Leipziger Messe sagt Games Convention Online ab

Messen Eigentlich sollte am 7. und 8. Juli die Games Convention Online in Leipzig stattfinden. Die Veranstalter gaben heute bekannt, dass die Ausstellung nicht wie geplant durchgeführt wird, da es zu wenig Interessenten aus dieser Branche gibt, die sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder stirbt ein Stück Osten damit. Das war uns allen aber schon damals 2009 klar, als die GC nach Köln zog.

Schade schade schade
 
@michi311984: Einerseits kann man froh sein, dass dieser Moechtegernabklatsch der GC verschwunden ist, andererseits war es schon ein Fehler, dass die GC von Leipzig nach Koeln verlegt wurde. Allein die Guende waren laecherlich. Leipzig haette nicht genuegend Hotelkapazitaeten. Hallo es sind Gamer ... die schlafen entweder garnicht oder zur Not im Zelt. Als Berliner war ich oft dort (allein schon wegen der Naehe und Leipzig ist eine schoene Stadt), aber Koeln ist einfach Fail. RIP GC so wie wir sie kannten.
 
@funny1988: Hotelkapazität war nie der Grund. Für die meisten Aussteller ist Köln günstiger gelegen, das war der Grund. Und die GamesCom ist um Längen besser und auch besser zu erreichen, als es die Games Con je war.
 
@Scaver: besser zu erreichen? ich bin da ca 7h unterwegs und habe pro tour gute 100 EUR an Fahrkosten verbraucht
 
@Scaver: Ich hatte damals glaub gelesen, dass einer der Hauptgruende die Hotelkapazitaeten waeren. Glaub das war sogar auf heise. Egal bin mir auch nicht mehr sicher. Schade ist es so oder so.
 
@funny1988: köln ist vom standort aufjedenfall besser. bessere flug, zug und strassen anbindung.
außerdem leben in nrw viel mehr leute, so können auch schon viel mehr kommen.
 
@GibtEsNicht: ich versteh nicht was an 2 Autobahnen + Flughafen neben der Messe noch besser zu machen wäre? Schade um leipzig war 4 jahre dort und es war jedesmal toll. Nach Köln ziehts mich aber nich. Boykot meinerseits.
 
@n!vader: naja wenn man in den osten fährt merkt man automatisch wie schlecht die autobahn ist. die war echt unter aller...
 
@GibtEsNicht: Also keine Ahnung wo du langefahren bist aber sicher nich auf der Autobahn. Denn sonst würdest du nich so nen mist von dir geben.
 
@n!vader: hmm ok dann hab ich mir wohl die autobahn eingebildet...
 
@GibtEsNicht: Leute, vieleicht solltet Ihr mal ab und zu auf Karten schauen, Leipzig liegt direkt an der A9, hat einen der größten Sackbahnhöfe Europas und einen großen Flughafen, also soll keiner sagen Köln wäre besser zu erreichen!!!!! Und die Messe war um Längen besser als die Games Com in Kölln !!!!
 
@scorpio01: Electronic Arts sitzt in Köln, Microsoft auch, BASTA !!!111!!!111!!!!111111
 
@Feuerpferd: ja und, was ist das den fürn Kommentar, Messen finden doch nicht dort statt wo die Firmen sitzen, was spräche denn dann für Genf als Automesse ???
 
@scorpio01: Electronic Arts und Microsoft sind Schwergewichte in der PC-Spiele Branche. Etwas Kölner Klüngel dazu und die Sache war zur Bequemlichkeit und zum Vorteil des Klüngels geritzt, wie immer. Et kütt wie et kütt. Wat wellste maache?
 
@funny1988: ich würde mal sagen das kommt drauf an wo man wohnt ;)
 
@michi311984: Wo auch immer sie war oder sein wird... die GC, ob neu oder alt, ist etwas, auf was man verzichten kann. Ich war 2006 einmal da und bereue eigentlich jeden Cent den ich dafür entwendet habe. Darauf hätte ich verzichten können. Es war größten Teils uninteressant, das was interessant war, war alles andere als für die große Masse ausgerichtet, es war unorganisiert, extrem überfüllt und auch nur wenig informativ.
 
@gibbons: Solche Aussagen zu treffen, wenn man nicht weiß was geändert wurde, ist mehr als nur lachhaft.
 
@michi311984: war die letzte GCO in Leipzig nicht nur für Fachbesucher gedacht
 
@frust-bithuner: "2010 wurde sie bereits als reine Fachmesse abgehalten." stand im Beitrag und ich hab auch nix gegenteiliges behauptet
 
@michi311984: wie sollte sich dann so eine Messe denn halten, wenn da keine normalen Besucher kommen können?
 
@frust-bithuner: systems? Es gibt genug regelmässig und anerkannte messen die nur fachbesuch reinlassen, dadurch steigt auch die allgemeine qualität solcher messen
 
@0711: aber bei einer Spielermesse... die Spieler aussperren? das ist ja wohl wirklich der totale Blödsinn
 
@frust-bithuner: Nein ist es nicht im vorfeld der GC gibt es auch immer noch eine Messer auf die nur Fachbesucher dürfen. Die Messe ist dann auch anders aufgebaut also ohne Lautsprecher, große Lichtanlagen usw... das die Qualität einer messer Steig wenn nur fachbesucher reindürfen halte ich für ein gerücht... die Systems in München war grottig...
 
@frust-bithuner: steht doch im letzten Satz so?
 
@michi311984: Kann mich deiner Meinung nicht anschließen.. Hört sich für mich so an, als würdest du die Spielemesse als etwas Ostdeutsches darstellen. Fakt ist, das ich als Kind schon auf der Cebit Home war, als (gefühlt) die Mauer noch stand! Das die Cebit getrennt wurde, ist eine Sache, das sie die Spielehälfte jedoch nach Leipzig (und jetzt nach Köln) verlegt haben, haben wir nie nachvollziehen können. Hannover war und ist ein beliebter Standort für Messen.
Und btw.: Die letzte GamesCon, die was taugte, fand 2005 statt. Das ist lange her...
 
@michi311984: Naja schade ist es schon. War einmal in Leipzeig auf der GC. Aber man muss einfach sagen das köln der bessere standort ist. Schon Autobahn und verbindungs technisch
 
@michi311984: Tja, finden wir uns damit ab. Deutschland besteht nur aus den alten Bundesländern. Traurig aber wahr.
 
@Der_da: Da kann ich Dir nur Recht geben, bis auf wenige Ausnahmen wurde in den neuen Bundesländern doch alles platt gemacht, was gut lief und Geld eingebracht hat !
 
Das Eine läßt man sterben, das Andere wird für massig Geld in eine Stadt verkauft, welche zumindest die Gamescom in keinster Weise groß gemacht, geschweige denn verdient hat. Wie auch immer, mich hatten sie für Beides mit dem Wechsel der Gamescom nach Köln verloren.
 
Hmm - vielleicht sollten die die Messe Online starten :o)
 
Und da wundert man sich, dass Deutschland nicht zusammenwächst, wenn man Wahrzeichen die zudem in Leipzig aufgebaut wurden, einfach transferiert werden. Das Risiko war nur die Leipziger Messe bereit zu tragen seinerzeit, andere hatten Brei in den Hosen... aber wenn was etabliert ist, wird sich drum gerissen... Aber Loyalität ist ja heutzutage eher Fehl am Platz (die BIU). Kein wunder dass es vielen hier so kalt vorkommt, da hilft auch Erderwärmung nix.
 
@Rikibu: Mir kommen gleich die Tränen...
 
@gibbons: hat dir jemand ins Gemächt getreten?
 
@Rikibu: Metaphorisch gesehen kann man es so sagen, ja.
 
@Rikibu: Die Spielemesse als Wahrzeichen zu bezeichnen, halte ich auch für reichlich übertrieben. Ich war immer Fachbesucher mit Privatinteresse...war in Leipzig und in Köln. Beides erspar ich mir. Auch als Fachbesucher 2 Stunden für ein gezeigtes Video von BlackOps letztes Jahr zu warten... da ist mir meine Zeit zu schade. Alle Infos auf dieser Messe gibts zeitgleich im Internet. Insofern gebe ich gibbons hier recht.
 
@Rikibu: Auch bei einer Messe geht es nur ums Geld. Gegen Geld wäre sie sicher in Leipzig geblieben. Offenbar war das "Wahrzeichen" Leipzig nicht genug wert.
 
Naja, war klar, dass die sich nicht lange halten können. Aber ehrlich, wen wundert das denn jetzt auch bitte? Für den Scheiß braucht man wirklich keine extra Messe, interessiert doch keine Sau. Hauptsache damals große Töne spucken und unbedingt dran festhalten...
 
Wir brauchen jetzt dringend viele nordafrikanische Fachkräfte. Der eklatante Fachkräftemangel, bei dem händeringend Fachkräfte gesucht werden, führt zum Aussterben dieser Branchen.
 
@modelcaster: Und die sollen dann alle als Fachbesucher zur GCO, damit die Messe nicht ausstirbt???
 
Das klingt hier ja so als würde der Standort über die Qualität der Publisher und Co. entscheiden. Ist es nicht egal wo die Messe ist, sind die Leute zur GamesCon gefahren weil sie Leipzig sehen wollten oder sich für den Inhalt der Messe interessieren? Das Wirtschaftlich gedacht wird ist in der heutigen Gesellschaft wohl normal, würde jeder von euch auch tun, allein die Aussagen nicht nach Köln fahren zu wollen beruht wohl oft darauf, dass Köln für die ein oder anderen plötzlich weiter Weg ist als Leipzig. Aber die Messe wurde durch die Publisher und Spieleentwickler groß und nicht durch die Stadt in der sie statt findet. Das die dortigen Infrastrukturen im Vorfeld dazu beitragen eine gut organisierte Messe abzuhalten ist ja richtig, doch der Publisher der sich davon abbrignen lässt interessiert sich nicht für seine Kunden und die Kunden die das abhält auch nicht wirklich für die Produkte, ich war die letzten 5 Jahre immer auf der GamesCon/GamesCom und mir ists doch schnuppe wo sie stattfindet solange ich als Kunde meine Interessen deckeln kann.
 
@D3r_Pilg3r: Das hat ein *ironie* wenig mit Politik zu tun. Welchen Grund könnte es gehabt haben, eine etablierte Messe ins messeüberschwemmte Köln zu transferieren, deren Grund auch tatsächlich greifen würde? Siehe Loveparade-Berlin, siehe Grüne Woche Berlin, siehe IFA Berlin, siehe Stuttgarter Messeherbst etc. - die Städte leben davon. Köln hatte es ja auch so furchtbar dringend nötig ;) Leipzig steckt das sicher einfach mal so weg :( Lütten Hirn einschalten täte echt mal gut aber manch einer fällt auf jedes Geseier von irgendwelchen Fritzen rein und wenn es ein "Köln liegt zentraler als Zentral" ist. Mir ist nicht egal wo Messen stattfinden, solange ein Teil der Stadt daran hängt, die sie sich etabliert hat und davon lebt. In einer Zeit, in der Beständigkeit ein Fremdwort geworden ist, sollte man vielleicht besonders drauf Wert legen.
 
@Hellbend: Es wird nen Grund gegeben haben und der war für irgendwen so gut das ganze auch umzusetzen. Ich habe nie gesagt, dass es der Stadt nicht schadet. Es ist immer wirtschaftlich unpraktisch wenn ein gut laufendes Ereigniss verlagert wird. Aber das sollte nichts an dem Ereignis und nichts an dem Interesse für das Ereigniss ändern wenn doch, ist das Interesse falsch gelagert von beiden Parteien, Kunden und Anbieter. Zudem wäre es traurig wenn der Wirtschafltiche Stamm einer Stadt auf nur einem Ereignis lagert. Dann holen wir mal die Axt raus und Fällen die ganzen Bäume womit der Markt hoffentlich was offener wird.
 
@D3r_Pilg3r: Der Grund! Na Geld, wie immer halt. Hier sind Summen verschoben worden und Leipzig hatte das Nachsehen. Einen triftigen Grund suchst du vergeblich aber es ist müßig, solange, wie in diesem Falle Messebesucher, nicht hinter das Ganze schauen möchten. Hauptsache die Lieblingsmesse läuft irgendwie weiter, nicht wahr!
 
@Hellbend: Stimmt, ich interessiere mich für die Messe und ausschließlich für die Messe. Ist das nun was so unmenschliches? Aber sag bescheid wenn du mal mehr verdienst, ich erinnere dich dann drann die Differen zu deinem jetztigen Gehalt an Leipzig zu spenden - zur Erhaltung der Stadt *lol*. Du würdest ja bestimmt nie aus irgend etwas Profit schlagen wollen und Geld ist für dich natürlich in keinem Gesellschaftlichen Aspekt ein Grund für irgendeine deiner Entscheidungen.
 
@D3r_Pilg3r: Gibs zu! Globalisierung ist für dich auch nur ein Fremdwort, das dich genauso wenig interessiert. Herrje, manch einer ist aber auch wirklich leicht gestrickt -.-
 
@Hellbend: http://www.globalisierung-infos.de/definition.html mach dich erstmal schlau was Globalisierung bedeutet bevor du mit Begriffen um dich schmeist die am Thema vorbei rauschen. Hier wird weder wirtschaftlich noch gesellschaftlich etwas globalisiert da wir immer noch im gleichen Land bleiben. . . Zudem behaupt ich mal dreist, dass du weder der Veranstalter der Leipziger noch der Kölner Messe bist oder? Mir vorzuwerfen, dass ich nicht hinter das ganze schaue ist schon ziemlich leichtfertig da du wohl genauso wenig durchblicken kannst außer vll. das was du zum damalagigen Zeitpunkt, als die Messe umzog den Medien entnehmen konntest. Um den effektiven Vergleich der Standorte und einer realistischen einschätzung zum Wirtschaftlichen Aspekt ziehen zu können müsste man wohl ein wenig mehr Einblick in Kosten und Co. der Messeveranstalter haben.
 
Jedes Jahr die selben Kommentar. Hört endlich auf zu heulen.
 
@DaywalkerX: Erst wenn die Mauer wieder steht..
 
sowas behindertes. soll'n se lieber die gc wieder nach leipzig holen.
 
@Sgt.Phil: Das liegt nicht in den Händen der Leipziger Messe.
 
In Köln gibts zu viele rosa Jungs. Einmal nicht aufgepasst und schon packt dir einer von hinten an den.............Controller! Vote 4 Allerleipzig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles