Cyber-Abwehrzentrum nimmt seine Arbeit auf

Sicherheit Unter der Federführung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat heute das kürzlich von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Nationale Cyber-Abwehrzentrum seinen Betreib aufgenommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
april april
 
@-adrian-: Ja, "Cyber-Abwehrzentrum", so was kann ganz eindeutig nur ein Aprilscherz sein. Ein "Cyber-Abwehrzentrum" wäre doch viel zu absurd, um ernst gemeint zu sein.
 
@-adrian-: Scheint noh nichtmal ein Aprilscherz zu sein: http://7nr.de/bmi-cyberabwehr
 
Dann warte ich ab nun auf die News wo davon berichtet wird,das sensible Daten aus dem Cyber-Abwehrzentrum entwendet wurden weil einige Sicherheitslücken bis dato nicht entdeckt wurden :D
 
@kingchrisylive: ...oder mal wieder irgendein kleiner Mitarbeiter nen Laptop mit 50.000 Datensätzen in der U-Bahn "vergessen" hat
 
mmh im Gespräch war sowas dochmal !?!
 
20 Mitarbeiter aus 6 verschiedenen Behörden und Abteilungen. Da ist allein der Stab an Vorgesetzten und Verantwortlichen größer als die Zahl an Straftaten die die pro Jahr bearbeiten können.
 
23. Februar ... was ein nettes Datum ;)
 
= Beschäftigungsmaßnahme für Beamte. Was können die im weltweiten Internet Bewirken? Nichts. Das ist einfach nur Symbolpolitik.
 
zumal die arme Polizei schon gezwungen ist Straftaten zu erfinden weil verdammt nochmal nichts passiert......
 
@LaBeliby: Dann komm mal her aufm Kiez in Hamburg dann änderst du deine Aussage ;)
 
[quote]Nationale Cyber-Abwehrzentrum [/quote]
Das hört sich für mich zu amerikanisch an. Denkt da jemand nicht sofort an die Nationale Sicherheit in den USA? Nationalismus gibts bei uns doch gar nicht mehr, warum also sollte man sowas so nennen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen