Bude in einen Container räumt, auf einen großen öffentlichen Platz stellt und einen Namen und ein Passwort als Zugangssicherung verwendet
 
Find ich gut dass Microsoft es anscheinend so einfach wie möglich machen will den Cloud-Fans und den Cloud-Gegnern auf möglichst einfache Art und Weise gerecht zu werden. Hoffentlich bezieht sich das nicht nur auf das Konto, sondern auch alle anderen Dienste mit Online-Anbindung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.