Three Strikes in Deutschland noch immer Thema

Recht, Politik & EU Offiziell hat die Bundesregierung von Plänen, Nutzern bei Urheberrechtsverletzungen den Internet-Zugang zu sperren, zwar abgesehen, das Wirtschaftsministerium arbeitet aber offenbar an einer Einführung entsprechender Maßnahmen durch die Hintertür. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Gesetz kommt zu spät. Wirklich kriminelle Inhalte werden nicht mehr getauscht sondern gehosted.
 
@gibbons: kriminelle inhalte !? anleitungen zum bomben bau oder was ^^ mir dünkt er habe zu viele schlechte krimis gelesen... *headdesk*
 
@merovinger: Unlinzensierte Downloads ist eine organisierte, vorsätzliche Straftat, somit trifft es "kriminell" schon ganz richtig.
 
@gibbons: Naja, das Bereitstellen oder Hosten mag kriminell sein, aber die Inhalte selbst sind es nicht. Mein Auto ist auch nicht kriminell, nur weil ICH es gestohlen habe und jetzt verchecke. So, oder so ähnlich ;)
 
@eN-t: Nach Deutschem Gesetz betrachtet sind die meisten Inhalte schon kriminell, da es diese, nach unserem Kopierschutzgesetz, gar nicht geben dürfte. Klemme deinem Auto zwei Maschinenpistolen an die Motorhaube und ist es auch Kriminell.
 
@gibbons: Nach meiner Definition können nur Lebewesen (und vielleicht künstliche Intelligenz) kriminell sein, da nur diese gesetzeswidrige (=kriminelle) Taten ausführen können. Somit können materielle Güter oder Inhalte nicht kriminell sein, sondern wirklich nur der Umgang damit (hier das kostenlose Bereitstellen geschützter Inhalte). Auch das Auto mit Maschinenpistole ist nicht kriminell (es sei denn, es verfügt über KI). Aber z.B. der Besitzer ist kriminell, da der Besitz gesetzeswidrig ist. Oder: Lassen wir das =D
 
@eN-t: Ich will dir da nicht zwingend unrecht geben. Dennoch ist das meiste, was wir in irgendwelchen Tauschbörsen finden etwas, was wir nicht besitzen dürfen. Wir können uns darüber streiten wie man es sich am besten schön reden kann, ändert tut das allerdings nichts.
 
@gibbons: Nur weil wir es nicht besitzen dürfen, ist es nicht kriminell, sondern illegal. Das ist ein sehr großer Unterschied ;)
Abgesehen von der Definition ist klar: Nach gültigen Gesetzen ist der Tausch, das Hosten und das Laden nicht erlaubt. Abgesehen vom EU Recht verhindert aktuell noch unsere Verfassung ein 3Stikre Gesetz und das ist gut so. Btw, das 3Strike Gesetz ist auch in Frankreich verfassungswidrig und wurde vom dortigen "Verfassungsgericht" für unwirksam erklärt!
 
@Scaver: Der Besitz macht dich zu einem Kriminellen, ganz automatisch. Ein legaler Besitz ist quasi gar nicht möglich, da alleine schon das rippen in diesem Land kaum legal möglich ist. In Frankreich ist das Three Srikes Gesetz sehr wohl, immer noch, im Einsatz: Hadopi
 
@merovinger: Das beste ist ja das Anleitungen zum "Bombenbau" nicht illegal sind. Damals nannte man so etwas Chemiebücher und Unterrichtsmaterial. Und um die Diskussion kriminell != illegal weiter anzukurbeln: Es ist erst kriminell wenn man mit den legalen Chemiebüchern Menschen verletzt bzw. dem erlernten aus diesen.
 
wenn das hier in deutschland auch kommt, das nach der dritten urheberschutzverletzung der anschluß gesperrt wird, was dann? gibst dann auch ein vermerk für die anderen isp? sonst geht man halt zum nächsten und holt sich einen neuen anschluß, wenn man bei einem isp gesperrt wurde. ausserdem dürfte das dann recht leer im internet werden, wenn alle illegalen downloader gesperrt wurden. da kann die telekom geld sparen weil die dann nicht mehr ihr netz ausbauen braucht. haben dann ja einige leute internet verbot, die brauchen ja keinen anschluß mehr.
 
@karl marx: In Frankreich gibt es dieses Gesetz schon, es wird aber nahezu kein Gebrauch davon gemacht. Es sind Einzelfälle, die meisten lässt man durchgehen. Es ist ein verzweifelter Versuch, wo sich alle im Klarem sind, das es Blödsinn ist.
 
@gibbons:
das ganze basiert doch nur darauf, dass vor einigen Jahren noch alles per p2p getauscht wurde. das gesetzt kommt zu spät, denn heutzutage gibt es andere möglichkeiten, bzw. geschlossene tracker. die paar leute, die noch ungeschützt p2p betreiben, sind DAUs die garnicht wissen, was sie machen. die zu verklagen bringt garnichts. die laden 1x im leben was runter und werden direkt erwischt.
 
@d13b3l5: Das nun jeder P2P User ein Dau ist, unterschreibe ich nun nicht... Im großen und ganzen aber wie mein o1.
 
@gibbons:
das hab ich so ja auch net gesagt, beachte "ungeschützt".
 
Es ist echt erstaunlich das in all diesen Jahre die Leute von der Musik, Film und Spiele Industrie nichts dazugelernt haben. Bei denen wir immer noch nach Schema F verfahren und das man sich auf neue Wege oder Kompromisse einlässt kommt absolut nicht in Frage. Bestes Beispiel ist der Film Sucker Punch. Warum ins Kino gehen der ist eh um 15 min Actionsequenzen gekürzt. (http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=2621). Dann lieber warten oder sich aus dem Netz ziehen. Wir wollen in Deutschland Fähre Preise und gute Qualität ohne Kürzungen. Bei einigen Bluray geht es doch auch. Top Film in Top Qualität zum Fähren Preis. (SALT am Erscheinungstag 12,99€)
 
@bluedragoon: Preise für welche Fähre?
 
@felixfoertsch: MS Stoßinsee
 
Statt einer Studie über die Versendung von Warnhinweisen (also ein Vergleich zwischen Zustellmöglichkeiten wie Brief, eMail, SMS...) sollte eher eine Studie darüber gefertigt werden, wie die ISP denn bitteschön Urheberrechtsverletzungen erkennen sollen? Nur weil da ein p2p-Port genutzt wird muss noch lange keiner Urheberrechtsverletzung vorliegen. Und wenn ich hier bei WF im Downloadcenter etwas herunterlade - welche Sicherheit habe ich denn, dass WF ordentlich recherchiert hat und der Download keine Urheberrechte verletzt? Unwissenheit schützt mich schließlich nicht vor Strafe. Aber naja, sollen sie machen.
 
@Tyndal: Du bekommst jetzt auch keine Abmahnung, wenn du über P2P legale Dinge saugst und bereit stellst.
 
Sollte es wirklich soweit kommen, so hoffe ich doch sehr stark auf Widerstand seitens der Provider. Wenn man es ganz realistisch betrachtet, selbst unzählige Abmahnungen und darin enthaltene, teils perverse Summen reicht schon nicht aus, um die Leute "abzuschrecken". Dann soll das was bringen? Zumal P2P eigentlich gestern war...
 
tja ich würd auch sagen, ein bisschen zu spät. Die meisten Files werden auf Sharehostern gehostet, und man läd somit mit Fullspeed. Fast niemand shared mehr per P2P oder so!
 
@legalxpuser: P2P ist immer noch weitaus verbreiteter als Filehoster. Filehoster sind wohl der größte Schwachsinn überhaupt, entweder ich zahle für illegales oder ich muss alle paar min meine IP wechseln kann also nicht mehr wirklich nebenbei etwas machen. Mal abgesehen davon ist es weitaus einfacher die IP von einem zu bekommen, als wenn man P2P nutzt. Torrents z.B. sind auch weitaus bequemer, lad doch z.B. mal 50GB. Torrent machste an udn lässt im Hintergrund laufen, bei Rapidshare ist sowas nicht so einfach. Und von der Geschwindigkeit her ist Fullspeed (was bei Torrents auch einfach zu erreichen wäre) nicht unbedingt das beste, nämlcih dann wenn man nebenbei noch im Netz arbeiten/spielen will.
 
@Kn3cHt: Dann nutzt du die falschen Hoster. Files.Mail.ru erreiche ich zwischen 10-70Mbit je nach Tageszeit ohne IP wechsel etc.
 
Dem Wirtschaftsminister Brüderle (FDP) darf die Restlaufzeit nicht mehr verlängert werden! Wo bleibt das knallrote Stoppschild gegen die Lobbymafia? Der FDP Brüderle wollte zum Beispiel auch Mindestlöhne für die Pflegebranche behindern und dann war gerade erst dieser Skandal mit der Atomlobby, den der hinterher leugnen wollte. Wenn irgendwo 3 Strikes ausprobiert werden muss, dann wohl am besten gleich mal gegen den Brüderle. Hier die Süddeutsche und ihr enthüllter Störfall Brüderle: http://goo.gl/VjBn3 Und jetzt noch diese Verbrechen gegen das Telekommunikationsgeheimnis aushecken. Das Fass läuft über!
 
"Three Strikes in Deutschland noch immer Thema" mag ja sein. Warum gilt sowas aber nur für Lobbyisten? Wie wärs denn mal mit Three Strikes bei Gewaltverbreche(r)n? Zack - 3 mal gewalttätig aufgefallen (was schon 3 mal zu viel ist, aber die Gutmenschen haben irgendwie eh kein Realitätsverständnis) und 25 Jahre in Bau. Ja, das kostet Geld. Es ist gegen die Menschenwürde. Dafür schickt man die "kranken" Täter-"Opfer" für 6 Monate in die Karibik bei Intensivtaten. Leider hat "Weisser Ring" keine Lobby. Warum auch, es ist ja kein Geld im Spiel. Zum kotzen.
 
in brüssel wurden parlamentarier gekauft von lobbisten (kam heute in den nachrichten im tv), ergo warum sollen deutsche politiker nicht gekauft sein...alles was sie tun scheint doch ehr gegen die bevölkerung gerichtet zu sein, als der bevölkerung zu nutzen. es wird alles getan damit reiche immer reicher werden, aber harz 4 kindern eine freie schulbildung zu geben fällt ihnen nicht ein (lehrmittelfreiheit in schulen usw ist gemeint). da in deutschland nur noch reiche personen politiker sind, können sie gar nicht bewerten und entscheiden was das volk will! die steuern und abgaben steigen immer mehr, aber wo versickert das geld? weil man ein paar bänkern milliarden in den hintern steckt, weil ihnen das geld der leute das sie verwalten sollen egal ist? man hätte JEDE bank damals pleite gehen lassen MÜSSEN! anstatt die manger für ihr fehlverhalten zu belohnen mit 500 milliarden euro! plotik in den westlichen staaten vekommt immer mehr zu einer diktatur, da die politik nur alles tut um armen und mittelstand ihr geld zu rauben und/oder reiche zu unterstüzen. die glaubwürdigkeit der politik wird sich daran messen wie sie die reichen herranzieht, arme zu unterstüzen! selbst unter hitler gab es sowas wie tafel unnd ähnliches nicht..aber in einem der reichsten länder heute, muss es sowas geben? daran sieht man wie herruntergekommen deutschland mitlerweile ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte