Bericht: Neues iPhone kommt zunächst ohne iOS 5

Apple iOS Da Apple im Rahmen der Vorstellung des iPad 2 keine Worte über das kommende Betriebssystem iOS 5 verloren hat, gingen viele Branchenkenner davon aus, dass sich das Unternehmen wie im letzten Jahr auf einer separaten Veranstaltung im April mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Cloud-Sache.. ich bin mir nicht sicher ob das wirklich gut ist?! Persönliche Dokumente, Musik, etc. irgendwo abzuspeichern und gleichzeitig hoffen dass niemand diese einsieht... Da habe cih bei meiner "altmodischen Festplatte" ein besseres Gefühl. :)
 
@Planaxator: Verschlüsselung mit eigenem Key?
 
@Hennel: Wie willst Du mit eigenem Key verschlüsseln, wenn selbst das Programm, welches das Dokument erstellt und speichert, in der Cloud läuft?
 
@Planaxator: Eine Festplatte wird es wohl noch lange geben. Aber sobald Android/iOS das dropbox-prinzip nativ verankern und es dabei fliessende übergänge gibt werde ich ne riesen party feiern :D Solange man entscheidet was in der Cloud gespeichert und veröffentlichtr wird sehe ich geringes Risiko.
 
@Oruam: Also wenn iOS 5 eine AirDrop-Funktion bekommt, das wäre echt super. AirDrop ist eine geniale Sache. Das würde vor allem das Syncen mit Kabel überflüssig machen, da man seine Geräte (also z.B. MacBook und iPhone) praktisch überall syncen könnte, man bräuchte nichtmal ein WLAN.
 
@Planaxator: was interessierts mich wenn apple meine mp3's sieht? Wichtige vertrauliche Dokumente sind natürlich wieder was anderes aber auch da wird apple nicht viel mit anfangen können. Google würde die Daten sicher wieder für personalisierte Werbung nutzen ;)
 
@ulsen: ja.. und Apple hat bei der Indexierung Deiner Daten bestimmt absolut kein Interesse über deren Inhalt. Genau.
 
@ulsen: apple ist ja auf dem weg auch ein großer werbeanbieter zu sein...glaub kaum dass die weniger interesse wie google daran haben
 
@0711: sieht man ja wie gut iAds läuft... hab glaube ich 2 apps wo ein test iAd drin ist.
 
@Planaxator: Also ich gebe Dir Recht! Ich will was in den Händen halten und ich will jederzeit auf meine Daten zugreifen können. Was ist, wenn auf einmal ein Server nicht mehr erreichbar ist (Stromausfall etc)? Wie komme ich dann an meine wichtigen Dokumente? Cloud kann zwar kommen, aber dennoch möchte ich auch in Zukunft die Möglichkeit haben, selbst zu entscheiden, wo was an Daten von mir abgelegt werden. Und wie schlampig Firmen mit unsere Daten umgehen, hat man zb bei der Telekom gesehen... Cloud wird für mich wieder sowas wie ne Überwachung sein, denn keiner kann mir erzählen, dass die Firmen nicht wissen, was man für Daten bei denen auf den Servern ablegt. Klar kann man seine Daten verschlüsseln, aber die Firmen sind auch nicht auf dem Kopf gefallen... LG
 
Ist schon irgendwie komisch. Man sorgt mit Cloud dafür, dass alles aufs Internet ausgelagert wird und wir den Kram nicht mehr daheim auf dem PC haben werden, doch auf der anderen Seite finden unsere Daten letztendlich doch wieder den Weg auf die Festplatten. Halt nur nicht mehr bei uns sondern bei fremden Leute... Denkt mal drüber nach...
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Irgendwo müssen die Daten ja gespeichert sein. Wenn nicht auf Festplatten, wo dann? Außerdem ist dieses Wolken-Prinzip sehr ökonomisch und ökologisch, weil theoretisch damit der Materialaufwand für Informationstechnologie enorm gesenkt werden kann. Einzig der Datensicherheitsfaktor ist ein kritisches Argument, der Rest sollte eigentlich für die Wolke sprechen (Energiepolitik und Ressourcenknappheit).
 
@bgmnt: Denkt bitte einer auch mal an die Sicherheit der Daten? Wenn ich meine Daten zu Hause habe, sind sie dort wesentlich besser aufgehoben oder nicht? Und ich kann jederzeit den Stecker ziehen, wenn jemand versucht, an meine Daten zu kommen. In der Cloud kann ich das nicht und wenn jemand Deine Daten will, nimmt er sie sich und Du kannst nix machen. Zu Hause kannst den PC vom Netz nehmen und alles ist gut. Mal abgesehen von evtl Serverausfällen ganz zu schweigen. Edit: Und Sicherheit geht mir über alles. :)
 
@Planaxator: Ich bin ganz deiner Meinung. Aber das ist halt ein weiterer Schritt in Richtung "transparenter User".
 
@Planaxator: Nicht nur das... Wenn du alles aus dem Netz streamst, werden die ganzen UMTS-Tarife mit 1-2Gbyte Transfer-Limit schnell an ihre Grenzen kommen... Da hörst du eine Woche Musik und guckst ein paar Videos und dann darfst du den Rest des Monats mit GPRS rumlamen...
 
@Planaxator: Verschlüssel die Daten halt mit einem kleinen AES Schutz?!
 
sorry .. aber überschrift hat mal wieder bild niveau...so wie die überschrift derzeit ist wird suggeriert das ist "fakt" .. allerdings beruft ihr euch auf gerücht welche besagen das evtl. ios5.0 im herbst kommt wird wohl abgeleitet das dann das iphone mit 4.x rausrkommt .. was ist wenn auch die einführung des neuen iphones erst im herbst ist ..
 
@Balu2004: Meine Meinung. Korrekt wäre: Bericht: Neues iPhone kommt zunächst vermutlich ohne iOS 5
 
@hartex: oder einfach das wort bericht durch gerücht ersetzen
 
@Balu2004: oder so ;-)
 
Ich bin mir ohnehin nicht sicher ob ich den 5 hole. Bis jetzt gibt es zu wenig Gerüchte was iOS 5 und die neue Hardware alles besser machen kann. Geringe verbesserungen sind für mich irrelevant.
 
Ohne iOS 5? Dann kaufe ich es nicht. Nein, Spaß beiseite. Ich denke das iOS ist so wie es ist schon recht gut und diese Cloud-Features brauche ich auch gar nicht. Ich würde mir viel mehr etwas mehr Flexibilität wünschen. Ich meine auf einem Mac kann ich doch auch Software installieren wie es mir passt und das würde ich eben auch gerne auf meinem iPhone können, ohne es jailbreaken zu müssen. Ansonsten vermisse ich eigentlich nur eine echte Programmkontrolle mit der ich es Programmen effektiv verbieten kann nach "Hause zu" telefonieren. Es geht jetzt nicht um die "Raubkopiererkeule", sondern darum, dass viele Apps einen regelrecht ausspionieren und beispielsweise Adressbuch, Kalender, Telefonnummer, etc. an den Hersteller senden und das würde ich zum einen zumindest irgendwo erkennen können, am besten aber natürlich unterbinden.
 
Kaufen Sie den neuen iPhone 5 jetzt mit einer Neuheit, die es nie gab, das iOS 4 ;P
 
Super. Ich vermisse schon seit einiger Zeit ein Familienmitglied und einen Freund und ich weiß verflucht nochmal nicht, wo sie sich befinden. Mit dem iOS5 kann ich sie dann endlich wiederfinden. Danke Apple! Das halbe Jahr kann ich jetzt auch noch warten!
 
@seaman: Sorry, wenn du ein Familienmitglied / Freund vermisst, und es sich nicht bei dir meldet - dann solltes du vielleicht einmal nachdenken warum das so ist ? Vielleicht solltest du einmal deine Sozialen einstellungen gegenüber anderen ändern.. Wenn sich menschen nicht bei dir melden, dann hat das schon seinen guten grund...
 
@Horstnotfound: Ja, aber laut deinem Nickname vermisst du ja auch wohl jemanden (= Horst). Keine Sorge, auch dir wird in einem halben Jahr geholfen werden können, wenn Apple sein iOS5 herausbringt! Dann kannst du Horst endlich wieder in deine Arme schließen und musst nicht weiter nach ihm suchen. Ich liebe Apple dafür, dass sie uns ein solches sinnvolles Feature präsentieren. Danke, Apple. Danke, Steve Jobs. Danke, an alle die dies ermöglichen. Ich bin einfach so überaus glücklich, dass ich dank Apple in einem halben Jahr mein verlorenes Familienmitglied und einen guten Freund wieder sehen werde, dass ich einfach gar nicht mehr aufhören kann, Danke zu sagen. ____ Kopf hoch, mein Junge. Auch du wirst mit Apples Hilfe deinen Horst wieder finden.
 
@seaman: jetzt ist eben die frage, ob du alles so ironisch meinst wie ich - oder ernst meinst *gg* egal - was es von beidem ist - gefällt mir auf jeden falle ;-)
 
@Horstnotfound: Ich meine das voll krass Ernst!
 
@seaman: mmh... ok... wobei ich noch sagen sollte, mein nick bezieht sich eher auf die liebevolle aussage meines Explorers - Fehler 404 - Host Not Found ;-) .... Wenn jemand nicht gefunden werden möchte - dann wird der apfel auch nicht viel weiter helfen können ...
 
Ich kann das Wort "Cloud" nicht mehr hören.
 
@skibbi: Also wenn ich in den Himmel schaue, sehe ich sie jeden Tag ;)
 
Funktioniert nicht, schon alleine weil 99,5% aller Tarife den Traffic beleidigend niedrig halten, somit wäre das Kontingent innerhalb von Tagen aufgebraucht, je nachdem wie stark die Integration in die Wolke ist. Und die Mobilfunkunternehmen werden unter absoluter Garantie keine Änderungen an ihren meist unverschämten Angeboten machen, von daher...
 
Was ist das denn mal wieder, hier verträgt man die Wahrheit nicht und das in einem demokratischen Land. Unbequeme Kommentare werden gelöscht, nur die eigene Meinung zählt. Sauber! Trotzdem, das ist eher AppleOrale Berichterstattung und nicht WinFuture! Meinungen wurden aber schon früher unterdrückt.
 
Ob mit oder ohne ios5 den mist braucht eh keiner. Apple soll erstmal die ganzen Fehler in Soft- und Hardware beseitigen, vorher kommt mir so etwas nicht ins Haus
 
@simaticplc: wie willst Du denn merken dass die von Dir angemahnten Fehler beseitigt sind?
 
@simaticplc: nenne mir ein neueres handy, was ohne fehler ist ? Das Iphone mit dem Ios ist schon sehr ausgereift, sicher gibt es 2-3 punkte wo man nachbessern kann.. Aber im groben und ganzen macht es spaß damit zu arbeiten...
 
@Horstnotfound: HAHAHA Weniger als 5% der iPhone-Besitzer nennen das Ding ihr Eigen, weil sie damit "arbeiten" wollen bzw. müssen. Ein Schelm, der dabei Böses denkt.
 
@Smek: Sorry, mir fehlten heut nachmittag bissel die Worte - arbeiten war vielleicht das falsche wort.. obwohl ich sehr viele kenne die ihr handy / iphone oft auf arbeit nutzen, um online zu sein ;-)
 
@Horstnotfound: Kein Ding, habe es ja auch nicht böse gemeint :)
 
Statistisch werden mehr persönliche Daten von lokalen Speichermedien entwendet als aus der Cloud. Dazu zählen natürlich auch geklaute Handys oder USB-Sticks. Die virtuelle Realität ist aber wahrscheinlich genauso gefährlich wie ihr reales Abbild!?! Es verhält sich mit der Cloud wohl ähnlich wie mit dem Fliegen. Obwohl das Fliege viel sicherer als das Fahren mit dem Auto ist, haben die Menschen vor ersterem generell mehr Angst. Primär liegt das wohl daran, dass man die Situation selbst nicht kontrollieren kann und das Individuum sich irgendwie ausgeliefert fühlt.
 
Die sache ist, macht Cloud auf einem handy wirklich sinn - wie wirkt sich das auf den akkuverbrauch aus, wenn ich dauernt daten hin und her schaufele ? was sagt der datentarif meines mobilfunkfuzzis dazu ? Ich wünsche mir schon lange beim PC eine art Cloud - mit welcher ich mein komplettes benutzerprofil auf andere rechner übertragen kann, egal -ob ich an meinen Laptop oder Desktop gehe, immer die aktuellen daten vor finde - aber leider lässt sich so etwas nur sehr umständlich über zusatzprogramme bewerkstelligen.. Ich kenne den Mac nicht, aber MS-Doof ist ja nicht mal in der lage das die Icons alle an der stelle bleiben, wie oft musste ich den mist schon neu sortieren - da kann man von so etwas leider nur träumen.. Das mit dem aufenthalsort ist echt toll - so wird fremdgehen echt schwer - du schatz ich bin noch auf arbeit *lol* oder auch nach einen Thaifun, so kann man schnell und sicher den neuen aufenthaltsort der oma finden ;-) Appel wird schon im neuen Os ein paar tolle sachen hin zaubern, auf die ich mich auch echt freue.. Wobei ich aber auch nichts dagegen habe, wenn das iphone 5mm dicker ist, aber dafür der akku 2-3 tage länger hällt...
 
hört sich stark nach keinem Datenschutz an......
 
Also ich weiß nicht.
Ich hab eine Einladung von Apple bekommen und da steht:
6-10 June.
Join us for a preview of the future of iOS and Mac OS X.
 
@razomy: >>>PREVIEW<<<
 
@exocortex: weil nach einem Preview von Apple natürlich nie ein Produkt folgte :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte