Google: Änderungen an Android weiterhin erlaubt

Android In der letzten Woche sorgte ein Bericht für Aufsehen, in dem es hieß, dass Google inzwischen sehr strenge Vorgaben macht, wenn Gerätehersteller das Betriebssystem anpassen wollen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Diese Aussage wollte der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da sieht man es wieder, es wird nicht so heiß gegessen wie gekocht wird. jurnalismus ist ein hart umkämpftes gewerbe, da muss die Business Week schon mal bissel gas geben. ;o) aber gut dass sich google geäußert hat und keine weiteren gerüchte aufkommen läßt. mfg
 
@Real_Bitfox: Trotzdem, ich hätte das Verhalten nachvollziehbar gefunden. Sind ja nich zuletzt die umfassenden und besonders die tiefgreifenden Änderungen der Hersteller die die Geräteupdates verzögern und damit leider die Fragmentierung fördern.
 
@RocketChef: da hast du in jedem fall recht! ich bin auch betroffen und warte schon zum dritten mal (drei telefone) auf ein update. das nervt! aber: wie wurde denn gleich wieder orakelt?? "von wegen open source, blala", "google ist böse, blabla"...
 
@Real_Bitfox: das open source bla ging eher darum dass man etwas verkauft als open source aber dann doch restriktionen fuer den kaeufer (service provider) setzt was die entwicklungen angeht..
 
@-adrian-: anders scheint es aber nicht zu gehen. das zeigt die momentane situation. wenn sich die provider für das jeweilige update unendlich zeit lassen, dann nervt das die anwender und bremst letztendlich wieder andoid aus. das kann es doch nicht sein, oder?
 
@Real_Bitfox: naja.. zeit lassen koennen sie sich aber immernoch .. solang der provider sich um die updates kuemmert wird es dieses problem geben .. ist bei phone 7 auch nicht optimal geloest
 
@-adrian-: vielleicht sollte man darüber nachdenken das betriebssystem und die oberfläche zu trennen. firmawareupdates direkt von google, oberflächengedöns vom provider. allerdings weiß ich nicht was es da für möglichkeiten gibt. die jetzige lösung ist aber unvorteilhaft.
 
@Real_Bitfox: da sind man es wieder?
 
@Nippelnuckler: danke. schrieb es unmittelbar nach dem ersten schluck koffein, war wohl noch nicht im kreislauf... ;o))
 
War mir klar, und der Source Code von 3.0 wird nach dem merge mit 2.3 veröffentlicht...
 
Hat Winfuture bei den "alten Berichten" etwa ihre Quellen nicht geprüft? Oder wieso wurde die Meldung ungeprüft hier publiziert? *stichel*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!