Galileo-Satelliten erhalten Namen von EU-Kindern

Wirtschaft & Firmen Die Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo werden auf die Namen von Kindern aus der EU getauft. Je ein Kind aus jedem Mitgliedsstaat wird als Namenspate ausgewählt, teilte die EU-Kommission mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kein Achmet : (
 
@MarZ: ... und sicher auch kein Adolph mit "f". :-)
 
@MarZ: Ich wusste noch gar nicht das die Türkei EU Staat ist? Auch ohne Deine Bemerkung gibt es kein Achmet!
 
@sir-ay: besser isses!
 
Ich bin für die Ausgewogenheit der Geschlechter: Klaus-Bärbel wäre doch schön :o)
 
Jacqueline ?
 
@Bioforge: schön langsam jacqueline, sonst kotzt du wieder :-)
 
Ich bin für Doppelnamen wie "Schantall-Schakkeline" oder "Kevin-Schustin"
 
@LoD14: Kai-Uwe kreist heute seit 13 uhr mitteleuropäischer zeit um die erde.
 
@LoD14: Dann muß es für Deutschland aber auch ein moderner (also nicht deutschsprachiger) Name sein. Für Deutschland tritt darum an ... "Marvin-Noel" ^^
 
wow wie wichtig. was interessiert mich wie der satelliet heißt, funktionieren soll es. immer diese geld verschwendung der eu um sollche sinnlosen wettbewerbe zu veranstallten
 
@GibtEsNicht: Ich finde das eigentlich, dass das eine sehr ehrenvolle Geste ist. So bekommt die EU auch mal ein anderes Gesicht. Sehr starke Aktion auf Seiten der Sozialpolitik, von der man EU-weit ja eher weniger spürt.(Im Gegensatz zur Finanzpolitik)
 
@mil0: Ich finde es erschreckend. Ein Kind darf man nicht nennen wie man will, sondern es muss einen zulässigen Namen bekommen. Ein Satellit hat also weitergehende Rechte den er darf eine schlichte Bezeichung ohne Auflagen bekommen oder auch einen für Menschen zulässigen Namen haben. Die Menschheit wird immer kranker, sie merkt es nur selten. Vermutlich haben Satelliten auch den ermässigten Mehrwertsteuersatz, falls nicht wäre da für eine weitere EU Glanztat noch Potenzial.
 
@aliasname: was redest du da? In Deutschland ist das so, dass man ein zulässigen Namen für sein Kind wählen darf. Man darf nämlich mobbing Opfernamen nicht nehmen. In der EU Allgemein sieht das anders aus, es gibt Länder wo man das darf... England zB
 
@aliasname: was redest du für einen müll? jedes gerät hat eine schlichte bezeichnung und darf genannt werden wie man will.. und was ist daran schlimm? wir benennen auch straßen nach irgendwelchen personen, oder ganze theorien oder einheiten usw..
ich finde es erschreckend was du für ansichten hast
 
@aliasname: Warum wohl dürfen Kinder nicht beliebig benannt werden? Weil es - mit verlaub - dämliche Eltern gibt, die sich aus der Benennung einen Spaß machen und nicht die Konsequenzen für das Kind bedenken, oder schlimmer, denen das egal ist. Wie würdest du es finden, wenn du Schnatterienchen oder Pittiplatsch hießest, um mal noch ein paar nette Namen zu nennen, oder gar ein Schimpfwort als Namen hättest?
 
@GibtEsNicht: Ich habe zwar keine Kenntnis über die Kosten, aber ich denke mal im Verhältnis wird die Aktion nicht so teuer werden. Und den Gedanken, Kinder somit für Raumfahrt und Wissenschaft zu begeistern find ich prima, vorallem für Nationen in denen diese Themen vielleicht nicht so alltäglich sind wie bei uns. Ich finde die Idee jedenfalls gut. (... ich will auch einen Satelliten da oben haben. Aber ich bin schon aus der Altersgrenze raus. Schade.^^)
 
*papier und stift raushol*
 
@ANSYSiC: Jaaaaaaa, ich will mitmachen!!!!:) Müssen halt drunterschreiben, dass wir zehn sind.^^
 
@Ramose: und dann heißt der satellit "ramose"?? nö, oder?!? ;P
 
@Real_Bitfox: Dann gründen wir eine Interessengemenischaft, geben dem Objekt einen gemeinsamen Namen und den können wir dann weiterverkaufen^^ .... oh, ich glaube mir wird klar, warum das nur für Kinder gedacht ist:)
 
schlagzeile: "tilman-justin hat seine umlaufbahn verlassen und droht nun zu verglühen"...
 
Also ich wäre für Belana (aus dem keltischen), Tom (aus dem griechischen; Thomas), Jean-Luc (französisch) und Kathrin (ebenfalls aus dem griechischen; Katharina) ^^
 
@Slurp: Oh, ich dachte Belana sei erfunden^^ Hab's jetzt aber bei Google selber gelesen. Aber ich finde James-Tiberius darf nicht fehlen:)
 
@Ramose: Erfunden? Belanna Torres? :P
 
@lutschboy: Also selbstverständlich sagt mir die Chefingenieurin der USS Voyager was! :D Nur hielt ich ihren Namen für eine Erfindung. Vielleicht sind ja noch einige weitere Namen keine Erfindung. Man lernt halt nie aus.^^
 
@Ramose: alle namen sind erfindungen.. die sind nirgends in stein gemeiselt sondern wurden irgendwann "erfunden".. sei es das bestehende begriffe verwendet wurden und die sich weiterentwickelt haben..
 
@vires: Da hast du wohl in gewisser Hinsicht Recht.^^ Um mich also konkreter auszudrücken: Ich dachte, die Namen seien für diese Serie erfunden worden. Zufrieden?:D
 
@Slurp: worf, data, tasha yar, Q und so fallen weg hum? der satellit JEM HADAR/Borg ist angekommen
 
@DerTürke: Benenn den Satelliten wie du willst, aber nicht Borg! Nicht, dass der noch auf dumme Gedanken kommt:D
 
@Slurp: Ne, mit den 25 Staaten lieber One of Twentyfife, Two of Twentyfife usw., oder wir unterteilen das in 3-4 Unimatrix, dann können wir das so hinbiegen das Seven of Nine dabei ist :)
 
@Slurp: oh gott das sind aber furchtbare namen für einen satelliten ^^
 
*chrrzbrrzfiep* "Der kleine Marvin hat den Funkkontakt verloren und möchte gerne in seiner Umlaufbahn abgeholt werden..." *chhhhrzdoing*
 
Irgendwas sagt mir das der Deutsche Satellit nicht Adolf heißen wird (Ist ja kein verbotener Name)...
 
@DasFragezeichen: Ist kein Deutscher Name...
 
@gibbons: muss kein deutscher name sein sondern ein name eines kindes aus einem eu mitgliedsstaat
 
@GottNemesis: http://www.baby-vornamen.de/Jungen/M/Me/Doppelnamen.php
 
@bluewater: http://de.wikipedia.org/wiki/Kevin
 
Haha ein Satellit der z.B. Hans-Dieter heißt wäre lustig^^ Klingt etwas bodenständiger als "Astra" oder "Hubble" :D
 
@>>Daniel: hubble ist nen nachname °_°" also als würd die ESA jetzt nen "Leuthäsuer-Schnarrenberger" hoch schicken
 
Also ich würde "Ursula von der Leyen" einen Satelliten nennen^^.
 
@cenos: Ne bloß nicht. Damit die dann von dort oben über uns wacht?^^
 
Gerstern bei Google: "Sind eigentlich unsere Spionage Satelliten schon gestartet?", "Nope, wir müssen die ganze Aktion irgendwie tarnen.", "Mach wir es doch wie die Sparkasse und veranstalten einen Malwettbewerb?"
 
Florian ist auch ein guter name :-D is ja klar, is ja auch meiner :-D
 
Die Namen können se auch noch vergeben wenn die Satelliten im All sind. Für solchen "Kinderkram" bleibt noch genügend Zeit später.
 
Angela, Guido, Frank-Walter, Jürgen, Renate, Rainer, um nur mal ein paar zu nennen. ^^
 
@mh0001: Du meinst, du willst die alle ins All schießen?:D
 
@mh0001: Gregor, Oskar, Thilo, Franz-Josef könnte auch gut gehen.
 
Der rosa angestrichene Satellit heißt sicher Guido.
 
schade das der Guttenberg zu alt ist... sonst würde "unser" Sattellit ja vielleicht "Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester" heißen :D
 
Der britische Satellit sollte von einem Waliser gewonnen werden. Dann bekommen wir hoffentlich einen schönen unaussprechlichen Namen wie Henbeddestyr oder Twrgadarn (kein Witz, einfach mal googlen! :-)
 
Ohne Frage, der Deutsche muss Rüdiger heissen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles