Sicherheit: Sophos mit offenem Brief an Facebook

Datenschutz Der Sicherheits-Dienstleister Sophos hat sich in einem offenen Brief an die Betreiber des Social Networks Facebook gewandt und von diesen mehr Engagement für die Sicherheit der Daten ihrer Nutzer gefordert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zum allerersten mal: Sophos FTW. Wir haben den Sophos nämlich in userer Firma und da wird der Scanvorgang wird immer per Skript beendet, da er die CPU voll auslastet.
 
@AntiVistaUser: Tjo. Eine volle CPU-Auslastung verhindert eine Ausführung von Schadcode. It's not a bug, it's a feature ;)
 
@sibbl: Da wird morgen Symantec gleich klagen, weil Sophos das Hautpfeature von Norton kopiert hat.
 
@AntiVistaUser: atm finde ich Kaspersky deutlichst hungriger als Norton.
 
Warum kommen mir solche News nur immer so vor, dass die Akteure (in diesem Fall: Sophos) derartig nur handelten, um mal wieder mit Ihrem Namen in einer News zu stehen.
 
@nexo: Stimmt. Sophos wollte wieder mal in die Schlagzeilen, aber es ist auch richtig, dass Facebook sich selbst damit schadet und über kurz oder lang nicht mehr benutzt wird.
 
Wie wärs wenn Sophos einfach FB auf die Blacklist setzt? Wenn es eine Malware- und Spamschleuder ist ;)
 
Das ist Facebook tatsächlich. Hab das mit ner "Test-Email-Adresse" probiert, die ich neu angelegt hab. Dann hab ich einfach ein paar Apps, probiert und prompt kamen die ersten Spammails :P => wer Facebook nutzen will, nimmt besser eine eigens dafür eingerichtete Mailadresse :P
 
@andreass4: ...oder schaut in die Optionen und schaltet das alles aus. Na, was ist einfacher? ;)
 
@sibbl: Einfacher schon, aber auf keinen Fall sicherer! Schliesslich verknüpft mich Facebook mit Kollegen, Freunden, Bekannten, Verwandten, usw. da will ich SEHR genau wissen, was von meinem Profil zu anderen Profilen geht! Z.B. Freundschaftsanfragen, Einladungen, usw.
 
@andreass4: ...oder lässt es mit diesen dämlichen Apps dort sein. Wobei... dann könnte man es mit FB auch ganz sein lassen :-|
 
@andreass4: wieso sich Menschen wie du so viel Mühe machen um etwas zu testen was schon ewig bekannt ist...
 
@andreass4: Netter Scherz. Ich habe noch nie was anderes als die von mir erwünschten Mails von Facebook über meinen Account erhalten. Die meisten Leute in meiner Freundesliste sind Kollegen, und viele von denen verwenden sogar den Firmen-Account. Du laberst leider nur Blödsinn.
 
@Alter Sack: Du weißt schon dass ich von apps rede und nicht von Freunden. Klar kriegt man Spam wenn man 1000e Freunde hat die man nicht kennt. Ich mein aber die Apps die allesamt nur Schwachsinn sind und die manche User dazu verleitet alles Preiszugeben. Und davon gibts etliche. Klar betrifft das die "Pro"User nicht, weil sie die Gefahren kennen. Ich für meinen Teil blockiere auch JEDE App (vor allem die ganzen Horoskope :P), aber andere eben nicht ;)
 
Egal, wie gut das Sophos meint, es interessiert Facebook doch sowieso nicht.
 
@arcsinh: es geht face-book sozuagen am ass vorbei.
 
Facebook löscht auch Newsseiten mit kompletten datensätzen, aufgrund von falschen Verdächtigungen ohne nachzuprüfen!!! eine Unverschämtheit http://www.neowin.net/news/neowin039s-facebook-page-taken-offline-by-bogus-complaint
 
Wenn im Newsstream ein Spiel erscheint, einfach auf "Alle Beträge von SpielXYZ entfernen". Und dann hat sich die Sache. Diesen ganzen "See who has visited your Profile" einfach ignorieren und gut is.
 
Einfacher Test: Lege einen zweiten Dummy- Facebook- Account an, und verknüpfe Dich als Freund. Ein Wahnsinn, was da alles rüberschwappt, wenn Du anfängst mutig Facebook- Apps (Insbes. Spiele) zu nutzen.
 
Gerade die Spiele sind Dreckschleudern. Ich erlebte es, daß Mitspieler meinen Freunden ihre eigene Freundschaftsanfrage zusendeten, da sie hofften, so ihre Klicks für "Helfe Deinem Freund" zu bekommen. Dann noch die Meldungen "Armin ist befreundet mit ..." PS für Besucher: Ich bin der Armin Wolf mit dem blauen Wolfskopf (Account ist eh kaputtgemüllt)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check