Android: Google ermöglicht jetzt In-App-Bezahlung

Android Google hat eine Erweiterung für das mobile Betriebssystem Android und den dazugehörigen Android Market freigegeben. Ab sofort lassen sich in einigen Apps zusätzliche Inhalte kostenpflichtig erwerben - die Bezahlung wird über den Market abgewickelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Neue Bezahlmöglichkeiten gibt es allerdings nicht." - Neue Bezahlmöglichkeiten wären mich viel wichtiger, weil ich keine Kreditkarte habe, und auch nicht plane, mir eine zuzulegen...
 
@Hennel: Da gibts glücklicherweise nen tollen Kompromiss (hab ich letztens beim tanken entdeckt). Von VISA und Mastercard gibts Prepaid-Karten (in ner Tanke hängen die bei den ganzen iTunes Shoppingcards usw) . Die holt man sich, da ist dann ein gewisser Betrag drauf und mit diesem kann man dann überall bezahlen, wo deren Kreditkarten zugelassen werden. Ich geb dir zwar recht - andere Bezahlmöglichkiten wie Paypal oder Click&Buy wären mehr als wünschenswert, aber so kann man das System wenigstens auch ohne Kreditkarte nutzen
 
@Slurp: Danke für den Tipp! Sowas bräuchte ich. Ich würde damit max. 5€ im Monat für Apps ausgeben.
 
@Hennel:Gerne... Wie gesagt, einfach mal schauen. Die Cards kosten wenn ich richtig gesehen habe 10€ und man kann sie später immer wieder mit Wunschbeträgen aufladen (keine Garantie; ich meine es aber so gelesen zu haben).
 
@Slurp: War bei meiner Bank und hab micht dort vor einiger Zeit wegen einer KK beraten lassen. Der Leiter dieser Bank Filiale meinte, eine PrePaid KK lohnt sich nicht wirklich, da man damit nicht überall bezahlen kann.
Bin froh das ich mich für eine echte KK entschieden habe. Dieses blöde aufladen ist mir schon beim Handy immer auf die nerven gegangen.
 
@GibtEsNicht: Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man diese Prepaids nicht überall nutzen könnte, denn die Prepaid Karten haben genau die gleichen Katendaten wie echte Kreditkarten. Und woher soll beispielsweise Seite XYZ wissen, dass Kartennummer 12345 nun eine Prepaid-Karte ist? Und spätestens wenn deine Kreditkarte von deiner Bank ausgestellt wurde würde mir das eher sagen, dass dein Bankberater Provision abgreifen wollte.
 
@Slurp: Ich denke in diesem Fall war wohl das Bezahlen im Geschäft gemeint. Bei Prepaid Kreditkarten fehlt ganz einfach die Prägung der Kartennummer/daten, daher kann man in der Tat nicht überall damit bezahlen ;)
 
@Patata: Okay ja. Ich hab mich grad auf den reinen Onlinehandel bezogen. Da haben G.E.N. und du natürlich doch recht.
 
@Slurp: es ist ganz SIMPEL!
Beim bezahlen per Mastercard/Paypal von Ebay Artikeln, muss Paypal eine verifizierung der Kreditkarteninhaberdaten mit dem bezahlsystem von Mastercard machen.Daran wird sichergestellt das auch nur der jenige die Karte verwendet der Sie auch besitzt.
Bei anderen System z.b. Hardwarekauf bei Shop XYZ passiert dies nicht.
Du siehst, diese Prepaid KK werden nicht überall funktionieren, Inhaberdaten werden wohl kaum bei solchen Prepaid Bezahlsystemen eingetragen sein. Ein Inhaberabgleich ist dann wohl kaum möglich ;)
 
@GibtEsNicht: Schau mal hier: http://www.kreditkarten-report.com/
 
ach ne... da hab ich den Artikel nicht ganz gelesen und glatt falsch verstanden -.-
 
@Hennel: Du kannst auf http://www.gebuhrenfrei.com/ eine echte MasterCard bestellen. Ohne jegliche Gebühr. und wenn man rechtzeitig zahlt auch ohne Zinsen. Am Anfang hat man nur 50,- € Verfügungsrahmen. Zwei Monate später 150,- €, noch zwei oder drei Monate später 450,- € usw. Zu mindest war es so bei mir.
 
@LostGhost: Die Seite macht auf micht voll den Seriösen Eindruck. Warum dann nicht gleich bei seiner Bank. So einfach bekommt man eine KK auch nicht. Irgendein Hacken hat die Seite. Und immer die Angebote "ohne Schufa"! Man sollte sich überlegen wenn man ein Schufa eintrag hat ob man dann wirklich kredit würdig ist.
 
@GibtEsNicht: Ich habe diese Karte seit vielleicht schon drei Jahren. Zu dem Zeitpunkt kostete eine KK bei meiner Bank 20,-€ pro Jahr und trotzdem wollten sie mir es nicht geben weil ich ALG II - Empfänger war. Mit Advanzia-Bank hatte ich dieses Problem nicht. Veilleicht weil sie nicht aus Deutschland sind. Vielleicht deswegen interessieren sie sich für die Schufa nicht? Na ja, ich habe bisher keine Probleme mit dennen.
 
@LostGhost: Ich zahle auch 20 euro für meine KK pro jahr. aber einer bank aus dem ausland würde ich ja mal gar nicht trauen. aber das nicht jder von der bank eine bekommt ist wohl selbsterklärend. man sieht ja in den usa was dabei rauskommt. und in deutschland braucht man auch eigentlich keine. nur fürs ausland und im internet.
 
@GibtEsNicht: Gesundes mistrauen ist volkommen in Ordnung. Ich hatte auch viel im Internet über dieses Angebot recherchiert bevor ich dort bestellt hatte. Ach ja, ich brauche meine KK auch ausschließlich fürs Internet
 
Endlich gibts Tap Tap Revenge für Android :D
 
Ich wär eher mal dafür, dass deren Appstore auch PaySafe-Card unterstützt. Das ist so praktisch bei Steam, aber bevor der Appstore das kann, pardon, MARKET, werden die Entwickler wohl kein Geld von mir sehen...
 
@BajK511: Als wenn den Entwicklern dadurch jetzt Millionen druch die Lappen gehen. Wäre eine Prepaid-Kreditkarte nicht so ziemlich dasselbe wie eine Paysafecard, bis auf die Anonymität?
 
@nipper: Jop und genau dashalb will ich Paysafecard. Naja, eher aus dem Grund, dass ich keine Kreditkarte habe und auch keine will. Da ist das Paysafe-Card-Teil eine super Sache.
 
Ui. Da bin ich mal gespannt wann Apple dagegen klagen wird. Wenn man anderen verbietet einen Appstore Appstore zu nennen, könnte man zumindest versuchen Google auch die Verwendung von In-App Käufen zu verbieten. Denn wer hats erfunden? Apple!
 
@DennisMoore: nicht wirklich... gabs vorher auch schon lange unter windows mobile und symbian... aber wer sich nur einseitig mit der materie beschäftigt, weiß es wohl besser :P Bsp: Navi Kartenmaterial, Navi Software, Internet Angebote etc.. Damals hieß es nur noch nicht "App" sondern einfach nur Programm Xyz.. denn wer hat uns den mist eingehyped? richtig! Apple!
 
@Recruit: Ja, es gab schon vieles vorher was Apple so als eigene Innovation anpreist. Darum bin ich ja so gespannt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!