Amazon veröffentlicht seine "App Store"-Argumente

Wirtschaft & Firmen Der Online-Händler Amazon hat in einem Schreiben ans Gericht noch einmal seine Argumentation dargelegt, warum der Computer-Hersteller Apple kein alleiniges Anrecht auf den Begriff "App Store" haben sollte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Amazon macht das Klasse :) - nicht nur Recht haben sie sonder machen damit auch noch postive Schlagzeilen und kostenlose Werbung (zumindest wenn sie damit durchkommen)
 
so .. mal das popcorn rauskramen und nochmals die letzte news zu dem thema lesen .. denn es wird ja nix neues an pro/con nun hier auftauchen ;)
 
@Balu2004: wir haben 16:21 .. willste da jetzt bis morgen frueh sitzen mit deinem popcorn? hoffe du hast ne grosse packung gekauft
 
@-adrian-: nööö .. ich lese das später in aller ruhe ;)
 
Amazon würde sicher auch sehr gerne "App Store" als seine Marke schützen lassen, wenn es ginge. Oh halt warte.. sie ist ja nicht schützenswert. Jetzt mal Hand aufs Herz, Amazon weiß sehr wohl das diese Marke etwas wert ist, sonst würden sie es nicht als Namen nutzen wollen. Immer schön auf den Erfolg der anderen rumreiten. Die Hyänen der Wirtschaft, auf den Resten des gefangenen Frischfleisches herumtreten und sich davon Ernähren bis es ganz Wertlos ist.
 
@doggispam: sie wollen es sich nicht schuetzen lassen sondern lediglich nutzen .. viele leute wissen mit app store halt was anzufangen .. aber nicht nen apple produkt um programme fuer sein iphone zu kaufen sondern ein shop um programme fuer nen smartphone zu kaufen
 
@doggispam: Na wie bist Du den drauf. "Programm-Laden" und "Software-Markt" kannst Du Dir auch nicht schützen lassen. Die Klageritis von Apple geht mir mächtig auf den Keks...
 
@alastor2001: Aber einen Regenwald als Name oder was?
 
@spamdoggi: ich meinte natürlich den Fluss ^^

http://en.wikipedia.org/wiki/Amazon_River
 
@spamdoggi: Häh? Wohl eher der Name eines altgriechischen Dämons...
 
"So hatte er in einer Keynote bemängelt, dass Android-Nutzer teilweise in vier verschiedenen App Stores suchen müssten"

Uuh, ob der Steve sich DAMIT mal nicht selber nen Ei gelegt hat...

:)
 
@schlitzohr1812: nö, nen halbverdauten Apfel rausgeschissen eher ;)
 
@schlitzohr1812: einerseits gebe ich Apple Recht: "Application Store" wäre nicht schützenswert - das ist der generische Begriff, "App Store" hingegen ist alles andere als generisch und war schon immer die Datei-Erweiterung für Applications in allen Apple-Betriebssystemen. Andererseits gebe ich dir auch Recht, dass, wenn Steve Jobs den Begriff bereits genutzt hat, um andere App Stores zu bezeichnen, hat er damit quasi die freie Verwendung des Begriffes anerkannt.
 
Die sache ist, wer hat denn den app store so popolär gemacht - wer hat als erstes apps eingeführt und sie zum download angeboten.. Keiner wußte ob es ein erfolg wird - und es ist ein großer erfolg gewurden. Hätte es ohne den apfel jemals einen app store gegeben ? Der Apfel hat viele neuerungen eingeführt - welche auch mit risiken verbunden waren - von daher sollen sie doch das alleinrecht auf den namen haben...
 
@Horstnotfound: Also "Apps" kannte ich schon vor der Nutzung durch Apple - Beispielsweise als Yahoo 2003 "Y! Apps" für ihre Desktop-Gadgets nutzte.
 
@Horstnotfound: und dafür sind wir alle dankbar. trotzdem rechtfertigt das noch nicht die alleinige nutzung des namens.
 
@Horstnotfound: Also Apple hat das garantiert nicht als erster eingeführt. Mal abgesehen davon dass App nur die Kurzform für Application ist und mal abgesehen davon, dass es schon wesentlich länger sogenannte "App Stores" im Netz gab und ja sogar schon seit Ewigkeiten von Microsoft für Windows, gab es zu erst Cydia. Apple hat die eines App Stores vom Jailbreak geklaut - genauso wie das Multitasking und die Kategorien/Ordner ;-)
 
@Horstnotfound: ich muss dich enttäuschen, apple war weder mit einem anwendungsmarktplatz der erste noch haben sie die kurzform app aus der taufe gehoben. Aber sicher, dass apple auf smartphones app stores so populär gemacht hat, dass ist ihnen zu verdanken
 
ich versteh das problem auch nicht so richtig: sollen sie es doch "apple app store" oder "amazon app store" nennen, genauso wie man "dörtes imbiss" oder "tante emma laden" sagt.
 
@jim_panse: Apple denkt, sie müssen bevorzugt behandelt werden. Aus welchen Gründen auch immer.
 
@waldwicht: gespannt darfst du sein wie ms reagiert wenn du ein betriebssystem mit dem namen firma windows rausbringen würdest ;)
 
@Balu2004: ist kaum zu vergleichen, die assoziation zwischen fenster und betriebssystem besteht nunmal nicht (nur durch ms windows) und hier besteht der große unterschied zu "app store", app store beschreibt/bezeichnet im wesentlich nur die "shopkategorie"...genauso wie "online shop" oder "supermarkt" oder baumarkt (globus kann z.B. den namen "baumarkt" genau aus diesem grund nicht schützen).
 
