Anonymous: "Disziplinarmaßnahmen" gegen Sony

Wirtschaft & Firmen Das Aktionsnetzwerk Anonymous könnte demnächst den japanischen Elektronikkonzern Sony ins Visier nehmen. Eine entsprechende Warnung wurde am Wochenende veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer geht den schon auf die Seiten von Sony?
 
@Blindschleiche: ich muss sagen ich war grade arg in versuchung auf die seite zu gehen aber ich lass es doch lieber, war noch nie drauf und werde es wohl auch nicht tuen ^^
 
@Blindschleiche: ehm...Leute die sich über Sony Produkte Informieren wollen?
 
@Edelasos: da gehen nur Leute mit sehr wenig technischem Verständnis drauf. Die Seite ist grottenschlecht, wichtige Informationen sind rar. Wenn man sich über Sony Produkte informieren will gibt es tausend andere Möglichkeiten. Hier ist selbstständiges Denken angesagt.
 
@jayzee: Gut, dann sag mir eine wo ich Spzifisch folgendes finde! Mit genau diesen Daten! http://www.sony.ch/lang/de/product/vnp-z-series/vpcz13m9e-b Habe 10 Sekunden gebraucht um es zu finden
 
@jayzee: Wenn ich für einen Bekannten einen Treiber für sein Vaio Notebook herunterlade, habe ich wenig technisches Verständnis? Danke! ;) Finde solche pauschalisierungen ziemlich sch****, da es genügend Gründe gibt auf die Herstellerseite zu gehen. Angefangen beim Treiberdownload über irgendwelche Anleitungen, Kontaktinformationen für Garantie oder Support oder weil ich irgendwelche Kompatibilitätsinformationen benötige. Bei solchen Sachen vertraue ich eher auf die Herstellerseite als auf irgendwelche dubiosen Seiten. Für technische Daten magst du schon recht haben. Dennoch hat auch die Sony-Seite seine Daseinsberechtigung.
 
@raketenhund: Sony selbst bietet für viele seiner VAIO Laptops nicht mal Treiber an!
 
@Marcel0815: Nenn mir doch bitte mal ein Modell ... auf der Suportseite finde ich unzählige Modelle für die Treiber angeboten werden ... Hab jetzt nicht nachgezählt, aber sieht ziemlich vollständig aus. Außerdem war das mit dem Vaio nur ein Beispiel...
 
@jayzee[re:3]: "... Hier ist selbstständiges Denken angesagt." -> der "Beitrag" zeugt aber nicht davon.
 
Naja, Sony's Infoseiten seien mal dahingestellt, wenn sie das PSN Network angreifen dürfte Sony schon sein Schaden von wegkriegen, gerade weil da auch Spiele etc. drüber vertrieben werden. Kommt also drauf an welche Seiten angegriffen werden... ;)
 
@Blindschleiche: Ich gehe drauf um gelegentlich nach Firmwareupdates zu gucken.
 
@Blindschleiche: Ich weiss natürlich wie du es meinst. Aber Sony hat auch einige wirklich sehr gute Produkte über die es sich lohnt zu informieren. Obwohl man diese Infos auch von anderen Seiten bekommt, aber man kann es auch übertreiben. Auch wenn man die PS3 Aktionen von Sony ziemlich übel findet (tue ich auch), sind manche Fernseher und HiFi Produkte sehr gut. Dann kann man auch ruhig mal auf deren Seiten herumstöbern. Und was Anonymous da macht ist auch sehr fragwürdig.
 
@Blindschleiche: Jeder geht auf die Seiten von Sony, der eine PS3 hat. Oder wem gehören wohl sonst die URLs von dem PSN-Netzwerk? Genau diese sollen angegriffen werden.
 
@knuffi1985: wehe die Penner legen das PSN lahm, ich will online zocken, die sollen den Konzern und nicht die User diszplinarisch maßregeln.
 
Was du nicht willst, das tu auch keinen anderen! :)
 
@Tira: "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu"
 
@LuitziFa: In welcher Welt lebt ihr? Habt ihr was etwas konsumiert, das man nicht in der Apotheke kaufen kann? Hier geht es um Sony (einem Dinosaurier) dessen Produkte nicht ausgereift sind.
 
@jayzee: Dann brauchst Du bei denen ja nicht kaufen, und gut ist. Wenn du so weit bist, dass Du Dich in Deinem Hass dermaßen gehen lässt, daben die aber einen gewaltigen Einfluß auf Dich...
 
@LuitziFa: "Was du nicht willst, was man dir will, das willst du nicht was willst denn du"
 
@metty2410: öhhhhh... MAOAM !!! ^^
 
Wie geil ist das denn bitte ?? xDD
 
@Yukan: wie rechtmaessig ist das denn bitte? gar nicht.. in welcher welt lebt ihr denn bitte?
 
@-adrian-: In einer wo wir uns nicht sagen Lassen wie wir unsere Geräte nutzen wollen :p Rechtmässig isses garnicht, aber moralich vertretbar.
 
@ThreeM: es ist moralisch NICHT vertretbar, einen internet auftritt einer webseite zu attakieren. oder willst du sagen, das die betreiber der botnetze moralisch vertretbar handeln
 
@-adrian-: Das ist mal wieder der große Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit. Man hat fast das Gefühl daß sich die beiden gegenseitig ausschließen. ;)
 
@Johnny Cache[re:3]: Anonymus mit Sony vergleichen ist wie ein Sandkorn mit einem Sandstrand vergleichen.
 
@Johnny Cache: Recht: normative verhaltens richtlinien vs gerechtigkeit: subjektives empfinden ob ein verhalten und eine sachlage eines einzelnen oder zu gnsten dessen vertretbar ist . klar schließen die sich aus ^-^sony hat recht bekommen um das persönliche zeug zu durchwühlen...gerecht isses nicht weils privat eigentum ist. blabla ^-^ gerecht isses wenn man die eigene konsole modifiziert, aber rechtliche lage verbietet es diese konosle dann für raubkopien zu verwenden. geohot (und die andere gruppe dessen namen ich nicht kenne) wollte linux zurück haben aber der code kann benutzt werden um sicherheitskopien dritter zu verwenden. ach am ende dreht man sich im kreis. die können nicht nachweisen ob der hotz es wirklich für linux gemacht hat und ob jeder der den code hat auch wirklich spielekopien nutzen will, statt homebrew zeugs (homebrew ist nen klarer gewinn)
 
retmässig...unrechtmässig... ist bei dieser aktion unintressant, immerhin entspricht anonnymous handel genau dem des konzerns, der sein macht unredlich nutzt umd sich unrechtmässig zu bereichern und dem verbraucher vorzuschreiben wie er die von ihm gekaufte (also dessen eigentum!) zu verwenden hat. dieses ist nicht hinnehmbar und moralisch genauso verweflich wie das handeln von anonnymous.
 
Find ich irgendwie gut.
 
@xerex.exe[o4]: Das wird alle freuen.
 
Klasse das da mal welche sind, die sich den Konzernen in den Weg stellen und eindeutig zeigen dass das, was sie tun, nicht richtig ist.
 
@gibbons: Naja Sony wird sich davon wohl nicht gross beeindrucken Lassen! Solange es nur die Homepage ist die Lahmgelegt wird! Bei MasterCard/PayPal ist das was anderes da die Funktionen anders sind...bei Sony ist die Homepage eher da, um News, Updates oder sonstige Infos zu Publizieren
 
@Edelasos: Vermutlich lassen sich die Jungs von Sony erst mal über den Fall HBGary informieren. Dann wird Sony versuchen so schnell wie möglich die "Sicherheitslücken" zu stopfen. Danach wird sich zeigen, was die Leute von Anonymous so drauf haben.
 
@Edelasos: Wie schon oben erwähnt. Was passiert wenn du dich ins PSN Netzwerk einloggst? Gehören die Seiten nicht Sony? Mal drüber nachdenken.
 
@gibbons[o5]: Richtig, der Mob sollte des Web übernehmen.
 
@kruemel0204: Hat "er" das nicht schon?
 
Ich finde beide Seiten rechtlich sehr bedenklich. Das was Sony da versucht mit seinen Kunden abzuziehen ist schon unter aller Würde. Wenn ihr Sicherheitssystem doch nicht so sicher ist, wie gewünscht, dann sollten sie doch lieber an einen sichereren System arbeiten als die zu verklagen die die Schwachstellen aufdecken. Die Aktion von Anonymos ist ganz klar kriminell (wenn auch für mich sehr verständlich :))
 
@skyjagger: Die Frage ist hier aber doch, wieso kann es legal sein, was SONY da gegen diese Gruppe macht? Wie kann es sein, dass SONY vom Gericht Zugriff auf Twitter- und andere Website-Statistiken erhält und somit auf Daten von Dritten, die vielleicht gar nichts illegales getan haben? Wie kann es sein, dass ein Konzern so viel Macht zugesprochen bekommt? Da kann doch was mit den Gesetzen nicht stimmen!
 
@noneofthem: Das ist nicht legal, Sony hat aber die Mittel um über dem Gesetz zu stehen. Das ist ein Milliarden Scheres Unternehmen, die kennen Richter sehr persönlich.
 
@noneofthem: Weil die Hacker Dinge mit der Konsole machen die Sony nicht erlaubt (Nutzungsbedingungen?!) Z.B. Die Codes von der Konsole veröffentlichen usw....Wenn Sony das nicht will, dann ist es nun einmal so! Sony Entscheidet was mit der Konsole gemacht werden darf und was nicht! Auch wenn das einigen (den wenigsten vermute ich) nicht gefällt
 
@Edelasos: Die Nutzungsbedingungn sind hier in .de gegenstandslos da sie erst NACH dem Kauf mitgeteilt werden. Der Kaufvertrag findet aber bereits im Geschäft statt, dort wo ich keine Möglichkeiten habe diese einzusehen. Ich weiß nichtmal ob auf der Verpackung ein Hinweiß zu den Nutzungsbedingungen steht. Schonmal versucht ne PS3 nach dem Auspacken zurück zu MediaMarkt und Konsorten zu bringen? Zurücknehmen tun sie es, allerdings keine Auszahlung des Kaufpreises (versuch auf einen Gutschein zu drängen). Das ist weder Verbraucherfreundlich noch moralisch einwandfrei. Von daher nutze ich die möglichkeiten die mir die Community bietet. Ob das nun Legal ist oder nicht.
 
@ThreeM: Das ist nicht die Schuld von Sony allein wenn du den Kaufpreis nicht mehr Zurückbekommst sondern Gutscheine.....das gleiche Thema hatten wir schon, als Italien Microsoft verklagte weil man die nicht Verwendeten Lizenzen nicht einfach so Zurückgeben konnte! Und die Nutzungsbedingungen werden zu 90% immer erst Sichtbar wenn man das Produkt in Betrieb nimmt...ISt auch bei Software z.B. so oder bei Filmen
 
@Edelasos: "Nutzungsbedingungen werden zu 90% immer erst Sichtbar wenn man das Produkt in Betrieb nimmt." Und genau deshalb rechtlich nicht bindend. "Das ist nicht die Schuld von Sony allein wenn du den Kaufpreis nicht mehr Zurückbekommst sondern Gutscheine" seh ich nicht anders, Teilschuld tragen sie trotzdem.
 
@ThreeM: funktioniert software nicht inzwischen auf einer lzenz basis? man kauf das gerät hat auch alle rechten und pflichten nach bgb gegenüber gerät mit dem kaufvertrag, aber die software ist nen lizenzvertrag, ergo gehört es sony und der konsoleneigentümer darfs nur nutzen. ich mein das ist ja bei spielen auch der fall
 
@DerTürke: Klar, allerdings wirst du egal ob Hardware oder software, von Sony erst nach abschluss des Kaufes (Kaufvertrag) darüber informtiert welche Rechten und Pflichten du hast. Eine Nachträgliche vereinabhrung ist aber unzulässig.
 
@ThreeM: ich weiss was du meinst. ne änderung des vertrages ist nach abschluss desselbigen unzulässig, ganz besonders wenn man das ding schon bezahlt hat...aber in solchen fällen gilt meistens "hätte wissen müssen". ist eine kleinigkeit zzgl zu dem ...nen update wird mit zustimmung des nutzers installiert und die eigenschaften des updates werden/müssen aufgelistet sein. du kaufst eine konsole machst alles damit, nen update kommt und drin steht "wenn sie de neuen nutzungsbedingungen akzeptieren werden jegliche nutzungsstatistiken, mitglieder ihrer persönlichen freundsliste, passwörter an sony übermittelt" da hast du die wahl "...nö" zu sagen. wenn die mit nem update z.B. die EmotionEngine (YAY 60 gig nutzer) physisch killen..haben sie dein eigentum beschädigt. ich glaub ist nen dummes beispiel von mir.
 
@ThreeM: Doch es ist trotzdem bindend! Sonst musst du die Konsole wieder zurückbringen! Wenn du sagst, das du die Konsole wegen den Bedingungen nicht mehr willst bekommst du (zumindest in der Schweiz) z.T das Geld zurück!
 
@Edelasos: In D auch. Außerdem ist nicht automatisch das Gesamtwerk AGB ungültig. DAs vergessen die meisten oft.
 
@Edelasos: Dann würde ich an deiner stelle mal deine Infos zur Gesetzgebung überprüfen. Es gibt zum Thema Nutzungslizenz schon Präzedenzfälle die genau eine solche "Nachvereinbahrung" für ungültig erklären. Das kannst du UNTER ANDEREM auch bei Wikipedia nachlesen.
 
@skyjagger: kommt nur auf die sichtweise an. in deutschland ist es ja gesetzlich erlaubt einen datenträger 7 mal zu kopieren und im privatbereich sogar an dritte weiter zu geben, aber einen kopierschutz darf man in keinem fall umgehen. http://www.focus.de/digital/computer/chip-exklusiv/tid-18145/downloads-musik-siebenmal-kopieren-ist-erlaubt_aid_505383.html - ist es nicht vll illegal eine sache zu verkaufen und deren nutzung derart einzuschränken mit kopierschutz, drm, oder anderem hardwareseitigen schutz? liegt man nicht sogar im recht wenn man den kopierschutz umgeht um mit seinem eigentum das machen zu können was man will? unterscheiden muss man natürlich ob man eine sache privat nutzt oder zum schaden der geistigen urheber illegal verbreitet oder verkauft. kommt halt immer nur auf die sichtweise an.
 
Mit Erpressung erreichen die garnichts. Es ist zwar schön das die Leute auf Missstände hinweisen, aber hier die großen Cyberterroristen zu spielen, dass geht zu weit.
Wo kommen wir da hin wenn jeder denkt irgendeine Firma zu bedrohen bloß weil einem deren Geschäftsmodell missfällt. Ich frage mich wirklich was sich manche denken.......
 
@bigoesi: Doch, sie erreichen schlechte Presse für Sony. Das ist eine gewaltige Macht.
 
@gibbons: sie erreiche nschlechte presse fuer sich selbst...damit ist sony gestaerkt.. frag doch mal deine eltern was sie so von wikileaks anonymous hackern und dem umgang mit mastercard etc so finden..
 
@-adrian-: Das ist für meine Eltern zu hoch. So krass das klingt, dies ist eine Moderne, die meine Eltern wohl nicht mehr erreichen werden. Von meinem Vater käme wohl was im sinne von "wird schon seine Gründe haben". Bei meiner Mutter käme wohl eher "Mastercard?".
 
@gibbons: Vollkommen richtig. Das Problem der Gesellschaft ist dass sie sich weiter und vor allem viel schneller entwickelt als die älteren Teile der Gesellschaft. Meine Eltern Verstehen in sachen Computer nur Bahnhof und haben ein unerschütterliches Gottvertrauen in den Staat die Regierung und die Konzerne. Die verstehen nicht was an Wikilieaks, Anonymous oder anderen Netzaktivisten gut sein soll. Für Die sind es Terroristen die nur auf Schaden und Randale aus sind. Gleichwohl sie mit der Lobbypolitik nicht einverstanden sind und eigentlich sehen müssten wie korrupt auch die Netzpolitik des Grosskapitals und des Staates ist. Sie ziehen keine Verbindungen dahin weil das eine Welt ist die sie nur sehr schwer verstehen können (wenn überhaupt). Das Problem fängt damit an den Computer richtig und vor allem sicher bedienen zu können und sich mit den technischen besonderheiten auszukennen (brain.exe). Meine Eltern wissen nicht von der Existenz von HTML, C++, Flash, Java, DDoS Attacken und weiterem. Für die ist es einfach unnützer nicht zu verstehender Mist. Vorratsdatenspeicherung finden meine Eltern super. Denn sie haben ja nichts zu verstecken. Ist doch logisch oder? Aber die Gesellschaft wird sich diesbezüglich wandeln, denn wir werden auch mal so alt werden wie unsere Eltern und Grosseltern. Und uns kann man dann in sachen IT-Überwachung nicht mehr so leicht an der Nase rumführen. Denn wir sind mit Computern und Internet fast schon aufgewachsen. Ich hoffe also dass der allgemeine Wiederstand und die Unterstützung solcher Netzaktivisten im Querschnitt der Gesellschaft grösser wird und nicht kleiner. Das dauert aber noch ein paar Jahrzehnte.
 
lol, damit schießt sich diese Gruppe aber mal richtig selbst ins aus!
 
@XiRoT: Weil?
 
Haben die sich eigentlich auch mal mit Apple angelegt? Zeit wärs :)
 
@BajK511: Warum war das gleich nochmal notwendig?
 
@BajK511: Wieso, was hat Apple denn in der Hinsicht falsch gemacht?
 
Wenn die es schaffen, das psn großflächig und für längere zeit lahm zu legen, kann das für Sony schon verdammt ernst werden. Und auch finanziel fies werden für Sony.
 
So sehr ich Sony nicht mag, genau so sehr kann ich aktuell nicht haben was Anonymous von sich gibt...der Verein ist mir extremst unsympathisch...das was sie bisher machten grenzt an Terrorismus und Verbrechen und hat nichts mit den guten Rächern aus dem Web am Hut...
 
@bluefisch200: Warum? Da hätte man sich vor einigen Jahren eher beschweren können. Nun´ bekommen ja genau die ihr Fett weg, die es verdient haben (Scientology, HBGary, Sony, die Wikileaks-Nicht-Suporter) . Ausserdem hat dieser Verein ein unglaublich guten Sinn für Humor. Also m.Mn dürfen die gerne weiter machen.
 
@Corleone: die haben mehr sinn fuer humor als recht .. muss man ihnen lassen.. ob das jedoch richtig ist was sie machen .. dass muss man nicht bezweifeln sondern es ist falsch
 
@-adrian-: Naja, es gab m.Mn schon immer 2 Arten des "Rechts": die eine, die in den Büchern steht, welche das Sprichwort "Recht haben und recht bekommen sind zwei gänzlich verschiedene Dinge" hervorgebracht hat (gegen diverse Konzerne/Verbände heute so aktuell wie nie), sowie das moralische Recht. Und das hatte Anonymous aus meiner Sicht bisher immer auf seiner Seite.
 
@Corleone: Ich stelle mich auch schon seit Jahren gegen die Idee von Anonymous...sie haben erst in letzter Zeit Dinge geboten die so nicht in Ordnung gehen...oder sagst du mir was genau der Sinn hinter HBGary war? Bzw. wieso sie es so weit treiben mussten?
 
@bluefisch200: Selbstschutz? Man muss sich ja nicht hacken lassen, nur weil jemand von einer drittklassigen Securityfirma etwas Publicity möchte. Und im Nachhinein kann man sagen, dass es dieser Sauhaufen auch verdient hat.
 
@Corleone: Sorry, man bringt nicht ein Unternehmen so weit dass der Konzern um seine Existenz bangen muss. Anonymous hat jede Aktion hier illegal getätigt und sie sollten für diese Taten auch zur Rechenschaft gezogen werden...denn leider trifft es hier nicht nur Auftraggeber und die oberen Etagen...nein, der kleine Mann wird genau so gestraft. Hast du das Gefühl dass diese Gruppierung über allem Recht steht? Nein, sie sind sehr gefährlich und gehen nicht wirklich vorsichtig mit ihren Zielen um bzw. schauen sich nicht um wen sie da sonst nicht in Mitleidenschaft ziehen. Was das mit Hackern zu tun hat welche für das Gute (was auch immer das sein soll) arbeiten ist eher fraglich. Selbstverwirklichung durch Taten die ihnen über die Köpfe gewachsen sind. Gratuliere, sie haben es geschafft...ich hoffe nur dass sie irgendwann mal ganz stark eines aufs Dach bekommen und auf den Boden der Tatsachen zurück geholt werden. @ichmagcomputer: Kommt noch, keine Angst...auf Winfuture gibt es nur eine Meinung die man vertreten darf ,-)
 
@bluefisch200: Klar, ein Konzern, der Journalisten erpressen wollte, die Wikileaks unterstützten, ist in Wahrheit ein Opfer, die bösen bösen Anonymous. Nebenbei suchte der Cheffe grade Investoren für ein Tool zur Manipulation öffentlicher Meinungen.
Klar trifft es immer auch Unschuldige. Aber sollte man Firmen mit - ich sag mal - fragwürdigen Intentionen ruhig Blut gewähren lassen, nur damit ein paar Unschuldige ihren Job behalten? Im Endeffekt macht Gadaffi grad das selbe, indem er Zivilisten als menschliche Schutzschilde missbraucht. Ich will dich hier nicht überzeugen, aber hey, in kann bei mir nicht den Hauch von Ablehnung entdecken, wenn ich an die letzten Aktionen Anonymous' denke. Bzgl. Anonymous und ihrer illegalen Tätigkeiten: den Part vom Recht tippe ich nicht noch einmal ;)
 
@Corleone: Dass jemand illegale Dinge macht legalisiert automatisch deine Tätigkeiten? Soll ich bei einem Ladenüberfall da einfach mal mit dem Sturmgewehr rein laufen und alle niederschiessen? (jetzt überspitzt gefragt) Würde ja auch ein Verbrechen bestrafen. Niemand benutzt hier Zivilisten als Schutzschild. Anonymous greift zu schnell zu stark durch. Würden sie eine Spur zurückdrehen und nicht immer nur dafür arbeiten sich selbst gut aussehen zu lassen dann würden sie auch von mehr Leuten respektiert werden. Kennst du den Film Hancock? Genau so wie er dort zu Beginn herum läuft kommt mir diese Gruppe vor. Ja, wir helfen aber zerstören dabei mal kurz die halbe Welt dabei. Geniale Sicht der Dinge...
 
@bluefisch200: Ich sag mal so: sofern es Anoymous nicht macht, macht es wohl niemand (auch nicht auf legale Weise). Leider hat man als einfacher Kunde so gut wie nie die Macht, Konzerne in Schranken zu weisen. Anonymous tut das. Und ich bin auch ziemlich sicher, dass Anonymous weit mehr Unterstützer hat, als dass ihre Taten abgelehnt werden.
 
@bluefisch200: Seh ich ähnlich.
Hätte allerdings gedacht dass du für so eine Meinung hier ausgeminust wirst^^.
 
solche aktionen werden wie im fall von mastercard (wo sie nur 5 leute geschnappt haben) nicht von ein paar leuten gemacht, sondern von tausenden. der konzern hat keine chance wenn tausende ihre server angreifen, egal wie sicher ihre server sind. wenn sie nicht grade einen eigenen inet knoten haben, werden sie lahm gelegt. ein server hat numal technische beschrenkungen der verbindungen. legal oder illigal sehe ich nicht gegeben, da auch die methodik die sony einsetzt, sehr wohl nicht gesetzlich ist. dieser mißbrauch des uhrheberrechts den sony betreibt sieht man in neuer zeit bei allen technischen medien (software,spiele,konsolen,filme,musik usw).
 
@MxH: Sony nutzt nun einmal die rechtlichen Möglichkeiten bis zum äussersten aus und findet jedes Schlupfloch das es ihnen irgendwie erlaubt was zu erreichen. Diese Aktivitäten bleiben jedoch auf den legalen Pfad Anonymous hingegen greift sofort auf verbotenen Wegen an. Anonymous hat es schon mehrfach übertrieben...sie gehen einfach immer den einen Schritt zu weit wo man noch von "Super Arbeit" sprechen könnte und es dann einfach nur noch in kranker Aggressivität mündet. Zudem Anonymous Kern sicherlich nur aus wenigen Personen zusammengesetzt wird. Der Grossteil der Organisation sind freiwillige Zombie-PCs und die meisten davon wissen gar nicht dass sie was verbotenes tun (Beim Mastercard Fall war das auch so). Das Internet ist kein rechtsfreier Raum und so wird es auch bleiben...
 
dann ist der GESETZGEBER gefordert gerechte gesetzze zu schaffen und sonys machenschaften zu beenden. wird aber auch von der politik nicht gemacht (auch aus habgirr!)
 
@MxH: Und als Lösung seht ihr andere Verbrecher?
 
wer ein kind mißbrauch kommt in den knast, wer mißbrauch mit dem recht betreibt wird belohnt? toller rechtsstaat!
 
@MxH: Falscher Vergleich, niemand findet Sonys Aktivitäten toll ausser den paar Personen die daran verdienen. Aber erlaubt dies solchen Gruppierungen Vergeltung in einer solchen Form zu verüben? Ist das dann besser? Du darfst den Kinderschänder auch nicht ermorden wenn du weist was er getan hat...Verbrechen mit Verbrechen zu bekämpfen geht nicht, es ist schlichtweg falsch.
 
man muss aber grade bei diesen patent und uhrhebersachen mit ´verbrechen reagieren, da sie ungerechter weise vom gesetz bevorzugt werden und das ist was den rechtsstaat in eine schieflage bringt und ihn unglaubwürdig macht.
 
@MxH: Und dabei muss man natürlich so vorgehen? Man muss gleich total überdreht alles niederreissen was Links und Rechts steht? Das kritisiere ich an ihnen...und da kann mir keiner sagen das müsse halt so sein...nein, wenn Menschen unter die Räder kommen die nichts dafür können ist es nicht mehr von Interesse und die Verantwortlichen sollten bestraft werden. Das kritisiere ich seit langem an Anonymous.
 
@bluefisch200: Ihr zieht hier alle ziemlich weit hergeholte Vergleiche. Kinderschänder, Mord oder Ladenüberfälle sind völlig andere Sachlagen. Bei solchen Taten werden einzelne Personen körperlich und geistig verletzt ohne das sie auch nur im geringsten etwas getan haben. Jetzt als Gruppierung einen Mörder fangen und töten ist gar nicht nötig denn dafür funktioniert das Rechtssystem noch relativ gut. Bei Konzernen wie Sony ist das leider nicht so. Zur Not kaufen sie sich Richter und Staatsanwälte. Hier sind Gruppierungen oder Kollektive wie "Anonymous" die einzige Möglichkeit tätig zu werden. Und vorallem schaden sie nie einer einzelnen Person sondern immer einem Unternehmen. Sie "pieksen" diese Konzerne damit sie ein wenig bluten und zur Vernunft kommen. Des weiteren hat "Anonymous" noch nie jemanden angegriffen der nicht tatsächlich unmenschlich handelt. Dieses Kollektiv gehört zu den wenigen "Dingen" die noch für uns arbeiten und gute Dienste leistet. Und was die Sache mit dem "inneren Kreis" angeht... diesen gibt es nicht. Da setzen sich ein paar Leute zusammen und wollen Sony angreifen und rufen so nach Helfern. In zwei Monaten macht ein anderes Unternehmen Mist welcher durch Rechtsstaaten nicht bestraft werden kann weil das Unternehmen wieder zuviel Geld hat. Dann werden sich andere(!) Leute zusammen finden und Helfer suchen. Eine "Chefetage" gibt es nicht!
 
@Shadow27374: Und? Was genau wolltest du sagen? Die Vergleiche zielen auf die Frage ob Verbrechn mit Verbrechen bestraft werden darf...deine Argumente gehen da ins Leere. Anonymous piekst eben die Konzerne nicht nur...sie bringen sie auch teilweise an Grenzen die ihren Untergang bedeuten könnten. Alles in Allem sehr gefährlich und total überdreht. Davon ist nicht nur der Entscheidungsträger betroffen. Anonymous arbeitet nicht für uns sondern lediglich an ihrer Selbstverwirklichung.
 
@bluefisch200: Das was du behauptest ist völlig übertrieben. Die absolut notwendigen Angriffe von "Anonymous" verliefen bei allen bisherigen Unternehmen nur für kurze Zeit. Es soll finanziell wehtun aber eben auch nur wehtun um sie eben wach zu rütteln. Hier ist es genau das selbe. Sollte das PSN tatsächlich vollständig unerreichbar werden bleibt dies nur für wenige Tage so. Sony verdient in der Zeit noch mehr als genug mit all ihren anderen Produkten die sie neben der PS3 herstellen. Zumal dieser Verteidigunsangriff sogar sofort aufhören würde wenn Sony einsieht das sie falsch handeln. Und was die Arbeit von "Anonymous" angeht... ja ich finde mich von ihnen vertretten sie arbeiten also für mich einem staatsangehörigen der BRD dem Volk!
 
@Shadow27374: der genannte Sicherheitskonzern kann vom Markt gehen...wenn du für die Arbeitslosen aufkommst...nur zu...
 
@bluefisch200: Welcher genannte Sicherheitskonzern? Meinst du HBGary die haben hier momentan nichts mit zu tun das war eine andere Aktion. Und für welche Arbeitslosen soll ich aufkommen? Wenn jemand bei Sony seine Anstellung verliert macht er eben mit bei "Anonymous". Tut er das nicht scheint er nicht sehr helle zu sein. Denn die Schuld liegt bei Sony.
 
@Shadow27374: Hast du ne verdrehte Weltansicht...
 
@bluefisch200: Ich bin halt ein freiheits- und Demokratie liebender Mensch. Wenn Sony Gesetze so stark ausnutzt oder verdreht das sie menschlich betrachtet schlecht sind gehören sie geohrfeigt.
 
Die sollen den psn Server angreifen ich glaub das hinterlässt mehr Eindruck!
 
werden sie wohl tun, denke ich... ein angriff bedeutet auch das alle spiele die onlineanbindung haben wohl nicht funktionieren werden. denn die reine webseite von sony anzugreifen, ist keine strafe für die...die spieleserver lahmlegen, sehr wohl.
 
@MxH: Und schon hat nicht mehr Sony den Schaden sondern der Nutzer, dessen Rechte Du ja durch Sony verletzt siehst. Geile Logik.
 
du bist sony fanboy? bist so verblendet..das du die wahrheit nicht sehen willst.
 
@mcbit: ja wiederrum gibt es Beschwerden bei Sony durch User damit ist es ein doppelter schlag gegen Sony!
 
@AssassiNEddI: Beschwerden sind auch legitim.
 
Man kann sich über Sony wahrlich aufregen, jedoch gehen sie den gesetzlich vorgeschriebenen Weg und schöpfen diesen maximal aus. "Anonymous" hingegen spielt sich selbst zur Judikative und auch gleich zur Exekutive auf. So sehr die Leute hier jubeln, dass es Sony erwischt, so sehr solltet ihr euch auch fragen, wie ihr reagieren würdet, wenn morgen in den Augen von "Anonymous" evtl. der WWF, Amnesty International, der Schwulen- und Lesbenverband oder eure Lieblingspartei (sofern nicht verboten) "bestraft" gehört. Sorry, aber die Selbstjustiz wurde nicht ohne Grund abgeschafft - nunmehr scheint es, als müsste auch "Anonymous" abgeschafft werden.
 
genau in dieses "schöpfen diesen maximal aus" ist der moralische knackpunkt, der sonys handeln unmoralisch macht.
 
@MxH: Du würdest in einem Rechtsstreit einfach klein beigeben?
 
@MxH: Wenn das Gesetz es erlaubt, dann kann man solche Dinge doch ausnutzen. Sony geht nur den Weg, der vom Gesetzgeber her erlaubt ist. Inwiefern ist sowas jetzt unmoralisch?
 
@LostSoul: Blödsinn. Wen hat den Anonymous bis jetzt angegriffen, der keinen Dreck am Stecken hatte? Keinen! Die ach so tollen Gesetze werden doch aktuell von den Lobbyisten für die Firmen gemacht. Wo ist da denn noch Moral, Anstand und Gleichberechtigung zufinden? Wir leben in neuen Zeiten. Früher gabs Sitzblockaden vor den Firmengebäuden und heute gibts halt die Blockade der Internetpräsenz der Firma. Die Menschen passen sich halt an. Und die Firmen werden erst reagieren, wenns ans Geld geht. Raubtierkapitalismus nein danke!
 
@Mandharb: Mit anderen Worten: Es ist ok, wenn ich dir eines auf die Nase haue, weil du (z.B.) mal falsch geparkt hast und ich mich - subjektiv - für moralischer erachte als dich? Ja, was die Menschheit gebraucht hat, ist eine selbst ernannte Moralpolizei, -justiz und -henkerei in Personalunion, die darüber richtet, wer "was am Stecken hat". Hoffen wir nur, dass du dann nie auf der "falschen" Seite landest, nicht wahr?
 
@LostSoul: Hm. Ich fänds in Ordnung, wenn ich die Feuerwehrzufahrt zugeparkt hätte! Ja, wieso nicht. Wieso das aber alles gleich wieder in Körperlichegewalt ausarten muss, musst du mir bitte noch erklären! Wie ich hier im Beitrag schon mal geschrieben habe, empfinde ich DDos Attacken als legale Protestform des 21. Jahrhunderts. Es ist aber faszinierend, wie Menschen wie du alles ins negative ziehen können!
 
@Mandharb: CHECKT IHR ES NICHT DASS ES ILLEGAL IST?!
 
Ich drücke den Hackern beide Daumen!
Hoffentlich richten die bei Sony richtig Schaden an!
 
@tim_nrw: Vorteil?
 
@mcbit: Was soll bitte ein einzelnes Wort mit angehängtem Fragezeichen bedeuten? Redest bzw. schreibst Du immer so?
 
@tim_nrw: Sorry. War wäre der Vorteil für Dich?
 
@mcbit:
Freude! Ich lasse mir halt nicht vorschreiben, was ich mit meinen bezahlten Produkten anstelle. Beim Auto kann ich auch das Motorsteuergerät umprogrammieren. OK, die Garantie des Herstellers ist dann weg. Aber das weiss ich ja vorher.
 
@tim_nrw: Und musst Du zum umprogrammieren der SPS des Autos Urheberrecht verletzen, Sicherheitscodes veröffentlichen die schließlich zum Firmeneigentum und - Geheimnis gehören?
 
@mcbit: die frage ist. .darf er mit dem umprogrammierten auto dann noch am strassenverkehr teilnehmen.. ohne eintragung siehts da aber mau aus
 
@-adrian-: DAs kommt dazu. Die Leute schnallen einfach nicht, dass ihnen lediglich die Hardware der PS3 gehört, nicht die Firmware.
 
Anonymus erscheint wie der Straßen-Mob im Web. MfG
 
sony braucht nen erdbeben? sieht so aus! so leid es mir in japan tut, aber dieser konzern muss seine geschäftspolitik hin zum kunden wenden, ich benutze sony nicht, grade wegen dieser kundenfeindlichkeit.
 
@MxH: also mir hat Sony bisher nichts böses getan. Die Konsole macht genau das, was beworben wurde.
 
@mcbit: aha du kanst also linux drauf installieren? das wäre neu! den genau darum geht es anonnymous!
 
@MxH: Zeig mir eine Werbung die die PS3 Slim und Linux in Zusammenhang bringt.
 
@mcbit: Google ist dein Freund. Das Thema Linux und Werbung wurde schon 1000mal diskutiert. Genauso der PS2 support. Ich hab ja kein Problem damit, das sie ihn bei den neuen Konsolen eingestellt haben, aber es stört mich, das ich meine Konsole nur nach einem Zwangsupdate weiter benutzen konnte!
 
@Mandharb: Zeige mir bitte eine Werbung oder einen Text mit Produktdetails zur PS3 SLIM, in der Linux und PS2 Support vorkommt. Das mit dem Zwangsupdate ist gelogen, Du hättest auch ohne Update die PS3 weiternutzen können, nur halt den Sonyeigenen PSN nicht. Du hattest die Wahl. Ich kann ja den Ärger darüber verstehen, aber es rechtfertigt kein illegales handeln anderer.
 
@mcbit: Die Slim hatte nie Linux/PS2 Support. Von daher brauchen wir über die Slim garnicht reden. Die alte "Fat" schon! Und davon sind noch genug Geräte im Umlauf!
 
@Mandharb: Eben, aber die Leute, die eine SLIM gekauft haben, werden bei einer Attacke auf PSN mit hineingezogen, obwohgl es die gar nciht interessiert. Mit welchem recht ?
 
@mcbit: Ja, sie werden LEIDER mit getroffen. Aber darf man da nicht auch etwas Verständnis erwarten? Was wäre denn, wenn jetzt eine Funktion gestrichen wird, die die SLIM auch noch hat. Sagen wir mal DVDs dürfen auf der SLIM nicht mehr abgespielt werden, sondern nur noch auf der alten FAT! Wäre ein Aufschrei der SLIM Besitzer jetzt nicht gerechtfertigt, da die FAT Besitzer ja nicht betroffen sind?
 
@Mandharb: Ziemlich kontruiert und ziemlich unwahrscheinlich. Der Wegfall des Linuxsupport hatte eigentlich welchen Grund?
 
@mcbit: Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich! Und beschweren dürfte sich ja wenn auch keiner! Ist ja hier so die vorherschende Meinung! ;) Sollen sie doch den alten FAT Usern die neue Funktion für die Savegames zur Verfügung stellen und 90% der Leute die Aufschreien wären beruhigt. Laut deiner Aussage dürften das ja nicht mehr viele sein! ^^
 
@Mandharb: Machen wir uns doch nichts vor, es geht doch nicht primär um Linux auf der PS3. Wenn es danach geht, kann man sich für den gleichen Preis einen HTPC zusammenbasteln.
 
@mcbit: Ja, leider geht es den meisten nicht um Linux. Da gibts nichts zu diskutieren. Selbst als Medienzentrale würd ich eine PS3 nicht empfehlen.
 
@Mandharb: Eben. Legalerweise kann mana mit der PS3 Filme guggen (bis auf MKV`s) und Musik hören.
 
@mcbit: Also ich hatte eine FAT Konsole gehabt, nur leider ist ein YLOD Fehler und zusätzlich noch Laser defekt gegangen und Reparatur nicht mehr lohnenswert und ich habe Linux damit betrieben. Nun musste ich mir notgedrungen eine Slim kaufen, da es im Geschäft keine FAT mehr gab. Austauschen seinerseits von Sony gegen Aufpreis ist zu teuer und bei eBay möchte ich keine gebrauchte kaufen. Also war ich gezwungen ein gleiches Produkt zu kaufen, was aber den Umfang der Software einschränkte. Klar die Slim wurde nicht damit beworben, aber Sony liefert mir keine SINVOLLE Möglichkeit noch an eine FAT zu kommen. Beim Nintendo DS kann man immerhin immer noch den DS Lite sich kaufen, der noch GBA Unterstützung hat, dafür haben die anderen DS Nachfolger DSi, usw. andere Funktionen. Aber die bieten die alten noch zum Kauf an. Den DS der ersten Generation nicht mehr, da die Lite Version wie der Name schon sagt, kleiner ist, aber mit gleichem Umfang der Hard- und Software.
 
@mcbit: Machen wir uns doch nichts vor, es geht doch nicht primär um Linux auf der PS3. Wenn es danach geht, kann man sich für den gleichen Preis einen HTPC zusammenbasteln.

Auch das ist ein falsches Argument. Das zählt nur für Leute die noch keine PS3 haben. Ich besitze eine und bekomme ich nun einen HTPC Gratis? Weil ich schon einmal Geld ausgegeben habe. Vor allem darfst du den Preis nicht verallgemeinern. Was hat die PS3 bei Einführung gekostet und was kostet sie heute und welchen Umfang oder Umbauten hat die Konsole heute? Richtig Aus FAT wurde Slim und bei FAT wurde damals PS2 Support und Linux beworben.
 
@knuffi1985:Sorry, aber wenn Du Dich freiwillig gegen eine Reparatur und für eine Slim entschieden hast, ist das doch Deine eigene Entscheidung. Das Linux auf der Slim nicht geht, war bekannt. Der Vergleich mit Nintendo ist zwar toll, ändert aber nichts daran. Warum willst du einen HTPC gratis? Du hast eine Spielekonsole ohne Linux gekauft. Willst Du Linux nutzen, kauf ein Gerät, was es kann. Wo kommt eigentlich die Mentalität her, die Firma hat mir zu liefern? Sony bietet ein Produkt an, entweder ihr kauft oder lasst es sein.
 
@knuffi1985: Manche hier sind echt unfassbar. Du entscheidest dich FREIWILLIG gegen eine Reparatur und kreidest das Sony an?! Das manche von euch morgens aufstehen und zur Arbeit kommen, erscheint mir echt wie ein Wunder...
 
@ichmagcomputer: Ja allerdings!!! Weil der Preis der Reparatur bei 190Euro liegt und lege ich noch 20-30Euro drauf, habe ich wieder Garantie auf die Komplette Konsole. Da Sony eh nur 1Jahr Garantie gibt und die Gewährleistung von 2Jahren auch erloschen ist. Was bleibt mir anderes Übrig als mich für eine Slim entscheiden zu müssen!!! Da die die Reparaturpreise so ausgelegt haben, dass es sich nicht mehr lohnt. Wir leben leider nunmal in einer Wegwerfgesellschaft. Siehe Fernsehreparaturen. Würdest du einen Röhren-TV, LCD, Plasma außerhalb der Garantie heutzutage noch reparieren lassen?
 
@knuffi1985: Wenn mir das alte Gerät Funktionen bietet die ich brauche (davon schreit ihr ja immer alle) und die ich bei neuen Geräten nicht bekomme, ja dann würde ich reparieren lassen.
 
@ichmagcomputer: Auch zu überteuerten Reparaturpreisen? Träum weiter. Glaube da stehst du in der Welt mittlerweile ziemlich alleine dar. Zumindest mit aktueller Hardware. Was die Röhrentechnik angeht, dann ist das Nostalgik
 
@MxH: eher hackerfeindlichkeit. solang ich als kunde die konsole nur für das nutze wofür sie in erster linie auch konzipiert wurde kann ich mich nicht beklagen, im gegenteil.
 
Ist heute wieder Tag der Intelektuellen hier auf WF, oder was? Man darf auch mit seinem Auto nicht machen was man will, dafür gibt es Regeln. Jede Firma Darf für seine Produkte Regeln aufstellen wie sie will, wem das nicht passt, soll sich in die Wüste verpissen. Die Leute von Anonymous sind nichts weiter als ein Haufen Irrer, die kein Verhaltensregeln gelernt haben. Solle die doch ihre eigene Konsole bauen. Ein absolut unterirdischer Verein aus der Steinzeit.
 
nach dem kauf ist die konsohle aber nicht mehr das eigentum von sony..ergo geht es sony nix an was man mit macht!
 
@MxH: Ich denke, es ist nicht das Problem das die Konsole geknackt wurde, sondern es öffentlich gemacht. Auch wenn der Hacker von sich selbst behauptet, keine Raubkopien zu fördern. Gibt es sehr viele andere, die wiederum davon Profit schlagen. Dagegen geht Sony vor und ich sehe es durchaus verständlich an.
 
es ist unverständlich, da sony die konsohlen nicht besitzt, es ist eigentum des users. wenn sony die konsohlen kostenlos weitergibt (ausleiht) wäre deine logik richtig. nvidea verklagt mich auch nicht, wenn ich meine grafikkarte mode (und da gibt es tausende anleitungen zu)
 
@MxH: Nein, wäre es nicht. Mit dem Kauf gehst du auch auf deren Verträge ein. Wenn Sony dir die Konsole, ausleiht, schenkt oder was auch immer, aber die Regeln die sie fest setzen, gleich sind. Wird es auch nicht richtig.
 
die verträge liegen aber nicht aus, wenn man die kosohle kauft, bzw an der kasse wird mir kein hinweis gegeben, nichtmal auf dem karton der kosohle. verträge sind nur dann gültig wenn ich sie vorher einsehen kann. ansonsten kommt ein vertrag nicht zustande, da er keine verbindlichkeit hat.
 
@MxH: Wenn du eine Konsole besitzt, bekommst du auch Informationen dazu, was du darfst und was nicht. Und wann ein Vertrag zu stande kommt und wann nicht, ist nicht immer und überall gleich.
 
@MxH: Noch nie was von AGB´s gehört oder wie. Die liegen nicht aus. Mir passt es genau so wenig das ich mein iPhone nicht so gestalten kann wie ich es will. Ich bin trotzdem darauf eingegangen. Die Gier und Lust das Ding haben zu wollen haben gesiegt. Da kann ich doch jetzt nicht Apple verklagen. Solche Leute wie Anonymous verpessten die Netzkultur, und bringen auch Politiker dazu völlig dumme Gesetze verabschieden zu wollen.
 
@MxH: wenn die konsole die ist.. kannst du ja auch mit machen was du willst.. bring sie in werkszustand nach kauf.. kannste dein linux installieren und daheim damit machen was du willst.. du kannst auch dein eigenes betriebssystem schreibe nwenn du magst.. aber mach sony doch nicht dumm an wenn dir nicht passt was sie dir nachtraeglich noch bieten
 
@MxH: @MxH: du scheinst zu vergessen, dass nur die hardware in dein eigentum übergeht. die software unterliegt aber lizenzbestimmungen, die du beim ersten start der konsole erstmal aktezptieren musst bevor du sie nutzen darfst.
 
@MxH: Die Konsole ist auch Eigentum des Users, die Firmware aber nicht. Du hast jederzeit das Recht, eigene Firmare zu entwickeln und die von Sony gegen Deine eigene auszutauschen, sofern Deine Firmware keinen Code der Sony-Firmware enthält.
 
@-adrian-: Ich habe meine PS3 mit Linux und PS2 Unterstützung gekauft! Klar braucht man die neue Firmeware nicht aufspielen, dann kann man aber leider aber auch keine aktuellen Titel spielen, da diese eine aktuelle FW vorraussetzen. Was würdest du denn sagen, wenn Apple plötzlich Funktion xy aus dem iphone entfernen würde?
 
@Mandharb: dann wuerde ich mich fragen ob ich mit dem iphone vllt ein griff ins klo gemacht hab.. musst doch bei iphone auch keine neue firmware aufspielen..dann haste das iphone oder deine ps3 so wie du sie gekauft hast.. und so wie du deine rechte an dem geraet erworben hast.
 
@MxH: Dich kann man wirklich nicht ernst nehmen. Kaum ein Post ohne Rechtschreibfehler und irgendwie machst du mir den Eindruck als wenn du das Thema zwar versuchst zu verstehen, es aber einfach nicht schaffst...
 
@Laika: Wohl eher der "Intelektülen". Bis auf das mit dem unterirdischem Verein aus der Steinzeit, denke ich genauso wie du. Früher umfing Anonymous, eine gewisse Mystik. Nun sehe ich die eher als Kriminälle an. Eigentlich Schade.
 
@kinterra: aha, ergo ist sowas wie wikileaks kriminell? wie verblendet seit ihr von der cdu moral?
 
@MxH: Wenn Wikileaks das Gesetzt brincht, dann ja.
 
Ich denke, dass jeder mit seinen gekauften Gegenständen machen darf, was er will. Wenn ich mir an meine E-Klasse ein BMW-Emblem schraube, oder hinten 530d aufklebe, regt sich Mercedes-Benz auch nicht auf. Also kann ich auch meine Konsole so umprogrammieren, wie ich es will.
 
@tim_nrw: Ne, aber jeder, der deine Karre dann sieht :P
 
@tim_nrw: Stimmt, nur umgehst du ja bei deinem Auto keinen technischen Kopierschutz. Merkst du, wie hohl dein Vergleich war?
 
@tim_nrw: dann programmier doch dein betriebssystem der playstation um wenn es dir nicht passt .. installier halt die zusaetzlich gelieferten updates nicht
 
Ihr dürft eben nicht machen was ihr wollt mit der PS3 bzw. mit der Software (OS) auf der PS3, da ihr einer AGB zustimmt bevor ihr die PS3 in betriebt nehmt, genau so wie bei System Updates.
Ihr könnt die PS3 verbrennen, aus dem Fenster schmeißen und und, das ist Sony Sch...egal, nur ihr dürft nix an dem OS der PS3 verändern.
Das wär das gleiche wenn ich World of Warcraft spiele und cheate und werde dann von Blizzard gebannt weil ich gecheatet habe, ich hab es doch gekauft und Zahl Monatlich dafür also kann ich machen was ich will, eben nicht da ihr auch dort einer AGB zugestimmt habt die das verbietet, wenn das jemanden nicht passt sollte er es nicht kaufen/spielen.
 
@restX3: Eben. Die ganzen Hardcoreuser, die unbedingt Linux drauf haben wollen, brauchen doch die FAT einfach nicht updaten. Die SLIM brachte das Feature nie mit. Desweiteren hindert keiner die Community daran, eigene Firmaware zu coden, ohne Code von Sony, und die Firmware der PS3 komplett zu ersetzen.
 
@mcbit: Wer seine Firmeware nicht updatet, kann auch keine aktuellen Spiele mehr spielen. Es ist also folglich ein Zwangsupdate. @restX3: Find ich echt toll, das Leute wie du immer mit den AGB argumentieren müssen. Laut deutschem Recht, müssen die AGB aber vor dem Kauf einsehbar sein. Da hilft es dann viel, wenn ich sie nach dem Kauf erst lesen kann. Es ist in meinen Augen aber auch völlig egal. AGB hin oder her. Für mich ist das mehr eine moralische Frage. Der Kunde hat sich vielleicht gerade wegen des Linux / PS2 supports für die PS3 entschieden und plötzlich wird der einfach so entfernt und man bekommt nicht mal eine Entschädigung von Sony?! Das kanns nicht sein! Sony kann doch die alten PS3 übers PSN identifizieren, sollen sie dem Kunden doch 2-3 Spiele schenken oder die Savegame sicherrung kostenlos zur Verfügung stellen!
 
@Mandharb: Die AGB sind einsehbar BEVOR Du eine gekaufte PS3 erstmals vollständig startest. Die Kunden, die sich gerade wegen Linux und PS2-Support für eine PS3 entschieden haben, dürten aber langsam aussterben, denn wie lange gibt es die FAT nicht mehr?
 
@mcbit: Ja, bevor ich die PS3 erstmal richtig starte. LOL. Man hat sie dann doch schon längst gekauft und den Karton geöffnet!!! Das ist der kleine, aber feine Unterschied!
 
@Mandharb: Umtausch/Rückgaberecht. Wo ist das Problem? Wem die AGB nicht passen, kann nach deutschem Recht vom Kauf zurücktreten, soweit ich weiß.
 
@mcbit: Hm, wieviele Jahre nach Release der ersten PS3 wurden die Funktionen der PS3 gesperrt? Nimmt Sony dann auch meine gekauften Spiele zurück? Die brauch ich ja dann auch nicht mehr! Bekomme ich den vollen Kaufpreis erstattet? Vllt sogar mit Zinsen? :)
 
@Mandharb: Hast das Update doch freiwillig gemacht.
 
@mcbit: Nein, wie soll ich denn ohne Update meine PS3 weiter zum Spielen benutzen? Es ist und bleibt ein Zwangsupdate!
 
@Mandharb: Ein Update, welches Dir ermöglicht, Spiele neueren Datums zu spielen, die Du freiwillig spielen möchtest. Spiele, die bis zum Erscheinen der Linuxfreien FW auf dem Markt kamen, sind ohne weiteres auch ohne Update spielbar. Also solltest Du auch die Spielehersteller in den Protest mit einbeziehen, oder?
 
@mcbit: Hm, jetzt wo du es sagst! Vllt sollte man Anonymous drum bitte auch alle Spielehersteller anzugreifen? Aber was würden die iphone Besitzer sagen, das wenn eine neue Version des iphones auf den Markt kommt, sie nicht mehr den Appstore betreten dürfen! Sie müssten sich erst ein neues Handy kaufen! Aber jetzt lass uns bitte schluss machen mit konstruierten vergleichen!
 
@Mandharb: Wenn die Besitzer des alten iPhones per "Ich akzeptiere" dem zugestimmt haben, sehe ich kein Problem. Ja, machen wir Feierabend mit Kontrukten, zumal ich damit nicht angefangen habe.
 
Schön, dass 'Anonymous' auch mir Schaden zufügt, indem ich einen Dienst, den ich bezahle, mal wieder nicht richtig nutzen kann.
 
@SilvaSurfa: Was bist du denn auch Kunde bei diesem Sauhaufen?
[-]
 
@metty2410: DAs musst Du ihm schon üpberlassen. Warum wird er als normaler Kunde des Sauhaufens in den Privatkrieg mit reingeogen?
 
@SilvaSurfa: Also ich als Sony Kunde finde das in Ordnung. Sie kämpfen ja auch für deine Kundenrechte! Nur weil es dich gerade nicht selber betrifft, muss es ja nicht falsch sein, was Anonymous da macht.
 
@Mandharb: Welche Kndenrechte? Du hast das Recht, die Konsole zu nutzen, wie es vorgesehen ist.
 
@mcbit: Linux und PS2 Support waren auch mal vorgesehen! ;)
 
Erst hatte ich die Meinung "Ja, macht sie fertig". Aber ich laß nun viele Pro und Kontra Argoumente, also alles in allem ist es nicht okay was das Netzwerk machen (wird!), aber für mich selber moralisch vertretbar.
 
Bald kann hier wohl jeder Richter spielen...
 
Anonymous ist für mich ein bisschen wie ein moderner Robin Hood.
Die verteildigen die armen, ausgebeuteten User und klemmen die Großkonzerne vorübergehend vom Netz ab.

Anonymous, you have my respect.
May the masks be with you!
 
@metty2410: Arme, ausgebeutete User? LOL.
 
@metty2410: Ja, das WÄREN sie gerne. das image hätte ich ihnen zeitweise auch abgenommen. im nachhinein muss ich aber sagen, dass anonymous hauptsächlich in eigenem interesse arbeitet.
 
@Lindheimer: Und welche Interessen wären das? Zahlt ihnen MS Geld für die Aktion?
 
@Mandharb: keine ahnung. das weiß nur die gruppe selber.
 
@Lindheimer: Richtig du hast keine Ahnung, unterstellst ihnen aber das sie im eigenen Interesse arbeiten!
 
@Mandharb: ja genau. ich hab nur gemutmaßt. na und? vielleicht hab ich recht, vielleicht auch nicht.
 
@metty2410: Hmm... wenn sie aber tatsächlich die PSN-Server angreifen würden, dann wäre das in etwa so, als 1. lebten viele Dörfler trotz Steuern recht zufrieden im Herrschaftsgebiet des Sheriffs von Nottingham 2. rotteten sich im Wald einige Unzufriedene unter dem Banner Robin Hoods zusammen und 3. überfielen diese dann die Dörfer der Zufriedenen und brannten deren Felder nieder, denn - dient ja alles dem guten Zweck, dem Kampf gegen den bösen unterdrückerischen Sheriff, dem dann Steuereinnahmen entgehen!
 
Wow, wieder mal eine Ddos-Attake. Wie langweilig. Die sollten sich mal was besseres einfallen lassen.
 
Natürlich ist das Selbstjustiz und Unrecht - de jure. Andererseits, dass sich die Konzerne seit ewigen Zeiten Gesetze quasi kaufen, oft zu Ungunsten des Endverbrauchers, ist ein viel größeres Unrecht. Damit ist das Vorgehen gegen Sony zumindest moralisch gerechtfertigt.
 
Auch wenn ich nicht einverstanden bin mit der Vorgehensweise von Sony, eine solche Attacke ist genauso wenig zu rechtfertigen und wir leben nun mal nicht in Anarchie. Intelligenter wäre es gewesen eine Aktion hervorzurufen, die auf Spenden abzielt um Geohot und andere vor einem Zivilgericht zu vertreten.
 
Es ist einfach toll zu sehen das ein Kollektiv wie "Anonymous" zur Tat schreitet wo andere nichts unternehmen. Noch viel schöner ist es das es echt wirklich ausnahmslos immer nur die richtigen erwischt. Auch wenn "sie" den Preis niemals annehmen könnten so schlage ich sie für den Friedensnobelpreis vor!
 
@Shadow27374: Die richtigen erwischt?
Erkläre mir doch mal, wieso es zum Beispiel PSN-Nutzer mit ner Slim erwischt?
 
@ichmagcomputer: ganz einfach weil die Leute einfach zu spät geboren worden sind. Also Eltern anklagen. Weil sie sich vorher die PS3 aufgrund des Hohen Einführungspreises sich nicht leisten konnten. Weil ihre alte Konsole defekt gegangen ist und eine Reparatur nicht rentabel ist. Ist wie z.B. bei einem Auto, man kann alles reparieren, aber man muss bedenken ob eine Neuanschaffung nicht günstiger wäre, oder würdest du einen wirtschaftlichen Totalschaden noch reparieren? Was meinst du warum sämtliche Elektronikbauteile in der Reparatur so teuer angesetzt sind. Damit der Kunde sich ein neues Gerät kauft, da hat der Händler, bzw. Hersteller mehr von.
 
@knuffi1985: Gegen eine Reparatur entscheide ich mich dennoch immernoch freiwillig, nen bissl zu einfach das auf den Anbieter zu schieben meinste nicht?
 
@ichmagcomputer: Klar ist es meine Entscheidung was ich mit dem Gerät mache. Aber wer leitet mich denn zu der Entscheidung hin. Würde der Reparaturpreis (ich übertreibe jetzt mal) über 10.000Euro liegen. Würdest du dann immer noch reparieren lassen oder würdest du das andere Produkt nicht doch bevorzugen? Ich sehe es ja beim Röhren-TV. Da war ein IC defekt auf der Bildröhrenplatine. Hersteller hat vorgeschrieben, bei Reparatur müssen alle 3 erneuert werden. Im Einkauf kostet 1 IC ca. 3Euro. Der Kunde sollte aber 65Euro pro IC bezahlen und das war im Jahr 2006 gewesen. Also was macht der Kunde? Der kauft sich lieber einen anderen Fernseher. Hat zwar die A-Karte, da es ein TV Gerät mit VHS war und er somit nun einen LCD hat und nun sich einen Videorecorder zusätzlich kaufen musste, obwohl er das eigentlich alles in einem Gerät haben wollte. Wer sagt denn, dass wenn er die Reparatur ausgeführt hätte, dass nach 3Wochen oder so nicht ein anderes Bauteil defekt geht?
 
@knuffi1985: Und nicht zu vergessen... Du erwähnst das es deine Entscheidung ist was du mit deinem Gerät anstellst. Weshalb sollte es also mit einer Playstation anders sein? Wenn ein PS3-Eigentümer sie Jailbreaken will soll er es gefälligst tun dürfen. Wenn man unlizenzierte Kopien erstellt und sie verkauft um Geld zu verdienen ist das eine völlig andere Ecke.
 
@ichmagcomputer: Du meinst weil das PSN nicht funktioniert? Das ist doch kein Problem einfach das Geld für das PSN zurückfordern von Sony. Es trifft genau die richtigen Sony darf sich sowas nicht leisten und bekommt so den Hintern versohlt.
 
@Shadow27374: Das sind einfach nur Kriminelle! Man nennt sowas auch Selbstjustiz. Nur weil sich das online abspielt wird da nichts "tolles" oder "ehrbares" draus!
 
@heidenf: Richtig es ist Selbstjustiz weil der gewöhne Rechtsweg ausgeschlossen ist. Denn leider regiert Geld die Welt und somit auch die Richter und Staatsanwälte. Wer Geld hat gewinnt und hier hat Sony das Geld. Es muss also eine Revolution vom Volke ausgehen. Bestes aktuelles Beispiel ist Gaddafi. Das Volk handelt illegal aber dennoch ist es eine hochachtungsvolle Tat die sie vollbringen!
 
@Shadow27374: Glaubst du nicht, dass der Vergleich ein wenig hinkt? Die Hacker der PS3 verfolgen keine ehrbaren Ziele. Raubkopieren dient der persönlichen Bereicherung, Gaddafi begeht Völkermord.
 
@heidenf: Hacker verfolgen die Ethik der freien Information und freies Wissen für die Menschheit. Das ist also sehr wohl als ehrbar zu definieren. Zumal GeoHots CustomFirmware für die PS3 keine(!) unlizenzierten Kopien abspielen kann. Der deutsche Graf_Chokolo hat sogar ausschließlich an Linux gearbeitet. Um die PS3 wieder zu dem zu machen womit sie beworben und verkauft(!) wurde. Ich gehe jede Wette ein das "Anonymous" nicht attackieren würde wenn Sony z.B. die Ersteller des damaligen Jailbreak-Sticks verklagen würde. Diese haben nämlich nicht nach der Hackerethik gehandelt und Informationen veröffentlicht sondern allein in die eigene Tasche gewirtschaftet. Aber GeoHot und Graf_Chokolo zu verklagen ist definitiv unentschuldbar. Ebenso wie die Gängelung der eigenen Kunden. Linux entfernt, Rootkit installiert, PSN-Nutzungsbedingungen zum 01.04 geändert etc.
 
@Shadow27374: Die PS3 Slim wurde weder mit Linux beworben noch jemals mit dieser Funktion verkauft. Und das Knacken einer Firmware hat nichts mit Ethik, Moral oder freien Informationen zu tun. Das trifft vielleicht auf Wikileaks zu, auf diese Truppe jedenfalls nicht. Oder ist für Dich jeder Hacker ein Verfechter freier Informationen? Dann hätten wir wohl keine Computerkriminalität.
 
@heidenf: Definitiv ist jeder Hacker eine Demokratie liebende Person die freies Wissen fördern will. Deshalb ist auch die Funktionsweise einer Firmware vollkommen in Ordnung. Was du ansprichst sind Cracker. Sie nutzen ihr Wissen um Geld zu machen das tun Hacker nicht.
 
Folgende Sony-Seiten sind Offline aufgrund des Angriffs:
store.playstation.com
auth.np.ac.playstation.net
playstation.com

Es handelt sich also um den PSN Anmelde Server, den Allgemeinen PSN Store und die offizielle Sony Seite. Daher ist es also auch nicht möglich während dieser Angriffe mit eurer PS3 Online spielen- oder den Store betreten zu können.
 
@Deafmobil: Komme aber wieder drauf, also war es nur von kurzer Dauer
 
@Deafmobil: Ja super, das kann ich bestätigen. Ich habe langsam die Faxen dicke von den Raubkopier- und Firmwareknack Pappnasen. Am Ende ist doch der Verbraucher immer der doofe, weil er nicht zocken kann, diverse Online Zugänge immer restriktiver oder kostenpflichtig werden. Von den steigenden Spielepreisen mal ganz abgesehen. Oder was glaubt ihr, WER die Folgen der ganzen Raubkopiererei trägt? Es nervt! In den Knast mit den Typen. Wikileaks hat wenigstens ehrbare Ziele verfolgt. Das hier sind einfach nur kriminelle!
 
It's a Sony, um es mal so auszudrücken.
 
Zitat: "...um Informationen über die Funktionsweise seiner Produkte zu zensieren..."! Ist es so ungewöhnlich, dass ein Unternehmen versucht, sein Know-How zu schützen? Ich habe langsam das Gefühl, dass hier mit propagandistischen Mitteln versucht wird, ein Feindbild "Sony" zu etablieren. Sony versucht natürlich seinen Umsatz zu schützen, denn der Konzern trägt die Verantwortung für viele Mitarbeiter. Wer eine PS3 Slim hackt, der hat meistens nur eines im Sinn. Nämlich Raubkopierte Spiele zu zocken. Alles andere ist doch Quatsch. Je mehr Raubkopien im Umlauf sind, desto weniger rentiert sich das für die Spielehersteller, auf dieser Plattform noch Games anzubieten. Mit der Folge, dass die PS3 irgendwann niemand mehr kauft. Von daher ist die Vorgehensweise von Sony nur logisch und konsequent. Sony schützt hier sein geistiges Eigentum und dazu hat der konzern nicht nur jedes juristische sondern auch moralische Recht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles