Computer-Nutzung für die meisten Deutschen Alltag

Wirtschaft & Firmen Die Nutzung von Computern ist für den größten Teil der Bevölkerung inzwischen etwas ganz alltägliches geworden. Vier von fünf (79 Prozent) Bundesbürgern verwenden täglich einen Rechner. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist nicht wahr... Was die Statistiker immer so alles herausfinden. Respekt!
 
@sushilange: Das haben die bestimmt im Internet recherchiert. ;)
 
@Mordy: Klasse finde ich auch, dass die Statistiker immer noch die Kategorie "Hausfrauen" haben. Leben wir noch im 20. Jahrhundert? Wo gibt es heute noch "Hausfrauen"? Und wenn es sie noch vereinzelt gibt, gibt es auch genauso viele "Hausmänner" :-P
 
@sushilange: In meiner Küche gibt es noch eine, dort gehört sie auch hin :)
 
@DrJaegermeister: Und wenn sie neben dir auf dem Sofa sitzt ist die Kette zu lang? ;)
 
@DrJaegermeister: Ein Bild passend zum Thema http://alturl.com/xtsmt
 
@DrJaegermeister: Das nennt man auch Artgerechte Haltung, zumindest kriegste keinen Stress mim WWF. ;o)
 
@onlineoffline: von dir hätte ich auch keinen anderen kommentar dazu erwartet :o)
 
@mutantXxX: *grinsels*
 
@sushilange: Du weisst doch was lost ist wenn Du eine Hausfrau am Küchenfenster siehst? Dann ist die Kette zu lang!
 
@The Grinch: Küchen brauchen doch keine Fenster.
 
@Menschenhasser: Vor 10 Jahren oder so habe ich mal im Radio nen Anrufer gehört, der folgendes gesagt hat: Die Frau gehört in die Küche! Die Küche in den Keller! Und der Keller unter Wasser! :-D (Achtung, dieses Zitat spiegelt nicht unbedingt meine Meinung wieder!)
 
Hmm, mal wieder mehr oder weniger Sinnvolles von der Bitkom.
Da fällt mir spontan Volker Pispers ein: "Die malen ganze Flipcharts mit Informationen voll, die sie jedem 3 Jährigen entnehmen können."
 
99% der 14-21 Jährigen Deutschen, haben einen PC schon einmal gesehen. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des IT-Branchenverbands POPE.
 
BITKOM,... war ja klar. Das Jahr hat im Schnitt 365 Tage, finden´se bestimmt morgen raus. *gähn*
 
Wahnsinn. Erinnert mich an das Marktforschungsunternehmen, das für viel Geld herausgefunden hat, warum Aldi und Lidl so erfolgreich sind: Es liegt am Preis!
 
@Hennel: Es mag sein, daß das Ergebnis naheliegend wirkt. Aber kannst Du belegbar ausschließen, daß der Erfolg nicht dem Produktportfolio, der Plazierung der Filialen oder anderen Faktoren geschuldet ist?
 
@twinky: Nun werd´ hier mal nicht spitzfindig! :D
 
@twinky: Hey, hier herrscht immer noch Stammtisch Niveau und das soll auch so bleiben!
 
@Sheldon Cooper + Mordy: Bittte verzeiht mir ,-)
 
Hatet mal hier nicht so rum :D
 
[FREITAGSSPAM] "Fast ein Fünftel (23 Prozent) der Befragten sind dagegen Intensivnutzer, die jeden Tag fünf Stunden oder länger am Rechner sitzen." Habe da in Mathe was anderes gelernt... [/FREITAGSSPAM] :-)
 
@klein-m: Da steht doch "FAST"
 
@arcsinh: fast = nicht ganz, beinahe, um ein Haar, kurz DAVOR.
 
@klein-m: Richtig - und 1/5 sind knapp 23 Prozent.
 
@arcsinh: Wenn man schon runden will, dann korrekt, also auf ein Viertel. Dann paßt es auch mit der Formulierung "fast".
 
@twinky: Stimmt, nicht bedacht.
 
... und wieviel sind diese "Repräsentativen"? 5, 10, 100, 1000? ... und auch 6 Absätze lassen diese fehlende Angabe nicht ersetzen.
 
Methodik: Das Marktforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag des BITKOM 1.008 Personen ab 14 Jahren per Telefon befragt. Die Umfrage ist repräsentativ.
 
Erschreckend ist für mich, wieviele den Computer zwar regelmäßig nutzen - dann aber nur für Facebook und schon Probleme haben, einen simplen Ordner zu öffnen und auch sonst überhaupt keine Ahnung von dem Gerät haben, an dem sie so viel zeit verbringen.
 
Ich finde 7 Prozent der Hochschulabsolventen ohne Computererfahrung eine erschreckend hohe Zahl. Ein Abiturient der in der heutigen Zeit noch nie was mit Computern zu tun hatte? Sehr seltsam.
 
Und Morgen: Das Internet wird zu 99% von Menschen benutzt.
 
Eine interessante These, naja gehöre auch dazu, na und.

Internet schadet nicht, im Gegenteil es bildet.
 
weitflächig gedacht finde ich auch die aktuelle Zahl der Weltbevölkerung interessant.. http://www.umrechnung.org/weltbevoelkerung-aktuelle-momentane/weltbevoelkerungs-zaehler.htm... davon sollen schon knapp 1,5 Milliarden Zugang zum Internet haben was ohne Nutzer-PC 1 % des weltweiten Strombedarfs ausmacht.......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles