Jeder Zweite hat sein Mobiltelefon immer dabei

Wirtschaft & Firmen Das Mobiltelefon ist inzwischen für die Mehrheit der Deutschen zum ständigen Begleiter geworden. Etwas mehr als jeder zweite Besitzer eines Handys (51 Prozent) geht nie ohne sein Gerät aus dem Haus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja irgendwie auch der Sinn von Handys...
 
@DasFragezeichen: Andererseits ist es auch eine Digitale Fussfessel.
 
@Menschenhasser: Eine Beziehung ist auch eine Fußfessel, trotzdem legen sie sich viele an.
 
@Plattenossi: Da gebe ich Dir Recht. Immer erreichbar zu sein ist nicht nur positiv. Es kann auch nerven, schon im privaten Bereich. Aber im beruflichen Bereich kann die Überall-Erreichbarkeit ein heftiges Druckmittel sein, nix Pausen-gleich neuer Auftrag, Umdirigieren, Kontrolle ob wer schon da oder da ist, Fahr doch mal eben noch schnell dahin usw. usw..
 
@Uechel: Deshalb habe ich mir schon vor Jahren angewöhnt das Teil einfach auszumachen (oder Flugmodus, je nach Situation), wenn ich meine Ruhe haben will. Anfangs wurde ich dafür noch belächelt aber mittlerweile machen das einige Leute in meinem Umfeld.
 
@Ultimaex: Genau deine Vorgehensweise ist eigentlich auch das logische: Nur wer sich fesseln lassen will, empfindet es als Fußfessel. Wer nicht möchte geht nicht dran oder macht das Teil einfach aus. Zumindest im privaten Bereich ist das ein Teil der Freiheit, die man sich einfach nehmen muss. Wer das nicht macht ... soll sich nicht beschweren.
 
@Uechel: Das Problem im beruflichen Bereich ist, wenn du nicht ständig erreichbar bist, findet sich schnell ein anderer Mitarbeiter der ständig erreichbar ist und du bist deinen Job los.
 
@JoePhi: schoen:) ich hab mein handy in der regel immer auf lautlos.. wenn ich einen besonderen anruf erwarte, dann stell ich es auf vibration .. wenn ich rangehen will.. dann mach ich es oder lass es ... wenn ich es lautlos rumliegen hab dann hab ich entweder was zu tun oder das telefon im blick sodass ich antworten kann
 
@Plattenossi: Dann such dir ein anderer Job ! Arbeitest Du um zu leben oder lebst Du um zu arbeiten mann ?
 
@Plattenossi re12: Sag ich doch!
 
@vectrex: unrecht hast du nicht. Aber es könnte ja auch sein, dass man seien Job eben liebt und dieser es erfordert, dass man rund um die Uhr erreichbar ist. Lieber ein Job machen der mich ausfüllt und mir Spass macht als ein 0900 - 1700 Uhr Job, den man nicht liebt und nur ausübt, dass man die Miete für ein Dach über dem Kopf leisten kann.
 
@Plattenossi: Na, dann führst eben die falsche Beziehung mit der falschen Person! Ich hab meine Freundin per Facebook kennengelernt und trotzdem vertrauen wir uns und kleben nicht aneinander ;)
 
@Menschenhasser: Kann zwar nicht nachvollziehen warum du ein Minus bekommst, aber es ist oder es wird bald so sein! Der gläserne Bürger! Dank dem Handy mit dem man telefoniert, einkauft, surft, Rechnungen bezahlt, spielt, schreibt, Passwörter verwaltet und nicht zuletzt den Standort auf wenige Meter genau bestimmt ist das durchaus schon als "Digitale Fußfessel" anzusehen! (+) von mir!
 
@Menschenhasser: Joar, dann einfach keins benutzen. ;)
 
@DasFragezeichen: Und im beruflichen Bereich....?
 
@Uechel: Dann muss man halt Kompromisse eingehen - das Leben ist leider nicht perfekt.
 
@Menschenhasser: selber schuld wenn dich deine frau jede stunde anruft und fragt wo du bist
 
@montify: Frau? Habe nur Sexbeziehungen!
 
@montify: Digitale Fußfessel habe ich nicht auf irgend eine Fraugeschichte bezogen verstanden, eher ist es so, dass ahnungslose Händyherumträger überwachbar sind und auch heimlich überwacht werden: http://goo.gl/EEbWO Diese Telekomunikationsbespitzelung eskaliert von Jahr zu Jahr immer schlimmer. Besonders die Händyherumträger sind stark betroffen und gleichzeitig sind die meisten davon vollkommen ahnungslos, dass sie jegliche Privatsphäre damit völlig aufgeben.
 
@DasFragezeichen: Früher ja, da hatte man das Mobiltelefon für unterwegs und zuhause den Festnetzanschluss... heute kenne ich viele, für die das Mobiltelefon eine Art Festnetz-Ersatz ist. Ich lasse meins gerne mal zuhause - joggen, Rad fahren, Baggersee usw. - würde mich gerade am Baggersee ziemlich nerven - mit ins Wasser nehmen kannst du es nicht und unbeaufsichtigt am Platz lassen ist auch Mist... dann kann ich es auch gleich verschenken. Wobei ich das Teil auch nicht zum fotografieren, Musik hören o.ä. verwende.
 
@DasFragezeichen: Viele Jugendliche benutzen es aber nicht nur zum Telefonieren, sondern auch zum Spielen, Filmchen / Bilder gucken, Fotografieren, E-Mailen usw. Es ist bei diesen also nicht nur ein reines Telefon-(Kommunikations-) Gerät. NACHTRAG: Warum und was sollen die Minus?!
 
*kopfschüttel* wenn das hier so weiter geht, gehört winfuture bald nicht mehr zu meiner Tagesordnung.
 
@gibbons: Hast du diesen Kommentar von Deinem Handy geschrieben? :D
 
Hätte eher mit 99% gerechnet. Was nützt es einen wenn man nach Hause kommt und liest 10 Anrufe in Abwesenheit und 4 SMS? Ohne Handy mag ich gar nicht mehr vor die Tür gehen.
 
99 % gehen mit Ihrem Hausschlüssel vor die Tür.
 
@plasticpanic: und vom restlichen Prozent leben die Schlüsseldienste ;)
 
@plasticpanic: Noch interessanter: 100% lassen ihr Festnetztelefon zu Hause wenn sie weggehen.
 
@RocketChef: Der Hammer !!! *lach* (leider kann ich + nur einmal klicken) *lachtränewegwisch*
 
@RocketChef: würd ich nicht behaupte ^^ kumpel hat er geschafft das riesen haustelefon einzustecken und dann noch das handy...fällt ihm dann auf als wir beim grillen waren und ihm dann einfällt, dass zu hause dann kein telefon mehr is ^^
 
@bmngoc: Ist mir auch schon öfters passiert :D
 
@LordSticky: find das absolut lustig xD
 
Jeder Xte hat sein Schuhwerk immer dabei!

Das Schuwerk ist inzwischen für die Mehrheit der Deutschen zum ständigen Begleiter geworden. Jeder Besitzer eines Schuhs (99,99 Prozent) geht nie ohne seine Fußbekleidung aus dem Haus... ;))
 
@sLiveX: Hmm, die 99,99% kommen vermutlich nicht ganz hin - Es gibt erstaunlich viele Studenten, die gerne mal barfuss (den ganzen Sommer über) unterwegs sind :D
 
@monte: Wobei die meisten aller Barfußstudenten vermutlich ihr Schuhwerk zumind. bei sich tragen :D. Da müsste man mal ne Studie drüber rausbringen :D
 
@sLiveX: Die Studie gibts bestimmt schon... ich stöber mal im Bitcom-Archiv danach :D
 
Ganz ehrlich...nur?
 
Dachte immer das ist der Sinn dahinter, wieder was gelernt, dass man sein Smartphone auch zu Hause lassen kann xD
 
@Sneak-Out: Da steht nur was von Mobiltelefon, das muss nicht zwingend ein smartphone sein. Sicherlich wird die Statistik für die smartphones aber bald nachgereicht. ;-)
 
Wichtige Neuigkeit. Gibt es nicht wichtigers???
 
Auch ich habe mein spartphone fast immer dabei. Manchmal hängt es aber auch am Ladegerät und ich vergesse es.
 
Wenn ich bedenke, dass unsere Telefonmaus im Büro mal den ganzen Tag voll aufgelöst war, weil sie ihr Handy zu Hause vergessen hat und richtig Entzug gelitten hat, aus Angst, sie könne einen "wichtigen" Anruf oder eine "wichtige" Nachricht verpassen... Ich hatte mein Handy auch mal am Freitag im Büro vergessen. Und am Montag lag es noch da mit 2 Anrufen in Abwesenheit. Und ich lebe immer noch :-)
 
@Kobold-HH: tja.. hier ist der vorteil der verteilen kommunkationswege wie facebook.. selbst wenn du per telefon nicht erreichbar bist kannst du immernoch per facebook daheim kontaktiert werden und die leute erreichen dich ..
wenn das bei dir nicht der fall war.. dann liegt es wohl an deinem freundeskreis
 
@-adrian-: In der Tat kann mein Freundeskreis (welcher recht groß ist) mich nicht via Facebook erreichen, da ich dort keinen Account habe. Dafür haben alle meine Festnetznummer und können mir zur Not auf den AB sprechen. Und die, mit denen ich in der Zeit unterwegs waren, redeten von Angesicht zu Angesicht mit mir. Und mal ehrlich, welche Nachricht kann so wichtig sein, als das sie nicht bis zum Rückruf warten kann? (Ausser echte Notfälle, wie Unfall oder Todesfall)
 
@Kobold-HH: vllt sowas wie.. hey.. was machst du heute abend .. oder .. hey.. hast du lust auf nen kaffee .. oder kannst du mir mal kurz helfen den kuehlschrank in den 2. stock zu tragen ... facebook war nur einer der kommunkationskanaele .. btw.. ich hab kein festnetz und anrufbeantworter .. wieso auch .. wieso soll ich etwas stationaer einschraenken wenn ich doch eigentlich damit erreichbar sein will
 
@-adrian-: Bei uns im Büro werden Facebook und die ganzen VZ-Seiten geblockt. Und solche "Hey, heute Abend ein Date?"-Fragen gehen sogar mit der klassischen E-Mail. Niemand will Dich stationär einschränken. Aber so "krank" wie unsere Telefonmaus, die fast hysterisch wurde, weil sie ca. 9 Std. "nicht erreichbar" war, bedarf doch eher psychologischer Hilfe. [EDIT] Ich glaube es war der römische Senator Cicero der sagte: "Die Erreichbarkeit ist die Tugend der Sklaven!"
 
@Kobold-HH: es ging hier doch aber um dein handy welches du uebers wochenende im buero vergessen hattest .. zumal es ja noch email dienste gibt die in der cloud verwaltet werden .. selbst da koennte eure "telefonmaus" ( toller begriff ) in kontakt mit ihren freunden bleiben .. und ob das jetzt email ist oder facebook macht doch kein unterschied.. frag mich wieso das niemand kapiert.. hier geht es um kommunikation miteinander. da spielt das medium doch die geringste rolle
 
Deswegen nennt man sie ja auch M-O-B-I-L-Telefone.
 
Bin dann wohl ne Ausnahme.
Dafür hab ich mein Gehirn immer dabei, was manche scheinbar fast jeden Tag zuhause liegen lassen.
 
@Necabo: Du hört sich an wie ein Emo und Nerd in einer Person.
 
"Jeder Zweite hat sein Mobiltelefon immer dabei". -> Aber dann nicht eingeschaltet. Von der Sorte habe ich auch einige Bekannte :-(
 
Die Ausrede "ich will ja nicht immer erreichbar sein" von vielen finde ich mittlerweile auch blöd. Ein Smartphone wird heutzutage auch zum Spielen und Musikhören, Kalender und Uhr benutzt. Also hat man es auch dabei. Wenn man nicht erreichbar sein will, kann man es auch ausstellen oder den Flugmodus aktivieren. Falls man es nämlich doch braucht, ist es dabei. Und wenn nicht, auch gut, da man es ja aus hatte.
 
Ich vergesse es immer mal nicht mit zu nehmen ?!?!
 
Ich muß zugeben,ich weiß manchmal gar nicht wo mein Handy ist. Dann rufe ich es an und verfolge das klingeln.......bis jetzt habe ich es dann immer wiedergefunden :-)
 
@BigBoernie: Hast du darüber schon mal mit deinem Neurologen gesprochen?
 
@Plattenossi: Da ich Dir eben auch ein (+) gab, denke ich eher es ist ein psychisches Problem !
 
ich gehöre zu den anderen 50%, die ihr handy immer irgendwo liegen lassen ;)
 
@jim_panse: Du solltest dich rechtzeitig auf erste Anzeichen für Alzheimer untersuchen lassen.
 
@Plattenossi: ich bin sehr glücklich, dass es dir nie so ergeht ;)
 
@jim_panse: Dann kannst du dir ja heute dein Phone übers Netz suchen lassen. ;-)
 
Ich hab dafür immer zwei dabei :)
 
Gerade heute habe ich das erste Mal seit 10 - 15 Jahren mein Handy zuhause bvergessen als ich die Tochter ins Osterbasteln brachte. Ich dachte ich müsse sterben :-) Aber lieber ich lasse es alle 15 Jahre mal zuhause liegen als auf ner Parkbank oder so :-)
 
hab mal gelesen, dass die meisten Deutschen ihr Festnetz Telefon daheim lassen. Echt nen verrücktes Volk die Deutschen.
 
... na ja - ich habe das Handy auch immer dabei. Doch angesichts der Tatsache, dass ich mit einer 15€ Prepaidkarte länger als ein Jahr auskomme, sitzt diese sogenannte Fußfessel bei mir ziemlich locker ... ;-))
 
Naja, ich lasse mein Handy auch desöfteren zu Hause liegen.. habe einfach keine Lust, ständig etwas in den Taschen mitschleppen zu müssen.
 
@Eirz: Die Zeiten, als ich nervös wurde, wenn ich das Ding mal zu Hause liegengelassen habe, sind auch schon länger vorbei. Mittlerweile genieße ich es auch des Öfteren mal, ganz bewußt ohne Telefon das Haus zu verlassen. Oftmals wird nämlich durch die ständige Erreichbarkeit auch mal ganz schnell die eigene wenige Freizeit, die einem nach Feierabend bleibt, durch andere "verplant" (gilt natürlich auch für ICQ & Co.). Wenn man sich dem ab und zu mal entziehen will, muss man halt mal auf diese "Annehmlichkeiten" der Zivilisation verzichten. Wer das nicht kann, tut mir irgendwie leid.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles