EU ebnet den Weg für die 4. Mobilfunkgeneration

Recht, Politik & EU Die EU-Kommission hat technische Regeln für die Öffnung des 900- und des 1800-MHz-Frequenzbandes für Mobilfunk der 4. Generation (4G) verabschiedet. Diese sollen der Vermeidung funktechnischer Störungen bei bestehenden GSM- und 3G-Geräten dienen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich verstehe nicht das die EU verordnen darf wer wo funkt? ich dachte ich darf die Frequenzbender wählen die ich will.
 
@Sam Fisher: Eigentlich kannst du funken was du willst denn du nutzt ja den von der Natur gegeben Raum und das kann kein Mensch für sich beanspruchen.
 
@Menschenhasser: Wenn ich laut Musik hören, nutze ich auch "den von der Natur gegebenen Raum". Trotzdem ist es nicht uneingeschränkt erlaubt (Ruhestörung).
Mit dem funken ist es ähnlich, wenn einfach jeder rumfunkt, ohne Regeln, kann am ende keiner mehr funken.
 
@awaiK: Die frage ist doch welches Recht die Menschen an der Natur besitzen?
 
@Menschenhasser: Es gibt eine Gesellschaftliche Ordnung unter die auch Funkfrequenzen liegen. Damit es kein Chaos gibt, werden diese von dafür ausgelegten Behörden geregelt. Wie alle anderen Infrastrukturen auch.
 
@gibbons: Welche Gesellschaftliche Ordnung gegenüber Firmen? Ich habe selten gesehen das die Gesellschaft etwas gegenüber grosse Konzerne ausrichten konnten von daher gibt es keine Gesellschaftliche Ordnung wie du sie dir wünscht.
 
@Menschenhasser: Ich habe keine Wünsche geäußert und eine Behörde ist keine Firma.
 
@gibbons: Aber die Behörde arbeitet im Auftrag der Firmen oder hast du gesehen das eine Behörde Funkmasten aufstellt oder eine Infrastruktur mit Mobilfunk baut?
 
@Menschenhasser: Jetzt sind wir wieder bei einer Grundsatzdiskussion angelangt... Laaaaangweiiiiilig!
 
@Menschenhasser: Eine Behörde arbeitet im Auftrag der Regierung und ist dafür zuständig das sich auch Firmen an die geltenden Gesetze/Bestimmungen halten.
 
@awaiK: Dummes Zeug, echt. Der einzige Grund warum das kontrolliert wird, ist die Lizenz die man für die Nutzung zahlen darf. Für die Polizei oder Feuerwehr ist es ok, der Rest muss für alle frei sein. Die Regierung zusammen mit allen möglichen Konzernen haben einfach entschieden die Umwelt sich anzueignen, diese Deppen. Jedenfalls musst du als normaler sterblicher vor jedem Furz um Erlaubnis bieten, und dann natürlich auch noch zahlen. Außerdem muss du dir bestätigen lassen, das du nicht dämlich bist.
 
@Sam Fisher: Nein, darfst du nciht ;) Wäre ja noch schöner, wenn jeder überall funken dürfte. Es gibt ein paar freie Frquenzbänder, auf denen alle (lizenz)frei Funken dürfen (WLAN, Walkie-Talkies von Aldi, etc.), aber das meiste ist streng geregelt, und wird auch streng kontrolliert!
 
@NikiLaus2005: Wie wird sowas denn kontrolliert?
 
@bluewater: Soweit ich weiß hat die BNetzA ca. 300 Überprüfungsfahrzeuge, die durch Deutschland gurken. Vielleicht findest du ja bei denen genaueres: http://7nr.de/frequenzordnung
 
@Sam Fisher: wer kann sich denn einfach frequenzbänder nehmen?? da ist ja das chaos vorprogrammiert! für UMDS zb haben frequenzen 100 milliarden gekostet! bist du vielleicht ein troll??
 
Wieso füttert ihr einen solch offensichtlichen Troll?
 
@Demiurg: Auch Kleinvieh macht Mist, aber dazu muss man es erst füttern...
 
@Sam Fisher: Ich wähle dann die 107,1 Mhz (FM), auf der Frequenz sendet zwar Radio Köln bei uns, aber was solls...*gg
Vor den schreiben bitte Hirn einschalten, dessen Frequenz ist übrigens individuell ;-)
 
Feine sache hoffentlich wird mal so zumindest in mehreren deutschen dörfern ueberhaupt möglich an inet ranzukommen ohne extra dafür ins nexte grosse dorf zu fahren weil auif dem land nix ist mit inet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check