Ex-Google-Chef: 1,25 Millionen US-Dollar Gehalt

Personen aus der Wirtschaft Der bisherige Chef des US-amerikanischen Internetkonzerns Google, Eric Schmidt, wurde erst kürzlich durch den Firmengründer Larry Page abgelöst. Künftig wird Schmidt die Rolle des Vorstandsvorsitzenden übernehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
~104000 USD/Monat? des is ja fast nix in dieser Branche
 
@Stefan_der_held: Wer weiß welche weiteren Vergünstigungen er noch genießt. Ist bei den Politikern ja nicht anders oder bei Steve Jobs der auch offiziell 1 USD verdient. :)
 
@Stefan_der_held: ich hätte nix dagegen dieses "fast nix" zu bekommen ;)
 
die zahlen an solches sagen nichts aus auch nicht die 100 M
es kommt drauf an welche verantwortung die person haben und was rum kommt... schließlich gibt es keine 100000 gleicher CEOS ..

auf die zahlen zu versteifen ist bild level...
 
@spammk: Absolut keine Kommata oder sonstige Punktierung zu verwenden zeugt auch nicht grade von einem höheren Niveau als das der Bild. Die kriegen das zumindest hin. :)
 
Dafür hat er wohl kaum Freizeit, tauschen möchte ich nicht.
 
@Sheldon Cooper: Gibt genug Leute, die kaum 1000 Dollar/Euro im Monat haben, und auch keine Freizeit. Daher ist das Argument obsolet.
 
@mcbit: Richtig man schaue in Deutschland im Bereich der Pflege: Unterbezahlt+extrem viele Überstunden+undankbare Pflegebedürftige= Entwürdigende Sklavenarbeit.
 
@Menschenhasser: Um nur eines zu nennen.
 
@Menschenhasser: Hab ich auch durch die Krankenpfleger Geschichte, durch Zeitarbeit wieder auf den Bau gekommen das ist wesentlich angenehmer.
 
@Menschenhasser: undankbare Pflegebedürftige...hahaha du erwartest dank der zu pflegenden? Wach doch bitte auf, die wenigsten haben es sich selbst ausgesucht..die meisten sind einfach von ihrer Fam. abgeschoben worden.
 
@Menschenhasser: + Psychische& Physische belastungen die häufig zum Burnout-Syndrmo führen.
 
@Sheldon Cooper: Wär ja noch schlner bei einem solchen Gehalt noch Freizeit zu haben...wobei ich glaube der besäuft sich auch ganz gern mal...und dass geht sicher nicht, bei der Arbeit.
 
Bei solch einem erfolgreichen Unternehmen durchaus berechtigt - in der Privatwirtschaft soll jeder das verdienen was er glaubt :)
 
@user2015: Berechtigt? Na ich weiß nicht was einen Menschen daszu berechtigt in Realtion zu anderen eine dermaßen Hohe Summe zu kassieren, die nicht ins Unternehmen fließt. Möge die Verantwortung noch so Hoch sein, und die Körperliche Anstregung über alle Maßen..NIEMAND ist dieses Geld Wert. Allein dem Risikoträger, dem Firmengründer würde ich dieses Recht noch zusprechenm, alle anderen sollten sich schämen. Keine Leistung rechtfertigt dieses Gehalt.
 
@KlausM: solche menschen treffen täglich entscheidungen, die unter umständen arbeitsplätze kosten. da hängen wiederrum ganze familien hinter, ganz regionen, usw ... um nur mal einen kleinen teil deiner antwort zu belegen (siehe z.B. VW Osnabrück/Winterkorn). oder findest du es besser wenn menschen wie schumacher im kreis fahren und dafür 35 Mio im Jahr bekommen? was rechtfertigt denn sowas? da steck ich doch lieber die 1,25 Mio in einen mann der arbeitsplätze schafft und sich den arsch aufreißt!
 
@KlausM: ... du regst dich wirklich über diese lächerlichen 1,25 Millionen auf? Das ist doch in diesen Kreisen fast schon Peanuts! Da hättest du im Fall des Hedgefondsmanagers John Paulson wohl deutlich mehr Grund auf die Barrikaden zu gehen, denn mit einem Verdienst von fast 5 Milliarden Dollar im letzten Jahr, steht dieser Mensch fraglos unangefochten an der Spitze seines Genres ...
 
@KlausM: Erm, ich denke mal du weißt nicht, dass Larry Page einer der zwei Firmengründer ist.
 
@Rhanon: ist ja auch schwer zu erkennen, steht nicht in der news oder so........ ;)
 
Vom 1-Dollar-Jobber zum Millionär in nur einem Jahr :D
 
Verglichen mit Gehältern anderer Top-Manager ist das wenig. Da bekommen einige Manager viel mehr, bei weniger oder sogar "negativem" Unternehmenserfolg. Ob es solche Gehälter geben muss kann man diskutieren, macht aber wenig Sinn. Wenn ein Manager es schafft den Börsenwert zu steigern / Gewinne zu erhöhen im Milliarden-Bereich, sind diese Gehälter gerechtfertigt und vergleichsweise niedrig zur Produktivität.
 
der arme da kriegen ja sogar Mädchensportfußballer ein vielfaches....dummerweise tragen diese ganzen unrealistischen Gehälter aber zur Massenarbeitslosigkeit,Armut in 3.Weltländern und zur vernichtung der menschlichen Rasse bei......
 
@LaBeliby: ... wobei du ehrlicher Weise zugeben mußt, dass es der Erde gut täte, wenn die menschliche Rasse aussterben würde ...
 
@LaBeliby: für beides ein +1
 
So viel will ich auch mal verdienen.
 
"Als Abfindung erhielt Schmidt bereist 100 Millionen"

Heißt das nicht "bereits" statt "bereist"? ;)
 
Was haben solche Menschen mit so einem Gehalt für eine Ahnung??

Da sind wir alle arme Schlucker da gegen. Sicherlich ist Google ein

erfinderisches Unternehmen, aber die Gehälter sind ja in diesen

Kreisen unglaublich hoch. Da könnten dann auch ruhig auch mal die

Löhne angepasst werden. Aber unser einer ist ja schon froh wenn es

überhaupt mal ne Erhöhung gibt, bei den vielen Abzügen.

Ist schon manchmal alles sehr bitter sowas mit ansehen zu müssen.
 
@Googlewolf: In diesem Beispiel jetzt: Sagt dir "PageRank" irgendetwas? Falls nicht: Kurz gesagt bestimmt dieser Algorithmus bei Google an welcher Stelle welches Suchergebnis erscheint.
Auf jedenfall steht das Wort "Page" nicht für das englische Wort für Seite, sondern für einen der Entwickler dieses Algorithmus. (Larry Page).
Also wenn Page keine Ahnung von seiner selbst aufgebauten Firma und deren Produkte hat, wer sonst?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check