@0711: globus kann aber sehr wohl globus baumarkt schützen ;) .. ich bin mal gespannt was letztendlich rauskommt .. ich denke apple wird der app store zugesprochen auch wenn das ein allgemein gültiger begriff/gattung ist... ich kann bis heute nicht verstehen das man wörter aus dem normalen sprachgebrauch schützen kann ..
 
@Balu2004: wenn apple nur "apple app store" schützen lassen will, wäre das auch so legtim wie globus baumarkt. Mal abwarten was rauskommt, ich könnte den amis zwar zutrauen dass sie es apple zusprechen aber ich habe noch hoffnung dass wenigstens deren gerichte hin und wieder vernünftig handeln
 
@Balu2004: ja, wir haben es begriffen. alles was von apple kommt, ist schützenswert... dieser vergleich mit windows ist übrigens lächerlich, da das ganze schon mehr als 25 jahre her ist (das gilt übrigens auch für den begriff "apple"). ich glaub kaum, dass jemand heute eine it-marke names "tomatoe" oder "desktop" schützen lassen könnte... im übrigen steht es dir frei, den namensschutz für "windows" in einer eigenen klage gegen microsoft nochmals anzufechten ;)
 
@jim_panse: "ja, wir haben es begriffen. alles was von apple kommt, ist schützenswert." .. falsch .. eigentlich sollte nicht jeder schei... patentiert werden können wenn es die namensgebung angeht.
 
@0711: erinnerst du dich noch an die schöne klage von microsoft vs lindows .. da hatte microsoft angebracht das bei einem namen wie lindowsos eine grosse verwechslungsgefahr zu dem namen windows besteht .. das ging über mehrere jahre wenn ich mich recht entsinne.. letzenendes kam ein vergleich (wie so oft) raus .. aber nicht überall konnte ms letztendlich die gerichte von dieser argumentation überzeugen. ja lindowsos zielt auf eine ähnlichkeit mit windows ab .. wenn ms nun aber "microsoft windows" lizensiert hat hört sich das unterschiedlich an
 
@Balu2004: microsoft hat die marke windows für betriebssysteme geschützt ;) und die absicht hinter lindows ist wohl ziemlich eindeutig...das ist weiterhin kein vergleich zu einem allgemeinbegriff wie baumarkt, app store oder supermarkt (das sehe ich bei ios übrigens genauso...wobei ich hier eher erwartet hätte dass es cisco stört)
 
Apple kann nur eines gut ;)undzwar zu tun, als wären sie die ersten. Das beste beispiel dazu ist das "Ipad". Den Tablets gibt schon irre lange aber apple schafft das mal wieder so zu drehen als wären sie der Erfinder. Ja gut das gebührt möglicherweise auch Anerkennung den ein altes Sprichwort besagt "Lieber gut Koppieren, als schlecht entwerfen!" aber trozdem nervts langsam. Und jetzt das selbe nochmal mit den Apps, für mich steht "App" nicht für Apple sondern für "Application" das können sie drehen und wenden wie sie mögen, das wird für mich auch immer so bleiben, daher finde ich das Argument mit dem Restraurant auch sehr gut von den Anwälten gewählt.
Ich drücke Amazon fest die daumen und hoffe sie werden den Prozess gewinnen!
 
@Noobkiller: ich kann mich nicht erinnern das apple irgendwo geschrieben hat das sie die ersten mit tablets im angebot sind. apple hat imho diese sparte neu belebt und dies mit einem sehr grossen erfolg was man letztendlich auch den absatzzahlen sieht. erst jetzt kommen nach und nach ein paar konkurrenten auf den markt, ein ernsthafter konkurrent scheint aber noch nicht darunter zu sein. ob android basierte tablets genau den gleichen erfolg haben werden wie im smartphone sektor muss
sich erst zeigen da hier eine komplett andere situation ist. davon abgesehen verbinde ich den begriff appstore eher mit apple da die diesen begriff erst populär gemacht haben.
 
@Balu2004: Ich habe niemals behauptet das sie sagen das sie die Erfinder sind oder noch etwas in der art. Ich behaupte lediglich nur das sie so tun als seien sie die ersten ... Denn schon einzig und allein wie sie es vermarkten durch Werbung etc würde man behaupten können,wenn man es nicht kennen würde, dass sie die Erfinder sind und das die sachen die sie anbieten auch brauchbar macht. Ein geiles beispiel z.b. ist ne neuere Werbung fürs Iphone was ich vor kurzem gesehen habe."Hast du kein Iphone kannst du dir nicht das App "Ibooks" hohlen" und dann kommen noch viele viele Argumente wo begründet wird man man letzendlih dieses app/Iphone braucht ^^.
Und sowas finde ich langsam nervig!
Genauso mit den neuen 3-D Effekten, diese gibts auch schon irre lange aber nein Apple muss ja seinen senf dazugeben,seinen Namen dahinterstellen, und wiedermal so tun als seien sie die ersten. Daher ist Apple bei mir ganz unten sogar unter "Sony"!
 
@Noobkiller: zitat "Das beste beispiel dazu ist das "Ipad". Den Tablets gibt schon irre lange aber apple schafft das mal wieder so zu drehen als wären sie der Erfinder. " .. was denn nun? du stellst es so hin als ob apple behaupted sie wären erfinder. davon abgesehen kann es sein das features schon vorher auch von anderen gab (gibts ja andersrum auch) .. das wie ist oftmals das entscheidende und genau hier macht sich apple mehr gedanken als andere
 
@Noobkiller: mit dem Apple Newton waren sie tatsächlich einer der ersten bei den Tablet-Computern
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich