Tool schaltet versteckte Windows-8-Features frei

Windows 8 Nachdem vor wenigen Tagen eine frühe Vorabversion von Windows 8 ins Internet gelangt ist, stellte sich bei vielen Neugierigen die Ernüchterung ein, denn wirkliche Neuheiten waren nicht zu sehen. Ein kleines Tool schafft da Abhilfe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft scheint viel Vertrauen in die Tester zu haben ^^
 
@DasFragezeichen: Und das, wie man sieht, völlig zu Recht.
 
@DasFragezeichen: die Sicherheitsmaßnahmen von Windows 8 scheinen schonmal nicht zu funktionieren ;)
 
@Tidus: Warum?
 
@mcbit: verfolgst du die news? ok, dann weisst du warum.
 
@espresso.: Weil jemand lokal dll und Reg ändern kann? Welch Skandal.
 
@mcbit: nein, weil die version ins internet gelangt ist!
 
@krauthead: Na welch Überraschung. Sorry, aber das dürfte Absicht sein. Was gibts besseres als Tester, als die ganzen Freaks, die sich das ganze Alpha, Beta und xXx-testgelumpe mit Freuden installieren und dann in Foren darüber diskutieren.
 
@mcbit: ne nich deswegen..
 
@espresso.: Eier doch nicht rum, werde doch mal konkret
 
@krauthead: Ähm ist auch schwer, wenn unzählige Tester über connect und Co. Zugriff auf die ISOs haben. Ist natürlich extrem kompliziert und schwer ne ISO unerlaubterweise hochzuladen, sodass sie jeder nutzen kann.... Wieso sollte MS da einen besonderen Schutz einbauen, dass die ISOs nur bei denen läuft, für die sie gedacht waren? Der Aufwand lohnt sich nicht, da MS keinen Schaden dadurch hat, dass die Testergemeinde größer ist. Das ist das beste, was passieren kann. Denn da es nicht offiziell ist, brauch man auch noch keine Qualität erwarten. Wäre es eine öffentliche Beta erwartet man schon eine gewisse Grundstabilität bei MS-Produkten. Und Geschäftsstschädigend ist es auch nicht, weil MS relevante Funktionen eh erst kurz vor Schluss einbaut. Man erinnere sich an Vista und 7.
 
@sushilange: mag schon sein dass DU bei solchen versionen keinen anspruch auf perfekte funktionalität stellst, jedoch behaupte ich dass sich die meisten dass nur laden damit sie damit herum pralen können dass sie das neueste windows haben und genau die heulen sofort herum wenn etwas nicht so funktioniert wie sie es erwartet hatten. und ja, ich weiß auch dass die selbst schuld sind, aber trotzdem sind es immer die selben die am lautesten herum heuln.
 
@krauthead: Lass sie doch rumheulen. Es ist ja keine Beta und nichts Öffentliches. Bei letzterem kann ich ja noch verstehen, wenn man enttäuscht ist oder nicht kapiert, dass was ne Beta ist, da nämlich jeder über die öffentliche Betas berichtet, dass sie jeder Testen kann. Die geleakten Versionen muss du aber explizit selber erstmal finden und runterladen und das ist so oder so schon nicht "legal". Wer dann noch rumjammert und meckern ist einfach nur dumm und solche Leute kann man dann einfach ignorieren :-) Glaube nicht, dass sich ein DAU sowas lädt. Der lädt wenn dann die öffentliche Beta, weil Bild nicht richtig kommuniziert hat, dass es ne Beta mit Fehlern ist und dafür gedacht ist, Fehler zu finden und nicht um sich dran aufzugeilen, dass man schon ne neue Version hat :D
 
@Tidus: ich denke mal die neuen maßnahmen sind noch nicht eingebaut ;)
 
Nichts neues was wir nicht schon früher bei WF erfahren haben.
 
Oh man, das OS ist noch nichtmal draussen, und es gibt schon Tweaking tools...
 
@Lord Mettor: Wieso heißt das Tool bitte "Tweaker"? Was wird dadurch denn optimiert? Im Grunde hast du aber recht. Wenn man Spaß am Schreiben solcher Programme hat, warum nicht ;)
 
@Lord Mettor: xD
 
@Lord Mettor: sind nur Reg Einträge .... (.reg)
 
@Lord Mettor: na Hauptsache WF berichtet darüber.
 
@Lord Mettor: Ein ähnliches Tool gab es auch schon als die ersten Versionen von Windows 7 in den Umlauf kamen.
 
Ich hoffe, dass es die Ribbon Oberfläche, so sehr ich die bei Office und Live Mail mag, nicht in die finale Version von Windows 8 schafft. Weniger ist manchmal mehr ;)
 
@imagodespira: Ja, ich will diese völlig unübersichtliche / überladene Ribbon Oberfläche ebenfalls nicht. (Ich finde sie schon in Office extrem störend und kontraproduktiv)
 
@imagodespira: Wer sie nicht benutzen will kann sie bestimmt wie in Office ausblenden
 
@JasonLA: das ist schon richtig, nur bisher sind wenige wichtige Elemente wie Icongröße, Ordner anlegen und Dateirelevante Sachen enthalten (bei klick auf Datei). Bei ausgeblendeter Ribbons ist dann ja alles weg wie man auf den Screens sieht.. das ist nicht so das non plus ultra. Ich würde mir etwas in Richtung "Metro" Design wünschen, wo wirklich nur das nötigste zu sehen ist aber sinnvoll angeordnet. Wir werden sehen ;)
 
@imagodespira: mir währe mal ne vernünftige vorschaufunktion viel wichtiger. Die nicht die häfte des Explorors wegnimmt oder zumindest manuell verkleinert werden kann. Außerdem sollte es ein paar mehr vorschaufinktionen beinhalten als nur für bilder
 
@henne_boy: ja, find ich auch sehr wichtig... Win7 ist schon fein, hoffe beii Win 8 machen die noch einige schöne Sachen mit rein die nicht nur nach einem simplen kleinen Update aussehen...
 
@henne_boy: Vor allem wünsche ich mir in diesem Punkt, dass man diese Vorschau dynamisch erweitern kann. So wäre ne PSD-Vorschau schon sinnvoll, wenn man auch Photoshop drauf hat. Das erspart einem, jedes Mal Photoshop komplett zu starten, nur weil man ne bestimmte Datei sucht...
 
@Taxidriver05: Ist doch der Fall! Beschwert euch nicht bei MS, sondern bei den Entwicklern. Jedem Entwickler steht es frei, eine Vorschau für seine Dateien im Explorer anzubieten. Dafür gibt es eine API, die jeder verwenden kann. Zumindest seit Vista. Wird in Outlook unter anderem auch verwendet, um dann z.B. Anhänge direkt zu betrachten.
 
@sushilange: Naja, da schieben sich MS und Adobe gegenseitig den Schwarzen Peter zu, und irgendwie haben beide Recht. MS behauptet, sie würden eine API zur Verfügung stellen, der Rest liege bei Adobe. Adobe sagt, sie haben entsprechende Bibliotheken geschrieben, aber die API sei wohl fehlerhaft/falsch dokumentiert etc. Beide sind nun stur und arbeiten nicht an einer Lösung. Für 32-bit soll es ja kostenlose Lösungen im Netz geben, aber für 64-bit habe ich bis heute nix funktionierendes finden können. Da muss eben die Bridge aushelfen. ;-)
 
@henne_boy: Unter Win7 habe ich die Vorschaufunktion (rechts im Explorer), aber komisch ist, dass er zwar Vorschauen auf z.B. odt-Dateien anbietet, nicht jedoch auf doc.
 
@henne_boy: dann nimm doch einfach OS X ;-)
 
@imagodespira: Meine Rede, wat is dat Ding hässlich!
 
@imagodespira: Jop... und ich warte schon seit Jahren auf einen explorer mit tab unterstützung -.- aber bitte in da box
 
@imagodespira: Soweit ich mal gelesen habe, kann man die Ribbonoberfläche auch ausblenden. Wo ist dann das Problem? Jeder würde so quasi auf seine Kosten kommen. Die einen, die es mögen, lassen es eingeblendet und die anderen blenden es eben aus. ;) Und ausserdem ist Release von Windows 8 eh erst im Jahr 2012. Da wird noch einiges gehen. Und später kann man dann immer noch Feedback an MS geben. Also darf ruhig noch positiv gehofft werden. :)
 
@imagodespira: eben. Die shortcuts sind doch schon längst geläufig und die bisherige Leiste reicht doch völlig aus.
 
Der neue Task-Manager gefällt mir richtig gut, die Ribbons-Oberfläche im Windows Explorer hingegen nicht. Aber das ist ja alles noch "Work-in-Progress" ;)
 
@BuZZer: Der Taskmanager gefällt mir auch sehr!
 
@JasonLA: einfach schick ....
 
@BuZZer: Ribbon im Explorer ist doch stark, wenn man eine Datei anwählt diese Optionen ohne Kontextmenü zu haben, man kanns sicher einstellen wann sie gezeigt / ausgeblendet wird, von daher No Panic ;)
 
@DUNnet: Also ich finde die Ribbonoberfläche da durchaus auch nicht schlecht. Wird zwar sicherlich eine umgewöhnung, aber wenn man z.B. viel mit SVn arbeitet könnte es praktisch sein, weil SVN dann einfach eine neue Ribbonseite nehmen könnte und man somit sich nicht mehr durch das Contextmenü hangeln muss. Von den bisher bekannt gewordenen Neuerungen ist es die, auf die ich am meisten gespannt bin, wie es sich anfühlen wird. Allgemein bin ich auf Win8 gespannt, wenn es mehr touchtauglicher wird (Ribbons werden da sicherlich besser sein als Kontextmenüs ;) )
 
@SunBlack: Im Thema touch OK, aber die Rechte Maustaste will ich niemals verlieren. Dann steig ich auf Linux um, entgültig! Apple kommt ja nicht in Frage :D
 
Wird auch Zeit, dass mal ein PDF-Viewer in Windows integiert wird, bei Linux gibts den schon lange und man spart sich die lahme Installation des Acrobat Readers.
Aber im Explorer die Ribbons-Oberfläche ist vollkommen unnötig.. die braucht man eh nahezu nie (außer bei Touch-Geräten, da ists sicher einfacher zu bedienen). Zum Beispiel das Copy-To-Folder-Menü ist vollkommen unnötig, man braucht die dateien ja nur auf den entsprechenden Ordner in der Sidebar schieben.
Wenns das Ribbon-Menü standardmäßig verstecken und zBsp über ein Hovern der Titelleiste das Menü einblenden siehts gleich viel aufgeräumter und einfacher aus.. wenns das nicht ändern bleib ich bei meinem linux wo ich alles selber anpassen kann wies mir passt ;)
 
@Charlie89: Na, wenn DU - der einzig wahre Charlie89 - schon so viel Druck auf Microsoft ausübst, KÖNNEN die ja praktisch gar nicht anders, als das OS genau so rauszubringen, wie DU es von ihnen forderst. Gar nicht auszudenken, wenn DU bei deinem Linux bleiben würdest. Ganz Redmond zittert schon... /Cynism off
 
soweit zum thema sicher. wer weiß was da noch so kommt. noch garnicht zu haben aber für spezies offen wie eh und je. da kann ms machen was die wollen. sicher ist man nur wenn man den rechner nicht anschaltet!
 
Ich denke mal die Icons werden noch geändert, denn bei den Kreisen müsste ich jedes mal aufs neue Suchen ;)
 
Also das neue Cam-Tool finde ich am gelungensten. *hust*
 
FreigeschaltET, mit "et" am Ende. Verdammte Hacke, ist das so schwer? "Freigeschalten" ist kein Deutsch und wer kein Deutsch kann, sollte hier keine Kommentare verfassen. Ende der Durchsage!
 
@canis lupus: Und worüber genau regst du Pappnase dich so künstlich auf? Zu wenig Probleme im Leben?
 
@Slurp: Muss denn immer einer, ach so Vernünftiger dazwischenfunken mit seinem tollen Problembewusstsein, ausgeschmückt mit einer Beleidigung (...obwohl, Pappnase hat was)? Lass ihn sich doch aufregen! Fakt ist, er hat Recht damit (aber der Fehler wurde anscheinend ausgebessert, also hat seine Aufregung sogar etwas geholfen). So, und nun raus inne Sonne!
 
@~quelle~: War es ein Fehler im Newestext? Wenn ja, dann sorry - ist er sogar zu blöd den "Hinweis einsenden" Button zu nutzen. Und ansonsten sollte man sich nicht so seinen Blutdruck ansteigen lassen für irgendwelche Kommentare, wo sich vielleicht Fehler einschleichen.
 
@canis lupus: Verdammt konkrete Durchsage! Hut ab vor deiner Eloquenz! Nee, ernsthaft, ich bin auf deiner Seite und kann solche Verbal- oder besser Orthographieakrobatiken auch nicht mit ansehen. Punkt.
 
Windows 8 im Testbetrieb und schon wieder indirekt gehackt. Auch wenn es nur versteckte Features sind *G*
 
"Nachdem vor wenigen Tagen eine frühe Vorabversion von Windows 8 ins Internet gelangt ist, stellte sich bei vielen Neugierigen die Ernüchterung ein, denn wirkliche Neuheiten waren nicht zu sehen."

Das ist ja unglaublich, daß ein Betriebssystem 2 Jahre vor vermutlichen Release noch nicht alle Funktionen enthält!
 
@bigt.: stimmt. was für eine frechheit!
 
"Unterdessen wird im Windows-8-Forum von WinFuture schon fleißig über die neuen Funktionen diskutiert." Fail ?
 
lach mich halb tot.. Diese Features kenn ich von irgendwo her!!! ;) aber dennoch ist MS auf dem richtigen Weg!
 
@AlexKeller: Welches Feature von MS meinst Du?
 
Wie re7 von o3 bereits sagt. Ich hätte jetzt eigentlich auch mal endlich Tabs erwartet. Ich bin da fest von überzeugt, dass es auch mit drinnen sein wird. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das Feature neben dem Ribbon einfach weggelassen wird.
 
wow toll, da hat jemand meine idee gestohlen.. hab vor 3 tagen ein tool rausgebracht das genau das tut - nur nicht mit so nem tollen namen :)
 
wer hat windows 8 ich nicht
 
@uwe12345: Das hast du sauber formuliert.
 
Ribbon für den Windows Explorer = schlecht,
Neuer Task Manager = gut,
Integrierter PDF-Betrachter = gut,
Neue Webcam-Anwendung = gut
 
Ich erwarte nicht mehr viel von Microsoft.
Der Zug ist abgefahren. In Sachen Innovation ist Apple jetzt Monopol und wird es sicherlich die nächsten Jahre auch noch bleiben. Microsoft wechselt nur noch ein paar Icons und Schaltflächen aus und schon ist Windows 8 fertig, welches den Kunden als "Neuheit" angeboten wird.
Dabei wird die Oberfläche noch schön verkompliziert und dadurch die Benutzerfreundlich minimiert. Anstatt mal einen drastischen Schritt (Unix ähnlicher Kernel, bessere (keine) Benutzerkontensteuerung, keine Laufwerksbuchstaben, keine Registry, etc...) zu wagen, werkeln die immer noch an ihrem Frickelsystem rum. Es hat sich in den Jahren doch eigentlich erwiesen, dass Linux, Mac OS X und co viel besser funktionieren und einfacher zu Hand haben sind. J Echt schade, dass sie Linux-Community so unstrukturiert ist und ein paar hirnlose GNU/GPL-Anhänger ihr Unwesen treiben. Würden die sich zusammentun, könnten die ein super Betriebsystem auf die Beine stellen. --- Ich bin kein Fanboy von Apple oder Linux. Es geht mir nur um klare Fakten.
 
@assoricks: Wenn es Dir um Fakten geht, warum schreibst Du dann keine?
 
@mcbit: Schreibe ich doch! Fakt ist, dass der ganze Aufbau von Windows veraltet ist. Linux und Mac OS X verwenden z.B. keine Registry, haben bessere Hardwareunterstützung, sind einfacher und intuitiver zu bedienen, usw.
 
@assoricks: LOL, ja, Apple unterstützt seine Hardware erstklassig. Die gibst ja auch so eine große Vielfalt. Und ob Windows jetzt mit oder ohne Registry arbeitet, ist dem User ziemlich wurscht. Das Linux eine bessere Hardwareunterstützung hat, darf bezweifelt werden. Vielleicht bei vereinzelter Hardware, die man sich nach der strengen Liste kauft. Und dass KDE einfacher zu bedienen ist, bezweifele ich stark. Da setze ich lieber auf die schlichte Oberfläche von Gnome, was aber in Sachen Design und Komfort Win7 um einiges nachhinkt. Was Du hier bringst, sind keine Fakten, sondern subjektives Gelaber. BTW, Mac OSX habe ich auch mal ne Weile probiert, kann nicht sagen, dass meine E-Mails, Texte usw besser aussahen und schneller zum Ergebnis bin ich auch nicht gekommen.
 
wirkliche innovation ist in keinem system zZt zu finden! den ob linux,mac oder windows... wirkliche großartige neuigkeiten gibt es in keinem system ob osx oder windows 7, sogar iphone und co verwenden ehr ältere techinken als wirklich neue. ausserdem ist bei neueren systemen festzustellen, das systeme aufgebläht werden mit nutzlos funktionen wie zB diese ribbons guis usw. zB windows hat es auch in windows 7 nicht geschaft eine ordentliche speicherverwaltung zu benutzen oder den RND fehler der seit windows 95 existiert zu beseitigen und und und... ich bin sehr skeptisch ob wirklich mal ein system von irgendwem veröffendlicht wird was nicht tracking, DRM usw verwendet um den verbraucher zu gängeln. vertrauen kann man KEINEM der betriebsysteme erstellt und/oder veröffendlicht, da ich kein system kenne das meinen vorstellungen entspricht was sicherheit, gängelfreiheit usw angeht. selbst bei linux ist mitlerweile drm und co integriert...so das man linux sehr mißtrauen muss...von mac ganz zu schweigen, das viel zu beschrenkt ist um wirklich ein system darzustellen das einem pc ebenbürtig wäre.
 
@MxH: "selbst bei linux ist mitlerweile drm und co integriert."
Ich fordere beweise !
 
@assoricks: Du hast total recht !
 
@assoricks: apple hat seit 4 jahren nichts innovatives mehr gebracht, sondern immer den gleichen scheiß wieder aufgewärmt...
 
@Ludacris: lass mal, bei Microsoft geht das schon 20 jahre so!!! ;)
 
@McNoise: jo bis auf die tatsache, dass sie dauernd das produkt verbessern, während apple den gleichen scheiß um teures geld neu verkauft
 
@assoricks: Laufwerksbuchstaben sowie die registry sind die besten dinge die ein OS haben kann - unix ist veraltet (nt auch aber ok) und die benutzerkontensteuerung hast du auch bei deinem unix) ad registry: zeig mir wie du unter unix deine konfigurationsdaten alle auf einen blick hast und dann überleg den satz mit der registry nochmal
 
@assoricks: Jap es ist Fakt das Windows nicht das beste System ist, aber in vielen Sachen ist es unumgänglich und genau das ist das Problem weshalb sich andere Systeme nicht so gut durchsetzen. Es gibt einfach zuviele Windows Produkte. Für viele Programme findet man zwar guten Ersatz, aber was macht ein Gamer? Er kann nichts machen ausser Windows zu nutzen, wenn er am PC zocken will. Dabei versteh ich auch nicht wieso Spielehersteller so auf Windows und DirectX setzen OpenGL ist mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser. Zudem kann man es auch unter Windows einsetzen.
 
Windows und Office werden ab Windows 8 endlich verheiratet. Wird auch mal langsam Zeit. Diese beiden progs ergänzen sich so wunderbar, dass es zukünftig kaum noch Sinn macht beide Produkte getrennt zu kaufen. MS würde hier sich die Marktposition sichern und endlich dazulernen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles