Updates für Reader und Acrobat X von Adobe

Sicherheitslücken Früher als eigentlich geplant haben die Entwickler von 'Adobe' neue Versionen der beiden Produkte Reader und Acrobat X für Windows und Linux veröffentlicht. Damit werden kritische Sicherheitslücken geschlossen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dumm nur, dass der Adobe Reader X 10.0.1 meldet, dass keine Updates zur Verfügung stehen. Ätsch. Da sollte Adobe aber mal ganz schnell in die Puschen kommen. :-)
 
@Octo-Makta: Steht doch auch im letzten Absatz. Für den Reader X unter Windows gibt es vorerst kein(!) Update. Das soll erst im Juni kommen. Dumm nur für Leute die die Sandbox abschalten müssen, z.B. um PDFs vom Netzwerk öffnen zu können ...
 
@Harald.L: Und jetzt lies mal den ersten Absatz. Merkste was? Erst ja, dann nein... News anpassen!
 
@Morku90: Der erste Absatz ist sowieso falsch/unvollständig, da steht nur für Windows und Linux obwohl auch für MacOS Updates kamen. Und wenn im letzten Absatz dabei stünde daß es nur unter Windows derzeit kein Update für den Reader X gibt wäre das alles viel zu einfach zu verstehen ;)
 
@Octo-Makta: Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;) Bitte die News immer bis zum Ende lesen, dann posten. Hier geht es um den Reader (aktuell in der 9er Reihe) und nicht um den Adobe X. Liebe Grüße und Schöne Feiertage. :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Adobe Reader X 10.0.3 auf Mac OS X gestern installiert.
 
@zivilist: Ich schrieb ja auch "Reader X unter Windows" und soweit ich weiß ist MacOSX kein Windows. Also nochmal ganz langsam zum mitschreiben: Es betrifft nur den Reader X und nur unter Windows.
 
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Reader 10 und Reader X?
 
@Kuli: Geh in Reader X mal auf "Info über Adobe Adobe Reader X", da wird Dir die Version angezeigt: 10.0.1. Also kein Unterschied. (Genau wie Windows 7 = Windows 6.1...)
 
@JanKrohn: X = römische Ziffer für 10. Windows 7 heißt intern 6.1, damit Programme, die auf Vista liefen (6.0) auch problemlos auf Windows 7 laufen (Versionscheck).
 
@prodigy: Win 7 ist ein stinknormales Minor Update zu NT 6.0 (Vista/Server 2k8) - so wie es schon immer war (NT 3.1 -> NT 3.5, NT 3.51; NT 5.0 -> NT 5.1, NT 5.2). "Ganz plötzlich" und nur "rein zufällig" nach dem PR- und wirtschaftlichen Flop Vista, soll das anders sein... Bei Win 7 wurde ein "ganz neuer" "völlig überarbeiteter" NT Kernel verwendet und nur wegen der "kompatibilität" zu Vista Programmen - haha, wenn du das wirklich glaubst... ist ne billige Ausrede. Genauso idiotisch wie diese komische Zählweise damit man bei Win 7 auf 7 Windows Generationen kommt (Windows Varianten die nix miteinander zutun haben, werden zusammengezählt, andere werden einfach weggelassen...) ;)
 
Ah achso stimmt, ich hab ja noch den 9er...
Krieg aber trotzdem Updates
 
immer wieder dieser adobe reader..... gut wers brauch.... PDF X-Change Viewer ist deutlich kleiner aber dafür deutlich schneller.... nur mal als Beispiel.... (Ask-toolbar sollte man beim Installieren besser abwählen) aber das wars dann schon.....oder Foxit Reader...alle maximal sicherer.....
 
@LaBeliby: Adobe-PDF kann aber nicht nur Text und Bilder anzeigen...
 
@LaBeliby: Spätestens wenn es um verschlüsslte PDF Dateien geht, kommt der xchange Viewer nicht mehr ran.

Von "3D-PDF" will ich gar nicht erst anfangen.

Ich finde arcobat X, hat sich durchaus gemacht. Ich bin zufrieden.
 
@sebastian2: wenn es so doll drückt dann doch bitte mal Geldbörse umdrehen und die creative suite oder pro nutzen?......
 
@LaBeliby: Stimmt, ich gebe Geld aus, weil ich mit dem kostenlosen Viewer wichtige Dokumente nicht anzeigen lassen kann.

Der neue Acrobat x Reader kann es. Warum also zahlen?
 
@sebastian2: Ich muss auch sagen, die Xer Version ist deutlich angenehmer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!