Intel stellt Xeon E7 mit bis zu zehn Kernen vor

Prozessoren Der Chiphersteller Intel hat eine neue Version seiner Xeon-Prozessoren vorgestellt. Mit den CPUs will Intel weiter in den High End-Markt von Unix-Servern und Mainframes eindringen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann ich damit Crysis zocken? (sorry, musste sein ;) ) @topic klasse Serverhardware. In Zeiten der Virtualisierung ein absoluter Segen!
 
@Oruam: ... Kannste gewiss, aber das funktioniert auch schon mit bedeutend weniger Hardware einwandfrei und schön.
 
@Narf!: :D du surfst nicht allzu oft auf englischen fachblogs rum was? ;) das war mehr als ein running gag zu verstehen der sein unwesen treibt.
 
@Oruam: nein, da brauchst du noch ne gpu.
 
Viel bla bla und mal wieder keine wirklichen Informationen. 6-10 Kerne. Die Dinger haben eine TDP bis zu 130 Watt, max. 30MB LLC und werden maximal 2,4ghz getaktet sein. Nachtrag: Diese Informationen sind seit Januar diesen Jahres bekannt.
 
@gibbons: Eine ganz normale Winfuture Meldung halt ;)
 
@gibbons: wenn man bedenkt beim pentium d hat man bei im vergleich lächerliche 2 kerne ohne ht und nur 2mb cache, und trotzdem 130w verbrauch^^
 
@S.a.R.S.: Er schrieb dies, damit wir mehr Infos über die Prozessoren haben. ;)
 
@flapsch20: ich schrieb leider nicht dass ich das weiß und wurde mal wieder darauf hingewiesen es wohl doch nicht zu wissen ;)
 
10 Kerne naja.
Ob das was bringen wird, muss erstmal in den Programmen intrigiriert werden, sonst lohnen sich 10 Kerne nicht.
 
@phoenix0870: es geht um server nicht um endverbraucher computer
 
@phoenix0870: Zudem muss das Wort "intrigiriert" in den Duden integriert werden. ;) Aber mal ernsthaft - das sind reine Server-CPUs, und da hat [o1] absolut recht, dass dies für Virtualisierung absolut Klasse ist. Ich freue mich schon drauf, die Teile mal auszuprobieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links