Bing holt in den USA schnell auf, Google verliert

Internet & Webdienste Google mag hierzulande mit einem Marktanteil von über 90 Prozent unangefochtener Spitzenreiter unter den Suchmaschinen sein, doch in den USA läuft es für den Internetgiganten nicht so gut. Aktuelle Statistiken belegen, dass Microsofts Bing rapide ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich brauch da mal ne Mathematische Hilfe... von 28,48% bis 30,01% sind 5%? *mit den Händen nachzähl* hm, nein.
 
@gibbons: Ja...ansonsten wären es Prozentpunkte ,-)
 
@bluefisch200: Achso ist das gemeint... Ich geh noch nen stündchen pennen...
 
@gibbons: Im März liegt der Marktanteil der 4 Anbieter ja auch bei satten 124,44% ;)
 
@Lastwebpage: Nein, denn "search.yahoo.com" (15,69%) und "bing.com" (14,32%) sind zusammen "Bing-powered search" (30,01%)
 
@Lastwebpage: seltsam, bei mir kommt bei 64,42 + 30,01 = 94,43 raus ;)
 
@bigbasti87: Es gibt außer Google, bing und yahoo ja auch noch andere Suchmaschinen, die hier halt nicht aufgelistet sind.
 
Darum nutze ich für alle nicht lokalen Fragen Bing...sind einfach bessere Resultate...
 
@bluefisch200: Aber auch nur wenn du BING.com, oder?
Die Deutsche Version hat doch noch die veraltete Suchengine, oder ist mein Wissensstand schon wieder schwer veraltet?
 
@Raiken: nicht, dass ich wüsste!
 
@Raiken: ja.. ich meine bing.de laeuft noch ueber die live search engine .. bing.com jedoch ueber die neue bing engine .. ich glaub USA ist das einzige land mit der neuen engine, oder?
 
@Raiken: Stimmt, ich habe die Lokalisierung auf USA geändert...daher nur für nicht lokale Anfragen ,-)
 
@bluefisch200: Gilt das auch für Suchen auf Deutsch, oder musst Du dann auch auf Englisch suchen?
 
@bgmnt: Englisch
 
@bgmnt: Ne, du kannst Standort USA auswählen, dann bekommst du das echte Bing, aber dann sowohl die Sprache der Bing-Oberfläche als auch die bevorzugten Suchergebnisse auf deutsch einstellen. Das Problem ist, das Suchergebnis einer USA-Suche wo man dann auf die deutschen Seiten herunterfiltert unterscheidet sich von der Suche mit einer deutschen Suchmaschine, kann man bei google.de/com auch feststellen, google.de liefert deutlich mehr deutsche Ergebnisse.
 
@bluefisch200: sry, kann ich leider aus erfahrung nicht bestätigen. Beispiel: Ich wir mir die neue Version von LibreOffice runterladen. Jetzt schreib ich das halt nicht ganz richtig und gib statt "LibreOffice" "Libre Office" ein. bei bing steht der Link auf die richtige Webseite ganz unten auf der ersten Seite, bei Google immernoch ganz oben, wo er auch hingehört. Vielleicht ist das nur eine gewöhnungssache, aber mit ist google immernoch tausendmal lieber.
vgl. letzter Absatz!
 
@xkynet: http://tinyurl.com/3qyv45c
 
@bluefisch200: Bei mir nicht - schon sehr sehr seltsam :D
 
Am letzten Absatz kann man mal wieder erkennen was für Idioten Microsoft doch sind ... da wird wieder der riesige EU-Markt vollkommen stiefmütterlich behandelt. Wäre ja nicht das erste Mal ...
 
@JoePhi: abwarten. wenn ik mir facebook und studivz anschaue, dann hätte man vor einiger zeit auch gedacht, dass studivz platzhirsch bleibt. gewohnheiten ändern sich nicht von heut auf morgen und das microsoft sich (erstmal) auf einen markt konzentriert, kann man ihnen ja kaum vorwerfen. die welt erobert man stück für stück und eben auch nicht an einem tag. :)
 
@barneyyy: Sag das mal den 2 Mäusen.
 
@JoePhi: Ja nur vergessen die dabei auch WP7 SCHWER darunter leidet. zB Bing "Karten" ist sowas von grottenschlecht was das auffinden von Zielen betrifft.. Konnte nichtmal meinen Arbeitsplatz finden weil er die Adresse nicht kannte -.- Und in Sachen Relevanz bin ich mit der Bing Suchfunktion auch nicht grade zufrieden. Da mach ich lieber den IE auf und geh auf Google.. Großes Manko an WP7
 
@Marxus: geb ich dir vollkommen recht. außerdem sind viele teile nicht in detaillierter satellitenauflösung. da ist google-maps einfach viiel besser und weiter!
 
@JoePhi: wird sich jetzt hoffentlich ändern, wenn streetsite aktiv ist und wir hoffentlich in den gesamten genuss von ms produkten kommen ... wp7, bing, zune und co ... man wird ja wohl noch träumen dürfen. bis dahin muss eben android und co in europa keine angst haben
 
@JoePhi: Microsoft sind da ohnehin recht dämlich. So muss man in der IE-Addondatenbank die Sprache auf auf Englisch stellen, da man sonst nur das arg beschränkte Deutsch-only-Angebot zu sehen bekommt.
 
@Kirill: Ja, die Seite ist gelinde gesagt unter aller S**, nicht nur das mit der Sprache. Kein Wunder das so von Vielen die Aussage kommt: "Ich verwender Browser X, weil es dafür Addons gibt und für den IE nicht." Ein weiteres Problem ist hier auch, das bis auf "Feedback" sich irgendwie keiner für die Seite zuständig fühlt. Auf Connect oder answers.microsoft.com bekommt man, wenn man es unter IE postet, die Antwort "Danke, aber dafür sind wir nicht zuständig!","Wer ist dafür zuständig?", "Errmmm ja, du kannst ja ein Feedback schicken". :/ Auf z.B. Office.microsoft.com funktioniert das mit der Sprache ja auch ohne größere Probleme.
 
MS Propaganda!
 
@Sighol: Warum meinst du?
 
@Sighol: stimmt ... google verwendet keine unseriösen verteilungsmethoden um marktanteile zu gewinnen :-) in praktisch jeder spyware/shareware/freesoft oder auch bekannten tools wird, wenn man es nicht explizit deaktiviert, ein haufen google kram installiert und google als standardsuchmaschine eingestellt ... ich kenne niemanden im bekanntenkreis der dadurch googlebars und sonstigen kram isntalliert hat.
 
"Laut Experian Hitwise hängt diese Entwicklung mit den qualitativ besseren Suchergebnissen von Bing zusammen. 81,14 Prozent der Suchanfragen bei Yahoo und 80,32 Prozent der Suchanfragen bei Bing enden mit einem Klick auf ein Suchergebnis. Bei Google liegt die Erfolgsquote nur bei 65,91 Prozent. " Bei allem respekt, woher haben sie die Daten? Ausserdem: Wurden hier Mobile Endgeräte dazugezählt? Alles in allem doch ein bisschen Schwammig.
 
@Oruam: Ich denke es werden tausende Suchanfragen eingegeben und dann Analysiert welche Suchmaschine die bessten treffer hat bzw. die die am besten zur Anfrage passen. Das ist aber immer Individuell denn vielleicht ist Anfrage X für Frau Müller Besser als für Experian Hitwise. Soviel ich weis, werden Mobile Dienste nie mit einberechnet!
 
@Oruam: Wenn Suchanfragen bei Bing nach einem Klick enden, kann das auch bedeuten, dass es sich gar nicht erst lohnt ein zweites mal zu klicken, während man sich bei Google zwischen 3 Ergebnissen entscheiden muss. ;-) Alles eine Sache der Interpretation.
 
@OttONormalUser: die Schlussfolgerung ergibt keinen Sinn, denn die Klickrate ist bei Google ja dennoch niedriger. Würdest du dich für 1 von 3 Ergebnissen entscheiden müssen, dann wäre die klickrate höher, weil du alle angeklickt hast. Da die Klickrate aber niedriger ist, heißt es ja, dass du keines der drei angeklickt hast, weil du dich nicht entscheiden kannst und dann gar nichts anklickst?
 
@sushilange: Ich versteh es anders, nämlich dass bei Google die Klickrate höher sein soll, denn bei Bing endet sie nach einem, kann also schlecht weniger sein. Was ist eigentlich mit Instant Search? Da muss man nix klicken, wird das berücksichtigt? Das Ganze lässt meiner Meinung nach überhaupt keine Schlussfolgerung auf die Qualität der Ergebnisse zu.
 
@OttONormalUser: Ne du verstehst das falsch. Die Klickrate pro Suchanfrage bei Google ist wesentlich niedriger laut der Statistik, weil im Suchergebnis nicht das Gewünschte dabei ist. Bing soll also bessere Suchergebnisse liefern, sodass der User häufiger das findet, wonach er gesucht hat. Bei Google ist also die Abbruchrate höher, oder man muss noch weitere Suchanfragen mit veränderten Suchbegriffen starten, bis man das Gewünschte endlich gefunden hat. Das sagt die Statistik und der Artikel aus.
 
@sushilange: Also liefert Instant Search bereits so gute Ergebnisse, dass sogar das anklicken schon entfällt? ;-) Besser wir lassen es.
 
@OttONormalUser: Instant Search hat damit überhaupt nichts zu tun. Erstens geht aus der Statistik nicht hervor, ob dies berücksichtigt wurde und wenn ja, dann gilt das auch als Klick, und zweitens bedeutet Instant Search nur, dass man beim Tippen die Suchergebnisse sieht. Ich muss dann immer noch auf ein Ergebnis klicken, welches dann wieder als Klick gewertet wird. Mal abgesehen davon, dass Instant Search von den wenigsten genutzt wird.
 
@sushilange: Ja aber was wäre aus deiner Sicht denn Suchanfrage bei der Benutzung von Instant Search? Jede Eingabe eines Zeichens, weil du zu jedem andere Suchergebnisse bekommst? Oder ab dem Zeitpunkt wo du nichts mehr eingibst? Bei jedem Zeichen wird der Klick pro Suchanfrage massiv verwässert.
 
Und zumindest in Deutschland sind die Suchergebnisse immer noch schlechter. Vll. verwöhnt einen Google zu sehr, deshalb hat man keine Lust, wegen dem gewünschten Ergebnis ganz runter zu schrollen.
 
@Kirill: vllt ist in deutschland auch einfach die bing engine nicht aktiv sondern wird mit der alten live search engine gearbeitet
 
@-adrian-: Wäre möglich, ist aber im Endeffekt egal, die schlechteren Suchergebnisse bleiben.
 
ich wollte nur begruenden wieso in amerika bing auf einem erfolgskurs ist und in EU nicht.. jetzt weisst du wieso du bing in deutschland nicht nutzen brauchst
 
@-adrian-: Du hast absolut recht. Tut mir leid wegen dem Rückangriff und danke für die Klarstellung.
 
@Kirill: Bessere Ergebnisse hin oder her, aber welcher Deutsche IE 9.0 User wird nicht nach kürzester Zeit nachlesen wie er Google als Suchanbieter einstellt?
 
Also ich hätte noch meine erste Suchanfrage an Bing zu schicken. Habs noch nie benutzt und wüsste auch nicht wofür. Hab mit Google bisher alles gefunden, meist unter den ersten drei Ergebnissen. Manche Leute können anscheinend keine gescheiten Suchbegriffe wählen, anders kann ich mir nicht erklären, welche Probleme Leute mit Google haben könnten.
 
@9inchnail: Kommt immer drauf an was man sucht. Google ist beispielsweise für eine Produktsuche kaum noch zu gebrauchen. Dort muss man unzählige "-" mit in die Suche aufnehmen um halbwegs passable resultate zu bekommen.
 
@hhgs: interessanter punkt. nach welchen Produkte suchst du denn?
 
@Oruam[re:2]: Direkt und persönlich werden nur sehr einfach gestrickte "User".
 
@kruemel0204: bitte? es mag dir entgangen sein, aber es gibt unterschiede im produktplacement von suchmaschinen. wieso werde ich den persönlich? weil ich ihn darum bitte seine aussage mit einem beispiel zu untermauern?
 
@Oruam: Versuch mal "handstaubsauger dyson".
 
@hhgs: Wie wäre es dafür die Google Produktsuche zu verwenden anstatt die normale Suchmaschine? ;)
 
@Sheldon Cooper: Es geht hier nicht um Shopping!
 
das ist ja ein krankes wachstum^^
 
Ich kann nicht nachvollziehen, dass Bing bessere Ergebnisse liefert. Mit der richtigen Wortwahl und dem benutzen der Operatoren findet man doch wirklich ALLES angemessen schnell bei Google.
 
@GlennTemp: Es geht vermutlich vorrangig um Bing USA. Es war schon häufiger zu lesen, daß die Engine dort besser arbeitet als die bei uns (die ja ohnehin zur Zeit immer noch ein LiveSearch, daß nur in Bing umbenannt und mit Bing-Aussehen versehen wurde, sein soll).
 
Konkurrenz belebt das Geschäft, davon können wir alle nur profitieren! Bis dahin, für Deutschland gesehen, abwarten und Tee trinken...
 
ich glaube eher das sind verklicker bei bing, ich habe da letztens mich auch hin verklickt, weil irgend so ein drecks popup im weg war.... ich glaub das war ein gmx.de auslöser!
 
@Jareth79: Ja, ganz sicher! -.-
 
@hhgs: na wer tut sich das bing den freiwillig an, wenn du WP7 den browser startest bist du auch erstmal zwangs Bing, dann wird google eingegeben, ich kenne jedenfalls niemanden der Bing nutzt auf seinem WP7, ich bleib bei google!
 
Dann kennst du mit mir jetzt den allerersten und deiner Meinung nach auch einzigen Bing benutzer auf seinem WP7. Ich freu mich wie ein Schneekönig, ich hab meine ganz eigene Suchmaschine!
 
benutzte bing nicht die ergebnisse von google? °_° da gabs doch so nen kleinen mini vorfall mit beschuldigungen und so. gab dazu doch auch nen artikel zu hier auf WF.
 
Laut Statcounter hat Bing in den USA von Februar auf März um 0,24% verloren und Jahoo um 0,28% gewonnen. Im ganzen letzten Jahr sind da keine nennenswerten Gewinne zu sehen. Auch weltweit hat Bing laut Statcounter verloren. Auch bei anderen Marktforschern sind keine größeren Sprünge zu sehen. Deshalb sollte man schon hinterfragen wie die Marktforscher aus dieser News auf einen Zugewinn von 6% kommen.
 
Mir gefällt Google in der Summe zwar besser, aber einiges (Bildsuche z.B.) ist bei Bing besser.
Nachteilig an Bing sind in meinen Augen die Ergebnisse bei "halbseidenen" Suchen.
 
@tim_nrw: Zur Bildsuche: gerade die finde ich von allen Suchanbietern bei Google am besten. Denn weder bei Yahoo noch bei bing lassen sich die Bildergrößen manuell anpassen. Lediglich zwischen klein, mittel und groß kann man filtern. Allerdings was die so unter groß verstehen ist für mich meistens immer noch sehr klein (z. B. 640x480 Pixel sind bei denen unter groß zu finden *lach*), und solche wollte ich dann doch ausfiltern. Ich denke bei der Bildersuche sollten bing und yahoo an ihren Funktionen arbeiten.
 
Wie kann es eigentlich sein, dass yahoo dieselbe Suche benutzt wie bing, wenn sich beide Suchmaschienen funktionell doch sehr unterscheiden? An Optionen ist mir die Yahoo-Suche nämlich noch lieber als die von bing. Denn dort kann man z. B. auch (wie bei Google) einzelne Seiten durchsuchen mit dem Prefix "site:..." . Außerdem liefert Yahoo ganz andere Ergebnisse als Bing. Das einzige was mir an bing bisher besser gefällt ist das Design.. .
 
@MiezMau: Standort berücksichtigt (Stichpunkt in den USA)?
 
Verständlich. Ich nutze auch mehr und mehr bing, weil die Ergebnisse in der Tat dort oft besser sind. Google benutze ich aus Macht der Gewohnheit eben noch. Noch, wohlgemerkt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles