Virgin Oceanic: Bessere Tiefseebilder in Google Earth

Internet & Webdienste Internet-Nutzer sollen von den geplanten Tiefsee-Tauchgängen des Projekts Virgin Oceanic direkt profitieren: Bilder und Daten werden auch für Google Earth bereitgestellt, berichtete das Magazin 'i-Programmer'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich will auch soviel Technikspielzeug haben :(
 
Mich würde es mehr interessieren wie es wirklich bei 6000 Metern aussieht und alles was noch tiefer is reizt mich schon
 
@Spurti: so lang isser doch gar nicht :)
 
der mariannengraben ist nur 11km tief (lt. wikipedia)!
19km kommen vielleicht zusammen mit dem himalaya, aber was fuer eine logik steckt denn bitte dahinter?
 
@alexxde: achso schon verstanden, es geht nicht um die tiefe sondern laenge.. sorry ;)
 
@alexxde: Irgendwie geht es doch immer um die Länge...
 
@eN-t: in der kürze liegt die würze xD
 
Der Typ ist echt der Wahnsinn. Wofür der sein Geld ausgibt ist echt krass. Aber ich finds gut. Besser und sinnvoller als sich davon noch 10 Villen und ein dutzend Ferraris zu kaufen. :)
 
Ich denke, die kann er sich trotzdem kaufen. Aber du hast schon recht, in dieser Tiefe war noch kein Mensch, wer weiß welche neuen Ressourcen es da unten gibt ... vielleicht finden sie ja ein paar Transformers :D
 
@horkmaster : Falsch. Zwei Menschen waren schon am Meeresgrund des Mariannengrabens, ist aber schon ein bisl her, war 1960, siehe http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/ressorts/natur/naturwissenschaften/indexoffline,page=1257194.html
 
gute sache...aber mich würde das irgendwie nicht reizen in das ding zu steigen. Oder um ehrlich zu sein: Ich hätte viel zu viel Angst alleine in 10000m tiefe zu sein in so einem ding mit so komischen gestalten dort unten. ;)
 
@graeub: Ja, so eine Delikatesse "Mensch goldbraun gebrannt" kommt da unten nicht alle Tage vorbei.
 
Branson hat absolut Recht. Wie wollen andere Monde und Planeten erforschen, dabei kennen wir aber unseren eigenen Planeten viel zu wenig. Es gibt heute noch unerforschte Stellen im Regenwald, von den Meeren mal gar nicht zu reden. Ich finde das spannend und bin auf die Bilder gespannt
 
@cobe1505: Regenwald erforschen durch echte Forscher/Biologen/Altertumsforscher - gerne. Doch wenn deren Forschungen abgeschlossen sind, soll danach niemand mehr dorthin können, keine westlichen Firmen, die dort Rinderfarmen bauen wollen, und auch keine Einheimischen/Eingeborenen, die dort Regenwald abholzen oder mithilfe von Quecksilber das bißchen Gold aus dem Boden holen wollen. Und auch keine Touristen, wenn sie nicht geführt werden und Müll hinterlassen. Sind diese Voraussetzungen gegeben, können die Teile des Regenwalds, die noch keiner gesehen hat, gerne erkundet werden. Ansonsten lieber nicht.
 
@departure: Absolut richrig,. Ich meinte ja nur, dass wir andere Monde/Planeten teils besser kennen als unseren eigenen, Die Erste besteht zu 80% aus Meeren und die sind so gut wie kaum erforscht und es gibt eben auch noch unerforschte Landmasse
 
Warum sieht das ding aus wie ne Milka-Kuh?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!