Amazon Kindle bekommt Bibliotheks-Anbindung

Internet & Webdienste Der Online-Händler Amazon führt für die Nutzer seines E-Book-Dienstes Kindle in den kommenden Monaten die Möglichkeit ein, elektronische Bücher aus öffentlichen Bibliotheken der USA zu entleihen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist das so neu? Hier in Hamburg kann ich seit Jahren Ebooks und Zeitschriften online ausleihen bzw. herunterladen.
 
@Sheldon Cooper: ja das ist neu, es läuft ja jetzt über kindle (den dienst) und nicht über ein eigenen "dienst" von der bibliothek. Sprich amazon erweitert die verfügbaren bücher wie die funktion (ausleihen von büchern aus der örtlichen bibi). Allerdings könnte amazon mal in die puschen kommen und den kindle store lieber mal in europa starten
 
@0711: Hierzulande werden eBooks doch noch immer als möglicher "Vernichter" des Fachhandels gefürchtet.
 
@William Thomas: ja ich weiss....fast wie jede technische errungenschaft die das leben einfacher machen könnte (streetside, streetview, ebooks und was auch sonst)
 
@William Thomas: Naja, wie mans nimmt. Thalia (Fachhhandel) hat in DE zusammen mit buch.de wohl den größten deutschsprachigen eBook Shop. Nebenbei kann man den Kindle auch aus den USA hierher bestellen und dank Calibre kann man so ziemlich jedes Format kindletauglich machen.
 
@Sheldon Cooper: Hier in Mettmann auch, aber die Bücher, die da online haben.. Naja...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Kindle Paperwhite