Mordfall Mirco S.: Vorratsdatenspeicherung gefordert

Recht, Politik & EU Ingo Thiel, Chef der Sonderkommission, die im Fall des ermordeten Schülers Mirco S. ermittelte, hat der Bundesregierung Untätigkeit beim Thema Vorratsdatenspeicherung vorgeworfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
geeeenau. :D
wer das glaubt ist eh selber schuld..
fängt ja schon langsam wie in amerika an..
 
@Omegavirus: POPULISMUS PUR!
 
@Omegavirus: wenn wir einfach alle menschen im ddr-style überwacht hätten, wäre das ganze noch viel schneller aufgeklärt worden!
 
@Omegavirus: Hauptsache man lenkt von der eigenen Inkompetenz ab...
 
@Omegavirus: Vorratsdatenspeicherung stellt die gesamte Bevölkerung unter Generalverdacht. Man muss ja ein Auge auf die Bürger haben, die könnten ja irgendwann auf dumme Gedanken kommen ... -- Nicht mit mir!!! Soviele Informationen verleiten immer zum Mißbrauch, sei es durch Kriminelle, die sich die Daten er-hacken oder den Staat, der damit Schindluder treiben kann.
 
@Tjell: In der Tat. Wenn ich den Satz: "Seiner Ansicht nach hätten der Zugriff auf gespeicherte Verbindungsdaten den Beamten ihre Arbeit erleichtert und schneller zu Erfolgen geführt." höre dann wird mir schlecht. Denn das ist eine äusserst subjektive Meinung. Man könnte ja auch sagen dass man alle neugeborenen nach Einschätzung spätestens 10 Stunden nach der Geburt einschläfert weil sie eventuell was ungesetzliches machen könnten. Langsam frage ich mich was mit der Verhätlnismässigkeit passiert ist. Ich will ja nicht bestreiten dass man bei einer lückenlosen Überwachung der gesamten Bevölkerung so einiges aufklären könnte, aber muss man deshalb gleich sämtliche Privatsphäre auch von denen abschaffen die nichts verbrochen haben und auch höchstwahrscheinlich nichts verbrechen werden? Mittlerweile habe ich in den Staat kein grosses Vertrauen mehr. Ganz besonders wenn ich im politischen Tagesgeschäft mit ansehen muss wie Lobbyismus eine Fehlentscheidung nach der Anderen produziert und die Gesundheitsindustrie brennend an meinem genetischen Bauplan zwecks Risikobewertung interessiert ist. Ist ja nur noch eine Frage der Zeit bis Die mit Gentests und Diagnosen für Alle durchkommen.
 
Es ist doch durchweg bewiesen das die VDS keinen Mehrwert bringt. Es fehlten aber noch die üblichen Schlagworte dieser "Forderung": Kipo, Terrorismus(zellen), rechtsfreier Raum, Raubmordkopierer, Cyberwar. Vielleicht sollte man diese Gestalten mal zum Bundesverfassungsgericht schicken, damit sie dort mal eine ausreichende Klatsche von den zuständigen Richtern bekommen, da sie anscheint auch nicht des lesens mächtig sind.
 
@RobCole: Vor allem ist der Mordfall Mirco S doch der Beweis, dass es gar keine Vorratsdatenspeicherung braucht, denn der mutmaßliche Täter wurde gefasst, hat gestanden und hatte die Ermittler dann auch zur Leiche geführt. Der Gerichtsprozess soll am 12. Juli beginnen. Im übrigen gilt: auch die Polizei darf kein rechtsfreier Raum bleiben! Verfassungsfeinde dürfen keinen geschützten Raum im Polizeidienst behalten. Die Vorratsdatenspeicherung ist verfassungsfeindlich.
 
Und was ist wenn er kein Handy dabei hatte? Oder so "schlau" war um zu wissen dass man ihn da ranbekommen kann und es deswegen ausgeschaltet hat? Oder noch besser: Wenn er ein geklautes dabei hat?
 
@Lapje: Dann hätten auf jeden Fall erst mal alle die zu dieser Zeit mit einem aktiven Handy dort unterwegs gewesen sind Ärger bekommen. Das zeigt doch ganz klar daß man sein Handy am besten immer im Flight Mode haben sollte und nur wenn man es wirklich benötigt einschaltet.
 
@Lapje: Jeder Kriminelle weiss das man Prepaid Handys benutzt ;)
 
@SpeedFleX: Ich weis ja leider nicht, wie es bei euch in DE ist, aber bei uns in der Schweiz können auch Prepaid "Verträge" zurückverfolgt werden.
 
@like.no.other LIE: billige handys bekommt man oft schon fast hinterhergeschmissen und simkarten kann mna unter falschen namen online ordern (wie zb bei den online aktionen von O² wo man gleich 3 simkarten gratis bekommt)
 
@ExusAnimus: Bei uns muss auch bei einem Prepaid Abo eine Kopie des Ausweises an den Anbieter gesendet werden. In demfall ists in DE etwas lockerer ^^
 
@SpeedFleX: tja das hatte der täter der meins geklaut hatte nich gewusst^^
 
@like.no.other LIE: bei uns kauft man dann sim karten mit 10euro startguthaben bei ebay und ist das problem der nachverfolgbarkeit los ;)
 
@Lapje: Kriminelle schalten ihre Mobiltelefone nicht aus! Das würde ja bedeuten, dass die Speicherung und Auswertung der Daten nichts bringen würde. HALLOOO? ;)
 
@ryzion: Man könnte ja in diesem Zug auch gleich verbieten daß Handys ausgeschaltet werden dürfen. Das hätte den Vorteil daß man gleich gegen diese Leute ermitteln könnte. ;)
 
@Johnny Cache: handy ausschalten alleine bringt nichts. er müsste wenn schon den akku heraus nehmen ;)
 
@krauthead: Warum denn das?
 
@Johnny Cache: da dass handy niemals komplett ausgeschalten ist solange der akku noch eingebaut ist. deswegen muss man auch bei streng geheimen meetings den akku aus dem handy geben und auch zeigen dass er wirklich nicht mehr drinnen ist.
 
@krauthead: Ah, das würde aber bedeuten daß die Dinger immer noch funken, was selbstverständlich den ganzen Flugmodus widerspräche. Aber das kann man ja zur Not auch nachmessen.
 
@Johnny Cache: ich glaube der flugmodus funktioniert da etwas anders. aber dazu kann ich leider nichts sagen.
 
@krauthead: Das wäre wirklich mal interessant zu erfahren.
 
@Lapje: Der tatsächliche Eigentümer des Handys hätte dann eine illegale Hausdurchsuchung bekommen. Sowas ist mittlerweile keine Seltenheit mehr.
 
die denken aber auch, dass jeder mörder ein smartphone mit facebook, twitter und den anderen asozialen netzwerken hat oder? kurz bevor die tat ansteht schreibt er dann noch am besten "ich bringe jetzt jemanden um" oder sowas in der art. amerika ist nicht mehr so weit entfernt!
 
Ah mal wieder ein neues Argument um Datenspeicherung zu rechtfertigen... das ich nicht lache.
 
Ich zitiere Bild.de (ganzer Artikel unter http://www.bild.de/bild-mobil/wap/kriminalfall-mirco/wurde-er-mit-schnur-erdrosselt-17221176.bild.html):

"Außerdem wurde festgestellt, dass sich sein Handy am Tat-Tag von 21.40 Uhr bis 22.40 Uhr im Umfeld des Tatortes bei Grefrath bewegte. Dabei kam den Ermittlern ein glücklicher Zufall zu Hilfe: Der betreffende Telefon-Anbieter hatte es durch eine Panne versäumt, die Daten wie gesetzlich vorgeschrieben zu löschen."

Olaf H. arbeitete bei der Telekom. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass das betreffende Handy von seinem Arbeitgeber stammte. Wer so naiv ist zu glauben, dass die Daten nur aufgrund einer Panne nicht gelöscht wurden, dem ist nicht mehr zu helfen. Der "glückliche Zufall" ist folglich mit dem Ignorieren der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts gleichzusetzen. Unsere Polizei bedient sich trotzdem ungeniert dieser illegal gespeicherten Informationen. Man mag sich nicht vorstellen, wie das bei einer legalen Vorratsdatenspeicherung aussehen würde: "Sie waren im Zeitraum des Mordes an Mobilfunk-Mast xy angemeldet. Erklären Sie uns das! Kommen Sie erstmal mit!"

Es wird Zeit für ein Beweisverwertungsverbot. Der Polizei, den Staatsanwälten und den Richtern in diesem Lande ist zuzutrauen, dass gezielt illegale Methoden eingesetzt werden, weil es sich lohnt.
 
@Schakal23: spätestens seit der Steuersünder-CD sollte doch jedem klar sein, dass es sch**ß egal ist, wie man an die Beweise gekommen ist, die dürfen alles nehmen und es wird zugelassen. Hauptsache der Staat gewinnt und einer kommt hinter Gitter.
 
@Link: Das erinnert leicht an die bösen alten Zeiten ;)
 
@Schakal23: Das mit dem Beweisverwertungsverbot wird sich nicht durchsetzen. Udo Vetter hatte einen thematisch ähnlichen Fall mal erwähnt, damals ging es um eine Blutprobe: http://tinyurl.com/4orn5vq.
 
@Schakal23: ähm BILD Zeitung ? Hast du auch seriöse quellen ?
 
ich stimme dem zu, das die größten krimnellen in deutschland einen staatlichen ausweis haben (bka,lka,bnd), staatsanwälte, richter. weil sie beweismittel zulassen, die illigal erworben sind und sie geziehlt gegen die gesetze die für den bürger gelten verstossen. allein das bka gesetz zeigt ganz klar, das der größte kriminelle und größte terrorist ein beamter des deutschen staates sein muss.
 
Menschen denen ich vertraue, können gerne jederzeit meinen Standort wissen. Da der Staat leider selbstverschuldet nicht dazu zählt, frage ich mich, in welchem Bereich sich etwas ändern muss? Herr Thiel suggeriert mit seinem Vorwurf, dass Gegner der Datenspeicherung eine Mitschuld an dem Vorfall "Mirco" tragen. Mit dieser Art und Weise wird der Graben zwischen Bürger und Staat nur noch größer. So etwas lasse ich mir nicht unterstellen Herr Thiel.
 
Und ich fordere Ingo Thiels sofortigen Rücktritt mangels geistiger Reife. Spacken...
 
..dieser staat handelt wie eine wildsau..da wird gelogen und geschoben, merkt ihr das erst jetzt??? hier regiert das grosskapital das alles unternimmt um das dumme volk unten zu halten. vielleicht gibts hier auch mal bald ein revolution-nötig wärs, und bei der gelegenheit könnten wir auch gleich die eu abschaffen...
 
@alles toll: "... merkt ihr das erst jetzt???" Nö, aber es schadet ja auch nichts, dass immer wieder zu betonen.
 
@alles toll: Ja... EU abschaffen wär schon mal ein guter Anfang =)
 
So ein Schwachsinn wenn ich das wieder Lese...
Erstens wenn ich son Mist mache dann nehme ich schonmal kein Vertragshandy mit, aus dem Grunde das das Risiko zu groß wäre es zu Verlieren wenn etwas falsch läuft.
Und zweitens wenn dann eh nur ein Prepaid Handy den quatsch bekommste doch an jeder Ecke.
Und auch in der Heutigen Zeit kannste dir noch irgendwo auf dem Flohmarkt sowas holen.
Ein Kumpel hat auch bei nen An und Verkauf nen Handy gekauft und da war noch ne Karte bei und da musste er keinen Ausweis zeigen.
Und für Guthaben Karten oder Pins musste auch keinen Ausweis vorlegen also was soll das dann bringen ?
 
Vorratsdatenspeicherung wegen Terrorismus ging nicht, jetzt schieben Sie einfach mal den Mordfall Mirco vor. Das Sie jetzt auch noch die Opfer solcher Taten für ihren versuch die Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen zu wollen ausnutzen, ist einfach ekelhaft...
 
jajaja.... man versuchts mit einer Schockterapie durchzuboxen was rechtlich nicht haltbar ist. Hat ja auch in diversen anderen Fällen immer geholfen.
 
Es wird mit allen Mitteln versucht die Vorratsdatenspeicherung durchzudrücken
 
@Hamsun: Ja, immer wieder das gleiche.
Die Kinder, denkt denn keiner an die armen armen Kinder...
Nur, das dieses Verbrechen auch mit VDS geschehen wäre, wird dabei wohl einfach verdrängt.
Oder glaubt jemand, dass die VDS einen potenziellen Täter abschrecken würde? Handy kann man immer noch ausschalten.
Ich denke, selbst ein eingepflanzter GPS-Chip würde das nicht verhindern. Der Trieb ist stärker als jede Angst vor Strafe oder jede Vernunft.
 
@WaylonSmithers: Wahrheit in jedem einzelnen Buchstaben deines Posts.... Wenn's nun auch die Tattergreise und Grünschnäbel in Berlin erkennen würden... Ich sach immer die Politik ist nur für Leute zwischen 35 und 45 geeignet... jünger hat man keine Erfahrung und noch grün hinter den Ohren (was macht eigendlich ne junge Frau die nochnichtmal selbst jemand erzogen hat als Familienministerin?). Älter ist man zu verbissen und unflexibel.
 
@WaylonSmithers: Ja, den Mord hätte es vielleicht nicht verhindert. Aber wenn es sich um einen Serienmörder handelt, hätte man aus elterlicher Sicht nichts dagegen, dass der Mörder schnell gefasst wird, bevor er sich ein weiteres Opfer sucht, was auch dein eigenes Kind sein könnte. Prinzipiell bin ich aber auch gegen die Vorratsdatenspeicherung, weil es einfach nicht verhältnismäßig ist, dass so viele Daten von unbescholtenen Bürgern gesammelt werden. Da würde ich lieber meinen eigenen Kindern ein Handy mitgeben, das ich per GPS orten kann. Da würde ich mich sicherer fühlen, als die Kontrolle dem Staat zu überlassen. ^^
 
Wegen unqualifizierter Mitarbeiter, oder einfach gesagt Sesselfurzer, soll jetzt gespeichert werden ohne Ende? Wer solche Äußerungen in die Welt setzt, gehört hinter Gitter, ganz einfach. Eine menschliche Tragödie dazu zu missbrauchen, politische Ziele durchzusetzen. Der Mann gehört in die Anstalt und nicht auf den Sessel der Sonderkommission. Nackt Scanner, Datenspeicherung, Perso. Hallo!!! Ihr da Oben, tickt ihr noch richtig!? Bei den nächsten Wahlen werd ich euch zeigen, was ich davon halte.
 
Wo ist das Problem? Der Kerl wurde doch trotzdem gefunden.
 
@addicT*: Ja genau, das verstehe ich auch nicht.
Auch die VDS hätte diese Tat nicht verhindert.
 
@WaylonSmithers: Ja, das kommt noch erschwerend dazu.
 
Warum nicht so machen wie bei einer StarTrek Folge Heuete Nacht: Alle bösen Gedanken per Neuraltor eleminieren...  
 
Und jeder der "sich in den nahen Funkmasten mit seinem Handy eingeloggt" hätte, wäre dann erstmal verdächtig.
 
@awaiK: Und hätte höchstwahrscheinlich eine Hausdurchsuchung bekommen.
 
Dann schalte ich zukünftig, bevor ich ein Verbrechen begehe mein Handy einfach aus. Dann sind alle die zufällig in der Nähe waren erst mal Verdächtig, nur ich nicht. Denn ich war ja nicht da.
Besser wäre es dann noch, das Handy einfach zuhause zu lassen, das perfekte Alibi, oder wie?
Scheiß Populismus!
 
So jetzt haben wir endlich den moralischen Übergrund warum eine Vorratsdatenspeicherung her muss... Und da der Deutsche ja Populismus liebt und moralisch immer korrekt sein will wissen wir was jetzt kommt (Hat ja dieses Jahr schon oft genug an anderen Stellen geklappt ;))
 
Warum bekommt nicht gleich jeder Mensch bei der Geburt einen Chip mit allen relevanten Daten unter die Haut ?
Und die Strafverfolgungsbehörden einen Scanner ? ^^
 
@BigBoernie: Was glaubst du warum es RFID gibt? Bestimmt nicht für Einkäufe... Es steckt im Reisepass und Perso frag dich mal warum. Irgendwo gibt es eine Disco die dir sogar schon einen einpflanzt. Der Staat will einfach nur langsam aber sicher eine Einführung, so das es irgendwann leicht fällt den Leuten einen einpflanzen zu lassen. In den Fußball-WM-Tickets waren auch welche oder bei Metro.
 
@Shadow27374: im bereich rund um die lagerverwaltung wird RFID genutzt .. aber sicher einfach nur damit man sie spaeter in menschen einsetzen kann .. junge junge
 
@-adrian-: Natürlich wird es dort genutzt warum auch nicht? Es wurde aber nicht dafür erfunden.
 
hmm, wieder einer der daten will, ohne einen konkreten tatverdacht vorzulegen. mitlerweile glaube ich das diese kriminalbeamten motiert sind zur gestapo! weil ihr handeln und fordern, fast dem dieser kriminellen organisation gleicht. die vorratsspeicherung ist klar ein angriff auf die verfassung der EU und deutschlands. wer also sowas fordern tut, ist gegen die verfassung. ob er nu minister in nds is oder bka chef oder kriminalbeamter, all diese menschen die es fordern sind gegen die bundesrepublik deutschland, da sie forderungen vertreten die bewust gegen die verfassung verstossen.
 
Warum so kompliziert? Her mit den GPS-Chips! Direkt ins Gehirn! Alle wollens, jeder brauchts! Kampf gegen die Kriminalität! ... Yihaaa... Es kommen noch schwere Zeiten auf uns zu... ;)
 
schwarz (CDU) ist am ende, sie wollen es nur noch nicht wahrhaben. auch ist meine persönliche meinung, das dieses rechte gesocks von der cdu endlich weg muss, da seit 1981 (seit kohl an die regierung kam), kontinuierlich dafür gesorgt hat, das errungenschaften der demokratie (bürgerrechte) abgebaut werden. jeder mensch ist gleich, nur ein bka beamter ist gleicher. ein bka/lka beamter ist grundsetzlich zu verachten, da seine arbeit in vielen fällen gegen die verfassung verstösst.
 
@MxH: Ich befürchte allerdings das sie mit zwei blauen Augen noch davonkommen werden.. Allerdings muss ich gestehen, ich habe absolut kein Vertrauen mehr in die Politik. Jede Partei erzählt dem Bürger was er hören möchte um nach der gewonnen Wahl wieder das zu tun was sie ursprünglich tun wollten - und zwar Deutschland in den Ruin treiben.... Armes tschörmänny
 
@sLiveX: nuja, ein polizist oder so, der mehr rechte hat als der bürger...das entspricht nicht mehr dem rechtsstaat. aber wo war politik je ein rechtsstaat. deutschland ist eine indirekte demokratie, wo der bürger am wenigsten mitbestimmen darf was sein soll. somit ist "unsere" demokratie ehr eine art parlamentarischer diktatur. was auch klar zu sehen ist, an den gesetzen der letzten jahre, die vom verfassungsgericht einkassiert wurden.
 
voratsdatenspeicherung gibts ja schon... habe eine abmahnung bekommen musste 900€ zahlen weil ich ein lied runtergeladen habe + sie überwachten seit nem viertel jahr meinen internetanschluss
 
@Minus: Hat mit VDS nihts zu tun. Lass kmich raten, Du bist bei T-Online, 1und1 oder so?
 
@mcbit: T-Online ja
 
@Minus: War zu erwarten.
 
@mcbit: die chancen stehen in deutschland ja auch gar nicht so schlecht, oder :) lass mich raten .. er hat auch keine anwalt eingeschaltet um sich das thema mal anzuschauen .
 
@-adrian-: ... bei einer Zahlung von 900 Euro ist das anzunehmen.
 
Geht der Scheiß etwa wieder von vorne los ? -.-
 
@Yukan: Wer damals besser aufgepasst hätte, der wüßte, das dieses Thema nie beendet war und man mit dem Volk und dem offiziellem abgesprochenen Umgehen damit, nur Augenwischerei betrieben hat. Wenn sie wollten, könnten sie das SOFORT wieder in Kraft treten lassen. Man sollte Urteile nicht einfach nur registrieren - man sollte sie auch lesen und begreifen. Von unserem Land erwarte ich nichts anderes mehr! Sie wollen Stasi2.0 und sie werden sie auch bekommen -.- In dem Zusammenhang sind auch die BigBrotherAwards interessant.
 
So viel dann zum Thema "Wegen dem bösen Terror", gelle. Scheiß Affen, als hätten die anders schneller was auf die Reihe bekommen. Vielleicht sollte man die Behörden generell mal technisch gut ausstatten, statt nach so einer Scheiße zu krähen. Sorry, aber dat regt mich auf. Nochmal: AFFEN!
 
Na dann sollten die die hier rumbellen, mal überlegen, ob man sich nicht effektiver beschweren kann als hier bei WF zu posten...
 
Schön, ein Chip in jeden Bürger implantiert und eine an die Hirnrinde geschraubte Überwachungskamera hätte auch bei den Ermittlungen geholfen - also her damit!
 
Gehts diesem Idioten namens Ingo Thiel noch gut? Was für ein Mensch muss man sein, um so eine Tat zu nutzen, um den Datenschutz und die "Demokratie" noch weiter zu untergraben? Geht es diesem Typen wirklich nur um Mord an dem Schüler (was ich nicht glaube), oder versucht er so nur noch mehr Macht zu erlangen bzw. die Privatsphäre abzuschaffen? Sorry, aber ich finde es einfach nur abscheulich und widerlich, wie der Herr Ingo Thiel mit dem Leid und der Privatsphäre anderer Menschen umgeht.
 
Und wer von Euch treibt sich bei Facebook und Co so rum?
 
@Schrubber: 95% schätze ich.
 
@Schrubber: Ich nicht, aber selbst wenn, wäre dass eine freiwillige und bewusste Entscheidung über die man selbst Kontrolle hat, im Gegensatz zur staatlichen Überwachung per VDS. Insofern seh ich da absolut keinen Zusammenhang zu Facebook.
 
@lutschboy: Sorry, da kann ich Dir nicht beipflichten. Denn wenn Du deine Daten abgeschickt hast, hast Du keinerlei Kontrolle mehr über deine Daten. Sie stehen im Netz und sind für jeden jederzeit Sichtbar. Und sebst das Datenlöschen bringt Dir nichts mehr. Von mir schwirren Daten im Netz herum, die 12-13 Jahre alt sind, wo das Internet noch praktisch unbekannt war. Warum wohl beschäftigen sich soviele Sendungen immer und immer wieder mit dem Datenklau von Privatpersonen?
 
@Schrubber: "wenn Du deine Daten abgeschickt hast" - Und genau dieser Schritt ist freiwillig! Jeder kann sich informieren wie das bei Facebook läuft und sich frei entscheiden ob er bei diesem Portal mitmacht oder nicht. Die VDS hingegen ist Zwang! Da wird jeder überwacht ob er will oder nicht. Außerdem gibt es einen Unterschied zwischen privatwirtschaftlicher Schnüffelei und staatlicher - ich glaube es sitzt zur Zeit kein politischer Oppositioneller in Gefängnissen von Facebook. Und dass Daten die man ins Netz gibt mit hoher Wahrscheinlichkeit nie wieder verschwinden ist nicht Facebook-Exklusiv, dass hast du überall im Netz auf jeder Seite. Da kannst du also gleich sagen: Und wieviele der VDS-Gegner benutzen das Internet? Absurd.
 
@lutschboy: Die Daten der VDS werden zwar gesammelt wohl aber nicht abgerufen. Es sei denn sie werden für den entsprechenden Abgleich gebraucht. Und auch hier bist Du bis dahin nur eine Nummer. Und die kann man Dir solang nicht zuordnen wie ein Richter den Weg dafür frei gibt. Im übrigen kann ich mich nicht erinnern, das in Deutschland politische Oppositionelle im Knast sitzen. Ein wahrhaft absurder Vergleich. Und deine Denkweise ist sehr Naiv. Glaubst Du wirklich daran, das Facebook deine Daten nicht intern für ihre Zwecke aufbereitet und weiterverwendet? Ebenso geht das bei Apple, Amazon usw. Ach ja, es gibt Hinweise darauf, das diese und andere Firmen ihre Daten abgleichen und so kriegen sie doch mehr über dich raus.
Und wie gerufen kommt gerade die Meldung das Facebook die Datenkrake des Jahres ist. Zitat: "Facebook verdiene mit systematischen Datenschutzverstößen Milliarden, hieß es in der Begründung"
 
@Schrubber: Was heißt "wohl aber nicht abgerufen"? Man wird überwacht, man wird protokolliert, und was genau geschieht, weiß noch niemand. Selbst dass BVerfG hat bemängelt dass es keine ausreichende Sicherheit gibt! Datenlecks gibt es auch bei der Regierung immerwieder, auch Providerdaten können geklaut werden, und die Zugriffshürden können politisch immer weiter runtergefahren werden so wie es auch u.a. bei Mautdaten und beim Einsatz des Bundestrojaners geschehen ist. Und man ist keineswegs "nur ne Nummer" wenn genau gespeichert steht welche Telefonummern und IPs angesteuert wird - selbst wenn man die IP nicht zuordnen kann kann man aus den übrigen Daten viele Rückschlüsse ziehen. Außerdem hab ich nicht gesagt dass in Deutschland oppositionelle sitzen, aber offensichtlich hast du weder in Geschichte aufgepasst, um zu wissen dass Dinge sich entwickeln (und Überwachungs- und Kontrollgesetze sind ein Schritt in eine gewisse Richtung) und in Erdkunde auch nicht aufgepasst um über den Tellerrand in andere Länder unserer Zeit zu blicken, in denen die Gesetze die hier eingeführt werden sollen bereits genutzt werden um Menschen zu unterdrücken. Was an Skepsis und Weitsicht sowie der Erinnerung an eine Zeit, in der gefordert wurde den Anfängen zu wehren, "naiv" sein soll, darfst du mir auch gerne noch erklären. Außerdem geht es um all dass einen Scheiß, es geht wie gesagt darum, dass Facebook FREIWILLIG ist. Das sag ich jetzt schon zum dritten mal :) Du kannst mir eine Banane noch so schmackhaft machen, wenn ich sie nicht essen will, hab ich die Wahl, dies nicht zu tun. Die VDS muss ich aber fressen, und wenn ich sie auch noch so sehr nicht will. Aber das ist dir offensichtlich nicht erschließbar.
 
recht hat der mann!!!!!!!!!! aber meinetwegen nix speichern etc. keine überwachungskameras kein gar nix. scheiss drauf wenn mal wieder ein kind vermisst wird.. wahrscheinlich heulen dann wieder alle rum dass die böse polizei nicht weiterkommt..

wenn einer von euch die hier so gegen den herrn thiel wettern sein kind vermissen würde, und es würde aufgrund der datenspeicherung gefunden werden.. was würdet ihr dann sagen??

chip im gehirn.. ist klar.. n nagel habt ihr im gehirn..
 
@Pigu: wuerde der kleine junge denn noch leben wenn man die daten gespeichert haette?
 
@-adrian-: sicher nicht. es gibt aber auch andere fälle.. bspw. Gäfgen
 
Muss man nun dieses arme tote Kind auch noch für sowas missbrauchen -.-
 
aber Ingo hat teilweise recht....man sollte die Arbeit der Kripo wirklich speichern um sinnlose Beförderungen auszuschließen.....Vorratsdatenspeicherung währe sinnlos weil kein Verbrechen dadurch verhindert wird aber das weis doof Ingo ja.....ist halt CDU Fan.....
 
und dann sollte man mal das Video am Samstag betrachten zu dem Fall....die Staatsanwältin hatte Stecknadelgroße Pupillen und ständig vielen ihr die Augen zu......was bedeutet das wohl??????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles