Spielehersteller klagen über Amazons Preispolitik

Wirtschaft & Firmen Der Spiele-Branchenverband International Game Developers Association (IGDA) beschuldigt den Online-Händler Amazon mit seiner aktuellen Preispolitik im App Store für Android den Herstellern von Spielen langfristig zu schaden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Liebe Spielehersteller, es ist ganz einfach! Einfach nicht bei Amazon anbieten!
 
@Mandharb: Das wäre echt am einfachsten. Aber nein, die müssen sich ja zuerst beschweren, die Schweine.
 
@Mandharb: Naja, bei Amazon geht das ganze leider schön langsam in die Richtung Monopol. Man hört ja auch öfters Geschichten, dass Amazon den Verlagen Buchpreise diktieren. Diese können es sich aber nicht leisten einfach nicht bei Amazon anzubieten.
 
@mike4001: Dann sollte man die Definition von Monopol aber auch kennen. Das sehe ich hier auf keinem Gebiet bei Amazon gegeben.
 
@mike4001: Amazon kann keinem Verlag Buchpreise diktieren da es an Bücher seit je her eine Preisbindung gibt.
 
@Mandharb: Bist du ein Spieleentwickler, oder ein Kunde? ^^
 
@elbosso: nur weil man Kunde ist, bedeutet dies nicht, dass man nicht für fairen Umgang ist und freie Preisgestaltung von Urhebern.
Es ist verdammt einfältig, immer nur von der eigenen Interessenslage auszugehen.
Genauso kann auch ein HartzIV Empfänger für die Begrenzung des Sozialstaates sein, ein Migrant für harte Migrationshürden und ein Kunde für fairen Umgang mit Urhebern und Produzenten.
Auch müssen nicht alle PC Freak (auch wenn sie gerne Kopieren) Raubkopiererinteressen vertreten.
 
@modelcaster: Recht hast du schon. Aber wenn die einen objektiv vernünftig zu Gunsten der Allgemeinheit handeln würden, dann gäbe es die anderen, die sie noch mehr ausnutzen. Deshalb ist die Verteidigung der eigenen Position nicht so angreifbar, wie du es darstellst.
 
"Diese sieht vor, dass Apps nirgendwo preiswerter angeboten werden dürfen, als in Amazons App Store" - Berichtigt mich wenn ich falsch liege aber ist das bei Apple nicht genauso?
 
@kubatsch007: Bei Apple (iOS-mäßig) dürfen die Apps nirgendwo anders angeboten werden, soweit ich weiß. Ausßer bei Gratis-Apps, da darf wohl der Quellcode veröffentlicht werden.
 
@NikiLaus2005: Bei Apple darf man selbstverständlich Apps auch wo anders anbieten. Es gibt so viel Software die auf allen Plattformen erscheint (Android, iOS, Win7M)
 
@fraaay: Ich meinte genau die gleiche .app fürs iOS. Man muss ja nicht über den AppStore installieren, man kann ja, z.B. auch von Webseiten installieren (übers itms-services Protokoll mit action=download-manifest, und dann die Installationsanweisungen), aber ich hab da jetzt auch keine Ahnung von, die Entwicklerbestimmungen sind ja "geheim".
 
@kubatsch007: Bei iOS (bzw Apple) gibt es ja nur den App Store, erst über einen Jailbreak kommt man an andere Stores ran (Cydia z.B.). Von daher gibt es das "Problem" auch nicht das eine App irgendwo anders billiger ist oder so.
 
@kubatsch007: Diese Regelung, dass die gleichen Produkte woanders niche günstiger angeboten werden dürfen, gilt bei Apple für In-App purchases, also Magazine, ebooks, etc..
 
Warum jammern die Leute eigentlich immer? Schon mal was von Angebot-Nachfrage-Anpassung gehört? Der Markt regelt sich selbstständig, das dauert zwar, aber er tut es. Jeder der dagegen ankämpft, wird früher oder später Probleme bekommen. Gewinnorientiert kann man auf lange Sicht eh nicht überleben, da man so logischerweise eine stärkere Konkurenz hat. Einzige Ausnahme: man ist der einzige Anbieter. Dann gelten aber eh andere Regeln. Also... nicht jammern, sondern sich anpassen und mitschwimmen, sonst wird das nix.
 
@NewsLeser: "Gewinnorientiert kann man auf lange Sicht eh nicht überleben..." ??? solltest du jemals eine firma gründen, selbst als selbstständiger, wirst du mit dieser einstellung wahrscheinlich nach 3 monaten pleite gehen! wovon willst du denn leben wenn nicht vom gewinn??
 
@NewsLeser: Wenn jemand eine Quasi-Monopol hat, dann regelt der Markt das nicht selbständig. Schau Dir mal die Tankstellen an.
 
Also ich kann Amazon verstehen, wer in ihren Regalen Waren verkaufen möchte muss das mindestens genauso günstig wie beim Markt nebenan wo man diese ebenfalls verkauft.
Hier geht es nun mal um den Ruf der Preispolitik von Amazon. Ich finde es jedenfalls klasse dort einzukaufen. Ich muss echt sagen dort fühlt man sich als Kunde noch als König. Man bestellt zu fairen Preisen, es gibt kein Stress bei Rückgabe etc.
 
@fraaay: Für den kunden ist es immer gut, natürlich. Für uns als Entwickler ist es aber schwierig die ganzen Regeln einzuhalten. Aber anders herum: Amazon ist ein Markt der nicht zu unterschätzen ist, jeder kennt das... also versuchen wir auch dort was anzubieten und probieren die Regeln einzuhalten ;) Auch wenn es uns nicht gefällt, Amazon kann in Zukunft einiges reißen, schon weil es Zahlungsmittel anbietet die Google nicht hat, dort können also auch Leute kaufen die keine Kreditkarte haben. Dies in Kombination mit der Bekanntheit von Amazon ist schon eine super Sache.... Wir sind aber schon seit 2 Wochen locker im Test um ein Spiel freizuschalten. Hoffe das wird bald, das geht bei Microsoft deutlich schneller und die haben 100% mehr Anfragen zu bearbeiten als Amazon derzeit.
 
Als würde man die zwingen im Amazon Appstore zu verkaufen... Läääächerlich. Und ich denke im Namen von Millionen Kunden kann ich behaupten, dass wir es begrüßen, wenn wir niedrige Preise bekommen. Das ist doch auch der Sinn vom Wettbewerb, dass es eben kein teures Monopol gibt. Und nochmal, es zwingt sie ja keiner, da zu verkaufen...
 
Jammern auf hohem Niveau. Wo liegt das Problem,dann ist eben der der Preis bei Amazon 5,00 euro billiger!
 
Ich versteh deren beklagen ehrlich gesagt nicht in der quali heutzutage games rauskommen ist das kein wunder abgesehen davon kosten die games nach paar monaten eh nur noch paar euro und landen in der ramschkiste....vorallem spiele apps fürs handy sind für mich keine richtigen spiele soindern nur ein netter zeitvertreib beim warten auf den bus oder so und keinesfalls mehr als max 4€wert
 
@ExXP: Als ob die Qualität früher besser gewesen wäre. Ich glaube viele hier können das gar nicht neutral beurteilen weil sie zu C64 Zeiten noch Kinder waren.
 
@Sheldon Cooper: früher hat das spiel im prinzip nicht mit seiner technik beindrucken wollen sondern mit der Idee, des Gameplays und story und und und... heute werden eher nur spiele rausgepickt die voll eingeschlagen sind und tot geritten werden z.B. COD oder NFS total einfallslos irgendwie keine idee mehr dahinter kein wow effekt oder sonst was ok die grafik redet naklar auch mit aber das macht doch nicht wirklich ein spiel aus oder? nur zumindest (beispiel Farcry oder Crysis) Super mario oder gta 2 haben auch total begeistert obwohl es nur 2d speiele sind das soll mal was heißen^^ und zu gta 2 zeiten gabs schon 3d spiele... was auch immer ich find es wird immer mehr in marketing investiert als in leistung oder einfach nur in spaß... zum glück gibts indie games die manchmal besser als millionen teure projekte sein können ;D
 
@ExXP: Trotzdem gibt es mehr Top Spiele als damals, klar muss man sich mehr mühe geben diese raus zu filtern wegen der Masse. Wer nur die Mainstream Spiele aus der Werbung zockt, verpasst halt die guten Spiele. Whispered World hat mich zum Beispiel aus dem Hocker gerissen aber 90% der Gamer kennen es nicht mal.
 
@Sheldon Cooper: Du meinst wohl der großteil war nicht geboren als der c64 auf den markt kam.Zumindest kommt es mir oft so vor ;).
 
LIEBES WINFUTURE, LERN BITTE EINMAL VERNÜNFTIGE ÜBERSCHRIFTEN ZU WÄHLEN - hier denkt doch wohl jeder an den Verkauf von Spielen auf CD/DVD, vom App Store ist im Titel nirgends die Rede
 
@DRMfan^^: War auch mein erster Gedanke, wieder mal das übliche Überschriften-FAIL.
 
Wurde Amazon nicht jüngst zum seriösesten Unternehmen gekürt ;)
 
@Hellbend: Und was ist daran jetzt unseriös?
 
Egal ob App Store oder Amazon.de... Es ist doch einfach so das jeder froh und glücklich ist auchmal weniger zu zahlen vorallem wenn man immer wieder mit diesem hässlichen Kopierschutz bestraft wird der mitlerweile sogar verhindert das ich ein spiel an zwei verschiedenen Rechnern installieren kann... aber manchmal ist das notebook eben schneller untern arm gepackt als der Tower...
Und mit Amzon bin ich immer zu frieden gewesen... super schnelle Lieferungen, Preisgarantien, auch mal ein extra beim kauf dabei wie z.b. ein Kostenloses Spiel bei der Vorbestellung des Nintendo 3DS... Ich kann nur positive über Amazon sagen
 
@LittleDragon1986: beim Amazon Appstore können die Entwickler selbst bestimmen, ob sie den Kopierschutz von Amazon haben wollen oder nicht.
 
Das ist doch die gleiche Klausel wie beim Marktplace, die dafür gedacht ist, dass die Händler die Amazon Seite nicht als Werbeplattform missbrauchen um die Leute auf die eigene Seite zu locken, wo der Kram dann billiger verkauft wird (und dann natürlich Amazon auch keinen Anteil bekommt). Wems nicht passt, soll halt dort nichts einstellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check