Acer markiert Neuanfang mit einem neuen Logo

Wirtschaft & Firmen Nachdem der Acer-Chef Gianfranco Lanci im letzten Monat seinen Chefposten nach Streitigkeiten mit dem Aufsichtsrat geräumt hat, will das Unternehmen dieses unschöne Kapitel schnellstmöglich hinter sich bringen und gönnt sich dafür ein neues Logo. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da können Sie ein neues Logo haben, so oft sie wollen. Das macht die Qualität der Geräte nicht besser. Ich werde mir auf jeden Fall so schnell kein Acer-Gerät mehr ins Haus holen - zu schlechte Erfahrungen mit der Qualität der Hardware und des Supports.
 
@Mordy: Die geräte und der support sind super. es ist eine urban legend, dass acer keine guten geräte fertigt - das war vor 6 jahren so, danach kamen immer bessere geräte und seit 2008 sind die top...
 
@Ludacris: Möglich daß du recht hast, aber das ist eben die Kraft der Marke. Wenn man sich mit miesen Geräten einmal den Ruf versaut hat vergessen das die Leute nun mal nicht. Da hilft auf kein "neues Logo".
 
@Ludacris: hab vor 2 Jahren einen günstigen Laptop gekauft, der war bis jetzt schon 3x in der Reparatur... naja, dafür muss man sagen, war der Service immer schnell, nach ca. 1 Woche war das Gerät wieder bei mir
 
@zoeck: Hättste lieber nen Mac gekauft. Wir haben seit 5 Jahren ein Mackbook. Und wie am ersten Tag, Klappe auf - Maschiene läuft. In der günstigen Preisklasse (250-350€) kann man so etwas nicht erwarten. Und es ist auch ncht ungewöhnlich so ein Gerät öffters reparieren zu lassen. Mac´s sind aber nicht die einzigen die gut laufen, da gibt es einige. Die Preise für diese Geräte beginnen aber auch bei 1000€.
 
@zoeck: man kauft auch keinen günstigen laptop sondern man steckt 1x mehr hinein und hat dann mehrere jahre eine freude damit
 
@Ludacris: Ich habe 5 Bekannte, die mit ihren Acer-Notebooks absolut unzufrieden sind (häufige Hänger des System trotz frisch aufgesetztem Win 7; schlecht verbaute Hardware). Erst vor einer Woche habe ich ein Notebook zum Aufsetzen bekommen. Dabei wurde nicht einmal die Festplatte bei der Installation (Win 7) erkannt. Nachdem Windows fertig installiert war, wurden (fast) keine Komponenten vom System erkennt und installiert. Nicht einmal die Grafikkarte. Bei allen anderen Herstellern, mit denen ich das Vergnügen hatte, wurde alles erkannt. Verbaut Acer so exklusive Hardware oder an was kann das liegen?
 
@King Prasch: jo schön schon mal auf den preis der geräte geschaut? ich kann <1200€ notebooks nicht beurteilen, ich bin bei meinem dritten (HP, Acer jetzt Sony) und alle waren in der Preisklasse EUR 1200 +... das HP ist mir nach 2 jahren eingegangen & war mehr in der reperatur als sonst was.. beim acer hat alles gepasst bis auf den akku und das netzteil, dann hab ichs zu amazon geschickt und nen ersatz bekommen, jetzt hab ich seit februar einen vaio
 
@Ludacris: Du wirst scheinbar vom Pech verfolgt wenn es um Laptops geht *g
 
@Ludacris: Preisklasse war/ist 800 - 1000 €. Um dieses Geld wird ja wohl Qualität zu erwarten sein. Da sind HP-Rechner um 400 € nämlich besser. Ich habe jetzt seit fast 2 Jahren einen Vaio (1100 €) und da gibts auch keine Probleme.
 
@King Prasch: lass dich net vollschwätzen von den kiddys.
 
@C47: geht so... der acer war ein wahnsinn - der hatte eine qualität, am akku und netzteil war ich selber schuld und der HP war ein dreck von der verarbeitung...
 
@Ludacris: Hm, also mein neues HP Pavilion dv-6 schlägt in Sachen Verarbeitung und Qualität so ziemlich ausnahmslos alles was ich von Acer in den Letzen 6 Jahren in den Händen hatte und das waren vor allem Aspires und Travel Mates. Selbst mein vorheriges Sony VAIO (Preisklasse 1800 Euro) wird deutlich übertroffen und das MacBook Pro meines Kollegen ebenfalls. Kann das nicht so recht nachvollziehen. Mein HP hat btw. Ca. 700 Euro gekostet.
 
@Necrovoid: ja es gibt immer geräte die gut sind, ich hab hier ein vpcf13z8ebi und das ist mehr als top - da gibts nichts einfach nichts besseres im moment
 
@Ludacris: hm, würd ich nicht sagen, mein Pavilion is in sachen Qualität u. Verarbeitung auf dem Exakt selben level :) wobei es natürlich nicht so leistungsfähig ist, das sollte es aber auch nicht sein. Es ist als vorläufiger Ersatz für mein VAIO gedacht, was leider vor 2 Wochen Hops gegangen ist (festplatte is kapput gegangen und hat wohl den Controller gleich mitgenommen :-/ ) wollte eigentlich auf die Llanos von AMD warten, aber für 5 bis 6 Monate is das Pavilion ein Sehr guter begleiter ;)
 
@King Prasch: Dem kann ich zu 100% zustimmen. Habe ebenfalls erst vor kurzem eine neuen Acer aufgesetzt ... musste fast jeden Treiber von der Homepage laden. Habe mir selbst im Jänner wieder einen Vaio gekauft, dort wurden alle Geräte (Cardreader, Bluetooth, ...) automatisch erkannt.
 
@Ludacris: vor 6 jahren SOSO... habe 2008 (sind 3 jahre) nen acer notebook neu erstanden, nach 3 tagen war der dvdbrenner kaputt. bin dann in den laden, gabs direkt nen neues gerät, jedoch n andres modell was ne grössere festplatte hatte, dafür ne andre graka. war mir egal. bei diesem (wohlgemerkt anderes modell) waren nach 3 monaten alle usb anschlüsse defekt. bracvhte es dann zurück zum händler. diesmal ging es in reperatur wo es nach 6 wochen noch nicht zurück kam. daraufhin bekam ich ein nagelneues acer notebook was ich umgehend als neu in ebay verkaufte. und wenn du dir mal das internet durchschaust, hat acer mit den schlechtesten support. soviel zum thema urban legend. nun hab ich nen toshiba und nen HP. TOP Geräte !!!
 
@Nippelnuckler: ich hab 2006 das HP gerät bekommen, war ein dreck wie man hier sieht und 2008 ein Acer Aspire 6935G - das ist das absolut beste notebook (preis/leistungs verhältniss & verarbeitung) die es am markt gab, meine freundin ist zwei mal unabsichtlich auf das notebook gestiegen weil er seitlich von der couch stand und sie ihn nicht sah und er hat überhaupt nichts abbekommen
 
@Ludacris:
Hab mir 2009 nen Laptop geholt von denen und bin super zufrieden. Super Teil zu einem Super Preis. Und der läuft bis heute OHNE Probleme
 
@Mordy: Also ich bin auch sehr zufrieden mit der Marke.
Hatte bisher noch nie Probleme, sei es Reklamation oder allgemeinen Support.
Nachdem mir früher 2 Asus Notebooks durchgeknallt sind, habe ich mich für Acer entschieden und habe es bis heute nicht bereut.
 
@Mordy: Bitte Differenzieren! Diese Probleme Betreffen hauptsächlich die nach Händlervorgaben (billig billig) gebauten Aspire Geräte! Die TravelMate Geräte sind da eine ganz andere Klasse. Und auch den Extensa Geräte sind recht solide..................................@King Prasch wenn ich das sol lesen, Aspire Geräte und die Hänger hören sich eher nach der Standardinstallation von Acer an oder eben nach deiner. Sry wer rumweint das nicht alle Treiber von Windows 7 installiert werden sollte die Finger von Windowsinstallationen lassen. Sollten die Hänger weiter auftretten trotz aktueller Treiber (damit meine ich nicht! die von der selbstgebrannten Recover DVD oder Acer Website) dann versuchs mal mit einem BIOS Update da Die Händler immer alles sofort haben wollen was neue Hardware angeht ist das BIOS oft nocht Buggy.
 
@Mordy: Ich bin weiß Gott kein Fan von Acer, aber man bekommt generell das, was man bezahlt. Ich wette fast mein Frühstücksbrot drauf, dass du das Vergnügen mit den günstigen Aspire-Notebook hattest. Weniger als 500€ für ein gutes Notebook zahlen wollen, und dann erwarten, dass es lange hält. Ich verstehe die Welt teilweise wirklich nicht mehr. Ich selbst schreibe auch gerade auf einem Aspire. Der arbeitet nun trotz Neuinstallation deutlich langsamer als am Anfang. Die Festplatte war auch schon einmal kaputt, und wurde durch eine andere Kaputte ausgetauscht. Aber zumindest beschwere ich mich nicht und ziehe über Acer her, da ich von Anfang an wusste, dass ich für knapp über 500€ mit recht guter Hardware (auf die Leistung bezogen) keine Wunder erwarten kann...
 
@CherryCoke: Ich hatte zwei Acer Travelmates (eins für mich, eins für meine Frau) - ca. 900€ das Stück, irgendeins aus der 8xxx-Serie- weiß ich leider nicht mehr genau. Nach einigen Monaten bei einem VGA defekt, also eingeschickt. Gerät nach mehrfachem Anrufen bei der Hotline nach etwa 11 Wochen wiederbekommen mit einer schwächeren VGA, da die ursprüngliche nicht mehr verfügbar - ohne vorherige Absprache. Wochenlange Telefoniererei und Mailerei deswegen. Währenddessen das zweite Gerät gleicher Fehler - eingeschickt und direkt angerufen, wie es mit Ersatzhardware aussieht. Nur schwächere GraKas verfügbar, Support will klären. Sieben Wochen später - auf meine Anfrage hin - die Antwort, dass keine passende VGA verfügbar wäre. Also zwei Geräte mit VGA-Fehler und ohne passende Ersatzhardware (warum auch immer) - Acer hat nur gesagt, sie könnten die schwächeren VGAs einbauen. Wollte ich nicht, weil ich ja nicht ohne Grund etwas mehr Leistung gekauft habe. Andere Lösung gibt´s nicht, so Acer. Ich also zum Anwalt und nach etwa acht weiteren Wochen Gutschrift von Acer. Von dem Geld habe ich mir dann Non-Acer gekauft. Fazit : Acer kann mich mal gerne haben - die Story hat mir gereicht.
 
@Mordy: hab selber mehr als ein Acer Gerät und ich kann sagen es sind nur einige Gerätgruppen von Acer echt scheiße ... mein 8930er ist der letzte scheiß aber mein 4820 isn Goldstück ... also was will man sagen auch andre Firmen haben gute und schlechte Serien ... nur das man der Marke Acer schnell untreu werden kann, einfach weil man noch mehr sparen will beim kauf ... ich verlang ja bei nehm Gerät was nur 500€ kostet nicht das es ewig hält ... dafür isses einfach zu billig ...
 
@Mordy: Habe zwei Geräte aus der Travelmate Serie, eines ist jetzt 3 Jahre, das andere 1/2 Jahr alt, und bis dato hatte ich mit keinem der Geräte auch nur das geringste Problem. Alle funktionieren perfekt, das einzige Manko waren einige Eigenprogramme von Acer (u.a. zur Energieverwaltung), die sich mit anderen Arbeits-/Anti-Virenprogrammen gebissen haben. Die habe ich aber runter geschmissen bzw. beim Umstieg auf W7 (komplette Neuinstallation mit HDD-Austausch) gar nicht erst installiert. Hardware macht einen soliden Eindruck und hatte bis dato keine Aussetzer. Acer Travelmate Serie kann ich vom Preis-Leistungsverhältnis und der Qualität nur empfehlen. Bei uns im Verein daneben seit 2 Jahren noch ein Aspire, dort auch keine Aussetzer, wobei die Verarbeitung durchaus eine Stufe schlechter ist als beim Travelmate.
 
@Mordy: also ich find mein Acer Aspire One geil. Wenn du dir natürlich nur ein Pentium mit Intel GMA945 kaufst, und dich wunderst, dass GTA nicht läuft, ist das nicht Acers Schuld.
 
@Mordy: Ich habe privat seit fast 1 Jahr ein sehr günstige (600€ + 100€ für Dock) Travelmate Timeline X (Core i3, 15,6", sehr flach, 8h Akkulaufzeit) von Acer... es läuft bisher perfekt und so wie Acer versprochen hat. Beruflich stehe ich auch oft mit Acer-Support unter einwandfreien kontakt. Wie hier einige User beschrieben haben, habe ich als Fachmann auch derartige Erfahrungen sammeln müssen bei wirklich allen Marken! Kein Hersteller ist perfekt. So hab ich z.B. einmal erlebt: 50 Dell Notebook eingeliefert, 30 davon war gleich bei inbetriebnahme kaputt, oder 10 Macs mit 8 davon mussten wegen Hardwarefehler zurückgeschickt werden. Auch wenn es unglaubwürdig erscheint, ist halt so! Gleich den Hersteller hassen, ist auch keine Lösung!
 
@fegl84: Ja, das mag sein. Aber meine Erfahrungen mit Acer waren leider ausschließlich negativ - und da ein gebranntes Kind bekanntlicherweise das Feuer scheut... kein Acer mehr für mich, danke.
 
@Mordy: Da kann man jetzt drüber streiten wie man will. Auch wenn ich mit meinem Post eine evtl. Minusattacke riskiere: Ich bin mit meinem Acer-Notebook zufrieden. Habe bisher noch keine Probleme gehabt. Ich denke jede Firma macht mal scheisse! Bei meinem Notebook stimmte die Leistung und der Preis. :)
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: ich hab einen acer h340 homeserver seit über 2 jahren im dauereinsatz laufen. der sichert alle clients täglich, hält alle meine daten sicher, macht was er soll perfekt und läuft und läuft und läuft und läuft... meine bewertung zu diesem acer-gerät: absolute spitzenklasse !!!
 
@Mordy: Ich war bisher auch ein zufriedener Acer Kunde und habe im Dezember 2009 ein Acer Aspire 5738dg für 720€ gekauft. Bisher war ich ganz zufrieden aber es wird immer schlimmer.. Die Tastatur ist von der Haptik ok aber laut wie sonst was, dazu sind die Tasten so hoch dass sich Haare etc darunter festklemmen die man einfach nicht raus bekommt. Der Akku.. naja 2 Jahre Dauerbetrieb und es macht seine knappen >2 Stunden im Energiesparmodus. Das schlimmste ist aber das Topcase also der Deckel, der ist mittlerweile vollkommen verkratzt und am Scharnier gerissen (ohne Fremdeinwirkung) und der Support hat sich innerhalb der Garantie nicht zum Wechseln bewegen lassen. Das ist einfach unglaublich - das Internet ist voll mit gebrochenen Scharnieren bei Acer aber anscheinend wirds nicht bei jedem Kunden gemacht.. Der Support war zudem sowas von unfreundlich, das hab ich noch nie zuvor erlebt. Klar es gibt fast keine Firma, bei der immer alles glatt läuft aber für mich war es einfach ein klares Warnsignal, nie wieder Acer und fertig. Der Lüfter naja der ist auch nicht besser.. am Anfang war der still und leise mittlerweile rennt der aber ohne Ende (trotz Reinigung). Dazu kamen Bios-Updates die die Beleuchtung der Tasten abgestellt hat und wurde nur bei manchen Tasten wieder aktiviert (vom Service keine Reaktion - dort weiß keiner was der andere macht). Das nächste Notebook wird besser ausgesucht!
 
ahja. krasse aenderung -.- nur die farbe und weichere schrift um sich von der konkurrenz abzuheben? haette lieber gehoert.. mit einem grueneren logo wollen wir den umweltschutz und green IT vertreten usw
 
sieht frischer aus
 
@JasonLA: ob es auch so schmeckt?
 
@The Grinch: xD Nunja das Logo bringt nicht viel, da es fast so aussieht wie sonst auch! = Unnötig
 
ich finde dass das alte logo besser aussieht - das ist schärfer knackier ect, das neue schaut nur verspielt und verwaschen aus
 
@Ludacris: Stimmt. Das alte hatte wenigstens nochn bissl Wiedererkennungswert mit dem "e". Das neue iss einfach nur ne popelige Schriftart in hässlicher Farbe. Aber so geht das halt wenn ne Designabteilung Vorschläge macht und irgendein Sesselpupser in der Chefetage sich für den langweiligsten entscheidet, um möglichst wenig Risiko einzugehen. Nachher vergrault man noch die treuen Kunden mit nem total abgespacten Logo... ;)
 
@Ludacris: finde ich nicht
 
Ich frag mich wie viel Geld die fürs neue Logo bezahlt haben... 500.000€ :D?
 
@zoeck: Ich denke mal wesentlich mehr, da dass Logo weltweit geändert werden muss. Selbst die Logoänderung der Agentur für Arbeit hat mehr gekostet als 0,5 Millionen.
 
@zoeck: Eine übliche Summe, für Laien die nicht wissen welche Arbeit darin steckt wohl nicht nachvollziehbar.
 
@zoeck: das Logo selber wird nicht so viel gekostet haben, aber die damit verbundenen Änderungen werden weitaus mehr kosten und ich frage mich ernsthaft ob sich das lohnt, es sieht beschissener dafür das nur wenig geändert wurde
 
Das ändert alles. Wieder einmal. Oh, sorry, falsches Unternehmen.
 
Ist das wirklich ein Logo oder nur der Schriftzug der Firma? Unter Logo verstehe ich eher sowas wie die vier Ringe von Audi oder den Stern von Daimler.
 
@Johnny Cache: Es ist eine Wort- und Bildmarke. ;)
 
@Johnny Cache: .. in dem moment wo man einen rechner nur anhand des firmenlogos ACER zuweisen kann , ja
 
@Johnny Cache: Ein Logo ist ein alphabetisches oder numerisches oder aus beiden kombiniertes Erkennungsmerkmal einer Institution. Man gebe bei google Definition Logo als Suche ein und stösst auf diesen Satz.
 
@onlineoffline: Ok, dann ist es offiziell ein Logo. In meiner eigenen kleinen Welt haben sie aber dennoch keines sondern nur einen Schiftzug. ;)
 
@Johnny Cache: Macht nix, ich seh´s auch so. ;o)
 
@onlineoffline: Wir diskutieren einfach so lange bis mindestens jeder Recht hat. ;)
 
@Johnny Cache: Ich diskutiere doch garnüsch, ich stimme dir zu. Der Nike-Haken ist ein Logo, die Yamaha-Stimmgabeln ist ein Logo, Acer ist nur ein Schriftzug. Zumindest in unserer kleinen Welt, um dich mal zu zitieren. ;o)
 
@Johnny Cache: Audi hat übrigens 5 Ringe ;)
 
@CreechNB: ich würde an deiner stelle nochmal nachzählen, die olympischen Ringe sind 5, Audi 4. ;o)
 
Wow - was für ein massiver Wechsel - ob die Leute da noch wirklich erkennen dass das Acer ist ? Ironie:off - also bis auf die Hersteller von Kartonagen, Labels usw- ist dies was sich Acer da nun abhält reine Geldverschwendung. Aber man ist es ja Gewöhnt - Deutsch Ämter sind da ja genauso - Tonnenweise Papiermüll schaffen, weil ein Ausrufezeichen in Dick besser aussieht als in dünn - sorry ich find sowas Idiotisch
 
die designer scheinen ja sehr kreativ gewesen zu sein... hätt ich im word nicht besser machen können ^^
 
@beistrich: Wahrscheinlich sind da hundert gute Vorschläge gekommen, aber das management hat sich dann für diese Logo entschieden. Man sollte nicht immer den Designer anprangern. Der Kunde ist König und viele Designer wissen, dass nicht selten die "unschönen" Vorschläge ausgesucht werden...
 
Uih, gabs ein neues Schriftartpaket von Data-Becker für Acer´s PR zum download und musste gleich ausprobiert werden.
 
Sieht fast aus wie Comic Sans :P
 
@michael_dugan: ich HASSE Comic Sans abgrundtief.
 
@Turk_Turkleton: aha. warum denn? das hätte ich gerne mal bisschen näher erläutert
 
Jo, und jetzt gehen die Geräte mit dem neuem Logo wie warme Semmel, oder was? Oder man fährt zwei Schienen. Billig Geräte für jedermann und Pro-Geräte für die Anspruchsvollen.
 
@Laika: anspruchsvolle kaufen sich aber ganz andere marken die man im media-saturn nicht findet
 
Sieht aus wie eine Fälschung (z.B. bei Markenkleidung). Dass dieses helle grün nicht bei sehr vielen Marken (siehe Zitat im Artikel) vorkommt, hat wahrscheinlich gute Gründe - auf mich wirkt das irgendwie nämlich auch 'giftig'.
 
@monte: Seit dem Green-IT-"Wahn", wo sich viele als "grün" ausgeben, es aber nicht sind, steht die grüne Farbe doch für diese "Green-IT".
 
@monte: Giftig?!? Das Telekom-Magenta ist giftig, das brennt im Auge wie Sau, besonders Nachts als Leuchtreklame. ;o) Und auserdem isses Tuckisch.
 
Revolutionäres, neues Logo !!!
 
Wow, da hat sich ja mega viel geändert! Es brauchte sicher mehrere Werbeagenturen um die Schriftart und -farbe zu wechseln! ;-))
 
@easty82: Da hat sich wahrscheinlich eine ganze Branche dran die Nase golden verdient ;)
 
Ob es die Qualität verbessert, wir werden sehen....?!
 
Dadurch wird der Benq Elektroschrott auch nicht besser !
 
@Zorro: stellt nicht eh alles foxconn her?
 
Mit der Änderung des Schriftzuges "auf neue Herausforderungen in unterschiedlichen Phasen unserer Entwicklung reagiert"???
So können nur Marketing-Leute sprechen. Wir ändern keine Produkte, sondern Logos.
@Acer: Ihr baut ca. 200 verschiedene Notebook-Modelle. Auf eurer Webseite muss ich jedes Modell einzeln anklicken, um mir die Daten anzuschauen. Es gibt noch nicht einmal vernünftig große Bilder, auf denen man etwas erkennen kann.
Reihenfolge: Stellt gute Produkte her und zeigt sie vernünftig. Danach könnt ihr gerne Logos ändern.
 
wow...damit wird bestimmt alles besser xD
 
Acer hat den unglaublichsten Billig-Ruf, den werden sie auch mit einem "Neustart" nicht so schnell los. Die teureren Geräte mögen gehen, aber wer kauft sich 1000€ Acer wenn er ein gleichwertiges Gerät von einem anderen Hersteller mit exzellentem Ruf kaufen kann?!
 
@GlennTemp: Ich finde leider keine alternative zu den 3820er und 4820er Modellen welche mit SSD um die 1000 Euro kosten.

Insbesondere die Grafikkarte und die extrem gute Akku Leistung machen diese Modelle zu wirklichen Nieschenprodukte. Habe noch keine Alternative gefunden mit der man so gut Zocken sowie Mobil sein kann.
 
Boah, also das neue Logo überzeugt mich sofort - ich geh gleich einen Acer kaufen. (Wer Ironie findet, kann sie behalten.)
 
@dodnet: Kann ich sie bitte gegen einen Keks eintauschen?
 
@klein-m: Kekse sind alle *knusper*
 
Biiiittttttttteeeee: Neuanfang = Bessere Notebookdisplays. Dann würde bei mir schon lange ein Travelmate X 13" stehen. Aber 1,5 Sterne bei notebookjournal.de sagen leider einiges.
 
Daran hat sich sicher eine externe Design Consulting Firma dumm und dämlich verdient.
 
Was ist schon "acer" ? ;)
 
Da haben sie sich ja mit der Veränderung des Logos wirklich sehr weit aus dem Fenster gelehnt...
 
Die sollten erstmal sicherstellen das ihre Laptops nicht nach spätestens 2 Stunden wegen interner Überhitzung einfrieren. Ein Bekannter hat 3 mal Ersatz von Acer bekommen und immer das gleiche Problem.
In meinen Augen ist Acer Schrott.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles