Smartphone-Navigation ist auf dem Vormarsch

Handys & Smartphones Immer mehr Menschen verlassen sich im Straßenverkehr auf ihr Smartphone. Mobiltelefone mit GPS und Internet-Anbindung werden zunehmend als universale Alternative zum herkömmlichen Navigationsgerät eingesetzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da möchte ich eine Lanze für Nokia brechen. Deren kostenlose Offline-Navigation OVI Maps ist wirklich nicht übel. Da kann enorm viele Länder installieren, ohne etwas bezahlen zu müssen.
 
@jackattack: Gut da kann ich ja dich mal fragen. Im moment nutze ich noch ein nokia mit symbian und route 66.Bin begesietert von route 66 jedoch habe ich ein neues nokia im auge welches ovimaps zulässt was bei meinem noch nicht der fall ist.Ist die navigation wirklich schnell und gut?Denn ich habe auch nur noch mein tel für die navigation da ich keine lust mehr auf mehrere geräte habe.Wie gesagt route 66 stellt mich sehr zufrieden und ich konnte ovimaps nicht testen da mein gerät es noch nicht zulässt.Bin über jeden tipp dankbar.Wie ist es mit aktuellen karten wie schnell reagiert es mit gps etc..
 
@Carp: Ich kenne Route 66 nicht. Auf meinem Nokia E71 läuft die Navi aber ganz gut. Zeigt auch an, wenn ich zu schnell fahre :-). Da ich es komplett offline nutze (also ohne A-GPS) dauert es am Anfang ca. 5 Minuten, bis ich die aktuelle Position habe. Aber danach geht's recht flott. Auch wenn die Präzision mit ca. 10-15 Meter im besten Fall nicht an ein richtiges Navi hinkommt (beim nüvi von Garmin komme ich meist auf 3 bis 5 Meter). Aber das Zoomen und scrollen der Karte geht auf dem Nokia viel flüssiger als auf meinem Garmin-Gerät.
 
@jackattack: Also mit meinem alten nokia hab ich in 10 sekunden mit route 66 mehrere satelliten am start.Aber das könnte man noch verschmerzen denn ich denke es liegt an meiner "guten" externen gps maus die ich benutze die könnte man ja wieder koppeln um besseren und schnelleren empfang zu haben.Wie ist es denn mit kartenupdates und was müsste ich beachten das es keine kosten gibt.Bestimmte einstellungen damit die ovimaps nicht auf das internet zugreifen?
 
@Carp: Das zauberwort heist AGPS, heist das Handy nutz nicht nur die sateliten zur positionsbestimmung, sonder auch sendemasten. Das bedeutet gerade am beginn sehr kurze standortbestimmungszeiten. ich und meine lebensgefährtin nutzen schon seit einiger zeit die navi lösung von nokia auf einem C5 und selbst auf so einem handy ist die zeit recht angenehm. heist, wenn wir aus dem haus gehen und ins auto einsteigen, ist die positionsbestimmung schon abgeschlossen(sind im weitesten fall 20m also weniger 1 minute. auch die akkulaufzeit bei verwendung von dem navi finde ich sehr gut, wir hatten mal ladeadapter für auto vergessen, sind über 6 stunden mit navi gefahren und trotzdem noch genügend saft drauf. ich hoffe das beantwortet deine frage ;)
 
@dozer1980: nein: A-GPS nutz nicht die Masten direkt (das gibts auch und heißt bei Symbian z.B. "netzbasiert"/"network based" ... bei A-GPS werden per GSM/GPRS/UMTS Hilfsdaten übertragen, die die Positionbestimming beschleunigen oder gar erst Ermöglich...
 
@TomPomm1001: "Assisted GPS". Der Almanach, der beinhaltet wo die Satelliten sind und welche Bahnen sie entlang fliegen wird dann übers Internet übertragen, anstatt von der GPS-Maus vom Satelliten gesammelt.
 
@jackattack: bei android ist es auch kostenlos... aber halt nicht offline. vorteil da ist das man direkt alle googleergebnisse mit nutzen kann
 
@Loc-Deu: Klar, Online-Navigation mit Google-Maps ist sicher toll. Aber geh mal ins Ausland. Da wird die Datenverbindung ganz schnell teuer. Da lohnt sich eine Offline-Navigation im Handy oder halt so ein Garmin/TomTom mit ganz Europa. Ich meine halt, dass beim Nokia ich mir auch mal die Karten von Florida oder Hong Kong installieren kann ohne einen Cent bezahlen zu müssen. Aber gerade hier denke ich, dass Nokia ungenutzes Potential hat. Wer ne Daten-Flat hat soll im Heim-Netz Online nutzen können und sobald man in einem fremden Netz ist, sofort auf Offline umstellen. Wär doch die eierlegende GPSWollmilchsau!
 
Kann ich nur bestaetigen. Wenn ich mir ueberlege wie oft mir die googlemaps Navigation den Hintern gerettet hat, wenn ich nicht wusste wo lang. Schick ist dann natuerlich auch gleich noch Streetview, damit ich schonmal weis wie es dort aussieht wo ich hin will.
 
Gibt es eigentlich gute Offline karten fuer WP7 ? Ich hab auf meinem Omnia7 nur Bind Maps und das lädt ja immer aus dem Internet
 
@wolle_berlin: ja Navigon aber nur für T-mobile Kunden, und das kostenlos..
 
@didi58: Ich hab zum glück (in diesem fall wohl nicht) ein handy ohne schei$$ branding
 
Wozu noch ein reines Navi kaufen wenn man sein Handy nutzen kann, das man in der Hosentasche hat.
Es gibt für jedes System kostenlose online-Navigationen und für die meisten auch Anwendungen wie TomTom oder Navigon.
 
"Allerdings wird in der Regel eine Datenflatrate benötigt, um die Kosten unter Kontrolle zu halten." 1. Die man bei einem Smartphone in der Regel eh hat. 2.Mein Karten-Abo bei TomTom hat im Jahr 130€ gekostet für Quartalsweise Kartenupdate. Wieiviel kostet nochmal im vergleich ne Datenflat?^^ Also das Allerdings kann man streichen. Zumindestens was die Datenflaterate angeht. Das einzige Manko ist im Ausland. Aber ich bin überzeugt das das bald auch Geschichte sein wird.
 
@refilix: Also mein Smartphone läuft ohne Datenflat, weil ich sie einfach nicht benötige. Aber es gibt auch Offline Navigation ala Nokia Maps was sehr gut läuft, jedoch nicht an mein TomTom ran kommt. Alleine wegen der Displaygröße.
 
@nkler: Hast du Google Navigation schonmal ausprobiert?
 
@nkler: Was kann man mit einem Smartphone ohne Datenflat? Oder hast du ein Volumentarif? Gibt es sowas noch?
 
@EvilMoe: Natürlich gibt es ein Volumentarif. und eine Flat braucht man auch nicht immer. Was wenn man meist eh in einem WLan - wo auch immer - verbunden ist?
 
@Motti: Naja normalerweise ist man im Alltag ja nicht in Wlan reichweite. Und normalerweise macht so ein Smartphone nur sinn mit einer eigenen Internet Anbindung. Wenn jemand ständig Wlan um sich hat ok. Aber ich glaub zu 98% der Nutzer haben das nicht. Und dann macht die Datenflat für 5€ im Monat sinn.
 
@refilix: Joa ist eben ansichtssache. Ich selbst habe auch eine Flat, da ich den selben Vertrag auch an meinem Netbook für Internet nutze. Zudem ist es wirklich sehr praktisch mal eben im z.B. Saturn zu stehen und Preise zu vergleichen ;D
 
Die Navigationsgeräte und das Elend mit den Kosten für das Kartenupdate werden schon bald Geschichte sein. Sehr erfreulich.
 
@Alter Sack: Aber im Ausland mit hohen Roaming-Kosten? Fahr mal mit dem Auto nach Italien in den Urlaub mit Deinem Google-Maps Navigationssystem. Am Schluss hat die Datenmenge mehr gekostet, als wenn Du Dir ein Garmin mit lebenslangem Kartenupdate gekauft hättest.
 
@jackattack: Du solltest nicht denken, daß dieses System schon ausgereift ist. Natürlich zahlt man als "Early Adopter" drauf. Das dauert noch mindestens 5 Jahre, bis es so funktioniert wie gewünscht. Solange musst Du entweder ein Offline-Navi nehmen (und alle paar Monate für teures Geld updaten), oder für Deine paar Tage in Italien halt teure Onlinekosten in Kauf nehmen. Was ist Dir lieber?
 
@Alter Sack: Oder man kauft ganz klassisch an der Tanke eine Karte aus Papier für 5 Euro und fährt wieder analog. Kann man auch gleich mal wieder seinen männlichen Orientierungssinn unter Beweis stellen. ;-)
 
Ich kann allen zum Thema Straßenverkehr und Smartphone sehr die Blitzer.de-App ans Herz legen. Warnt dank wachsender Community vor stationären und v.a. vor MOBILEN Blitzern. Für Android und Apple.
 
http://tinyurl.com/5wjhta2 Hast den Hinweis vergessen: "Auch wenn das Gerät vorübergehend nicht benutzt werden kann, weil z.B. das Adapterkabel nicht mitgeführt wird, so kann die Polizei dieses dennoch sicherstellen(!) und sogar vernichten(!)"
 
@knoxyz: Es geht da um ein Radarwarngerät, nicht um ein APP das Blitzer eingetragen hat. Ich kann Trapster empfehlen.
 
Wer kostenlos auch mit WinMob 6.5 navigieren will, kann sich mal WAZE anschauen. Gibt auch für iOS, Android und BlackBerry.
Das coole an WAZE ist, dass man alle WAZE Benutzer in Echtzeit auf der Karte umherfahren sieht. Man meldet Staus, Blitzer und Behinderungen und alle im Umkreis bekommen ne Meldung aufs Display. Neben bei kann man sich noch unterhalten.
Morgens mit 130 im Berufsverkehr auf der Autobahn zu Chatten ist allerdings nicht ganz einfach ;).
 
Eine gute Funktion bei smartphones. Man sollte aber wenn man ein Navi-Fähiges Handy benutzt ein KFZ-Kit mitkaufen da man sonst schnell in der pampa ohne darsteht. P.s.: Nokias navi lösung finde ich sehr gut, vorallem der schnelle satelliten-fix.Beim Blackberry Bold 9700 dauerte es locker 10 minuten.
 
@sanem: mein geraet laed sich alle 5 tage die aktuellen satalitten daten aus dem internet um schnelleren fix zu bekommen
 
jailbreak -> navigon -> perfect :D
 
Kann man bei Google Maps den Datenbstand bzw. die Route auch schon im Voraus berechnen? Im Inland ist es kein Problem zu Navigieren, aber im Ausland kann man allenfalls vorher bei Google Maps dorthin navigieren, laden lassen und wenn man Glück hat, ist der Datensatz noch gespeichert, wenn man da ist (wenn dann auch keine Navigation geht). Gibt's da irgendwas? Oder eine Alternativ-Navigations-App?
 
@BajK511: also die neuste maps version müsste etwas puffern, aber weiss nicht so genau und es gibt einige kommerzielle navigationslösungen navigon udn copilot
 
Wenn ich mir im Dunkeln die überwiegende Zahl der Autos mit ihrem leuchtenden Navi-System so anschaue, dann frage ich mich, wie die Leute früher bei ihrer Oma angekommen sind...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.