Microsoft Office: Zahl der Schwachstellen rückläufig

Office In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Sicherheitslücken in der Bürosoftware von Microsoft laut zwei Forschern des 'CERT' der Carnegie Mellon University in den Vereinigten Staaten deutlich zurückgegangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dies ist der erste Beitrag den ich zu diesem Thema lese, der nicht das Wort "dramatisch" zurückgegangen in seiner Meldung benutzt. Ist ja auch vollkommend bescheuert dies negativ darzustellen. Danke Winfuture ;).
 
Naja das letzte update war ja auch riesig wer böses denkt
 
Wir können sicher sein, daß mit der Veröffentlichung jeden neuen Programmes die "Zahl der Schwachstellen" ansteigen wird und diese durch Überarbeitungen wieder sinken wird, bis nach vielen Jahren dieses Produkt nicht mehr erwähnt wird, oder ein Megacrash passiert, wie anno dazumal mit Word f. DOS 5.0, welche ab 1. Januar 2000 keine temp- Daten mehr verwalten konnte, und ausgemustert wurde.
(Damals hatte Microsoft die Folgeversion 5.5 (Bis Dato DM 800) kostenlos verteilt).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen