O2: Daten-Roaming zu Inlands-Preisen bis 2015

Mobiles Internet Die Nutzung mobiler Datenverbindungen im Ausland wird schon bald nicht mehr teurer sein, als entsprechende Verbindungen im Inland. Davon ist Robert Mourik, der beim O2-Mutterkonzern Telefonica für Regulierungsfragen zuständig ist, überzeugt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immer wieder interessant, auf welchen Gebieten die EU-Bürokraten so intervenieren. Aber wo es wirklich sinnvoll wäre, nämlich bei einheitlichen Steuer- und Sozialstandards, ziehen sie den Schwanz ein.
 
@mcbit: Ich möchte gar nicht wissen was Merkel da so einzieht *schüttel*
 
@mcbit: einheitliche sozialstandards und steuern ... solang jedes land seine eigene regierung und staatsform hat .. wie willst du da irgendetwas einheitlich hinbekommen? unmoeglich.. man koennte natuerlich endlich mal einen zusammenschluss wie in amerika vor hunderten von jahrne risikieren .. aber da kann ich dir jetzt schon sagen welches land am ende ziemlich dumm da steht :)
 
@-adrian-: Komisch, alles anderen kann doch auch per Order de Mufti angeordnet werden. Und D setzt felißig um und setzt oftmals noch einen drauf. Wie kann es z.B. sein, dass Empängerländer schon die Steuern senken und mit Vergünstigungen die Firmen aus Geberländern abwerben?
 
@mcbit: ich kann dir mit einem blick auf die letzten 70 jahre erklaeren wieso die regierung so handelt .. also ich kanns mir nur so erklaeren und unser finanzminister gibt ja eh lieber das geld weg als erst mal intern die probleme zu klaeren
 
@-adrian-: Deutschland besteht quasi aus 16 regierungen, sogar 17 Regierungen (16 Bundesländer + Bundesregierung). dessen Sozialsystem und sogar Steuern nicht 100% gleich sind. Es gibt zwar National weit festgelegte Gesetze, auf Bundeslandebene kann da aber nach belieben ergänzt werden, wenn es gegen die Nationalgesetze nicht verstößt. Siehe Rechtschreibreform. 3 Bundesländer habe diese anfangs boykottiert. Deutschland ist manchmal in sich viel uneiniger als es die EU ist. Es geht nicht um ein gleiches Gesetz EU-weit sondern um gleiche Standards und Richtlinien.
 
@-adrian-[re:2]: Schwachsinniger Vergleich! Die USA sind ein reines Eroberungs-Gebilde, ein Staat, und keine Nation. Europa ist ein durch Nationalstaaten bevölkerter Erdteil. Diese Staaten haben sich politisch und wirtschaftlich zusammengeschlossen ohne die Eigenstaatlichkeit aufzugeben und werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder auseinander triften. MfG
 
@kruemel0204: Das wage ich mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu bezweifeln.
 
@mcbit: ...und was so alles NICHT umgesetzt wurde: DE war das EINZIGE EU-Land, dass zur Euro-Einführung Preiserhöhungen aufgrund der Umrechnung NICHT per Gesetz verboten hat...
 
@pubsfried: Stimmt.
 
@mcbit: "einheitlichen Steuer- und Sozialstandards" genau .. und dann geht ein aufschrei durch ganz deutschland wie im moment bei der geplanten dieselbesteuerung.. wenn ich mich recht erinnere ist es so das ein einheitlicher mindeststeuersatz bei diesel gefordert wird und wir liegen momentan eh schon drüber.
 
@Balu2004: Nein, es wird gefordert, nach dem Energiegehalt zu besteuern. Diesel hat mehr "Energie" zu bieten, was dazu führen würde, dass Diesel teurer wird.
 
Ich waere ja schonmal froh, wenn es endlich richtige Flats geben wuerde. Diese Mogelpackungen mit Drosselung sind einfach nur ein schlechter Witz. Mal abgesehen davon das 20 Euro eh schon zu viel sind fuer lausige 5GB.
 
@funny1988: Verinnerliche Dir, was FLAT heißt.
 
@funny1988: ich will gar nicht dran denken wieviel mark ich frueher fuer meine 56K verbindung ausgegeben hab jeden monat .. da ist 20 euro nen witz
 
@-adrian-: Klar ich weis auch noch wie ich damals vor Jahren die 150 Mark+ Rechnungen mit meinem Modem produziert habe, aber ich denk wir leben in einer Zeit des digitalen Aufschwungs und wenn ich mir anschaue, das Provider in der Lage sind mit 100Mbit Anschluesse fuer 19,90 im Monat um sich zu schmeissen, frage ich mich doch ernsthaft, weshalb man immernoch auf Drosselungen zurueckgreifen muss.
@mcbit: Mir ist klar worauf du hinaus willst. Klar das auch eine gedrosselte Flat eine Flat ist, aber in meinen Augen verdiehnt sowas nicht die Bezeichnung Flat.
Overall bin ich der Meinung das die Zeit der Volumentarife eigentlich schon laengst vorbei ist. Man koennte ja, wenn es denn schon eine Drosselung geben muss, wenigstens die Bandbreite auf 128 kBit/s, statt auf 64 kBit/s reduzieren. Denn in Kombination mit Verlusten durch die Funkstrecke ect. kommt am Ende oftmals nichtmal die haelfte an.
 
@funny1988: Das ist Technisch bedingt ein HSDPA Mast hat für alle angeschlossenen User 0,3 bis 22 Mbits je nach Provider. Wenn jetzt jeder unbegrenzt laden könnte würden die Netze praktisch unbrauchbar werden dadurch.
 
@funny1988: die drosselung entsteht aus der notwenigkeit des maroden netzes. wenn die die drosselungen rausnehmen und die preise auf DSL niveau senken, kommen womöglich so viele kunden dazu, dass das gesamte mobilfunknetz zusammenbricht. das ist ja jetzt schon teilweise nicht in der lage, alle smartphone in einer funkzelle zu handhaben.
 
@LoD14: Jap kenns aus Erfahrung. Bei mir auf Arbeit ist die Zelle auch regelmaesig nahezu unbrauchbar. Hatte mir auch schon gedacht, dass der Grund in die Richtung geht. Aber man koennte das Rinnsal wenigstens ein bisschen vergroesser. Was aber definitiv eine Sauerei ist, dass die Provider nicht gezwungen werden die Volumengrenze im Angebot kenntlich zu machen, denn das Kleingedruckte ist ja bekanntlich nicht jedermans Sache. In vielen Faellen gehen die Leute einfach davon aus das Flat = (Flat wie man es von zu Haue kennt) bedeutet.
 
@-adrian-: hatte die wap flatrate bei viaginterkom damals nicht 5DM gekostet erst mit gsm und dann gprs/hcsd etc? oder meinste nen festnetz 56k modem? ich hatte 98/99 compuserve mit 1pfennig die minute ab 18 uhr und tags über gott weiss wen ^-^". *lacht* das waren noch zeiten wo man 10-15 DFÜ anbieter auf dem bildschirm hatte weil alle nach jahreszeit, sonnenstand und druidischen zeichen andere preise hatten
 
@funny1988: Viel schlimmer ist noch, dass man dank der schlecht ausgebauten Netze nur GPRS-Geschwindigkeit erreicht (vor allem in Gebäuden) und dann trotzdem nach x MB gedrosselt wird... Zumindest ist das bei O2 so...
 
@funny1988: Vor allem richtige flats mit der man seinen Internetzugang nutzen kann wie man möchte und nicht für Internettelefonie Aufpreis verlangen.
 
Freut mich :)
 
Dann bleibt nur noch die Frag, ob es bis 2015 noch ein EU Lang gibt das nicht Bankrott ist :)
 
@Edelasos: :) diese frage sollten wir uns alle stellen.. ob es denn ach noetig ist neue mitglieder rein zu holen wo die bestehenden nicht mal in der lage sind fuer sich selbst zu sorgen :)
 
@-adrian-: Man sollte nur endlich aufhören, die Länder reinzuholen, die eh Pflegefälle sind.
 
@mcbit: ja.. man sollte ich jetzt erst mal um die senilen laender kuemmern und hoffen dass wir nicht alle in den ruin getrieben werden:).. sie einfach vor die tuer zu setzen geht leider nicht mehr
 
@-adrian-: Man müsste nur aufhören, den Banken das Geld noch und nöcher in den Hintern zu blasen, während die weiter völlig unbekümmert weiter im großen Finanzcasino zocken.
 
@mcbit: eben, Aufbaukredite von der EZB direkt an die entsprechenden Länder und fertig. die zwischenhändler wie die deutsche bank, die für 1% die EZB Kredite bekommt, diese aber für 8% an Griechenland weiterverleiht, ist absolut skandalös, genauso wie die Frage, wie ein Land sich bei diesen Zinsen sanieren können soll...erschreckend hinzu kommt, dass wir für diese Scheiße bürgen...
 
@Rikibu: Und wo meinst du bekommt die EZB das Geld für die Kredite her? Richtig, von den kreditgegebenden Ländern, also die noch gut zahlungsfähig sind. Aachja, stimmt, die können im Zweifel ja mal selbst Gelddrucken und den Markt damit überschwemmen.
 
@-adrian-/mcbit: Ich habe mal einen Artikel gelesen, in dem der EU die Ähnlichkeiten zu einem Schneeballsystem aufgezeigt wurden. Im groben: Die neuen müssen sich um die Anpassung der Standards kümmern, wegen EU weiten Ausschreibungen bei Großprojekten, profitieren meistens aber die Firmen der älteren Mitglieder. Sobald ein Standard erreicht ist, müssen neue Kunden generiert werden.
 
hm, es wäre schön, wenn man seinen innlandstarif einfach im ausland nutzen könnte. bei vodafone ist das ja mit dem reiseversprechen ganz gut, ok, zwar eine einmalige gebühr pro verbindung, aber OK, danach hab ich meinen normalen tarif incl. freiminuten. schöne ware sowas beim datenroaming, hinter der grenze muss man bestätigen, dass man für 5€ oder so seinen tarif nen monat im ausland nutzt und gut ist.
 
die 3,50 pro MB haben sie wohl in österreich gesehen, find ich ne frechheit, bei mir sinds pro 100kb 50 cent oder mehr...
 
@S.a.R.S.: 50cent/100kb - das wären ja bei 1MB 5 EUR, oder check ich was nicht? in wie fern findest du die 3,50 pro MB in Österreich dann eine Frechheit? :-P
 
Ich bin für Internetflat, ganz egal wo man sich befindet. Das Internet sollte von überall zu gleichen Bedingungen erreichbar sein - beim Telefonieren sehe ich es noch ein, aber sogar hier wünsche ich mir eher ein Flat weltweit. Kommunikation untereinander sollte nicht behindert werden - weder national noch international.
 
@Senfgeist: Genau, und das Geld für den Ausbau fällt vom Himmel, einfach so.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles