Windows Home Server 2011 - Ein Überblick

Windows Server Microsoft hat den Windows Home Server 2011 fertiggestellt. Die ersten Produkte von Acer und Co. sollen im Mai in den Handel kommen. Wir haben das neue Server-Betriebssystem für das Wohnzimmer ausprobiert, zeigen was neu ist und berichten über unsere ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also die Daten werden beim DE nicht durch Paritätsinformartionen wieder hergestellt, sonder einfach nur auf zwei Laufwerke kopiert. Das schöne daran ist, dass man auch an seine Daten rankommt wenn man die Platte einfach ausbaut und in einen anderen Rechner einbaut. Das würde mit Raid nicht gehen...
 
@blisss: Vielen Dank für den Hinweis! Da hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Die entsprechende Stelle wurde jetzt korrigiert :-)
 
gibt es eigentlich eine alternativlösung die drive extender ersetzen kann?
 
@glumada: Es gibt 2 Firmen die an einer Drive Extender Alternative arbeiten. Sie soll dann als Addin installiert werden. Links dazu kann ich dir aber leider nicht geben. Google sollte aber helfen! :) Ansonsten immer ein guter Anlaufpunkt: http://www.home-server-blog.de/
 
na die wp7 app ist doch mal fein
 
@0711: Nur doof, dass kaum jemand Windows Phone 7 nutzt. Die sollten mal ne App für Android machen.
 
@noneofthem: och entwickelt sich und solang ichs nutz und die app dafür kommt isses mir egal wenns kein anderer nutzt ;)
 
@noneofthem: Und iOS.
 
Und WebOS. Und BlackBerry. Und Symbian. ----- Oder einfach eine entsprechende mobile Webseite. Für das was die App bietet, braucht man keine App, bis auf das automatische Speichern der Fotos vom Smartphone auf den Homeserver. Alles andere ist auch über ein Webinterface machbar und wäre dann sogar plattformunabhängig...
 
Bada nicht zu vergessen.
 
schöner bericht, danke
 
der whs hat sich wirklich nett gemausert, schade nur, dass es wirklich kein software raid (zumindest bei der Installation gibt), sodass das System mitwachsen kann. :/
 
Vielen Dank für den Überblick. Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Gerät mit Home Server zuzulegen, freu mich dann auch über die Streamingsachen über das WP7 Telefon. Zugriff von außen, dann über einen Anbieter wie DynDNS??? Könnte mir vorstellen, dass über den Live Service sowas schön gehen könnte. Gibt es da Infos?
 
@imagodespira: Microsoft bietet solch einen Dienst schon an. Es ist kein externer Drittanbieter dafür nötig. Siehe Text.
 
@awaiK: Vielen Dank, ich konnte das irgendwie aus dem Text nicht so entnehmen, in den Bildern sah ich immer "homemonkey" was eher nach internem netz aussah... vielleicht dem Test wegen.
 
Der hat ein paar tolle Features. Mobiler Zugriff und Silverlight-Streaming find ich super. Ob man diese Features irgendwann auch auf einen anderen Servertyp installieren kann? Diese Art von Streaming würde ich hier im Unternehmen nämlich auch gern anbieten.
 
Schöner Bericht. Ich hab im Blog noch ein paar Infos zusammengetragen, wie man die MSDN Version auf Homeserver-Hardware installieren kann. http://ingoboettcher.wordpress.com/2011/04/08/windows-home-server-2011/
 
Weiß jemand, ob das Betriebssystem auch ohne OEM Hardware verkauft wird?
 
@awaiK: Beim ersten Home Server war das hier in Deutschland der Fall, ja. Aber auch nur in Deutschland, da es hierzulande wohl verboten ist, Software ausschließlich zusammen mit Hardware zu verkaufen, sofern ich da richtig informiert bin. Von daher müsste auch der Windows Home Server 2011 wieder einzeln zum Kauf angeboten werden.
 
@xylen: war auch in österreich so. Ich glaube da gab es mal einen EU-Weiten beschluss dass MS die Software auch ohne bundle verkaufen muss.
 
@xylen: Vielleicht sollte man die News mal aktualisieren: WHS 2011 ist inwischen als OEM bzw. SB Version erhältlich! Preise ab ca. 83 Euro (http://geizhals.at/deutschland/a644182.html).
 
Ich wollte mal fragen, weiß jemand ob man auf diesem Home Server ganz normal Software installieren kann z.B Itunes ?
 
@DaRookie117: Müsste gehen, ich hatte bei der letzten Version als Spaß mal LibreOffice installiert, ging ohne Probleme. Von iTunes halte ich persönlich überhaupt nichts.
 
@DaRookie117: Offiziell sind da keine Angaben zur Kompatiblität gemacht worden, kann aber funktionieren. Wenn ITunes unter Windows Server2008 R2 läuft dann wird es auch unter HS2011 laufen. (Auch wenn dir diese Antwort wohl auch nicht viel weiter helfen wird. ;) )
 
Für das Streaming mit Silverlight dürften doch die bisherigen HomeServer Hardwaretechnisch ungeeignet sein. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber die Videos müssen mit diesem Feature doch on the fly rekodiert werden, oder?
 
@karstenschilder: Es gab ja auch die Möglichkeit sich die Software einzelnt zu kaufen und sie dann mit eigener Hardware zunutzen. Und ja, laut oberen Text wird on the fly codiert.
 
@karstenschilder: kommt auf den server an den du meinst, es gab nicht nur welche mit atom sondern auch fertige server mit leistung...
 
Gibt es eigenlich eine Solche Backup Llsung auch für den Windows Server 2008? Leider habe ich dort keine entsprechende rolle/feature gefunden.. oder gute (komerzielle?) software die den server um eine solche rolle erweitert?
 
@Natenjo: Der Server 2008 hat vernünftige Möglichkeiten: Raid 1/5 etc.. Wobei m.E. ein Hardware-RAID mit einem vernünftigen Controller einem SWRaid in puncto Performance - besonders beim Schreiben - vorzuziehen ist. Noch dazu hat man damit Möglichkeiten, mehrere Terabyte große Volumes zu erzeugen, die gegen HD Ausfall geschützt sind. ACHTUNG: RAID bewahrt vor Backup nicht!!
 
@Thunderbyte: danke für deine antwort, ich suche aber keine backup lösung (das mit der redundanz war mit bewusst)^^...wäre toll wenn da noch jemad was wüsste :-D
 
mist !!! mein alter whs1 will einfach nicht kaputt gehen! noch nicht einmal abstürtzen! so fehlen mir die argumente, um auf den neuen umzusteigen. whs2011 macht einfach einen genialen eindruck! ...ich werds aber mal heimlich mit vbox probieren... ;)
 
bei der alten homeserver version konnte man eine funktion nutzen, die so eigentlich gar nicht vorgesehen war: hat man einfach bei ausführen dcpromo eingegeben wurde das system neben dem homeserver auch noch zum primären domänencontroller und die üblichen funktionen wie dhcp, dns, active directory usw usw konnte man "fast" voll nutzen, da ja quasi ein "small business server 2003" unten drunter war - dieser nette zusatz führt z.b. zu servergespeicherten profilen mit den eigenen dateien immaer am gleichen ort, egal wo man sich im netzwerk anmeldet, softwareverteilung via msi paketen (z.b. gleiche office-servicepackstände und adobereader usw usw auf jeder angehängten kiste) und vielem weiteren schönen schnickschnack, der das administrieren eines "kleinen" heimnetzes mit 5-10 rechnern doch recht angenehm machte - hat jemand ne ahnung, ob man auf dem neuen 2011er auch einfach immer noch dcpromo eingeben und loslegen kann oder ob das vielleicht gekillt wurde ??? - danke - gruss yergling
 
Die Backup-Funktion des DE ist doch der kleinere Vorteil. Der große Vorteil des DE war es, sich keine Gedanken machen zum üssen über die Aufteilung des Speicherplatzes... Mal sehen, ob die Add-ins was bringen, aber wenn selbst Microsoft nichts stabiles hinbekommt, dann hege ich halt doch meine Zweifel...
 
@mibtng: deswegen verzichte ich auch auf den Umstieg zu WHS 2011. DE war für mich einer der wesentlichen Sicherheitsbestandteile, man konnte bei einem Komplettausfall auf alle Daten "einfach" mit einem Rechner zugreifen. Bei einem Raid klappt das nicht mehr.
 
Hm... irgendwie kann ich seit jeher diesen home-Server-klimborium nicht so recht verstehen. Ein "Heimnetzwerk" hat doch idR. >=10Rechner im Netz... da reicht doch n desktopsystem voll aus... oder sind real vorzüge vorhanden die es rechtfertigen einen mini-server zu nehmen und nicht nen "großen"? Der Großteil den ich am WHS sehe kann ich eigendlich ohne große Umstände mit der Desktopvariante realisieren... wie gesacht: lasse mich gerne eines besseren belehren.
 
ich kann nur einen "nas" ("qnap" zb) empfehlen. wenn es um den reinen datenaustausch zuhause geht, braucht man kein server-system. der nas bietet raid-funktionalitäten, somit wäre die backuplösung (für alle) da.
der qnap sollte auf nem gbit-netzwerk laufen, somit habt ihr auch speed.
ganz nebenbei kann der wunderbar mit den (mittlerweile so beliebten) mediaplayern (über dlna oder nfs) kommunizieren. checkt es mal ab. die ideale lösung für zuhause, wenn man mehrere rechner (pc, laptops) hat
und musik- bzw videosammlungen unterhält, daten mit usern und geräten austauschen möchte, eigene webserver fahren will etc...
 
Kann man hier drauf auch einen Exchange laufen lassen?
Oder hat er einen POP3 Connector bzw irgendwas um Emails zu managen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles