Online-Netzwerk: Betrug mit gefälschten Pillen

Wirtschaft & Firmen Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat einen Ring von Betrügern ausgehoben, die Internet-Nutzern mit einem ganzen Netz von Webseiten gefälschte Potenzpillen verkauften. Das berichtete die Tageszeitung 'Die Welt'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Scheis Potenzpillen, ich bräucht mal Gegenmittel. ;o)
 
@onlineoffline: Es gibt noch kein Medikament FÜR Intelligenz!
 
Lasst mich raten ... Viagra^^
 
schadenersatz wegen wirkungsloser pillen?? wer klagt? ach so, pharmaindustrie - na dann...!! @minusklicker: welcher schaden ist denn der pharmaindustrie entstanden?? die verhanlten sich wie die musikindustrie. das ist euch doch klar, oder? mir jedenfalls war klar dass sie schadenersatz fordern...
 
"Insgesamt 200.000 Bestellungen kamen den Angaben zufolge über die verschiedenen Webseiten herein" Wieviel Leute noch auf Spams reinfallen :O
 
@pope: Erstens das, zweitens kann ich wirklich nicht nachvollziehen, warum man sich sowas reinpfeifen sollte. Bei Klamotten, deren Label u. U. gefälscht ist, kann ich's ja noch verstehen, das bringt einen ja zumindest nicht um. Aber sich Medikamente aus dubiosen Quellen einzuwerfen, geht ja wohl mal gar nicht. Die Spanne der Auswirkungen reicht dort schließlich vom Placebo ohne irgendeine Wirkung bis zum Rattengift, das einen aus den Latschen haut. Dass viele Leute in der Beziehung sowas von unbedarft sind, will mir nicht in den Kopf.
 
@DON666: Ich würde das als natürliche Auslese verbuchen. Wenn nur Dummheit überall so direkt bestraft werden würde wie beim Kauf von Medikamenten aus offensichtlich zweifelhaften Quellen
 
@DON666: Ich denke noch nichtmal dass es Unbedarftheit ist. Verzweiflung und falsche Scham die soweit geht dass die sich deswegen nichtmal zum Arzt trauen sind IMHO eher die Gründe.
 
@jigsaw: Auf jeden Fall. Aber trotzdem reicht es ja nicht, sich das Zeug anonym zu beschaffen, wenn's einem denn peinlich ist, man muss ja auch dazu bereit sein, die Pillen zu schlucken, das ist der Punkt, den ich meinte.
 
@DON666: Ich kann auch nciht wirklich nachvollziehen, waurm Leute zu solchen Quellen greifen, zumal diese Mittel nur auf Rezept erhältlich sind. Ich kann mir nur vorstellen, dass es ihnen zu peinlich ist zum Arzt zu gehen und zu sagen, dass sie Probleme haben.
 
@DON666: Wenn du wüßtest was du so täglich in Markenprodukten aller Art zu dir nimmst.... Ausserdem gehe ich davon aus, das die Fälschungen genauso wirksam sind wie das original, nur eben billiger. Aber das darf man natürlich nicht schreiben :D
 
@pope: Davon sind bestimmt 100.000 von Berlusconi. :-)
 
wer braucht so einen Mist überhaupt...gibt doch überall unter dem Ladentisch sauberes K... -ich meine wenn dann lieber richtig......
 
@LaBeliby: Klopapier? Ob das was bringt... o0...
 
Klopapier ist eher was für klein-m änner....
 
@LaBeliby: Dann meinst du wohl Kinder-Zahnpasta, was in deiner Liga spielt?
 
@LaBeliby & klein-m: Seid lieb zueinander. Oder braucht ihr dafür echtes Viagra? :-D
 
@Traumklang:hast ja recht....bloß gehen mir solche Quatchmeldungen manchmal bei der Arbeit auf den Nerv..... in diesen Fall mit mit klein-m denke ich es tuen auch Verhütterli.......
 
@LaBeliby: An deinen beiden letzten Kommentaren merkt man aber, wer hier von uns beiden hätte verhütet werden sollen. Denn der einzige arrogante ****** bist du, denn du wurdest persönlich, und konntest darauf nicht mal INTELLIGEN kontern, also solltest du dir mal die Frage stellen, welchen niedrigen Stellenwert du in der Gesellschaft hast, auch wenn dir solche Dinge bei dir auf deiner Kloputzerarbeit auf den Geist gehen. Ist schon blöd, wenn ich dir mit meinen Kommentaren den Spiegel vor das Gesicht halte.
 
18 Millionen €.. wenn die Nachfrage so hoch ist, warum nicht gleich legal in die Branche einsteigen? =)
 
@Eirz: Dann müsste das Zeug von den Gesundheitsbehörden überprüft werden, tatsächlich wirksam sein, man müsste Steuern und Sozialabgaben bezahlen... mit organisiertem Verbrechen lässt sich einfach mehr Geld verdienen als legal.
 
das sind die die den wettbewerb kaput machen. also doch lieber apotheke. obwohl da ja auch nicht alles ganz sauber sein soll. tjo man staunt immer wieder wieviele immer noch auf diese bescheuerten mails antworten. wenn man alt genug ist sollte man es halt auch mal akzeptieren das da so einiges nicht mehr richtig gehen will. da helfen dann auch keine traubenzucker pillen für 50 € :-)
 
Man merkt doch deutlich, dass hier fast nur "Jungs" aktiv sind - oder soll ich "Pubertierende" sagen ? Für ältere Männer (ich bin ü65) ist nachlassende Potenz schon ein Problem - und für manche Jüngere auch.
Viagra etc sind nciht nur teuer, weil noch patentgeschützt, sondern mancher Mann scheut sich auch, bei ED zum Dr zu gehen.
15 - 20 € für eine Pille sind schon der Hammer, vor allem wenn man weiß, dass in anderen Ländern Generika (keine gefälschten Pillen!) von renommierten Herstellern für weniger als ein € verkauft werden - da kommt mancher ins Grübeln und/oder auf dumme Gedanken ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.