Satelliten-TV: Analoger Switch-Off in einem Jahr

TV & Streaming In gut einem Jahr, am 30. April 2012, wird in Deutschland der analoge TV-Empfang über Satellit abgeschaltet. Wer bis dahin keinen entsprechenden Digital-Receiver für Satelliten-Signale besitzt, sieht dann nur einen schwarzen Bildschirm. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Besseres Bildsignal ist ein Trugschluss, bei DVB wird nun mal meist mit MPEG2 mit hoher Kompression übertragen, was gegenüber einem analogen Signal deutlich schlechter aussieht. Dolby Digital übertragen auch nur die wenigsten, wenn dann oft auch nur für besondere Ereignisse.

Ich bin mal gespannt, für was die frei werdende Kapazität wirklich genutzt wird. Vermutlich wieder für weitere 100 neue Klingeltonsender oder so ein Käse ;)
 
@rAcHe kLoS: also dolby wird relativ oft übertragen wenn auch nur 2.0...was nutzt auch der talkshowmist in 5.1? Der unterschied zwischen dvb und analog ist besonders bei den lcd/plasma geräten bemerkbar. zudem kommen immer mehr hd programme dazu.
 
@Otacon2002: Ob ich jetzt DD 2.0 oder MPEG Layer 2 Stereo habe, merkt man nun auch nicht wirklich. Das Ausgangsmaterial ist oftmals gar nicht mit mehr als 192 kbits MPEG2 aufgezeichnet, von daher bringt das Upsampling vom Ton her nicht wirklcih was. Natürlich brauch ich keine Talkshow in 5.1, aber so was schalte ich schon gar nicht erst ein ;)

Generell mag es sein, dass auf vielen LCDs das Bild über einen Digitalreceiver mit HDMI besser ausschaut, das liegt aber oft meist mehr am A/D Wandler als am Signal selbst. Wenn ich mir z.b. mal in Sat 1 Fussball anschaue, bekomme ich von den Artefakten fast schon Augenkrebs. Da schalte ich dann auf Analog zurück, denn da ist das Bild dank meiner guten A/D Verarbeitung auch auf meinem LCD besser.

HD ist schön und gut, aber immer mehr Sender wollen sich das auch Vergolden lassen. Auf CI+ muss man sich auch nicht unbedingt einlassen, wenn man bedenkt dass man dann total der DRM Geiselung der Sendeanstalten unterliegt
 
@rAcHe kLoS: Das Bild ist bei Digital garantiert besser als bei Analog zumindesten kenne ich keinen Sender bei dem Analog besser gewesen wäre... Zu den neuen Sendern die öffentlich rechtlichen Planen ab 30.04.2012 einige der dritten Programme in HD zu übertragen. Und das hoffentlich in 1080i und nicht 720p50.
 
@-Revolution-: Ich weiß nicht was ihr heute für ein Qualitätsbewusstsein habt, aber im Zeitalter von Kino.to ist man wohl nichts mehr besseres gewöhnt.

Mit einer guten Sat Anlage, hab ich bei keinem analogen Sender ein rauschen erkennen können. Die meisten MPEG2 übertragenden Sender (also quasi fast alle FreeTV Sender) komprimieren massivst, so dass man die Blockartefakte durchaus sehen kann. Das Analoge Bild mag zwar Störanfälliger sein, aber bei meiner großen Schüssel musste dafür schon ein halber Weltuntergang über mich hinweg ziehen, damit die Fisschenbildung mal anfing.
 
@rAcHe kLoS: Mein Qualitätsbewusstsein kommt von BluRay's und nicht von irgendwelchen grenz illegalen Seiten.... in nem direkten vergleich ZDF Analog / ZDF Digital z.B. bei den Heute Nachrichten ist Digital in allen bereich überlegen. Einzig bei schnellen bewegeungen kann Digital im nachteil sein wobei ich die von dir beschrieben Artefakte noch nie extrem hatte.
 
@-Revolution-: Das ist was man den ÖR zugute halten kann, diese senden eben durchweg mit guter Qualität. Warum ist aber auch klar, schließlich bekommen diese ihre Einnahmen durch Zwangsgebühren. Zudem ARD und ZDF auch noch HD Sender haben, dessen Qualität sich auch noch mal deutlich von der 576i Übertragung abhebt. Das kann man dann natürlich nicht mehr mit Analog vergleichen, zudem wie gesagt, es immer auch auf das Anzeigegerät ankommt.
 
@-Revolution-: den direkten Vergleich zwischen analog und digital kannst du nur bei Sendungen im 4:3 Format ansetzen. Bei Sendungen in 16:9 fehlt dem analogen Signal einiges an Bildschärfe, da die schwarzen Streifen oben und unten nicht für Bildinformation genutzt wird.
 
@-Revolution-: Auch ist bei Regen und Schnee bei Digitalem Empfang ein Nachteil zu spüren.

Beim Analogen Empfang war das Bild wenigstens das Bild mit einem Rauschen noch da. Bei Digital ist Totalausfall.
 
@rAcHe kLoS: auf deinem 14 zoll bildschirm magst du da wohl recht haben aber schau mal analog auf einem 50 zoll ;)
 
@LuxSide: 47' sollte auch reichen und Kontrast / Schärfe ist deutlich besser. Wie gesagt nim ein Bild von Digitalem und Analogem TV und mach ne gegenüberstellung...
 
@-Revolution-: Ich verkaufe TVs ;) wir haben im laden "Analog, SD und HD" und so leit es mir tut, man erkennt bereits bei kleinen TVs den unterschied zwischen analog und sd und bei den 37 zoll geräten kann man vorallem bei sportübertragungen sehen wie schlecht sd gegenüber hd ist.
 
@rAcHe kLoS: ich hab nen 50 Zoll Plasma von Panasonic und wenn du mir erzählen willst das Analog genauso gut wie Digital ist hast du den Schuss noch nicht gehört....

Selbst die SD Qualität Digital ist bei der Größe schon "sehr schlecht", die meisten Sender kommen bei mir nur noch als HD Version auf den Schirm, alles andere kann man bei der Größe nämlich vergessen
 
@BartVCD: also ich weiß ja nicht was du da falsch machst, oder vielleicht ist auch dein Pana einfach nur (verzeih mir) schrottig. Ich habe auch einen 50" Plasma (von Samsung) und das Bild ist selbst bei RTL glasklar und absolut scharf. Eine Qualität, die in Analog niemals erreicht kann. Ein sehr gutes SD-Bild (zb: zdf o. 3sat) ist manchmal gar besser als eine schlechte HD Quelle.
desweiteren komm hizu, dass diverse Leute wohl über Kabel digital empfangen. Hier wird die Bitrate kräftig heruntergedreht. DVB-C hat zumindest bei manchen Anbietern, nichts mit der Quali von DVB-S zu tun.
 
@-Revolution-: Wollen wir mal hoffen in 1080p und nicht i! Interlaced ist ein Relikt aus analogen Zeiten, welches im digitalen Zeitalter abgeschafft gehört.
 
@bgmnt: p kommt mit sicherheit nicht :( das kotet zu viel Bandbreite. i ist der Internationale Standard deshlab gibt es auch realtiv viele Probleme mit unserem tollen 720p50 -_- das es nur in Deutschland gibt. Eine der dämlichsten entscheiden die die öffentlich rechtlichen jemals getroffen haben...
 
@bgmnt: Meines Wissens ist für DVB (grundsätzlich) nur 1080i vorgesehen, aber eine sichere Quelle kann ich nicht finden.
 
@-Revolution-: also im analogen TV hab ich noch keine Fragmente gesehen... ;)
 
@rAcHe kLoS: sorry, aber das muss ich (-) strafen, weil du MPEG2 generell verunglimpfst. Wahr ist, dass einige TV-Stationen der Meinung sind, mit unterirdischen Bitraten und Bildauflösungen senden zu müssen (u.a. auch die Viacom). Fakt ist aber auch, dass die ÖR mit einer Bitrate senden, die sich hinter der DVD nicht verstecken braucht (9000kBit). Die großen Privaten senden zwar nur mit halber Bitrate (4000kBit), mit der jedoch immernoch ein besseres Bild ermöglicht wird, als mit der analogen Übertragungstechnik. Zum einen ist das Bild nicht verrauscht und zum anderen muss es nicht mit (der durchaus genialen aber qualitativ minderwertigen) PAL-Technologie Farb-kodiert werden. Sicher hat Digitalfernsehen auch Nachteile (Standbild-Sender, billig-TV, der Versuch, aus Free-TV Pay-TV zu machen), aber hier muss ich sagen, die Vorteile überwiegen.
 
Ich seh das mit nem lachenden und nem weinenden Auge. Lachend, da endlich der grieselige analoge Müll nicht mehr die Bandbreite der Satelliten verbraucht und weinend, da das natürlich mehr Raum schaft für so tolle Projekte wie HD+ etc....
 
@RocketChef: Da kann ich dir nur zu 100% zustimmen. Digitales Bild (vor allem in HD) ist gern gesehen. Aber dann bitte ohne Gängelung der Sender. Ist bei Kabel mit CI+ und deren Smartcards leider nicht viel anders. Vor allem kann man seinen Festplatten Recorder oder Windows Media Center PC vergessen. Free-to-View on Demand Sendungen ohne Verschlüsselung über IPTV sollte eigentlich die Zukunft sein. Oder zumindest das Recht, dass ich mit meinen Aufnahmen machen kann was ich will.
 
@Potty: Dreambox kaufen und froh sein, damit kann alles umgangen werden was von der HD+ Mafia vorgeschrieben wird...
 
@BartVCD: Eigentlich eignet sich jeder Linux-Receiver mit einem MIPS II -CPU dafür. z.B. Die VU+ Duo kann das mit entsprechender Firmware auch und da erlischt noch nicht mal die Garantie, wenn man dort mit Fremden Firmware-Images rumspielt.
 
Da ist die BRD aber spät dran. In Österreicher haben sie das analoge TV schon vor 2-3 Jahren abgedreht. Es war nicht jeder glücklich darüber da der Satellitenempfang in manchen Regionen schrecklich ist.
 
@nowin: Ach ich wusste gar nicht, dass die Österreicher einen eigenen Satelliten haben ;) Der Beitrag dreht sich um das TV über SAT und vermutlich ist damit primär erst mal die Astra Gruppe gemeint, welche auch in A meist für deutschsprachige Sender genutzt wird ;)

Kabel TV ist ja noch mal was ganz anderes, bisher gibt es da ja immer noch keinen genauen Abschalttermin in Deutschland.
 
@rAcHe kLoS: Hast wohl noch nie einen Suchlauf auf Astra gemacht, da findest du solche Sender wie ORF und so. Das sind die öffentlich Rechtlichen aus Österreich, die sind jedoch verschlüsselt.
 
@basti2k: Du solltest mal meine Aussage richtig lesen, es ging darum, dass behauptet wurde, dass die Österreicher schon lange kein Analog mehr hätten ;) Da aber auch die Österreicher Sat empfangen, das zum größten Teil eben über Astra, haben diese auch dort noch analogen Empfang.
 
@nowin: analoger Satellitenempfang ist in Österreich immer noch vorhanden. Das was vor 2-3 Jahren abgedreht wurde war das analoge Funksignal, weil es durch DVB-T ersetzt wurde.
 
@Code_Red: Wo gibt es in Österreich noch einen analogen TV-Empfang ? Der analoge TV-Empfang wurde 2008 durch DVB-T ersetzt und alle analogen Sendemasten abgebaut. http://tinyurl.com/5sype5s
 
@nowin: der bericht handelt aber über den analogen satellitenempfang. analoger satelittenempfang, dvb-s / dvb-t und das analoge antennensignal sind zwei verschiedene paar schuhe. das analoge satellitensignal das von astra ausgestrahlt wird ist auch in österreich noch bis 2012 verfügbar... was in österreich bereits komplett von analog auf digital umgestellt wurde war das analoge antennensignal auf dvb-t...
 
@Code_Red: Jetzt ist alles klar, Stand voll am Schlauch. Mache mir jetzt einen Kaffee damit ich munter werde.
 
@Code_Red: Das analoge terrestrische Signal wurde in Deutschland übrigens schrittweise abgeschaltet (2002 - 2009). Die Umstellung bei einer Fläche von 357.000km² zu 83.000km² ist halt deutlich aufwändiger. In Bevölkerungsreichen Bundesländern war die Umstellung schon Anfang 2005 fertig. Die freigewordenen Frequenzen werden jetzt für LTE genutzt, deshalb konnten diese auch erst 2010 versteigert werden.
 
Die Sender weisen aber auch nicht ausreichend auf die Abschaltung hin. Was spricht denn dagegen, auf den analogen Frequenzen unten einen "Ticker" laufen zu lassen, der darauf hinweist? Allen der Nerv-Faktor von so was wird viele zum Umstieg bewegen.
 
@JanKrohn: wird später bestimmt noch kommen.
 
@JanKrohn: Einige Sender wurden im analogen Signal bereits abgeschaltet, dort gab es dann den ca. einen Monat den Hinweis, dass man in Vorrauschau auf die ganze Abschaltung es schon anfängt. Wenn nach und nach die Sender weniger werden sollte man sich schon ein paar Gedanken machen.
 
@floerido: Am 1. Mai sind allerdings von ca. 15-20 Sendern von einen auf den anderen Tag alle weg.

Geschickterweise kauft man Mitte April so viele Digitalreceiver wie möglich; die kann man spätestens am 10 Mai - wenn sie im Handel ausverkauft sind - für's doppelte veräußern ;-)
 
Solange die Sender in schlechten Auflösungen und geringen Bitraten mit massiven Blockartefakten senden, können die auch digital vergessen. Einzige Lösung ist der DVB HDTV Standard, da dort immerhin mit besserer Codierung gearbeitet wird.
 
@gl4di4t0r: So schaut es, die meisten Sender drehen die Qualität vom MPEG2 Encoder so weit runter, dass man ordentlich was auf den Transponder quetschen kann. Bei DVD hat man bei MPEG2 meist eine Datenrate von 8 Mbit/s, bei DVB-S sind es z.b. auf Sat. 1 meist nur 4 Mbit/s.
 
@gl4di4t0r: Und warum machen sie das? Weil schlicht Kapazitäten wegen der verschwenderischen analogen Übertragung fehlen.
 
@Johnny Cache: Das machen die, weil es eben billiger ist. Die ProSiebenSat.1 Media AG hat ja nicht nur einen Sender, sondern eben mehrere. Je mehr Transponder benötigt werden, desto teurer der Käse. Da spielen primär Wirtschaftliche Aspekte eine Rolle, man kann aber vielleicht davon ausgehen, wenn demnächst ordentlich Kapazität frei wird, dass ein Transponder günstiger werden wird.
 
@gl4di4t0r: Das liegt nicht an den Sendern, sondern höchstwahrscheinlich an Deinem Receiver... Hast du das 20 Euro China-Schrott bei Dir stehen? Bei einem guten Receiver mit HDMI-Anschluss hast Du bei den meisten Sendern keine sichtbaren Artefakte.
 
Frage: Brauche ich dann auch einen neuen LB an der Antenne?
 
@tiki.toshiba: Nein, nur einen neuen Digitalreceiver.
 
@PC-Hooligan: Danke für die schnelle Antwort. Jetzt bin ich beruhigt.
 
@tiki.toshiba: kommt auf deinen lnb an
 
@tiki.toshiba: der LNB muss auch digital sein.
 
@renegade0107: Nein, der LNB muss das High-Band durchlassen. Digital-TV ist auch in dem Bereich möglich, der aktuell von den analogen Sendern benutzt wird, aber nicht mit allen Sendern.
 
@SchroederX: Nicht mit allen Sendern ist gut ^^, Bibel TV war der einzige Deutsche Sender den ich im Low-Band entdeckt habe. Bekannte Deutsche Sender sind in diesem Band nicht anzutreffen. Im Low Band tummeln sicher eher Digitale Türkische / Bulgarische / Keine Ahnung Sender.
 
@-Revolution-: Praktisch alle deutschen HD-Sender liegen ebenfalls im Low-Band.
 
@Chris81: Am Anfang war es so, Digital High, Analog Low, weshalb bei analogen Anlagen gerne ein einfacheres LNB genutzt wurde. Durch die Abschaltung immer weiterer analoger Sender können dort dann die neuen digitalen Nachrücken.
 
@tiki.toshiba: Evtl. doch. Kommt drauf an, ob dein LNB schon Digital-Tauglich ist. Mit einem Digital-LNB kannst du aber auch fast alle analogen Sender empfangen. Mit einigen LNBs sogar alle.
 
Hm finde es immer wieder drollig "für HD brauchen Sie eine XYZ-Box und ne entsprechende Karte" - Aber irgendwie schaffen die es doch immer wieder WERBUNG in FullHD zu übertragen. N bischel Eichelartig würde ich sagen.
 
@Stefan_der_held: ? Verstehe ich nicht^^
 
@Stefan_der_held: ich allerdings auch nicht :)
 
@tann: ich leider auch nicht
 
"Denn über eine Million betroffene Haushalte sind sich der Abschaltung nicht bewusst". Ja und? Die werden sich kurzfristig einen neuen LNB und Receiver ja besorgen können. Schwieriger wird nur bei Mietswohnungen mit einer gemeinsamen Schüssel oben drauf: keiner fühlt sich verantwortlich, bzw. die Hausverwaltung stellt sich womöglich quer.
 
@zivilist: Über eine Millionen Haushalte möchten die Zahlungen an die GEZ einstellen. :-)
 
@Feuerpferd: Wenn das mal so einfach möglich wäre :( Mittlerweile muss man ja auch für Rundfunkgeräte am Arbeitsplatz zahlen...
 
@zivilist: Wenn sich der Hausverwalter quer stellt, dann kann man mit Mietminderung drohen, weil die Leistung, der TV-Anlage, sicherlich im Mietvertrag vermerkt ist.
 
Gibts DVB-S denn überhaupt noch ohne ne SmartCard und CI+?
 
@t-master: Ja. Bei HD über DVB-S2 sieht es etwas anders aus, da wollen die Privaten einen jährlichen Obulus für den HDTV-Empfang.
 
@t-master: GERADE DVB-S gibt es ohne SmartCard und CI+. Die meisten Sender sind frei empfangbar.
 
@t-master: Ich empfange tausende Sender ohnt SmartCard und CI+. Manche sogar in HD (DVB-S2). Vor allem die ÖR.
 
@AntiVistaUser: seit wann kommen die ÖR unverschlüsselt?
 
@notme: In Deutschland schon immer, ist so im Medienstaatsvertrag vermerkt.
 
@floerido: ach! er meint die öffentlich-Rechtlichen. Bin dem Österreichischen Rundfunk ausgegangen. ;o)
 
@notme: Die verschlüssen aber auch nur wegen den geringeren Lizenzkosten ;)
 
Das gleiche sollte man so langsam mal für das analoge Kabel machen, damit auch hier mehr Platz frei wird um eventuel mehr HDTV anzubieten oder aber mehr Bandbreite für die Datendienste zu schaffen.
 
@PlayX: Die Bandbreite für Datendienste reicht auch so schon vollkommen aus. Unitymedia bietet in einigen Gebieten ja schon 128 Mbit/s an.
 
@PlayX: Nur weil Datengeier wie du den Hals nicht voll kriegen und noch mehr Bandbreite wollen, soll das analoge Kabel abgeschalten werden?? Nicht jeder braucht so'n scheiß wie HDTV!!
 
@null_plan: wieso scheiß? deiner aussage muss ich entnehmen, dass du noch nicht in den genuss von hd-fernsehen gekommen bist ^^
 
@Lindheimer: Die Preise die man dafür im Media Markt sieht schrecken mich ziemlich ab. Und 2. wofür braucht man das? Ausser man ist Arbeitslos und hängt den ganzen Tag vor der Kiste.
 
@null_plan: es gibt leute die arbeiten und schauen "abends" oder am "wochenende" gerne fern. auch wenn die unterhaltungsqualität im tv durchwachsen ist, so läuft doch hin und wieder ein guter film oder eine sendung die durch hd deutlich aufgewertet wird. die preise werden fallen. in baumärkten gibts schon günstige receiver. alternativ kann man sich die dinger auch mieten, je nach anbieter.
 
@Lindheimer: für mich fehlt bei sowas leider der anreiz.. ich kenne hd-fernsehen, erkenne dabei aber für mich persönlich keinen vorteil..
 
@Lindheimer: Naja, ich schaue mir alle paar Wochen mal einen FullHD-Film an, normal schaue ich nur DVB-S und DVB-T und ich kann ganz gut ohne HDTV leben ... ist dasselbe Thema wie die Grafik in spielen ... wenn der Film schrott ist, macht HD ihm auch nicht besser und ein guter Film ist auch ohne HD gut - auch wenn man weniger Details hat
 
@null_plan: ein DVB Reciver kostet ab ~30€ der seit ca 10Jahren Standard ist ! Man brauch weder einen HDTV noch irgendwelche großen Geldbeträge in die Hand zu nehmen um auf den Stand der Technik von vor 10 Jahren aufzurüsten ! Wer Analog behalten will soll sich doch paar S/W Stummfilm Betamax Kasseten kaufen (:
 
ANALOGER SWITCH OFF ! ! ! lol. Bestes Denglisch.
 
@Wildsau: Was werden wir uns bald nach dem Denglish sehnen... Bald gibts nur noch Dürkisch. Analüger Swütch öff
 
wer schaut denn noch so alles analog TV? also wir tun es bis jetzt auch noch.... und ja es wird wohl langsam Zeit umzusatteln.
 
@.florian.: meine großeltern werden bald in die röre schauen ;)
 
@Natenjo: Entweder sie sind Millionär oder haben gerade erst in die Technik investiert. Falls beiden nicht zutrifft würde ich mal checken ob sie bei ner Neuinvestition mit den heute geringeren Betriebs- und Standy- Leistungsaufnahmen nicht innerhalb kürzester Zeit in's Plus fahren würden. Immer davon ausgehend das die nicht wirklich ne Dreambox und ein 42" Plasmaschirm brauchen.
 
@.florian.: Ich wohne hier in einem 5 parteien haus (vorderhaus) und wir haben hier noch ein 3 parteien haus (hinterhaus).
die anlage, einkabellösung, steht auf dem dach des hinterhauses. ein kabel führt via luftweg zum vorderhaus. es wird richtig lustig diese anlage umzubauen ;)
 
die einzigsten die dann wieder nen reibach machen sind die tv verkäufer. die können dann wieder den rentnern sachen verkaufen die se garnicht brauchen. nichts gegen fortschritt aber das muß ja nun nicht sein. ich kenne viele die sich einen neuen fernseher kaufen müssen oder digitales zubehör, was es ja überall umsonnst gibt (ironie). seh schon wie sich die kabelbetreiber die hände reiben.
 
Na dann hoffen wir mal das die Privaten nicht noch noch ihr SD Signal verschlüsseln und per CI+ verramschen, das ist doch verlockend, da noch abzukassieren... Unser mistiger analoger UKW Empfang sollte auch dringenst ausgetauscht werden. Alles ist digital und fast gut, nur der Rundfunkempfang ein Relikt aus dem letzten Jahrhundert. Schade das sich DAB nie durchgesetzt hat... UKW macht bei uns in den Bergen keinen Spaß und bei ungünstigem Wetter, gleich 2x nicht.
 
Na endlich. Endlich Platz für noch mehr HDTV Sender.

Verstehe gar nicht, warum sich manche Leute so lange Zeit damit lassen.

Analog abschalten und gut.
 
@Googlewolf: Es geht hier nicht um das HDTV sondern das SD, das es schon seit gut 10 Jahren gibt. Die beiden Techniken werden leider immer wieder durcheinander gebracht.
 
@Googlewolf: QVC-HD hat sich nun angekündigt http://www.satnews.de/mlesen.php?id=e9b316c990a7afa286423d31fef65664 - darauf kann man auch verzichten...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles