'Sozialer Browser' Flock wird nicht weiterentwickelt

Browser Mit Flock steht seit geraumer Zeit ein Browser zur Verfügung, der sich speziell an die Nutzer von sozialen Netzwerken richtet. Dazu wurden Firefox und später Chrome mit zahlreichen Erweiterungen versehen, die den Umgang mit Social Networks ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird für viele, auch wie mich, wohl kaum ein Verlust sein. Gibts halt ein Bloat-Browser weniger :]
 
@Larucio: Dafür wird die ganze Social-Network-Grütze in Firefox integriert und damit gibt es wieder einen Bloat-Browser mehr.
 
@TiKu: Wo bitte ist den bei Firefox "Social-Network-Grütze" integriert ? Oder willst du uns in deiner unendlichen Weisheit erklären was uns die Zukunft bringt ? Oder war es doch nur einfachens gesültze um den FF etwas zu diskreditieren.
 
@Wildsau: TiKu schrieb nichts von "ist" integriert, sondern "wird" integriert, und das sollte man wissen, wenn man u.a. hier die News aufmerksam verfolgt - keine zehn Tage alt: http://winfuture.de/news,62404.html
 
@Txxxxs: Und wie immer hab ich's geahnt daß sie Flock den Ast absägen. Auf der anderen Seite kann es dann eigentlich nicht mehr lange dauern bis ein schlanker Fork für den Bloatfox kommt.
 
@Johnny Cache: Wer hat denn deiner Meinung nach Flock "den Ast abgesägt"? Und was soll das mit Firefox zu tun haben?
 
@ouzo: Na Firefox. Nachdem sie jetzt angedroht haben daß sie den ganzen Social-Mist selber hart implementieren wollen gibt es nun gar keinen Grund mehr für einen entsprechenden Fork wie Flock.
 
@Johnny Cache: Flock ist auch schon eine Weile kein Fork von Firefox mehr...
 
@Johnny Cache: Was heißt "den ganzen" Social-Mist? Das einzige ist doch der Share-Button, und der scheint erstmal ohne Social-Kram inklusive ausgeliefert zu werden. Wenn Aldi einen Schraubenzieher ins Sortiment aufnimmt, wird dann auch Bauhaus der Ast abgesägt? :) Flock hatte hundert mal mehr Features im Socialbereich als dieses eine. Ich denke Flocks Ende hat andere Gründe, eben wie im Artikel steht die schwindende Nutzerbasis. Könnt mir vorstellen, dass es daran liegt, dass Addons heutzutage durch Chrome und Opera viel salonfähiger geworden sind als zur Entstehungszeit von Flock, als nur Nerds beim Fuchs damit umzugehen wußten, und dadurch Bundles und Forks für "Anfänger" beliebt waren. Außerdem übernehmen immer mehr Webseiten durch HTML5 und andere Entwicklungen die Aufgaben von Flock selbst, und auch die Browseroberfläche kommuniziert immer enger mit Seiten (zb durch den App- oder Share-Button und was da alles kommt (aber trotzdem nicht allein socialbezogen ist, sondern einfach netzbezogen).
 
@Johnny Cache: Dafür hat "Flock" keine Hilfe benötigt.
 
@TiKu: Wo bitte ist den bei Firefox "Social-Network-Grütze" integriert ? Oder willst du uns in deiner unendlichen Weisheit erklären was uns die Zukunft bringt ? Oder war es doch nur einfachens gesültze um den FF etwas zu diskreditieren ?
 
Marktbereinigung?
 
@mcbit: JA, und Browser-Auswahl-Fenster-Bereinigung auch. ;)
 
@Lastwebpage: LOL. ist der darin überhaupt enthalten?
 
@mcbit: jop, war er - auf Platz 7 oder so
 
@tann: Es gibt keine festen Plätze, jedenfalls nicht unter den ersten 5 und nicht unter den letzten 7 ;)
 
@Lastwebpage: Jetzt kann ja Maxthon wieder nach vorne :D
 
Ob sie ihm den Todesstoß mit einem Pflock gegeben haben?
 
@klein-m: iss bloss nicht zu viele lustige taschenbücher zum frühstück ... könnten schwer im magen liegen
 
@McNoise: Ich esse zum Frühstück ausschließlich gebratene Kalauer mit Lacherbsen und Knallschotenpüree. Zum Nachtisch kredenze ich mir immer mit Schokolade überzogene Scherzkekse.
 
@klein-m: solangs keine Kinder im Clownskostüm sind, die schmecken auch komisch.
 
@klein-m: :D grandios!
Der ging nach hinten los McNoise :D
 
@McNoise: Bei L4D2 solltest du dich weniger mit den lustigen Clowns anfreuden.
 
@Menschenhasser: Doch, deren Nasen quietschen so lustig beim draufhauen :D
 
@darkalucard: Zur Musikalischen untermalung nehme ich immer die Gitarre oder die Pfanne ;)
 
@Menschenhasser: eine gute Wahl *lach*
 
Das ist die Quittung für den Wechsel auf Chromium .... Imho.
 
@OttONormalUser: Das war nur ein Versuch wieder ins Gespräch zu kommen. Mit Gecko wären sie vielleicht schon früher am Ende gewesen. Der Umstieg hat das ganze nur verzögert. Genauso wird es Rockmelt ergehen. Kaum User und keine wirkliche Strategie, um Geld damit zu machen.
 
@ouzo: Wenn man aber so wenig User hat, sollte man die nicht damit vergraulen, indem man die Plattform wechselt und dann nichts mehr funktioniert, denn die Fx Erweiterungen gingen auch in Flock. Aber mal ehrlich, wer braucht denn wirklich einen Social Browser, wenn mittlerweile alle über Erweiterungen für diese Funktionen besitzen?
 
@OttONormalUser: Webkit war zu dem Zeitpunkt noch mehr gehyped als im Moment. Marketingtechnisch macht der Wechsel also schon Sinn. Mir ist auch nichts bekannt, dass hinterher nichts mehr funktioniert hat. Es war einfach der letzte Grashalm an dem man nochmal versucht hat hochzukommen. Und nein, einen "Social Browser" brauchen vielleicht eine handvoll Leute, die überall angemeldet und da ständig aktiv sind.
 
kann mir mal einer den Satz "das dank größerem Risikokapital schneller weiterentwickelt werden kann" erklären? Leuchtet mir irgendwie nicht so ganz ein.
 
@Lastwebpage: Die habens halt geschafft, Kohle zu beschaffen.
 
@Lastwebpage: Mehr Geld durch Kredite / Einlagen von externen Quellen
 
@Lastwebpage: Ist doch ganz einfach. Das Investoren-Pyramiden-System ist bei Flock zusammengebrochen, heißt kein Investor hat mehr Bock in den Mist zu investieren, und an die Börse können sie auch nicht gehen. RockMelt hat halt noch ein paar Deppen gefunden, die da Geld reinstecken. Zu mindestens sieht man das im Social Networking Segment ein Anbieter nach dem anderen "platzt".
 
Gut, kann ich jetzt deinstallieren :D
 
Heißt das soziale Netzwerke sind auf dem absteigenden Ast? ;D
 
Wenn das ein sozialer Browser ist, sind die anderen dann alle asozial?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Zyngas Aktienkurs in Euro

Zyngas Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter