Apples Safari bekommt ein "Do-not-Track"-Feature

Browser Die Entwickler von Apple wollen die Privatsphäre der Anwender des hauseigenen Browsers Safari besser schützen und aus diesem Grund eine "Do-not-Track"-Funktionalität mit OS X Version Lion im Sommer offiziell einführen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na mal schauen ob sich die berüchtigten Kopier-Geschrei-Leute auch dabei tummel oder obs gerade nicht so angesagt ist, weils nur cool ist wenns One-Way erfolgt.
 
@Knarzi: Boah, Apple ist sowas von böse. Die klauen ja nur!!! :-P Gehts dir jetzt besser?
 
@qr69: Nö, ich wollte nur mal auf den Schwachsinn aufmerksam machen. Aber an den Minusvergaben sehe ich, dass sich da die bellenden Hunde mal wieder angepisst fühlen. Für mich einfach nur amüsant. xD
 
@Knarzi: Egal, was man hier schreibt. Man bekommt hier eh Minus. :-) Also, auf gehts!
 
@tk69: Von dir ja sowieso nicht :-P :-P :-P @irgendwen Das habe ich ja vergessen: :-P :-P :-P
 
@klein-m: Aber gesund scheinst du zu sein, ja?! ^^
 
apple sollte mal seinen browser sicherer machen und schauen, dass sie diese riesigen löcher stopfen!
 
@theoh:
Also ich weiß ja nich wo du so lebst, aber gerade eben wurde ein Snow Leopard Security update mit patches für Safari veröffentlicht ;)
 
@GlennTemp:lol ... gut dass du das sagst, ich hätte sonst beinahe vergessen, dass ich (nur so aus Spaß) das Software-Update gestartet habe ;-)
 
@theoh: Stimmt MacOS hat ja so viele Sicherheitsprobleme... *ironie off*
 
@Sheldon Cooper: Man muss differenzieren zwischen vorhandenen Sicherheitslücken und ausgenutzten.
Auch sehr kritische Sicherheitslücken tauchen häufiger auf, ausgenutzt werden diese aber seltener.
http://blog.fefe.de/?ts=b54caa44
http://heise.de/-1194782
 
@floerido: Ich lese mir so was gar nicht mehr durch. Solche Berichte und Artikel gab es schon zu OS8 und OS9 von OS X mal ganz zu schweigen. Fakt ist nur Windows hat diese Probleme. Das hat auch nicht immer was mit den Marktanteilen zu tun, auf über 60% der Server Weltweit wird Unix benutzt.
 
@Sheldon Cooper: Nur Windows hat diese Probleme. Und auch noch "Fakt ist...". Ja klar. Jeder blamiert sich so gut er kann.
 
Ein Geschenk für die Werbeindustrie. Mit gesetzten "Do Not Track flag" signalisiert der Betreffende, dass er zu der heiß umworbenen Zielgruppe der Leichtgläubigen gehört.
 
@noComment: Meine Meinung. Deshalb lieber den MS-Weg einschlagen und das Tracking gleich blocken. Bzw. kann man an sich ruhig das duale System fahren.
 
@Kirill: jaaa den MS-Weg, hat ja vorher sonst keiner ein entsprechendes Tool dafür angeboten :rolleyes
 
Muss eigentlich über jeder Apple-Furz eine Newsmeldung erscheinen. Das ist ein Wert (true) der via HTTP an den Webserver der aufrufenden Seite geschickt wird...
 
Ist ja süß.. "bitte bitte trackt mich nicht!"
Das ist Naivität :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich