Zynga übernimmt einen Online-Poker-Spezialisten

Wirtschaft & Firmen Die Social-Gaming-Entwicklerschmiede Zynga hat das elfte Unternehmen in elf Monaten übernommen. Diesmal handelt es sich um ein Startup, welches im Bereich Online-Poker aktiv ist, namens 'Marketzero'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Militärstrategie. Leute mit dem nötigen Wissen dazu zwingen, ihr Wissen für die eigenen Zwecke einzusetzen. Naja, obs nun Glück ist, dass man zum "zwingen" heute nur noch Geld benötigt und nicht mehr Geiselnahmen und Waffe am Kopf, ist eine andere Frage.
 
@wuddih: Für Zynga ist es wahrscheinlich einfach günstiger die ganze Firma zu übernehmen, anstatt viele einzelne Mitarbeiter abzuwerben. Wo daran Zwang, oder eine Militärstrategie zu erkennen ist, ist mir unklar.
 
zynga müsste mal wie pokerstars oder fulltiltpoker komplett auf echtgeld umsteigen. das wäre traumhaft. massig fische an den pokertischen :D
 
@microsoft_fanboi: Quatsch mit Soße... Wer um Echtgeld zocken will, sollte bekannte Angebote nutzen. Auf FB will ich beim Pokern nur meinen Spaß beim Pokern haben, indem ich gegen meine Bekannten spiele und nicht das Geld zum Fenster rauswerfen.
 
@microsoft_fanboi: Wer mit Spielgeld pokert und als Fisch gilt muss bei echtem Geld noch lange kein Fisch sein. Bei Spielgeld ist es vielen egal ob sie gewinnen oder verlieren, da werden andere Strategien gefahren als beim Echtgeld.
 
@Tomarr: Sehe ich ähnlich... Vor allem traue ich den Echt-Geld-Online-Angeboten nicht über den Weg. Dann lieber nur gegen virtuelles Geld spielen (just for fun) oder einen Pokerabend in der Kneipe des Vertrauens veranstalten, wo mit echten Karten gespielt wird. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Zyngas Aktienkurs in Euro

Zyngas Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr