Windows 8: Aufgebohrte Datenträgerbereinigung

Windows 8 In aktuellen Vorabversionen von Windows 8 ist eine weitere neue Funktion aufgetaucht, bei der die bisher verfügbaren Möglichkeiten zur Festplattenbereinigung deutlich erweitert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Build 7850 wurde gestern Abend geleakt und WF berichtet davon nicht, aber über jede noch so kleine Kleinigkeit von Win8 wird berichtet.
 
@klaus1012: also ich finde keine leaks, frag mich woher ihr das immer nimmt...
 
@flipidus: Ich war gestern zufällig auf der Suche nach WinXpHome Oem SP3 und bin dabei über einige Win8 Versionen mit Links zu diversen FileHostern gefunden
 
@flipidus: einfach nach 6.1.7850.0.winmain_win8m1.100922-1508_x86fre_client-enterprise_en-us torrent googeln... die Build ist zwar vom September, aber immerhin. :)
 
@klaus1012: Warum minus, wenn er doch recht hat? (+)

Hm, aber nur die 7850 Milestone 1?! Naja, vllt. mal in ner vm testen :)
 
Also die einzigen Medientypen die ich vom System eigentständig als Müll aussortieren lassen würde wären die die ich manuell in den Papierkorb geschmissen hab. Klingt irgendwie nicht sehr vertrauenserweckend.
 
@lutschboy: Nachlesen. Das System zeigt dir die Dateien, die das Kriterium erfüllen, löschen kannste selber.
 
@Kirill: Sag bloß. Nur ist da schnell mal was übersehen, besonders bei hunderten Dateien, und gibt sicher genug die sich nicht alles durchlesen. Bin auch gespannt wie das System einschätzen wird, welche Dateien den Benutzer nicht mehr interessieren.
 
@lutschboy: Das System schätzt, schätz ich mal, das gar nicht ein, sondern zeigt alles, nach Größen sortiert an. Und dass man schauen sollte, was man löscht, bevor man löscht, ist nichts neues und wird sich auch nie ändern.
 
@Kirill: Es zeigt alles an? Es würd also bei mir zigtausende MP3s, Jpegs etc anzeigen und zum löschen anbieten? Was soll das bringen? Ich denke nicht, dass das so ablaufen wird, das System wird sicher versurchen zu erkennen ob bestimmte Dateien nicht verwendet werden.
 
@lutschboy: versuch den beitrag nochmal zu lesen..
 
@vires: Ich hab das schon gelesen und verstanden, und was soll das jetzt ändern? Wenn ich alle meine MP3s löschen will brauch ich nicht die Datenträgerbereinigung, da reicht die ganz normale Suche. Die Bereinigung ist dafür da unnötige Dateien und Müll auszusortieren, wenn das nicht getan wird sondern einfach alle ausgewählten Medientypen des kompletten Systems in einen Topf geschmissen werden, wo ist da der Sinn?!
 
@lutschboy: der einfache benutzer kann mit wenigen klicks alles angezeigt bekommen.. glaubst jeder opa kann mit platzhaltern wie % oder * was anfangen?
 
@vires: Hast du die Windows-Suche schonmal gesehen? Da gibt es ein Auswahl-Menüs für Medientypen. Und grade für Leute die keine Ahnung davon haben was sie am System treiben finde ich es brisant eine Löschfunktion für alle im System befindlichen Dateien (ob auf einzelne Typen beschränkt oder nicht) anzubieten und dies als "Bereinigung/Säuberung" anzupreisen. Die Putzfrau sollte auch nicht das Privileg haben die ganze Wohnungseinrichtung zu entrümpeln, um Mißverständnissen vorzubeugen :P Windows hat sich seit Vista zusehends an DAUs orientiert, und plötzlich bekommen diese ein bisher narrensicheres Werkzeug mit dem sie mit einem klick ihre halbe Platte löschen können in die Hand? Find ich eben strange.
 
@lutschboy: Lies einfach mal den Artikel genau.
 
@Kirill: Wir wär's mal mit nem Zitat oder Hinweis statt so ner ominösen Aussage? Offensichtlich seh ich was nicht was ihr seht.
 
@lutschboy: Wählt der Anwender einen der angebotenen Dateitypen aus, startet die Windows-Suche, durchforstet sämtliche Laufwerke nach den entsprechenden Dateien und bietet diese zur Entfernung an.
 
@Kirill: Kirill, er will es nicht einsehen. Anti-Alles eben. Es hat keinen Sinn ;-) Meinst du, er ist in der Pubertät?
 
Finde für den Heimgebrauch die Einstufung: Größe - Huge (1-128 GB), Large (512-1024 MB), Medium (10-512 MB) und Small (0,1-10 MB) praktischer.
 
@Thomaswww: Dachte mir dasselbe. Ein 16MB-Video als "huge" zu bezeichnen ist wohl heutzutage übertrieben.
 
@Thomaswww: Kommt stark auf den Dateityp an.
 
@Kirill: kommt wohl eher stark auf die Bitrate, enthaltene Tonspuren und den Codec an ;)
 
@DUNnet: Naja, Audiodateien sind intrinsisch kleiner, als Videos.
 
Die Datenträgerbereinigung, das Highlight einer jeden Windows-Installation.
 
@ouzo: *Gähn*. Hier geht es nicht um Highlights, sondern darum, was in Vorabversionen als "neu" bzw. "mit geändertem Funktionsumfang" ausfindig gemacht wurde. Wenn es dich nicht interessiert, spar dir doch einfach den Klick auf die Meldung. Damit schonst du deine linke Maustaste, deine Tastatur und unsere Nerven.
 
@DON666: Im Umkehrschluß hieße das, dass wenn dich meine Äußerung nicht interessiert, du dir das lesen und antworten darauf auch sparen kannst. Schont ebenfalls deine Tastatur und Maus. Und ganz ehrlich: Wenn deine Nerven durch so eine Aussage außerordentlich belastet werden, dann hast du scheinbar noch ganz andere Probleme.
 
@ouzo: Nicht wirklich. Diese "Ich-bin-aus-Prinzip-dagegen"-Kommentare bei jeder News zu Windows 8 langweilen einfach nur. Als 7 noch in der Mache war, war's genau dasselbe. Und wenn jemand so blödes Zeugs von sich gibt, teile ich ihm das immer wieder gerne mit. ^^
 
@DON666: Dann musst du irgendwie in meinen Post mehr Inhalt legen als er enthält. Ein "ich-bin-dagegen" (sogar ohne Prinzip) kann ich da nicht erkennen.
 
@ouzo: Haarspalterei. Ich denke, du wirst schon wissen, wie ich das gemeint habe. Steht ja auch in meinem Post. So, für mich ist jetzt Ende der Diskussion. Ich habe meinen Standpunkt erläutert und gut ist.
 
@DON666: Du hast meinen Post anders aufgefasst und wetterst gegen eine Aussage die ich nicht getroffen habe. Und am Ende wirfst du mir Haarspalterei vor. Irgendwie passt das alles nicht.
 
Dürfte sich um ein experimentelles Feature handeln was wieder entfernt oder extrem verändert wird. Zuviele Leute könnten sich mit wenigen Mausklicks ihre ganze Medien- und Datensammlung zerstören. Ist vermutlich nur eine Machbarkeitsstudie.
 
Aber Idee an sich ist interessant.Man brauch dann kein Tuneup mehr zu installieren, da Windows mit der Zeit zugemüllt wird..
 
@sanem: Mein System läuft seit Erscheinen von W7 mehr als Stabil und ich nutze nicht ein Tuning Tool. Die Dinger helfen nur auf dem Ersten blick und danach häufen sich die Probleme, sehe ich oft genug im bekannten kreis.... in der CT gab es auch mal eine Kolumne über PC Mythen. Ich nutze reinweg Defrag und Datenträger Bereinigung. Mein Notebook arbeitet den ganzen Tag auf Höchstleistung (Aftereffects, Cinema 4D, Photoshop usw.)
 
@Raiken: ein sauberes Windows fühlt sich neu aufgesetzt einfach "frischer" an.. habe meins gestern inkl sp1. neu aufgespielt und hätte dir 24 stunden zuvor noch zugestimmt (installation war ca 8 monate alt, sehr gepflegt). Verwende W7 und es hat sich da auf jeden Fall bereits einiges getan seit XP keine Frage, aber das hat imho noch Potenzial.
 
@Yogi285: vllt solltest du windows im werkszustand lasesn wenn es sich frischer anfuehlt.. sobald du am systemstart mehr starten musst als das installiert ist doch klar dass es langsamer wird.. oder meinst du wenn du irgendwas in den autostart knallst wird da system schneller ?
 
@sanem: Tuneup würde ich auch ohne diese Idee niemals installieren.
 
@sanem: man braucht generell kein tuneup.. einfach mit etwas hirn arbeiten und nicht jeden schwachsinn installieren..
 
@vires: Also ich finde man kann ruhig sehr viel installieren, nur darauf achten, dass nciht gleich alles mit gestartet wird bzw. im Hintergrund läuft. Es ist ja auch modern für jedes kleine Tool direkt einen Dienst zu erstellen, falls updates kommen. Wozu muss Acrobat Reader, Flash-Player oder Google-Dienste beim Systemstart gestartet werden? Oder OpenOffice, Quicktime und und und.
Meiner Meinung nach könnte vor einem Programmstart darauf hingewiesen werden, dass ein Update vorhanden ist.
Zu dem ist noch das Problem, dass viele Programme nicht alles entfernen, wenn man die deinstalliert (Registry und/oder Ordner). Manchmal muss man selber Hand anlegen.
Ich habe mein Win7 seit Oktober 2009 nicht einmal neu installieren müssen und ich habe viele Programme drauf. Man muss es halt immer pflegen.
 
irgendwie scheint mir, das win8 viele problem behebungen implementiert: wiederherstellen soll schnell gehen, irgendwelche datein bereinigen - sehr innovativ - richtige keyfeatures.
 
@bst265: Ein gescheiter Explorer und eine vernünftige Suchfunktion würde ich dennoch vorziehen ;)
 
@bst265: Nette Definition von Innovativ die du da hast, ist ja nicht so als würde es sowas nicht schon geben was ;)
 
Warum werde ich blos den Eindruck nicht los, dass ich jede "augetauchte" Windows 8 Neuigkeit eigentlich gar nicht brauche?
 
@Schrammler: hehe, die Wichtigsten Neuerung kommen erst in der Beta , bzw. die Neuerung die unter der Haube gewerkelt wurde. wenn nichts all zu wichtiges dabei ist dann einfach bei win 7 bleiben... musst ja nicht wie alle nur weil neu ist kaufen..... einfach eine Version überspringen.... die es sich nicht auf dem Legalem weg geladen haben werden schon als erster damit Prallen :P ich bleib jetzt erstmal noch bei win7 Ultimate ist nicht günstig :D das einzige was mir fehlt sind die Video hintergründe :D wenn win8 es ab Werk hat wird es mich freuen :D
 
@Schrammler: wahrscheinlich ist erst windows 9 wieder brauchbar, so wie vista/7
 
Was ist nur aus Ideen wie folgende bei Windows geworden.

http://www.youtube.com/watch?v=G0r6tINInrw

Windows 8 wird einfach mehr Funktionen bekommen als Windows 7 und viele davon werden wohlmöglich auch nicht mal wirklich gebraucht...
 
@m0pp3: Wär nichts für mich.
 
@gibbons: Also irgendwie finde ich diese "Nur Text" UI (trifft es nicht ganz, ich hoffe, dass es trotzdem verstandne wird), wie man sie schon bei Windows Phone 7 teilweise sieht, etwas unübersichtlich. Wie die "Tags-Salate" inkl. verschiedener Schriftgröße.
 
@m0pp3: http://www.youtube.com/watch?v=WVvtzkpyRTg das ist zwar remake aber so sollte mal longhorn werden http://www.youtube.com/watch?v=hJdaODYetuk&feature=related (das is das originalvideo)
 
@S.a.R.S.: Da kann man nur froh sein das sie es vom Tisch geworfen haben.
 
Solange man diese Funktionen selbst noch konfigurieren bzw. anpassen kann, finde ich das recht sinnvoll, ansonsten eher lästig, weil nicht an meine Bedürfnisse angepasst.
 
witzig finde ich ja, das der titelleistentext WIEDER zentriert ist. erinnert mich sofort wieder an windows 3.xx
 
@flipidus: ich hoffe das wandert wieder nach links oder ist zumindest einstellbar..
 
Strg+F > Art: Bilder. nach 2 Sekunden sind 38.000 Bilder gefunden. Alle markieren > Alt+Entf, und mit "Ja" bestätigen.
 
merkwürdig... auf dem Bild ist "Large" > 100 MB :) - wobei auch das Unsinn ist, gerade bei HD-Material
 
@DRMfan^^: Vielleicht orientiert sich diese Abstufung anhand des Mittelwertes?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles