Windows 8: Push-Notifications & Webcam-Aufnahme

Windows 8 Nachdem in dieser Woche mit Windows 8 Build 7850 eine frühe Vorabversion von Microsofts neuem Betriebssystem ins Internet gelangt ist, sind weitere Hinweise auf neue Funktionen aufgetaucht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mache um ein einfarbiges Icon einen Kreis und es ist Metro. Dabei ist Metro doch viel mehr...
 
@sibbl: Metro ist ein Konzept, diese Icons passen nur dazu.
 
@sibbl: Hat etwas aus de achtzigern das Design.
 
@Sheldon Cooper: ohne kantenglättung simma wieder im ms-dos-look ;)
 
@flipidus: Die gute alte Zeit, wie meine Eltern immer zu sagen pflegen...
 
@sibbl: es sollten zumindest piktogramme sein...nur einfarbig reicht nicht ganz
 
Es gibt doch schon bei Windows 7 ein eingebautes Screenshot tool. Nennt sich Snipping Tool. :)
 
@bryanad2: vielleicht kommt es mit cloud-integration, dann kannst du überall im net sehen, wie sich die desktop-zumüllung entwickelt :D
 
@bryanad2: Und als Webcam Desktop kann man auch Remote nehmen.
 
Sehr viel wichtiger wäre, das Windows endlich mal wieder ein anständiges Schriftbild hin bekommt. Ist ja immer schlimmer geworden.
 
@Feuerpferd: windows wird das nie hinbekommen, höchstens microsoft kann das :) obwohl... auch da hab ich so langsam meine zweifel :D
 
@flipidus: Habe gestern Abend noch mal ein Windows 7 Ultimate aufgesetzt, anders als ohne den Service Pack schmierte es immerhin in der kurzen Zeit, die ich es vor Augen hatte nicht ab. Da ist also ein gewisser Fortschritt durchaus vorhanden. Aber das Schriftbild ist ja eine einzige Katastrophe, da bekommt man ja Augenkrebs und Kopfschmerzen davon, wird nach kurzer Zeit völlig blind. Muss mir schon dauernd die Augen reiben, die sind schon ganz rot. Wirklich richtig übel, diese Schmierschrift vom Windows.
 
@Feuerpferd: hmmm, mal cleartype ausschalten??? ansonsten... hmmm... bleib mal 5 minuten pausenlos auf der media-markt-webseite und schau dann schlagartig irgendwo ins zimmer ;)
 
@flipidus: Ich habe Windows schon wieder runter gefahren, weil ich das schlechte Schriftbild wirklich nur maximal 10 Minuten ertragen kann. Das Schriftbild sollte Redmond ganz dringend verbessern. Müssen auch nicht bis Windows 8 darauf warten, könnten die auch im Windows 7 Servicepack 2 ausbessern. Oder als Patch an einem Patchday.
 
@Feuerpferd: ich versteh dich nicht, mit den schriften ist doch alles in ordnung, hast du falsche treiber installiert? ist eine schraube auf deine grafikkarte gefallen? welche auflösung hast du? farbdiefe? grafikkarte allgemein? schon mal windows-kassisch designstil ausprobiert? kantenglättung mal ausmachen? und mal die Bildschirm-Schriftskalierung unbedingt checken!!
 
@flipidus: Auflösung 1920 x 1200 ziemlich großer Flachbildschirm, da tut die kaputte Schriftdarstellung von Windows 7 übel in den Augen weh. Mit einigen anderen Betriebssystemen gibt es diese Schriftprobleme nicht. Treiber für Windows 7 sind aktuell. Es liegt wohl am völligen Versagen von Microsoft bei seinen Versuchen mit der Schriftglättung. Das fällt bei großen Bildschirmen und im Vergleich zu einigen andern Betriebssystemen nun mal extrem auf.
 
@Feuerpferd: sorry, aber ich habe auch einen ziehmlich großen bildschirm (32", fernseher und 26" tft) mit 1920x1080 und bei beiden ist alles bestens
 
@Feuerpferd: Teile deine Auffassung ganz und gar nicht, ich arbeite als AD und muss täglich die verschiedensten Schriftbilder beurteilen und kann deine Probleme nicht wirklich nach vollziehen. Ich persönlich empfinde die Schrift an einem Win7 Rechner als scharf (ClearType ist eine feine Sache.) Da ich jetzt gerade an einem Mac Pro sitze und links neben mir ein DELL Notebook mit Win7 habe kann ich dich absolut nicht verstehen. Empfinde die WIN Schriften Subjektiv als schärfer oder vergleichst du anhand eines 1000x Zooms und stellst verwundert fest das die Schrift auf einmal ganz Bunt ist? Vielleicht kannst du das ein wenig genauer erläutern?
 
@Ludacris: Bei 27" iMac 2560x1440 hab ich das aber auch. Scheint ob Windows nicht optimiert ist bei einer Auflüsung über FullHD.
 
@Sheldon Cooper: dann lass mal den cleartype assistenten durch rennen, der kann da so manches richten!
 
@Sheldon Cooper: keine Probleme, was aber sein kann ist das die MAC Hardware Probleme damit hat. Sind aber auch wieder nur Vermutungen ohne jegliche Grundlage. Interessieren würd es mich aber schon.
 
@Feuerpferd: was für ein quatsch mal wieder! blaablaablaaa... mir tut dein trolliges rumgebashe auch so langsam in den augen weh! keine ahnung, was du für eine müllhardware nuzt, bei mir ist jedenfalls kein unterschied zwischen win, lin und neben mir osx zu sehen. troll dich! ...einfach ignorieren leute! feuerpferd ist mal wieder einer von den endlos kommenden und gehenden windows-bashern. scheinbar kein leben und da treibt man sich auf win-seiten rum um bullshit zu verbreiten... laaaaangweilig! an den windows system-schriften und deren darstellung ist jedenfalls absolut nix auszusetzen. sie sind hochwertig und scharf, wie ich hier auf vergleichbarer hardware und eizo-monitoren in 1920 an den arbeitsplätzen mit allen os sofort sehen kann!
 
@Raiken: Das ist ganz einfach dein ursächliches Problem, dass Du gar nicht weißt, wie anständiges gestochen scharfes Schriftbild auszusehen hat. Du kennst ja nur blurry Fonts auf Windows und Mac, bist also blutiger Anfänger. Das eigentliche Problem ist, dass weder Microsoft noch Apple anständiges Schriftbild hin bekommen und Du das daher auch gar nicht sehen kannst, wie eigentlich ein anständiges gestochen scharfes Schriftbild auszusehen hat. Ist bei den restlichen Schwätzern genauso, die überhaupt kein anständige gestochen scharfes Schriftbild kennen. Die dümmsten und völlig nutzlosen Antworten gibt es selbstverständlich bei Microsoft: http://goo.gl/guVjm "ClearType" ist keine Lösung, sondern das Problem. Wird aber bei Windows 7 durch das so genannte "Direct2D" auch nochmals verschlimmert, was das Schriftbild auf Windows 7 dann noch schlechter macht.
 
@Feuerpferd: Bitte erleuchte uns und verlinke ein Screenshot eines "perfekten Schriftbilds". Dass zudem unter Win7 abgesehen von WPF-Programmen (VS2010) und IE9 kaum Software auf Direct2D aufsetzt sollte dir bewusst sein.
 
@Sheldon Cooper: Alles Unfug, ich habe ein Rechner an einem 42" Full HD TV hängen, die Schrift ist sehr gut, sehr angenehm für die Augen. Erstmal alles richtig einstellen, dann rummotzen.
 
@Feuerpferd: Du bist der erste Mensch, der ClearType schlechter findet, als ohne ClearType. Gerade ohne ClearType, wenn es deaktiviert wird, tun einem die Augen nach einiger Zeit weh. ClearType ist wesentlich natürlicher, weil echte Schrift auch nicht pixel-scharf ist. Mal abgesehen davon, dass bei mir nichts verschwommen ist. Wenn ich mit einer Lupe ganz dicht rangehe, ja. Aber aus normaler Entfernung ist die Schrift völlig scharf. Und wenn du das SChriftbild bei Windows so schlecht findest, dass du Windows nicht nutzen willst, dann nenn bitte mal eine Alternative?! Die Schrift von Mac OS und Linux ist bei weitem grauenvoller! Da sind die Windows-Schriftarten bei weitem augenfreundlicher und leserlicher.
 
@all: leute, lasst das feuerpferdchen doch brabbeln! :D er ist ein kleiner troll und erzählt von win-problemen, die einfach keine sind! er ist einzig und allein hier um zu bashen! sonst nix!!! :) er hat vielleicht keine andere beschäftigung im leben, also habt ein wenig mitleid mit ihm!
 
@3-R4Z0R: Zeig erst mal dein Windows 7 Screenshot auf dem die Schrift angeblich nicht verschmiert sein will. Selbst auf Windows 98 war nämlich das Schriftbild besser lesbar. Mit Windows geht es abwärts. Kann jeder sehen, der sich noch nicht durch Windows 7 die Augen kaputt gemacht hat, altes Windows, aber lesbares Schriftbild: http://goo.gl/On4lu vs. ganz schlecht, blurry, fuzzy, schmieriges Augenkrebs-Schriftbild: http://goo.gl/CXq9O
 
Feuerpferd - Y u no turning off ClearType! Edit: Minusklicker - Y u no know the internet! Edit 2: FFFFFFFFUUUUUUUUU
 
@Feuerpferd: Schalte unter Win7 doch einfach ClearType ab? Geht ganz schnell. Unter XP habe ich ClearType auch nie eingeschaltet, weil das wirklich nicht so schön war, unter Win7 finde ich den voreingestellten Modus hingegen richtig genial, da er irgendwo zwischen vollständigem ClearType und den traditionellen pixel-grafiken liegt. Ahja: Beim letzten Link wurde die grafik verkleinert. So sieht's nie auf dem Bildschirm aus.
 
@3-R4Z0R: Leider sieht es direkt auf dem Bildschirm auch ohne Verkleinerung des Screenshots nicht besser auf Windows 7 aus. ClearType auf Windows 7 abschalten habe ich schon ausprobiert, bringt es aber nicht so wie auf Windows XP. Das Schriftbild ist und bleibt auf Windows 7 sehr viel schlechter, als auf den älteren Windows Versionen. Gegen gut eingestellte Schriftdarstellung auf einem X-Server stinkt es aber noch schlimmer ab. Windows 7 ist da eine üble Zumutung. Hoffentlich merzt Microsoft diese groben Fehler beim Schriftbild aus. Entweder per Patch, Servicepack noch für Windows 7, oder später so, dass die Windows Opfer nochmal extra draufzahlen müssen, für Windows ohne diese groben Fehler. Möglicherweise kann man es auch selbst mit aufwändigen Frickelorgien in der Windows Registry etwas abmildern. _Edit_: das hier ist sogar von einem Microsoft Entwickler, der die Fehler auf Windows 7 ganz deutlich zeigt: http://goo.gl/tfzgV Rechts ist die Windows 7 Schmiere die Augenkrebs macht.
 
@Feuerpferd: Ich kann das, was auf der rechten Seite steht viel viel besser lesen, als das was links steht. Schriftarten auf Bildschirmen ohne Kantenglättung zu verwenden finde ich einen graus. Sowas geht nur wenn der Bildschirm selber schon "schmiert" (CRT) oder man eine Papier-ähnliche auflösung hat (>200dpi ... gibt's aber kaum).
 
@3-R4Z0R: Die Schmiererei auf der rechten Seite: http://goo.gl/tfzgV macht mir innerhalb von ein Paar Minuten Augenkrebs. So fette Strichbreite in den Fonts geht gerade noch so als Überschrift, aber längerer Fließtext und dann auch noch so verschmiert, das geht ja mal gar nicht. Bin gerade dabei, in der Windows Registry herum zu hacken, dem Windows will diese Schmiererei ausgetrieben werden.
 
@Feuerpferd: Das wird dir auch Microsoft garantiert nicht rauspatchen, weil ich meinen Mauszeiger darauf verwette, dass die Usabillity Studien laufen haben. Bei denen kam sicherlich raus, dass den Leuten ClearType lieber ist. Nebenbei finde ich den rechten Kasten weitaus angenehmer für das Auge (nicht CRT Monitor).
 
@Demiurg: Korrekt. MS kann es sich gar nicht erlauben, irgendetwas bei Windows oder Office einfach zu umzusetzen. Da werden vorher ewig lang Studien und Tests gemacht und sehr viel Wert auf die Meinungen der Kunden/Benutzer gelegt. Deshalb war auch damals das Geschrei um Ribbon nicht berechtigt. Eigentlich findet nahezu jeder Mensch den Text im rechten Kasten bei Flachbildschirmen besser lesbar und angenehmer. Lediglich auf Röhrenbildschirmen ist ClearType fehl am Platze. Aber was juckt es MS schon, wenn EIN einziger Mensch auf der Welt nicht dait klar kommt und sich weigert ClearType einfach zu deaktivieren, sodass er seine scharfe Schrift ja hat. Soll er halt mit der noch wesentlich schlechteren Schrift bei Linux oder MAC OS glücklich werden.
 
@Feuerpferd: jetzt will uns lügen-feuerpferdchen auch noch mit gefakten screenshots ver##schen! :D ich habe noch auf keinem monitor so eine schlechte darstellung gesehen, ausser du stellst am TFT eine nicht native auflösung ein und lässt die grafikkarte die auflösung interpolieren! das ist aber kein problem oder fehler von microsoft, sondern ganz einfach ein dummer bedienungsfehler von dir! jemand, der es schafft ein frickellinux zu installieren, aber dann daran scheitert unter windows am monitor eine native auflösung einzustellen, muss schon über eine gewisse lernresistenz und computerbedienungsunfähigkeit verfügen! :D aber ich denke, wir wissen alle, wer du bist und das du nur weiterhin hier bist um zu trollen und zu bashen. :) lustig ist das aber schon, wie du ständig über deine eigenen fehler und lügen stolperst! :D bei mir sieht win7 jedenfalls immer noch kristallklar aus mit exzellentem schriftbild!
 
@Feuerpferd: rofl! :D unfähig die monitor-auflösung einzustellen, aber in der registry rumfummeln wollen!? ich lach mich tot. sag mal, was bist du denn für ein megaDAU??? :D
 
Ich würde eher davon ausgehen, dass beim Speichern was schief ging. Den von ihm beschriebenen Effekt sieht man dennoch, also ganz ruhig Jungs ;)
 
@pinguingrill: Dann zeig mal, mache einen Screenshot von deinem angeblich "kristallklarem" Schriftbild mit Windows7. So schlecht wie Du schreibst, ist es ja mehr als offensichtlich doch so, dass Du gar kein Wort von deinem Geschmiere erkennen kannst.
 
@Feuerpferd: wozu sollte ich so einen dummen quatsch von dir wiederlegen wollen??? du bist doch nur ein troll der bashen will! den müll, den du ablässt, glaubst du doch selber nicht! :D ich denke mal, du bist dieser linuxfanboy "sockenbär" oder so, mit neuem account. dein geschreibsel hat das selbe "besoffene" argumentations ud bashingniveau wie damals und zieht sich hier mal wieder durch die news, wie ein roter pfaden! fehlt nur noch wieder deine story, das du win7 auf keinen rechner installiert bekommst und microsoft wieder schuld ist an deiner totalen inkompetenz... :D
 
@Feuerpferd: Du solltest vielleicht noch den Context des Bildes verlinken: http://blogs.msdn.com/b/e7/archive/2009/06/23/engineering-changes-to-cleartype-in-windows-7.aspx Merke: 33 von 35 Menschen des Testes fanden den Text mit ClearType leserlicher, einer fand den Text mit bi-level rendering leserlicher und einem war das egal (Test1). Die anderen Tests sind sogar noch deutlicher. Finde dich halt damit ab, dass du zu dem einen gehörst, der mit bi-level rendering besser klarkommt. Der Grossteil der Anwender sieht das nämlich anders. Ich selber mag jedenfalls ClearType besser (unter Vista und neuer, unter XP war er nicht so toll, aber keinesfalls schlecht... unter Linux/X11 muss man ClearType haben, weil die standard-fonts grottenschlechtes font-hinting haben und unter MacOS gibt's seit OSX 10.0 auch nichts anderes mehr). Im Übrigen sind Kanji/Hanzi ohne ClearType bei 14pt oder kleiner nicht lesbar (was ich auch regelmässig benötige).
 
@Feuerpferd: Meinst du den IE9 oder was ?
 
Die Popups, mit denen Anwendungen den Nutzer informieren können, gibt es seit 2002, nämlich Baloon-Tips.
 
@Kirill: Yeah, das was wir brauchen. Eine Tablet-Oberfläche die bei jeder Benachrichtigung eine Startleiste anzeigt, nur um ein Baloon-Tip auszugeben.

Manche Menschen haben auch nix besseres zu tun als den ganzen Tag negative Kritik zu schreiben oder?
 
@BangerzZ: Wer hat was vonner Startleiste gesagt? Manche Menschen haben auch nix besseres zu tun, als den ganzen Tag sich das schlimmste vorzustellen.
 
@Kirill: ich glaub die gibts schon seit 1999 bei windows 2000, die waren da noch minimal gehalten, aber es gab baloon-toolTips.
 
@flipidus: Danke für die Info.
 
@Kirill: Japp, aber das darf man hier nicht so laut sagen :-) Denke mal für die meisten ist das neu, die hatten damals noch keinen PC, so kanns MS schön relaunchen, "alter Wein in neuen Schläuchen". Aber Spass bei Seite! Mal sehen was denen wirklich am Ende eingefallen ist, obwohl ich kaum glaube, dass es ein so großer Wurf wird wie von NT auf w2k.
 
tja ... praktische screenshot-möglichkeiten gibts unter OS X nun schon ein paar jährchen ... und hübsche hinweise/popups für programme: da fällt mir Growl ein ... hat sich Ballmer 'n Mac gekauft!? ;)
 
@McNoise: Joa Snippngtool gibt es unter Windows natürlich garnicht.. und Tool-Tipps gibts auch nicht. Komisch was für Halluzinationen Windows User bekommen.. sehen Dinge die garnicht vorhanden sind, weil es die doch nur beim Mac gibt..
 
Webcam-Aufnahme gab es damals schon unter XP, mit Vista/Windows 7 hat man sie nur unerklärlicherweise fallen lassen, naja dann ist sie dann halt jetzt wieder da.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles