Twitter startete zu Jahresbeginn erst richtig durch

Social Media Der Mikroblogging-Dienst Twitter hat eine Reihe von Zahlen veröffentlicht, die das anhaltend starke Wachstum des Dienstes etwas nachvollziehbarer machen lassen. Demnach verlief das erste Quartal dieses Jahres besonders erfolgreich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ägypten, Japan, Lybien, Tunesien, Algerien - das Jahr 2011 hat gleich zu Beginn ein paar heftige (weltweit interessante) Kracher parat gehabt - mal sehen bei welcher Zahl die Tweets stehen, wenn mal 2 Monate halbwegs Ruhe auf dem Planeten herrscht
 
@Tyndal: Na ob wir den Tag noch erleben dürfen?
 
@Alomo: Ich fand die ersten 3 Monate 2011 schon recht kompakt, stellenweise wusste ich gar nicht, welche News ich zuerst lesen möchte. Während der Proteste in Ägypten schauten alle dort hin - Lybien (was ich im Vergleich zu Ägypten wesentlich gravierender empfinde) hingegen wurde stellenweise komplett von Japan überblendet - und von den beiden Landtagswahlen hört man ebenfalls kaum etwas... also ich bin recht zuversichtlich, dass sich das Weltgeschehen bald wieder auf jeweils ein Thema pro Zeitperiode einpendelt... so ganz ohne Sommerloch geht es doch auch nicht :-(
 
@Tyndal: gerade bei so was ist Twitter die beste Informationsquelle. schnell, direkt und unzensiert.
 
@Sheldon Cooper: Genau - und eben weil momentan sehr viel los ist, was weltweite Beachtung findet, ist auch die Zahl der Tweets explodiert. Beruhigt sich die Lage wieder, geht auch die Zahl der Tweets zurück. Nutzer, die sich aktuell angemeldet haben, um über die Lage in Lybien zu berichten, werden in 2 Jahren nicht mehr wirklich viele Tweets produzieren... zumindest wenn sich die Lage bis dahin entspannt hat, wovon ich ausgehe. Twitter = Kommunikation. Also je mehr es zu erzählen gibt, desto mehr Tweets. Je ruhiger die Lage ist, desto weniger Tweets. Mehr sage ich gar nicht. 1. Quartal 2011 ist viel mehr passiert als im 1. Quartal 2010 - logisch, dass da die Tweets steigen. Für kaum ein Unternehmen gilt der Spruch: "Stillstand ist Rückschritt" mehr als für Twitter - stellt euch vor in einem Monat ist Weltfrieden und selbst der Planet bockt nicht rum, das würde Twitter sehr hart treffen. Und das meine ich jetzt weder abwertend noch negativ, einfach sachlich.
 
wören ohne twitter, facebook etc. solche revolutionen (Ägypten, Tunesien usw.) möglich???
 
@microsoft_fanboi: Ja, wie man in einigen Quellen bereits lesen konnte. (Musst mal auf Spiegel schauen, die Huffington Post hatte dazu auch was). Das die social Networks maßgeblich daran beteiligt sein sollen sit natürlich der allgemeinen Euphorie zu verdanken. Gerade z.B: Ägypten ist für social NEtworks ein schlechtes Beispiel, weil das Internet dort lange Zeit nicht wirklich nutzbar war. Aber lies am besten selbst, ehe ich blödsinn verbreite :)
 
abwarten ich denke das 2011 noch einiges an zündstoff parat hält, die Welt ist im Wandel nur dieses Jahr werden wir das besonders stark zuspüren beommen /Prophezeiung off ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads