Steve Wozniak: Rückkehr zu Apple sei vorstellbar

Personen aus der Wirtschaft Im Rahmen der Konferenz SQLBits im britischen Brighton hat sich der Apple-Mitbegründer Steve Wozniak mit der Nachrichtenagentur 'Reuters' unterhalten. Dabei stellte sich heraus, dass er einer Rückkehr zu Apple nicht abgeneigt ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit dieser Einstellung kann er nicht zu Apple zurück.
 
@Metropoli: Hab ich auch gedacht. Wäre aber lustig wenn Google ihm jetzt nen Job anbieten würde :D
 
@michael_dugan: Jau, und Woz wird dann Google's Steve Jobs und stellt dann in ähnlich charismatischer Art die neuen Google-Produkte vor.
 
@metty2410: Was an dieser regelmäßigen Steve-Show charismatisch sein soll, kann ich leider nicht verstehen. Reine Selbstbeweihräucherung. Sorry, aber das ist meine persönliche Meinung.
 
@Apolllon: Das ist auch so, und vielleicht ist es gerade deshalb irgendwie charismatisch. Der Mann hebt sich, die Firma Apple und die Produkte in regelrechten Predigten schamlos in den Himmel (Stichwort "amazing") und genau das imponiert vielen Leuten. Es verschreckt auch viele, nicht umsonst wurde Apple auch schon oft mit einer Sekte verglichen.
 
@Apolllon: Wie auch immer. Ob man das mag oder nicht. Der Erfolg gibt Steve Jobs und Apple Recht. Da aber Steve Jobs ernsthafter erkrankt ist als viele glauben wird schon mal der Nachfolger vorbereitet und in den Medien ins Gespräch gebracht. So machen das grosse Konzerne. Sonst würde der Aktienkurs zu sehr abrutschen, wenn es auf einmal heisst: "Steve Wozniak wird neuer Apple Chef". Viele kennen den garnicht und wissen nicht was er kann und geleistet hat für Apple. Für mich steht damit schon fast klar dass Steve Jobs in absehbarer Zeit nicht mehr bei Apple sein wird. Wenn Wozniak seine Ideen mit freierer Software durchsetzt und vielleicht auch den iTunes-Zwang für sämtliche iDevices aufhebt wäre es nur förderlich. In anbetracht der wachsenden Konkurrenz durch Android und dessen Freiheit (durch die ja die Marktanteile erkämpft wurden) wäre das ein zeitgemässer Schritt den Apple langsam aber sicher gehen muss um nicht bald im Abseits zu stehen.
 
Kommt es mir nur vor oder gibt es hier zu viele "Steve's" ? Steve Jobs, Steve Ballmer, Steve Wozniak kennt jemand noch mehr ? xD
 
@Suchiman: Und in Deutschland scheinen die Kinder alle nur noch Justin und Jacqueline zu heißen... Aua...
 
@noneofthem: Komischerweise sagt das immer jeder, ich kenne aber weder einen Justin noch eine Jacqueline im Bekanntenkreis.
 
@tienchen: Da musste wie noneofthem schon in Köln Kalk wohnen xD
 
@tienchen: Ich auch nicht, aber liegt vermutlich am Alter.
 
@Suchiman: Lustig ist eigentlich nur, dass Steve gar kein Vorname ist, lediglich ein Spitzname. Dafür sterben Steves früh... Steve Irwin, Steve Lee.
 
@Suchiman: ich kenn ne menge ja(c)quelines :D aber was noch schlimmer ist: kevin xD
 
@Lyrex: Oder Dörte.
Zitat: "Eine Kreuzung aus Döner und Torte!"
 
@Lyrex: Ich hab nur ne Schaklien im Bekanntenkreis.
 
@Suchiman: Ist was dran. In irgendeiner Serie wurde auch sowas ähnliches gesagt, wo es um technischen Fortschritt ging. Die meinten dann sowas wie: " Wir haben soviele Steves in diesem Land, wieso lassen wir die das Problem nicht lösen?" Es ging dabei um Internetdatenschutz glaube ich, bin nicht mehr ganz sicher.
 
@Suchiman: ich heiss auch steve.na hoffentlich stehts unter nem guten stern
 
@Suchiman: Ja
 
@Suchiman: Steve Gates?
 
@Suchiman: Steve(n) Sinofsky ,-)
 
Das ändert alles. Wieder einmal.
 
Kaum zu glauben, dass ausgerechnet er nochmal unter die Fuchtels Seves Jobs zurückkehren wollen würde....
 
@Corleone: Wohl nur weil Apple zur Zeit so erfolgreich ist. Ich glaube nicht, dass er aus anderen Gründen zurückkehren würde. Siehe seinen Kommentar, denn er wäre eigentlich gegen die Politik von Apple.
 
@Corleone: Wieso denn nicht?

Kennst du die beiden Steves persönlich?
 
Soweit ich das mitgekriegt habe, hat er ja nen gejailbreaktes IPhone...finde ich cool =P
 
Dem Steve scheint echt nicht gut zu gehen. Die sind bei Apple auch nicht blöd. Wenn jetzt in Zusammenhang mit Apple Begriffe wie "Freie Gestaltung" oder "Offen" erwähnt werden, dann hat es glaube ich sein Sinn. Ich bin froh, das Apple es nicht wie Google macht. Allerdings etwas mehr Gestaltungsfreiheit täte gut.
 
Selbst Veränderungen vornehmen? Steve bewahre, bei einem austauschbarem Akku wird dann doch der Akkudeckel wackeln.
 
@snatcher: Und das Gerät größer sein...
 
@alh6666: blödsinn... warum sollte das gerät größer sein, nur weil man den akku austauschen kann? das ist genau so ein akkumodul wie bei jedem anderen gerät..
 
@Ludacris: Man benötigt einen Deckel und Platz um den Akku aus seiner Halterung zu schieben.
 
@alh6666: welchen Platz? Meinen zieh ich einfach nach oben...
 
@alh6666: Ganz klar...Samsung Galaxy S II...dünner als Alle anderen und man kann den Akku tauschen (der zudem eine enorme Kapazität aufweist)...
 
@bluefisch200: Quelle für den Akkutausch? Ist das erste Mal, dass ich das lese.
 
@Islander: du lebst hinter dem Mond? Quelle liefere ich dir keine...Google hilft dir da....
 
@bluefisch200: Juhuuu... jetzt kannst du den ganzen tag den Akku hin und hertauschen. Herrlich, was für ein Spaß!
 
@Turk_Turkleton: Schön dass dann immer die gleichen dummen KOmmentare kommen, nur damit man nicht zugeben muss, dass das auch Vorteile hat. Mein bester Freund musste letztens sein iPhone einschicken weil der Akku das zeitliche gesegnet hatte und nur noch wenig gehalten hat. Dann war das Gerät für einige Zeit und 80 Euro weg. Bei meinem Galaxy S hätte ich für 15 Euro bei Amazon einen neuen Akku bestellt, der mir nach Hause geliefert würde und den ich selber ausgewechselt hätte. Also sehen wir mal: 15 Euro und selber wechseln gegen 80 Euro und Gerät wohlmöglich ein paar Tage weg. Also hört auf euch darüber lustig zu machen - das einzige was ihr damit erreicht ist dass ihr eure eigene Lächerlichkeit preisgebt...
 
@Lapje: Den Akku günstig selbst austauschen zu können hat natürlich seinen Vorteile. Geht viel schneller und ist viel günstiger. Aber, ich hatte schon zig Handys, Smartphones, Notebooks, usw. ich hab mir noch nie einen neuen Akku gekauft bzw. musste noch nie einen tauschen lassen. Liegt es daran das ich die Geräte max. 2 Jahre nutze oder das ich schonend mit den Akkus umgehe?
 
@alh6666: Das PRoblem ist vielleicht auch das andere Menschen sich halt nicht alle zwei Jahre ein neues Gerät kaufen wollen. Und Du verwechselst da etwas: Nur weil es für Dich nicht wichtig ist heisst es noch lange nicht dass es generell nutzlos ist - wie viele einen glauben machen wollen, oder mit vollkommen blödsinnigen Arguemten kommen, wie von wegen dass das Gerät dadurch viel dünner ist - Galaxy S - 9,9 mm, iP4 - 9,3 mm. Glaubt wirklich jemand das er diesen halben Millimeter in der Hand merkt?
 
@Lapje: Naja, die meisten Verträge laufen halt genau 2 Jahre, und viele Leute nehmen sich dann halt ein neues Smartphone, genau wie ich. Übrigens: Wo schreibe ich das es generell nutzlos ist? Genau das Gegenteil habe ich geschrieben. Ob das Galaxy oder das iPhone dünner ist ist doch egal. Ich behaupte ja nur das ein Smartphone dünner sein kann wenn der Akku fest verbaut ist. Ich behaupte nicht das es ein Feature ist. Mir wäre ein leicht tauschbarer Akku auch lieber, in jedem Gerät.
 
@snatcher: Ja der bedarf scheint ja da zu sein. Die Apple produkte liegen ja deswegen auch wie Blei in den Regalen.
 
Woz hat schon Recht damit, das Apple ruhig offener sein könnte ohne Umsatz einzubüßen. Wobei "etwas" ruhig "etwas viel mehr" sein dürfte. Mir ist bis heute nicht klar, warum ein iPad 2 kein USB, keine interne Festplatte sowie Cardreader und andere Schnittstellen hat. Muss wohl an der "Engstirnigkeit" des anderen Steves liegen. Ganz davon ab, das ein iPod touch 3x mehr als das offene Creative-Pendant kostet, in welches man sogar SD-Karten einstecken kann.. Nunja, es kann ja nur besser werden (nach Steve Jobs).
 
@Wizzel: Naja, ich möchte nicht mit SD-Karten herumfuchteln. Das genügt mir schon im Auto. Habs dann irgendwann seingelassen. Aber ist das der Sinn? Ausbaufähig heißt: meinen relativ kleinen internen Speicher zu einem größeren Speicher aufrüsten, dass das andere Handy eh schon hat.
 
@qr69: Bei mir heisst das, 1. Ich muss nur ein mal für den grössten Speicher bezahlen und kann den Chip von Gerät zu Gerät mit nehmen oder 2. Ich kann (SGS II) von 32GB auf 64GB gehen und damit mehr Speicher haben als jeder Konkurrent...
 
@qr69: Nur weil Du keinen brauchst ist es also nutzlos? Wisst ihr: Ihr Apple-User würdt um einiges sympathischer rüberkommen wenn ihr nicht ständig versuchen würdest den einen oder anderen Nachteil schön zu reden. Ich denke mal abseits von dem Apple-Kram seid ihr recht nette Zeitgenossen, aber wenn es darum geht... Wo sieht z.B. ein Pad mit einem SD-Slot aus wie ein Aldi-PC? Den Slot kann man schon zu machen so dass er gar nicht auffällt. Ich würde z.B. mit 64GB bei einem Pad gar nicht auskommen. Und ich bin überzeugt: Wenn es einen SD-Slot beim iPad geben würde dann würden ihn auch einige nutzen. Z.B. wenn ich in Urlaub fahre: Meine Musiksammlung beträgt schon über 40GB (und das ist die abgespeckte Variante), dann möchte ich noch ein kleine Auswahl an Filmen mitnehmen (ich lege mich ungern vorher fest) und schwupps ist der Platz zu ende. Genauso würde ich einfach abends die Bilder anschauen, welche ich tagsüber gemacht habe - ohne mir ein teures CamKit kaufen zu müssen. Wenn ihr mal ganz ehrlich seid wisst ihr ganz genau dass ein SD-Slot auch Vorteile hat...aber da ich mir eh nie wieder ein Apple-Produkt kaufen würde ist das für mich eh egal...
 
@Lapje: Ihr google user würdet auch um einiger symphatischer rüberkommen, wenn man sich mal sämtliche Kommentare von http://winfuture.de/news,62540.html sparen könnte. Glashaus und so, du weißt schon.
 
@Wizzel: nun die einen nennen es fehlende Features, die anderen nennen es Mut zur Simplifizierung. Ich bin froh das mein ipad nicht aussieht wie ein Aldi PC. 5000 Anschlüsse, Antene und noch Fernbedienung, hauptsache alles irgendwie abgedeckt. Ganz ganz schlimm. USB hab ich beim Ipad nie vermisst, SD nur gelegentlich, wenn Freunde mal ne SD ins Pad stecken wollen - dafür habe ich den SD Adapter und gut is.
 
@balini: Fullack. Ich habe bisher ebenfalls noch nicht einen fehlenden sd kartenslot vermisst, weder im iPad noch im iPhone. Was aber nicht heissen soll das es keine Leute gibt die einen vermissen. Diese haben zwei Möglichkeiten: ein anderes smartphone/tablet zu kaufen oder damit zu leben. Schaue ich mir die absatzzahlen an tendieren wohl viele zu Nummer zwei.
 
@Wizzel: Ist doch logisch, sonst gibt es für die Apple Jünger keinen Grund ipad 3 und 4 zu kaufen.
 
@Tomato_DeluXe: gähn .. mal wieder einer der nicht den unterschied zwischen "apple jünger" und zufriedenem kunden kennt... bei den verkaufszahlen wären im übrigen andere hersteller froh wenn sie solche "jünger" hätten ;)
 
liebe minusklicker: vergleicht bitte einfach mal die absatzzahlen des ipad2 zum gross angekündigten ipad konkurrenten xoom. da steht es wohl im ersten quartal 2,4 millionen zu 100.000 wenn man verschiedenen hochrechnungen glauben darf. ich denke im tablet markt kommen androidbasierte tablets über kurz oder lang nur über einen viel günstigeren preis rein. das xoom hat doch all die sachen welche beim ipad bemängelt werden.. warum sind die verkaufszahlen dann noch nicht annährend die hälfte des ipad2 .. ach ja . nun bitte wieder minus klicken denn ohne argumente ist es ja einfacher ;)
 
@Balu2004: Wieso geht ihr mal niczht mit gutem Beispiel voran? Ich kann mich an viele Kommentare von mir erinnern in denen ich Nachteile von iPads aufgezählt hatte und nur negative Bewertungen bekomen habe. Also: Ein wenig Realismus würde euch auch gut tun...
 
@Lapje: nur weil ich für mich rede heisst es also das ich nicht realistisch bin ?? ich habe in der tat bisher noch keinen sd slot vermisst.. weder für musik noch für fotos. aber anscheinend irre ich mich genauso wie die anderen x millionen zufriedener ipad kunden. ich bin keiner der alle featurs haben will/muss sondern ich habe lieber u.U. weniger features die dafür gut funktionieren
 
@Balu2004: Kennst du Kunden die 10 Stunden vor einer Produktlancierung vor dem Laden Schlange stehen wie kleine Justin Bieber Fans? Das kann man nicht mehr als Kunden bezeichnen.
 
@Tomato_DeluXe: Und dann rauskommen und ihr Objekt der Begierde hoch halten wie eine Trophäe? Es gibt sicherlich auch andere Kunden, aber so etwas ist doch wirklich lächerlich. Bei denen dreht sich der ganze Lebensmittelpunkt sicherlich nur um das Gerät. Und vielleicht hat jeder auch seine eigene Definition von einem "Apple-Jünger". Für mich trifft der Ausdruck deswegen bei manchen zu, weil sie in einer totalen Kritiklosigkeit verharren - alles was von Apple kommt ist ds Maß der Dinge. Wenn Apple vorgibt dass man keinen SD-Slot braucht, dann ist er unnütz. Wenn man keinen wechselbaren Akku braucht, dann ist er unnütz. Wenn Apple kein Flash haben will, dann ist Flash böse. Wenn man ein Apple-Produkt nicht als Massenspeicher einfach am Gerät anschließen kann dann braucht das sowieso keiner. DAS ist der Punkt der nervt. Wirkliche Kritik kommt nur selten. Und wenn andere solche Dinge wichtig finden und und auch die damit verbundenen Vorteile aufzählen, wird sich über diese User lustig gemacht - weil man keine wirklichen Argumente dagegen hat - und das ist in meinen Augen absolut armselig...
 
@Tomato_DeluXe: diese begeisterung finde ich sehr interessant. ich habe bei anderen firmen noch keine vergleichbare begeisterung gesehen und erlebt .. ja richtig gelesen ich war auch schon einmal da um mir anzuschauen wie das ist .. achso .. nun bin ich ja in deinen augen ein apple jünger ..
 
@Lapje: ich verstehe deine kritikpunkte und akzeptiere sie auch .. wenn diese aber so schwerwiegend wären würde sich das ipad nicht verkaufen wie geschnittenes brot, genauso wie das iphone .. ach ja .. wird ja alles künstlich verknappt :D
 
@Balu2004: Nein, es gibt keine Alternativen. In 2-3 Jahren sieht das wieder anders aus. Nur wenn Apple z.B. einen SD-Slot einbauen und man das Gerät einfach wie einen Massenspeicher am PC anschließen könnte, würden sie sicherlich noch mehr verkaufen - dann hätte ich vielleicht auch eines. So warte ich aber noch einige Zeit. Und wie gesagt, ich verwette meinen ... drauf, dass wenn Apple jetzt einen SD-Slot einbauen würde, er auch viel genutzt würde...
 
@Balu2004: das ist der falsche Rückschluß! Es gibt genug Spinner, die das machen was alle angeblich machen.
 
@222222: genau alleine 2,x millionen spinner im ersten quartal
 
Die Offenheit bei Apple. Ich arbeite gerade daran diverse Geräte, die nicht vom Hersteller aus Windows Device Stage fähig sind, diese Möglichkeit Nahchzureichen. Bei einem normalen Windows Phone 6.5 Gerät funktioniert es toll, da es für Windows Media Player diverse Kommandozeilen befehle gibt, die ihn direkt in den synchronisationsmodus schalten. Bei einem Windows Phone 7 oder iOS Device geht das allerdings nicht so einfach, da sowohl Zune als auch iTunes hinter verschlossenen Toren entwickelt werden. Bei meinem Drucker war es auch kein Problem - ich habe ihm auch einen link zu meinem selbst entwickeltem SkyPrint hinzugefügt - jetzt arbeite ich daran, dass er immer dieses SkyPrint verwendet, wenn der drucker als offline gemeldet ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles