Bericht: Chrome OS bringt Support für Tablets mit

Andere Betriebssysteme Der Internetkonzern Google plant im Zuge der Arbeiten an dem Betriebssystem Chrome OS offenbar auch eine Unterstützung für Tablet-PCs. Dementsprechende Anhaltspunkte wurden an mehreren Stellen im Quellcode gefunden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
versteh ich das falsch oder macht man sich da selbst Konkurrenz im Anbetracht auf android 3?
 
@wolver1n:
irgendwie schon, aber ich glaube dass sich tablets etablieren werden, von daher früh genug anfangen, bevor man später hinterher hinkt.
 
@wolver1n: Sind ja zwei Teams. Firmen lassen sehr viel ihre Abteilungen gegeneinander Ankämpfen um mehr Leistung von den einzelnen Gruppen zu bekommen aber auch um das bessere Produkt zu finden.
 
besser fände ich, wenn man android 3 als lokal funktionierende os auch auf net,- und notebooks lauffähig machen würde von seitens google.
clouddienste wie chrome os haben sicher auch ihre vorzüge, aber was, wenn ich nicht alles mit der cloud teilen will oder auch mal kann, da kein i-net zugang !?
 
@cyberroli: nimm doch gleich ein desktop linux
 
Ich glaub das hat sich google damals einfach anders vorgestellt mit ChromeOS. Als die damals Anfingen wahr doch Android bei weitem nicht so wichtig. Ich glaub die haben grad das Problem ob Sie ChromeOS in dieser Form raus bringen oder ob Sie ChromeOS in Android einfach integrieren.(was ich nicht glaube, von wegen Cloud) Oder die haben Plan C was Google Typisch so abstrakt ist das man es heute noch nicht checken kann.
 
@refilix: Zudem war ChromeOS ja ursprünglich als Netbook-OS gedacht und ich habe den Eindruck, dass Netbooks durch die Tablets an Bedeutung verloren haben.
 
@Chris81: Sehe ich auch so. Da aber ChromeOS auf Cloud Dienste von Google setzt ist es eh mit Android nicht vereinbar. Ich weis nicht, den Cloud gedanken wird Google nicht aufgeben. Diesen jedoch in Android einzubauen im Nachhinein halte ich für schwierig. Oder Sie lassen die Produkte tatsächlich Parallel laufen und könnten so von einander Profitieren. Ich finde beide Systeme haben wegen dem Cloud gedanken bzw. dem nicht vorhandenen Cloud "unterschiedliche" stärken und schwächen. Wenn Google beides so Kombinieren würde das der Nutzer darüber entscheiden könnte, das waere super. Also ChromeOS und Android in einem, aber der Nutzer kann entscheiden wie das System laufen soll. Naja..nur Spinnerei meinerseits.
 
ich denke der unterschied zwischen android ist einfach die offiziell unterstützte architektur , chrom os für x86 und android für arm/tegra. oder gibts offizielle tablet ankündigungen mit x86 und android? die einzige android version auf x86 die ich kenne ist eine inoffizielle portierung auf das wetab oder gibt es andere ankündigungen?
 
@Balu2004: also der linux kernel unterstützt das ja alles also müsste es kein großes problem sein
 
@Spaceboost: das ist klar, aber welche plattformen für android supported google offiziell?
 
@Balu2004: arm, lauffähig auch auf mips, ppc oder x86.
 
@Spaceboost: der linux kernel hat da ein problem...die programme müssen dafür kompiliert sein.
 
ich gehe davon aus das mit chrome os zielstrebig auf das arbeiten mit dem tablet hingearbeitet wird und keine entertainment platform geschaffen wird...
 
ich hab ehrlichgesagt starke bedenken, dass sich chromeos etablieren wird. Wenn man bedenkt, dass ChromeOS im November 2009 in die Betaphase ging und somit grob geschätzte 2-3 jahre entwickelt wird aber seit der Beta [abgesehen von der (eventuell von android 3 kopierten) touchoberfläche] keine neuerungen vorhanden sind, glaube ich dass ChromeOS ein sogenanntes "Endless Project" wird, das - wie es der name schon sagt - nie fertig wird und im endeffekt von ein paar chromeentwicklern nebenbei entwickelt wird - was eigentlich schade ist, denn der ansatz ist sehr gut da man eben auf "allen PCs" 1:1 das selbe hat. Der Sinn dahinter geht auch irgendwie verloren, denn 2009 waren die tablets noch sehr leistungsschwach und haben mit müh und not ein zusammengeschustertes linux oder xp rennen gehabt, auf den heutigen netbooks geht allerdings problemlos windows 7 (auch in höheren versionen mit aero ect). Den einzig wirklichen usecase von ChromeOS, den ich mir Vorstellen könnte, wäre die verwenung auf Businessnotebooks mit sensiblen daten, wobei dann das OS nicht bei google sondern IN der Firma laufen sollte. Nachtrag: Auch wenn ich irgendwie bedenken dabei hätte wenn <i> ALLE </i> meine Daten im Internet sind - wie es bei Google der Fall ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen