Rechenzentren: Microsoft kauft 5% aller x86-CPUs

Prozessoren Microsoft kauft jedes Jahr zwischen drei und fünf Prozent aller produzierten Prozessoren mit x86-Architektur, um die zahlreichen Rechenzentren betreiben zu können, die rund um den Globus verteilt sind. Jetzt will man mit diesen Einrichtungen weniger ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja verstaendlich .. wie lang hat microsoft schon rechenzentren im betrieb und wie lang google und facebook
 
Wolken? Aber nur im Hochsommer!
 
"laut Bakken betreibt Microsoft zwischen 10 und 100 Rechenzentren rund um den Globus - die genaue Anzahl wollte er gegenüber 'ZDNet UK' nicht nennen." ??? warum wollte er keine genaue anzahl nennen?? Wegen den geheimen rechenzentren der Regierung die in Kooperation mit MS stehen???? ich meine die aussage 10 - 100 .. is schon etwas ungenau. oder weiß er es nicht? Ansonsten find ich es natürlich gut, das auch in der IT endlich der grüne Daumen einzug erhält. weiter so!! nun noch vor jedem großen rechenzentrum ein wind oder wasserkraftwerk und grüner wirds.
 
@dergünny: Vielleicht wollte er die genaue Anzahl nicht nennen, dass nicht gleich Leute kommen und unbestätigte Behauptungen aufstellen, dass sie mit irgendwelchen Regierungen dubiose Rechenzentren betreiben, nur weil zufällig eines am gleichen Standort ist?
 
@Rumulus: hmm.. ist was drann.. kann ja sein, das die ein rechenzentrum der regierung zusammen an einem standort haben und nix voneinander wissen ^^
 
@dergünny: und wenn kein wind geht verzichtet einfach jeder auf sein zugang bei hotmail oder office 365 .. faends nur fair ..ausserdem sollte man ein verbot fuer schlechte netzteile beim privatnutzer einfuehren um die umwelt zu schonen ... kann ja eigentlich keiner dagegen sein
 
@-adrian-: schlechte netzteile? haben die jetzt schon ein verfallsdatum?? oO ich hab bei mir mein pc mit dem 1kW Netzteil rausgeschmissen.. und mir ein notebook geholt.. 75W ich freu mich schon auf meine nächste "rückzahlung" der stromrechnung.
 
@dergünny: mit schlechte meine ich eigentlich den wirkungsgrad
 
@-adrian-: hab ich mir schon fast gedacht.. wollte dennoch was lustiges drauf bringen ^^ die vorlage war gut.. ;D
 
@dergünny: ...,na weil sonst wieder die EU oder sonstwer Monopol- und Kartelldeals vermuten und dann kommt irgendein sich benachteiligtes Unternehmen und heult sich aus. :-D
 
@der_Dummschwätzer: hmm.. ich sollte diese Idee mit dem Genauheitsangaben mal auf meine steuererklärung und GEZ anmeldung übertragen ^^
 
@dergünny: Und wie kann man mit der genauen Anzahl an Rechenzentren auf, die von dir erwähnten, geheimen Rechenzentren schließen?
 
@awaiK: bissle steif heute oder? es geht nur um die aussage.. boah ... ich hasse es "lustige" kommentare erklären zu müssen nur weil jemand den schulabschluss nicht geschaft hat..
 
@dergünny: Du solltest nicht mit fehlenden Schulabschlüssen um dich werfen, vllt war es einfach so dass dein "lustiger Kommentar" gar nicht so lustig war?
 
@ichmagcomputer: quatsch.. ^^
 
10 bis 100 Rechenzentren aber 5% aller x86 CPUs? Tun sie die CPUs einfach nur aufstapeln bis zur Decke?
 
@DrJaegermeister: klar... MS liebt X86 .. da steckt ein plan hinter.. wirst schon sehen..^^
 
@dergünny: ich würde mal grob sagen das sind atoms, die besonders stromsparend sind und in mehrfach ausführung die gleiche leistung eines xenon haben, aber weniger strom brauchen
 
@Ludacris: ähm... ich mag mich bei Intel vll. irren da AMD Fanboy, aber ist die Architectur der Xenon nicht an server und multible allgorythmen sowie rechenintensive parallelprozesse etc ausgelegt und der atom nur so ein "mini" prozessor der den lüfter bei 100% auslastung im 720p movie angucken oder waschmaschienenbetreiben quicken lässt?? Atom is doch für diese tragbaren 10" bildschirme mit denen man telefonieren kann oder?
 
@dergünny: haha ne der atom ist in allen pcs mit wenig leistung oder wenig energiebedarf drinnen. wenn du statt einem xenon der 130watt nimmt etliche atom mit 8 watt nimmst ( da kannst fürn gleichen stromverbrauch 16.25 atoms einbaun, dh bei 4 xenons bist du bei 65 atoms) die dann sicher eine höhere rechneleistung haben ;)
nachtrag: http://www.hartware.net/news_50854.html
http://www.tomshardware.co.uk/forum/264343-10-intel-atom-based-server-experiences
 
@Ludacris: interessante artikel .. wobei deine theorie nicht gerade okay ist. wenn ich mir überlegen bei 4 xeons 65 atoms zu haben.. wie groß soll da denn die platine sein? außerdem würde dann auch hier ein großes hitzeproblem entstehen.. aber egal.. sollen ingenieure sich damit herumkloppen. danke trotzdem
 
@dergünny: natürlich, das war die durchgerechnete leistungsaufnahme ;) dass das 1:1 so nicht möglich ist ist mir schon klar ;) wenn ich mich nicht irre, hat OVH auch schon einen server mit Atom im angebot
 
@Ludacris: 1. "Xenon" wird auch bei mehrfacher Wiederholung nicht richtiger. Das Ding heißt "Xeon". 2. In Rechenzentren ist nicht nur der Stromverbrauch wichtig, auch der Platzverbrauch und die Packungsdichte spielen eine Rolle. Ein 1x oder 2x Xeon Server ist locker in 1-2 HE unterzubekommen. 3. In Deiner Rechnung stecken mehrfache Fehler, denn zu dem Energieverbrauch der Atoms kommt nochmal in etwa der gleiche Energieverbrauch für den Chipsatz. Mittlerweile ist das schon besser geworden, früher hat der Chipsatz ein Mehrfaches der CPU verbraucht.
 
@DrJaegermeister: steht doch da, werden in container gepresst, verschifft, wiederverwertet und wieder gekauft...der kreislauf ist geschlossen
 
@DrJaegermeister: Die Rechenzentren brauchen halt ein gut bestücktes Ersatzteillager ^^
 
5% aller x86 CPUs?
Na wenn das kein Zeichen dafür ist, das Windows Ressourcen hungrig ist :D
 
@Detorice: Microsoft investiert sehr viel in cloudcomputing und dem neuen cloud office ... ich denke daher weht der wind ... weiterhin wird sicherlich wieder aufgerüstet und nicht aufgestockt.
 
UND??? Das mag ja nett und Kostensparend für MS sein, nur was nützt es wenn an einen "MS Server" tausende PCs angeschlossen sind mit einem PUE von 1.5 oder höher? So ein wirkliches, willentliches, Umdenken auf Seiten der PC Nutzer, was den Energieverbrach betrifft, sehe ich nämlich irgendwie nicht.
 
@Lastwebpage: Naja aber einer muss mal anfangen mit dem "Umdenken"... Zumal ich denke. das normale PCs nicht ganz so "schlimm" sind, vllt abgesehen von den 2 KW Netzteil Maschinen.
 
Dann brauchen sie aber ein AKW!
 
@Sighol: Aber eins von Tepco!
 
@DrJaegermeister: Nein eines vom Bill! Ist auch die selbe Qualität?
 
Und Google?
 
@ReVo-: Was und Google? Goolge steht auch drin mit Wert.
 
@Narf!: Die Frage die Dein netter Vorredner stellen wollte. Wie viel % der x86 CPUs kauft google pro Jahr?
 
@Gorxx: Ahhhhhh, gnarf. Das wüsste ich allerdings auch mal gerne.
 
ja dann google mal, hahaha.... :)

/edit: hm sollte in die o9 mit rein -.- egal
 
Rechenzentren in mobilen Containern. Na super, wenn die Daten so sicher sind, dass sie keiner mehr klauen kann, dann klaut man halt direkt das ganze Rechenzentrum ;-)
 
Microsofts Chief Technology Officer Norm Judah hat vor kurzem an meiner Uni einen Vortrag über Cloud-Services gehalten. Seiner Meinung nach liegt die Zukunft von Serverfarmen im modularen Aufbau durch Container. Er hat auch diverse Videos über ihre Server-Container gezeigt. Diese kommen im Prinzip schon voll bepackt zum Standort und müssen nur noch an Wasser, Strom und Netzwerk angeschlossen werden. Ziemlich praktisch, um relativ einfach anstelle von einigen wenigen Riesen-Zentren viele kleinere Server-Standorte zu eröffnen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte