Branchengeflüster: Apple ist der Königsmörder

Wirtschaft & Firmen Der Computer-Konzern Apple soll indirekt dafür verantwortlich sein, dass in den letzten Monaten gleich mehrere Konzernchef ihren Job verloren. Weitere Top-Manager sind offenbar ebenfalls bedroht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Apple sollte sich wirklich entschuldigen, dass sie so erfolgreich mit guten Produkten und effizienter Marketingstrategie sind. Schande!
 
@jafixx91: über nutzen und qualität lässt sich streiten. mein ThinkPad schätze ich qualitativ höher ein als jedes Mac-Produkt. Ist ja aber nicht das Thema hier...
 
@Oruam: Also gegen meinem Mac Pro sieht mein altes Thinkpad alt aus. Nicht mal magnetische Stecker.
 
@JacksBauer: wie gesagt nutzen und so... -.- mein T500 gebe ich zumindest für keinen magnetischen stecker der welt her.
 
@JacksBauer: Wenn kein Trampel bist brauchst das auch nicht.
 
@IceSupra: Bin aber einer.
 
@JacksBauer: dann kauf die ein neues thinkpad, wirst sehn das es besser ist. schon mit birnen mit birnen vergleichen und nicht ein p3 gegen ein quadcore
 
@cygnos: "schon mit birnen mit birnen vergleichen" ... doppelte Verneinung, da wären wir ja beim Obstsalat. Wie passend bei ner Apple-News. *muhaha*
 
@onlineoffline: Pleonasmus ;)
 
@Oruam: eher ein Fitzelchen Sarkasmus. ;o)
 
@Oruam: das ist alles Geschmacksache. Andersherum würde ichs genau so wenig machen ;)
 
@Oruam: Zu re1: Da kann ich Dir nur zustimmen
 
@jafixx91: Also wenn da "Microsoft" statt "Apple" im Text stünde, könntest du dir todsicher sein, dass unser aller Beobachter247 schon die "richtigen" Worte (von wegen Schande und so...) finden würde. ^^
 
@jafixx91: Gute Produkte, so lala, Mittelmaß würde ich sagen. Margeting ist aber natürlich wirklich top!
 
@nize: Gähn, das hören wir jetzt seit 5 Jahren. Nur gut, dass du kein Top-Manager bist, sonst hätte diese fatale Fehleinschätzung auch für dich Konsequenzen.
 
Brutus!
 
Also das dürfte jetzt der Aprilscherz sein, oder?
 
@mcbit: hoffe ich auch
 
@mcbit: Wäre aber schwach, denn es gibt ja ne Quellenangabe.
 
@OttONormalUser: Wäre nichts das erste Mal, dass WF Blödsinn mitkopiert;)
 
"königsmörder" - was für ein reißerischer titel. apple hat ganz einfach das bewusstsein der technisch-desinteressierten für technik erhöht. andere unternehmen wie microsoft oder nokia schwimmen immer noch in der business-blase, wohingegen apple das geld von home-anwendern abschöpft. einzig und allein google hat es mit android verstanden, ein ähnliches konzept vorzulegen, was beim endanwender offenbar sehr gut ankommt (siehe statistiken der letzten wochen bezüglich smartphone-nutzung).
 
naja, apple geht schon immer über leichen um kohle zu schöpfen oder es ist ein april-scherz. mich allerdings haben die apple produkte nie richtig überzeugt, im komfor als auch qualität und verarbeitung
 
@cygnos: WTF?

Soll Apple jetzt Rücksicht auf andere Firmen und ihren Bosse nehmen, nur weil die nicht aus dem Quark kommen?
Ist aus guten Gründen nicht Apples Problem, wenn Acer nur Durchschnittsprodukte abliefert.
 
@cygnos: genau deswegen kommt mir kein angebissenes Obst ins Haus.
 
Sehr amüsant finde ich :D. Böööööser Apfel! ;)
 
finde das auch sehr amüsant...zumal apple eigentlich in vielen bereichen nur groß im gespräch ist aber keine große marktmacht hat (gerade bei bezüglich dem kernmarkt der "betroffenen" firmen)
 
@0711: Umsatz und Gewinne vergleichen ist nicht jedermanns Sache, was? Was meinst du eigentlich warum es in den Vorstandsetagen so derbe rumpelt? Weil Apple keine Marktmacht hat und sich Apple Produkte überhaupt nicht auf die eigenen Verkaufszahlen (z.b. bei Netbooks) legt. Ach wie schön muß die Welt sein, wenn man in der Lage ist die Realität auszublenden, dann träum mal schön weiter...
 
@Metropoli: wer sagt das apple keinen erfolg hat? Der umsatz ist zu den verkaufszahlen recht hoch,ja...auch hat apple durchaus bereiche in denen sie "marktführerschaften" vorzeigen können (online musikhandel). Das hat rein garnichts mit realität auszublenden zu tun...
 
@0711: Einverstanden, aber das ist große Marktmacht.
 
@Metropoli: ja aber die genannten firmen sind in diesen märkten nur bedingt tätig...
 
WinFuture sollte eine neue Rubrik einführen: "Man munkelt..."!
 
Wer hier gegen Apple wettert, und nicht mal mit der Qualität zufrieden ist, der hat noch nie ernsthaft ein Apple Produkt genutzt ! Es wirkt geradezu lächerlich sowas lesen zu müssen. Diese Leute sagen also mit Ihren Worten, dass sie lieber knarziges billiges Plastik zu edlem hochwertigem Aluminium vorziehen. Da wird gesagt das Magnetstecker nur von Trampeln benutzt werden müssen. Ja lästert nur, vielleicht braucht ihr es 3 Jahre nicht, aber wenn Ihr nach 3 Jahren mal (oder es müsst ja nicht mal ihr selber sein) über das Notebook stoplpert dann wärt ihr froh
 
@vectrex: Apple hat gute Qualität nicht gepachtet - und es gibt hochwertige Kunststoffe, die je nach Gesichtspunkt auch Aluminium übertreffen. Und auch andere Notebooks besitzen ein Alu-Gehäuse. Es geht schlicht weg darum, dass der Hype nicht gerechtfertigt ist. Apple ist ein Hersteller unter vielen, lediglich die Schwerpunkte sind anders gelegt. Geringe Prozessor Power und schwache Grafik, dafür gute Werte bei Verarbeitung, Design, Display und Akku-Laufzeit. Das Ganze dann zum Preis eines High-End Produktes. Sicherlich gibt es einen Markt, ich spare selbst auf ein Macbook Pro, aber den ganzen Wirbel ist das wirklich nicht wert. Nicht "revolutionär" oder "innovativ" - einfach ein Notebook mit Stärken und Schwächen. Desweiteren schwankt die Qualität auch bei Apple - insofern ist es gut möglich, unzufrieden zu sein. Die iMacs (die an sich wirklich gut sind) weisen des öfteren Mängel auf oder geben zu früh den Löffel ab. Bei solch teuren Geräten und derart beschränkter Garantie dürfte sowas nicht vorkommen. Es gibt viel Gutes in der Apple-Welt und ebenso viel Schlechtes - was bleibt ist ein weiterer Hersteller neben Asus, Sony, Acer und Co.
 
@web189: Apple ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss. Jedoch ist es realitätsfremd was manche hier völlig ohne hintergrundwissen von sich geben. EInfach nur bashen ! Das bringt niemanden weiter. Fakt ist, Apple verkauft mehr Hardware als so mancher anderer. Und warum wohl ? Weil die Hardware der anderen einfach nicht mithalten kann ! Ja es stimmt Prozessorpower und so sind vielleicht nicht State of the Art. Aber das zusammenspiel zwischen der verbauten Hardware und der Software ist genial und so nicht mit handelsüblichen PCs zu vergleichen obschon es natürlich die selben Bauteile sind ! Aber das zusammenspiel der Software und der Hardware ist es, was zu einem extrem performanten und genialen Arbeiten führt! Ich bin auch damit einverstanden wenn Du sagt dass sie nicht revolutionär sind. Vielleicht darf ich kurz das Beispiel von Facetime aufgreiffen. Als Facetime vorgestellt wurde, da sagte ich WTF. ich habe schon vor fast 10 Jahren mit meiner Frau übers Handy Videochats geführt damals noch über GPRS ! Das ist nicht neu das ist aalllttttt. Aber dann habe ich gesehen und selbst erfahren wie Facetime umgesetzt ist. Es ist fantastisch. es sind so kleinigkeiten wie wenn man zB vom Handy an den PC telefoniert und man das Handy im Landscape Modus hält, dann dreht sich auch das Fenster auf dem PC in den Landscape Modus (ja sicher auch nicht revolutionär) Aber mit viel Liebe zum Detail und vorallem ist das nur ein Beispiel von vielen! DIe Art und Weise wie Apple selbst altes umsetzt ist einfach in den meisten Dingen sehr überlegt und das spürt man auch als Kunde. Ein weiteres Beispiel ist zum Beispiel die Magic Mouse mit der Touch Oberfläche! Und zum Schluss möchte ich noch sagen, apple ist nur so gut, weil alle anderen so schlecht sind ! Es hätte jeder die Chance was in dieser RIchtung zu tun. Aber wiso tun sie das nicht ? Wiso bringt HTC pro Monat 4 Handy auf den Markt ? Wiso nicht nur eines pro Jahr aber dieses wie Apple pflegen ! Wer heute ein iPhone4 kauft wird noch locker 2 Jahre daran freude haben und auch von Updates profitieren. Aber kauf Dir mal ein Android HTC heute und mal schauen ob du überhaupt ein Update bekommst ! Weisst wie ich meine ?
 
@vectrex: Ich finde es vor allem toll, wenn Notebook Besitzer übers ipad behaupten, es wäre hardware-technisch dem Notebook unterlegen. Power ist nicht alles Jungs, zeigt mir mal an Euren Notebooks einen ebenbürtigen Multi-Touchscreen, zeigt mir mal euer GPS, eure Li Polymer Akkus oder die ganzen Lage-, Umgebungslicht-, Näherungs- und Beschleunigungs-sensoren. Das ipad1 hat sogar einen Feuchtigkeitssensor in der Kopfhörerbuchse, auch wenn der für Nutzer uninteressant ist. Und kommt mir bitte nicht mit 3.000 Euro Notebooks, sondern mit Modellen zu vergleichbaren Preisen.
 
@Metropoli: Ha ha ja genau stimmt, ich hatte als Linuxer auch einen Acer Netbook und mit dem Ding im ZB im Bett gemütlich surfen war der Hammer. Es wurde heiss, wurde laut der Ventilator ist fast abgehoben und ich musste immer aufpassen die Maus nicht am USB Port abzubrechen. Das Ding wurde je heisser es war immer langsamer und es war echt nicht mehr feierlich ! Aber das IPad im Bett und surfen , es gibt kein richtig und kein falsch im halten, das Bild dreht mit, völlig geräuschlos und wärend dem surfen im Hintergrund (Multitasking) noch Musik von MP3 oder Onlineradio hören. Das ist genial. Ich administriere meinen LinuxServer zB via iPad und ner VNC Lösung. Es gibt alles. There is an App for that !!
 
@vectrex: Hehe, genau so ist es, das Notebook auf der Bettdecke ist nicht wirklich praktisch. Immer irgendwelche Stecker, Kabel, Surfstickes, oder sonstiges gedöns im Weg, laute Lüfter und jedesmal zittern, ob der Akku noch bis zum Ende des Filmes hält. Nee, das ipad ist die (fast) perfekte Ergänzung zu PC und Notebook. Das 2er hab ich aber wieder verkauft. Isn schönes Gerät, aber mit dem smart cover ist die Rückseite nicht geschützt und die Displays sind viel kratzempfindlicher wie die vom 1er. 800 Euro und dann bei normaler benutzung in 2 Wochen total zerkratzt - ohne mich.
 
@Metropoli: Also ich weiß ja nicht was du mit deinem Gerät so machst, aber wenn du es so schlecht behandelst, dann kauf dir halt ne normale Hülle. Und was bitte macht man mit dem Bildschirm dass er bereits nach 2 Wochen total zerkratzt ist? Und vor allem, wo hast du vor zwei Wochen ein iPad 2 gekauft?? Ich habe mein iPad 1 jetzt seit einem Jahr und fast täglich genutzt und da ist kein einziger Kratzer drauf.
 
@exocortex: Nein, mein Display war noch nicht zerkratzt, aber Tests haben ergeben, dass das Display ganz erheblich kratzempfindlicher ist als das vom ipad1. Lezteres hat viel stärkeres und härteres Glas, meins sieht nach 10 Monaten auch noch aus wie neu. Schau dir mal den Test auf computerbild.de an, auf notebookjournal.de hat der Tester das gleiche Phänomen gehabt und grausame Bilder gibt es auch schon im Netz. Mich hat das jedenfalls abgeschreckt.
 
@vectrex: Deine Kommentare gefallen mir - sie spiegeln auch von mir gemachte Erfahrungen wider. Bin auch c64 Generation und bin bei Windows seit 3.11. Apple Klischees hab ich auch fleissig vertreten. Teures unnützes Zeug für möchte Gern Menschen. Ohne aber je wirklich ernsthafte Berührung mit Apple zu haben. Mein erstes Apple Gerät war dann der Ipod Touch, von dem ich sehr schnell sehr angetan war. So ne UI kannte ich bis dato auch nicht nur ansatzweise. Das machte mich neugierig auf mehr. Mein alter XP Rechner wollte eh mal ersetzt werden, damaliges Vista war aber kein Weg für mich - hab dann Mac OS x ausprobiert und war total begeistert wie genial des ist. Dann kam ein Ipad, ein Apple TV2 und später ein iphone dazu.....allein Air Play liebe und schätze ich zutiefst. Täglich im einsatz und immer nur ein fingertipp entfernt. Ungemein praktisch. Ich supporte auch seit Jahren win Clients und weiß sehr gut was du meinst ;-) Selbst meiner Mutter habe ich nun ein Ipad 1 gekauft - mit PC hat sie sich einfach schwer getan. Mit Ipad kommt sie nun super klar, da jeder damit ohen Probleme umgehen kann. Die Konkurrenz hat bis heute nicht verstanden, warum Apple einen so großen Erfolg hat - wie viele hier übrigens auch.
 
@balini: Ein sehr schöner Beitrag danke!! Wir verstehen uns :-)
 
@balini: Genau so sieht es aus. Apple hat immer wieder den "grossen" ihrer jeweiligen Branche gezeigt wie man es besser machen kann. Und das als teilweise Newcomer. Nehmen wir mal den iPod Classic. Es gab zwar jede Menge mp3 Player auf dem Markt aber allesamt waren sie entweder gross und klumpig, sensibel (wenn sie ne Festplatte hatten) oder sie waren schlecht zu bedienen. So und dann kommt Apple mit dem iPod Classic und räumt den Markt ab während iRiver und Cowon iAudio dumm aus der Wäsche schauen. iAudio Cowon hat zwar mit dem S9 einen iPod Touch ähnlichen Player auf den Markt gebracht, der kann es aber aus mehreren gravierenden Gründen oder halt Mänglen nicht mit dem iPod Touch aufnehmen. Kein AppStore, keine Softwareupdates, Keine grosse Auswahl an Apps wie z.B. Games, Messenger und Social Network Apps und sowas alles. Ipods klingen nicht mal besonders gut, aber die vielseitigkeit der iPod Touchs macht sie konkurrenzlos gut. Beispiel Handymarkt oder Smartphones. Bevor Apple mit dem iPhone abräumte gab es zwar schon einige Smartphones aber die waren entweder träge, buggy, schwer zu bedienen oder ne wiederliche kombination aus allem. So Sachen halt wie resistiver Touch Display muss doch für einen Konzern der ein bisschen auf usability aus ist völlig indiskutabel sein. Aber nein LG, Sony Ericsson und Andere mussten den Mist trotzdem in ihren Touch Handys verbauen. Dann kam Apple mit seinem Touch-angepasstem OS, den Kapazitiven Displays und nem guten Design und führte sämtlichen alteingesessenen Hasen von A bis Z vor wie man ein Smartphone baut. Hat Apple damit wirklich was neues erfunden?? Nein haben sie nicht. Aber Apple hatte es wie schon beim iPod Classic geschafft die Sahnestücke der Technik und Bedienerfreundlichkeit miteinander zu verbinden und als Gesamtprodukt auf den Markt gebracht. Das iPad ist auch so ein Produkt das es in der Form vorher nicht gab, und schon garnicht mit der Bedienerfreundlichkeit. Das schaffen Acer Asus und Co halt nicht. Deshalb haben sie die Probleme im Management die sie haben. Mangel an Ideen und Mangel and der Kreativität. Warum gibt es bis heute denn keinen Android basierten Mp3 Player von Cowon iAudio der es mit dem iPod Touch aufnehmen kann? ist das sooo schwer zu realisieren oder was? Oder liegt es einfach daran dass Cowon nicht in der Lage ist darauf zu kommen was wirklich gefragt ist? Ich glaube letzteres. Und so sieht es auch mit Acer und den anderen grossen Konzernen aus. Sie sind zu weit vom Konsumenten entfernt und sehen die Home Electronic Branche nicht als ganzes System und als Lifestyle Produkt sondern als technische Herausforderung.
 
@Traumklang: Hätte es nicht besser formulieren können
 
@vectrex: blödsinn- auch nach über 10 jahren verspüre ich keinerlei drang zum erwerb von appleprodukten. mag sein, das du zum höhepunkt kommst, wenn du das aluminium berührst. wahrscheinlich bist du auch empfänglich für die botschaften der zeugen jehovas. tröste dich- du bist nicht allein mit diesem defizit.
 
@medienfux: So ein Schwachsinn !
 
@vectrex: das sagt welcher verpackungsfetischist?
 
@medienfux: Du bist wohl ein kleiner 1.April Troll oder ?
 
@vectrex: nein apple troll würde ich nicht sagen. ich sehe es ähnlich wie @web189: hier wird hoffnungslos übertrieben und schöngeredet. apple ist ein hersteller, der zur richtigen zeit mit interessanten produkten den markt aufghemischt hat- mehr aber auch nicht. das gelieferte ist weder state of the art noch sonst irgendwas. deine argumentation dreht sich um aluminium und gerätedesign- wenn du also auf verpackung stehst- ist das für mich o.k.- es beschreibt aber apple nicht in seiner gesamtheit sondern ist nur auf das gerätedesign heruntergebrochen. ich behaupte, das zu 90 prozent der nutzer nur wegen des äußeren ein aplleprodukt gekauft haben. die technik dahinter, das os spielt keine rolle. die derzeitige ideenlosigkeit merkt man apple auch an- ipod, ipad und iphone gleichen sich wie eineiige zwillinge. bin gespannt, ob sie noch weitere- große würfe hinlegen können.
 
@medienfux: Du kannst ja doch "normal!" :-) Geb dir nachher gleich ein Plus ! Ja es kaufen sicher viele Apple Produkte nur wegen dem Design. das glaube ich auch, auch wenn ich nicht zu denen gehöre, aber ich das Design doch schon sehr schön finde, was natürlich wiederum geschmacksache ist. Trotzdem ziehe ich Aluminium dem ästetischen wegen schon an Plastik vor und sei das Plastik noch so hochwertig. Aber das ist dann halt individuell. Nein schau, ich bin 40ig und kenne zB Microsoft Produkte seit den DOS Zeiten. Habe über Jahre hinweg Support an PCs betrieben und tausende von Problemen für Kunden gelöst wo ich manchmal halb wahnsinnig wurde. Als WindowsVista kam, bin ich dann zu Linux gewechselt. Linux ist toll und ein wahrer Motor an Innovationen und neuen Ideen, Konzepten und coolen Dingen! Ich bin dann ca 5 Jahre Linux User geworden. Dann wollte ich für iPhone und später iPad (was ich damals ja noch nicht wusste dass es kommt) Software entwickeln und da musste ich mir als freier Linuxer fast wiederwillig einen Mac anschaffen (nen iMac). Nachdem ich meinen Wiederwillen beiseite gelegt hatte wurde ich positiv überrascht. Klar ich habe nicht mehr die volle Kontrolle über das System wie ich es bei Linux hatte. Aber das stört mich in meinem Alter auch nicht mehr. Ich muss mir nichts mehr beweisen. Probleme wie unter WIndows noch Heute üblich fallen bei MacOSX gämzlich weg. Es ist eine ganz neue Erfahrung. So sehr aufs ARBEITEN aufs KREATIV sein konzentrieren konnte ich mich seit den Commodore Amiga Zeiten nicht mehr. Ich habe die persönlcihe Erfahrung gemacht, dass ein Mac einfach läuft und läuft. ja sogar völlig geräuschlos der steht hier im Schlafzimmer und läuft 24/7/365 ! seit ich das Teil habe und das ist jetzt auch schon ein Jahr her, hatte ich nicht ein einziges Problem. Ausser dass dieses dumme Adobe Flasch Plugin abtürzen kann, läuft das Ding wie Budder !!! Ja mittlerweise bin ich sogar ein iTunes Fan. Unter WIndows eine Katastrophe und Linux nur via WINE zu bewerkstelligen doch unter MacOSX einfach die genialste Multimediaverwaltung die ich mir vorstellen kann. PDFs,MP3s,Podcasts,Musikvideo, Filme, Fotos im Zusammenspiel mit iPhoto,eBooks, iPhone Apps, iPadApps, einfach alles unter einem Dach !
 
@medienfux: Ohh sorry, nur kurz wegen dem dass sich alles gleicht, das ist nicht ideenlosigkeit, ich behaupte, dass dies das Konzept ist ! Es ist toll wenn sich das iPhone genau gleich wie das iPad und dank MacOSX 10.7 Lion auch bald der Desktop ähnlich bedienen lassen wird. Es wird vereinheitlicht, was ich persönlich gut finde.
 
@medienfux: Bei Apple ist nicht nur Hardware gut designt, sondern vor allem auch die Funktionen - die Software. Das ist es was Apple ausmacht. Das merkt man aber erst wenn man mal ernsthaft ein Gerät von denen benutzt. Apple ist derzeit der einzige Hersteller, der sich nicht in Featureitis und Specs verrent, sondern auch mal den Mut hat etwas wegzulassen, wenn es nicht ins Konzept passt oder veraltet ist. Einiges davon ist garantiert kritik- und fragwürdig, aber bei den meisten Dingen kann man echt sagen - es läuft. Und alles scheint auf einem langfristigen Konzept, einem "Masterplan" zu basieren, weil immer wieder Dinge gut zusammengreifen und auf eine gemeinsame Basis gehoben werden. Das Konzept der anderen Hersteller ist aktuell: Apple möglichst schnell nachmachen!
 
@medienfux: man merkt hier wirklich, dass du einfach nur ein Apple-Gegner bist. Egal mit welchen Argumenten... zumindest irgendwas gesagt. Ich sage jetzt nicht, dass Apple das Maß aller Dinge ist und von allen Herstellern die wirklic allerbeste Hardware verbaut. Apple verbaut aber entsprechend dem Preis sehr sehr gute Hardware, wie oben erwähnt vllt eben wie Dell usw. auch (hatte noch nie was von Dell). Aber zu behaupten, dass wahrscheinlich 90% aller User sich nur aufgrund des Designs ein Mac kaufen ist der größte Schwachsinn überhaupt. Ja, es gibt sie. Es gibt Leute, die kaufen sich die Sachen von Apple wirklich nur wegen dem Design. Aber ich kenne genug Leute, die ein Mac besitzen, wegen dem Betriebssystem und zu denen gehöre auch ich. Ich will Windows nicht schlecht reden, ich habe in genug anderen News auch erwähnt, wie gut Windows 7 ist. Auf mein Rechner kommt es aber trotzdem nicht mehr. Warum? Wie auch bereits erwähnt, läuft und läuft und läuft (m)ein iMac und das bis heute noch wirklich sehr gut. Ich hatte anfangs auch zuerst mir nur ein einfaches Macbook gekauft, da ich es neben meinem normalen PC verwenden wollte... eine Woche später wurde es ausgetauscht gegen ein iMac und dieser ist nun seit über einem Jahr mein Hauptrechner. Ich bin unglaublich beeindruckt von der Hardware, vom Display, von der Leistung und das allerwichtigste: von Mac OS X. Und um es noch mal zu erwähnen: ich finde Win7 nicht schlecht. Nur nicht besser als Mac OS. Ich war in meinem ganzen Leben noch nie mit einer einzigen Windowsversion so zufrieden wie mit Mac OS X. Und es auch auf die Hardware zu beziehen: noch nie hatte ich so einen guten, flüsterleisen und problemlos funktionierenden Rechner wie den iMac. Ich besaß bis Win7 einen normalen PC, konnte also beide Seiten "testen" (bin mit Windows aufgewachsen) und weiß daher wohl was ich hier sage. Also bitte nicht versuchen alles mit solchen völlig haltlosen Aussagen schlecht zu reden.
 
@vectrex: iphone 3g gegen hd2...materialtechnisch und selbst bei der verarbeitung hat das hd2 wohl die nase vorn...notebooks? bei dell gibts zu ähnlichen preisen ähnlich gute wenn nicht bessere notebooks, nur nicht im hipp look. Keine frage...apple ist nicht umsonst premium marke und hat durhcaus produkte die gut sind aber konkurenzlos sind sie bei weitem nicht
 
Die Vizepräsidentin für weltweites Marketing und Kommunikation, Allison Johnson, verlässt Apple wahrscheinlich zum Sommer! Und wer hat das jetzt verursacht? Wieso gibts dazu keine News? Aha, verstehe! Das ist natürlich nicht so eine News, die viele Klicks erzeugt! ;)
 
@Mandharb: Vielleicht wollte er nicht mehr an den Ritualen von Apple teilnehmen^^
 
Toll...nur weil Apple 2 Verkaufsschlager auf dem markt hat...ein Smartphone und ein Tablet!...
 
@Edelasos: ja 30 Smartphones im Jahr mit mieser Firmware Updatepolitik (wenn überhaupt) und kein Tablet oder nur halb umgesetzte die dem iPad2 nicht das Wasser reichen können sind viel besser !! Ich als Entwickler bin froh, kann ich für iPad entwickeln und nicht für 100 verschiedene Tablets wo ich meine SOftware 30x anpassen muss. ne danke !
 
@vectrex: es gab bisher kein schlaues OS für Tablet! Jetzt gibts eins und da musst du nicht 30 Mal iwas anpassen
 
@Edelasos: Denkfehler: iOS ist auf mehreren Geräten und hat die gleiche Programmiersprache und APIs' wie der grosse Bruder OS X, fehlt nur noch, dass Apple versuchen könnte, Universal-Apps als Standard einzusetzen (Verschmelzung mit OS X zu OS XI ?)
 
@AlexKeller: Wo liegt den mein Denkfehler?...IPhone apps auf dem iPad sehen tortzdem Scheisse aus...müssen also auch da angepasst werden!
 
@Edelasos: Und der Aufwand ein paar GUI-Elemente herumzuschubsen ist genau wie groß im Vergleich zu starken Veränderungen des Codes?
 
@Edelasos: Es liegt nicht allein an den 2 Verkaufsschlagern. Ich glaube eher es handelt sich um ein Umdenken in der Industrie. Früher war ein Garant für gute Gewinne der Marktanteil. Man konnte durch die schiere Masse die Einkaufspreise klein halten und so größere Gewinne machen. In der IT Industrie hat sich das aber so entwicklet, daß es zu einem ruinösen Wettbewerb der Hardware-Hersteller geworden ist. Die Analysten kloppen sich noch immer darum wer wohl die größten Marktanteile bekommt und keiner merkt wie schwachsinnig das eigentlich ist! Die IT Geschichte der 80er und 90er wird sich nicht wiederholen, es wird kein 98% dominantes System mehr geben, dafür gleichen sich die Systeme viel zu sehr und es gibt die wichtigsten Dinge für alle! Apple hat es verstanden, daß nicht der reine Marktanteil wichtig ist, sondern, daß man ordentliche Gewinne macht und genau deswegen dürfen andere Manager gehen.
 
Ha ha , du meinst Honeycomb !! ja gähhnn schon klar !!! Wie viele ausgelieferte voll funktionsfähige Tablets mit Honeycomb gibts ? das Xoom (gröhlll nicht wirklich, das ist ja noch nicht mal zur hälfte einsatzbereit !!)

Und wie viele iPads gibts für die es sich als Entwickler zu entwickeln lohnt ? 20 Millionen oder so ? Merkst was ?
 
Schaut man sich den globalen Markt an ist Apple trotz seiner Innovationen und Geschäftmodelle noch immer kein Riese im IT-Geschäft. Dass unter denen dann noch Kleinere leiden mag zutreffen, die anderen verdienen entweder mit, weil deren HW in Appleprodukten steckt, oder haben noch deutlich höhere Absatzzahlen.
 
@Schrammler: Bist du Experte? Hast Du Zahlen? Wenn ich mir den Aktienkurs und die Marktanteile bei Notebooks und Personalcomputer sowie Smartphone, ITV-Lösungen und MP-3 Playern anschaue, stimme ich Dir voll und ganz zu. Apple ist kein Riese, sondern ein Gigant.
 
@Schrammler: Apple kein Riese? Apple ist die zweitwertvollste Firma der Welt! Apple ist der drittgrößte Computerhersteller der Welt und marktführend in vielen Bereichen.
 
interessant! dann ist wohl auch der leiter von osx vor ein paar tagen gegangen worden, weil er seit 20 jahren nicht schafft macos/osx gegen windows auf über 5% marktanteil zu bringen!? :D XD ...gut das damals apple von microsoft gerettet wurde, sonst wären die schon lange geschichte...
 
@pinguingrill: Ja stimmt sonst hätte MS einiges an Geld gefehlt und hätten erst recht nicht Office entwickeln können^^
 
@pinguingrill: Der Marktanteil von OS X liegt bei etwas über 7%, iOS mit eingerechnet bei über 9%. Das ist gegen Windows natürlich nicht viel, für einen einzelnen Hersteller aber enorm, denn nur zwei weitere Computerhersteller haben einen noch größeren Einzelmarktanteil. Ach und das Apple von MS "gerettet" wurde ist Quatsch. Sollte sich langsam herumgesprochen haben.
 
@exocortex: ohhh!? 7% ??? meine güte! da hab ich aber gewaltig daneben gelegen! XD wenn du schon ios aufführst, dann bitte auch alle navis mit winmobile, geldautomaten, präsentationsterminals, server, usw usw usw, von windows aufführen! aber bleiben wir doch bei desktop os > gute 5% ...wie schon die letzten 15 jahre! ... lustig find ich, das win7 osx in nur 2 wochen überholt hat! :D ...und wo hat sich der quatsch von der applerettung noch gleich rumgesprochen? bei macnews im fanboy-forum? :D
 
@pinguingrill: du liegst ständig daneben, da er nicht gegangen wurde. Würde er die Erwartungen (von Apple) nicht erfüllen, würde Apple auch kaum 20 Jahre mit dem rumprobieren.
 
@pinguingrill: Wie gesagt, 7% klingt vielleicht nicht viel, ist aber der dritthöchste Einzelmarktanteil eines Computerherstellers. Und der Marktanteil sah vor 15 Jahren deutlich anders aus! Zum Thema Apple-Rettung: Bitte informiere dich einfach.
 
Wer bei uns beim schlafen am Arbeitsplatz erwischt wird muß auch gehen. Und die Herren haben jahrelang geschlafen, trotz 6-8stelliger Jahresgehälter, von daher können sie sich nicht beschweren.
 
@Metropoli: Bei uns nicht, ich bin Model in einem Matratzen Geschäft und kann den ganzen Tag im Schaufenster liegen.
 
@JacksBauer: lol, ist das nicht gefährlich? Stell dir vor die verkaufen dich mit, wer weiss wo du dann aufwachst ;-)
 
@Metropoli: schlechter kann es für ihn nicht werden....
 
Wer wird denn gleich kuendigen, so schwer ists doch nicht. Die angestellten ordentlich bezahlen, faire Arbeitszeiten einraeumen, keine Bloatsoftware von Indern zusammenhacken lassen und dann vlt noch ein wenig in R&D investieren, schon ist man wieder ganz vorne mit dabei. Aber das ist eben leider nicht mit den Excelsheets mit den gruenen und roten Ampeln nicht vereinbar.
 
@nemesis1337: wenn das Deine Prios sind, und Du wärst CEO in Deiner Firma - sie häte keine Chance, da vollkommen falsche Schwerpunkte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles