Windows 8: Screenshot zeigt "System-Restore"

Windows 8 Microsoft wird bei der kommenden Version von Windows voraussichtlich eine neue Funktion zum Zurücksetzen auf den Werkszustand implementieren. Auf der Webseite 'Win7China' wurde nun ein Screenshot dazu veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn das wirklich nur 2 minuten dauert würde es schneller gehen als ne neuinstallation :) feine sache wie ich finde.
 
@n!vader: Wozu überhaupt sein os neu installieren?
 
@balini: Hm, die Tatsache, daß Du so viele Minus für diese Simple Frage bekommst spricht Bände. Mein Gott hat Windows uns schon versaut :-)
 
@Givarus: ja also von einem os, egal von welchem, verlange ich dass es über jahre sauber funktioniert. Erfüllt es diesen Zweck nicht. hat es schlechte Arbeit geleistet und scheidet aus. Meine Meinung.
 
@balini: na dann würde mich ma interessieren mit welchem system du arbeitest!
 
@balini: wenn man mit dem system einfach so arbeitet passiert bei keinem os was.. aber wer probiert nicht mal rum, installiert das und jenes, und bevor ich da (egal welches system) aufräumen gehe, spiel ich mir ein backup vom "kurz nach aufsetz"-zeitpunkt ein
 
@balini: machst du das dann so wie jemand den ich kenne der sobald sein laptop langsam wird sich einen neuen kauft, anstatt das Problem zu suchen?
 
@Braininger: Ich tippe mal ganz stark auf Apple. Wenn ich so seine Versuche immer lese, Apple schön zu reden, ist die Frage quasi schon beantwortet. ;)
 
@balini: 1. Welches OS nutzt du, dieses möchte ich auch haben :)
2. Jeder spielt damit mal rum, es ist ja nunmal nicht das OS was die Fehler macht, sondern derjenige welche der davor sitzt und die Befehle gibt. Ich mache mein Pc ca 2-3 mal im halben Jahr neu :D
 
@mschad: Siehe [o1][re:10]. Ich vermute es mal ganz stark. Wenn Du Dir etwas sicherer sein willst, check seine ganzen Posts. Dann weisst Du, wo der Hase lang läuft. :D
 
@mschad: Nun ich nutze Mac ox10 und musste es noch nie erneut installieren. Daran musste ich mich als switcher erst mal gewöhnen. Hatte Windows Kisten seit 3.11. Und auch jahrelang xp. Da ist erneutes installieren tatsächlich eher "normal", eas ich aber als schwach bezeichne. Win7 kann ich noch nicht beurteilen, dazu laüft es noch nicht lang genug bei mir. Den Rest zum Thema hat givarus bereits geschrieben.
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Kannst du überhaupt über beide seiten mitreden?
 
@Givarus: Was hat bitte Windows damit zu tun? Jeder entscheidet doch letzendlich selber, was er nutzen will. Hat mit Windows nix zu tun!
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Weil ich das von Windows so kenne. Ja und Du hast recht es geht darum, daß es bei Apple auch anders geht. Ich habe seit Mai 2008 einen Mac und habe seit dem genau 1 mal neu installiert - der Grund dafür war: Gewohnheit. Weil ich es von Windows so gewohnt bin, habe ich bei Snow Leopard einen "sauberen" Weg gewählt, weil ich dachte: "Neues OS, am besten ganz frisch installieren!" Es gab kein einziges Problem - einfach nur mein Gefühl, das mir sagte - mach das. Im Nachhinein ärgere ich mich da drüber, weil es wohl absolut unnötug war. Das aktuelle System das ich seit Sommer 2009 nutze hat übrigens schon 2 Macs gesehen... und läuft immer noch super. ich habe ja auch noch einen PC und es ist bei Windows auch schon etwas besser geworden, eine Installation hält deutlich länger. Aber solch ein Feature hier zeigt mir, daß es noch einen weiten Weg vor sich hat. Und spätestens bei einem neuen Computer ist dann der Verlust aller Einstellungen aller Programe vorgeschrieben! Das ist bei Macs definitiv besser gelöst, da kannst Du mir sagen was Du willst. (Kleine Ergänzung: Das Benutzerkonto meiner Frau hat übrigens seit Mai 2008 überlebt, da ich das bei der neuinstallation Migriert habe. Auch das läuft heute noch völlig Problemfrei)
 
@balini: Weil dann alles so frisch ist wie bei Febreze.
 
@balini: Hast Du etwa andere Hobbies?
 
hmm, win xp war bei mir auf dem rechner:2002-2010... also von erscheinen bis zum "ableben". bei win 7 sieht es genauso aus.
 
in 2 minuten? da bleibt sicher der ganze datenmüll erhalten.
 
@S.a.R.S.: Den Datenmüll kann man doch schnell als "gelöscht" markieren und wird dann im Hintergrund einfach überschrieben.

So läuft das doch aktuell immer, oder warum ist bei mir eine 2 GB Datei in wenigen Sekunden gelöscht? ;).

Somit kann man sicherlich auch die registry schnell überschreiben und fertig.

Übrigens steht in der News ja "Wahlweise können die Windows 8-Benutzer dann auch persönliche Dateien oder Benutzerkonten beibehalten. ".
 
@sebastian2: Eine 2GB-Datei wird bei dir des wegen so schnell gelöscht, da nur der Eintrag aus dem Dateisystem entfernt wird. Das Datencluster bleibt selber unangetastet (des wegen gibt es auch Wiederherstellungstools, die Dateien wiederherstellen können). Dadurch dauert das Löschen einer 1KB-Datei in etwa genauso lange wie das einer 2GB-Datei (bei letzteren werden nur ein paar Bits mehr in der MFT umgesetzt, wes wegen es wenige nanosekunden länger dauert)
 
@SunBlack: Ich glaube, das meinte der Seb auch: ""gelöscht" markieren und wird dann im Hintergrund einfach überschrieben"
 
das löschen eine 1TB hdd dauert bei mir 27std... da ich alles im low level format lösche.
 
@MxH: Falls Dir das noch nicht aufgefallen ist: Hier gehts um Windows-Restauration, d.h. auf die gleiche Platte wieder sein System aufsetzen, und nicht um Platte entsorgen oder zu verkaufen (denn nur da macht low level Format überhaupt Sinn).
 
@NewsLeser: Wer weiß, vielleicht will er seine hochgeheimen Daten ja vor sich selbst schützen...
 
@MxH: niemals dauert eine low level formatierung 27 std bei 1 terabyte lol...ich habe meine 500gb mit gutman methode formatiert. 35 durchläufe hat rund 80std gedauert
 
@Illidan: Löschen nach Gutmann <> Low-Level-Formatierung

@NewsLeser Ich dachte, dass eine Low-Level-Formatierung dazu da ist, um fehlerhafte Sektoren zu erfassen und auszublenden. Wikipedia sagt mir nun, dass eine stinknormale (!schnell) Formatierung schon ausreicht. Wieder was gelernt.
 
nuja, mein "reset" dauert 10 min..das wieder aufspielen des backups ;)
 
@S.a.R.S.: Bedingt vielleicht. Bei OEM PC's sieht es natürlich anders aus. Nach so einer Herstellung hat man den ganzen Crap wieder drauf. Ich bevorzuge doch lieber die Clone-Variante. Dauert zwar etwas länger als 2 Minuten, ist aber für mich selbst am Besten. So bleibt mein System halbwegs aktuell inkl. Programme und Dateien, im Falle eines Falles. Aber wenn man gewissenhaft mit seinem Rechner umgeht, dem bleibt sowas vielleicht generell erspart. :)
 
Habe die Funktion schon, heißt bei mir Acronis True Image und klappt sehr gut.
 
@simaticplc: hör auf davon zu reden beim machen eines 250gb backups ohne kompression heute ist mir heute fast das heulen gekommen, nicht genug dass das backup von 11 uhr bis 19 uhr dauerte, nein beim einspielen/klonen auf ne andere hdd war es dann angeblich noch fehlerhaft. was ich heute an zeit verschissen hab...
 
@S.a.R.S.: Glaube nicht das MS die Daten schneller bewegen kann, jedoch mache ich immer nur ein Backup meiner Systempartition und speichere meine Daten auf meinem NAS mit Raid1 welches einmal die Woche nochmal gesichert wird. Dadurch habe ich nicht so große Backups. Bei einem 250 GB Backup hat jede Backup Lösung richtig was zu tun.
 
@simaticplc: nunja ich wollte die systemplatte meines windows home servers von ner 250gb hdd auf ne 500gb hdd sector-by-sector klonen, das ganze failte dann mit der festplatten id...jetzt kann ich grad neu installieren :( ich hoffe mit home server 2011 wird das anders sein...dummes virtuelles dateisystem
 
@S.a.R.S.: Hatte auch WHS, ist aber nicht sicher weil kein richtiges raid 1 möglich ist. Aufgrund dessen habe ich jetzt nur noch NAS Laufwerke. Werde mich bald von meiner WHS Lizenz trennen. Bei WHS 2011 soll raid1 der Hardware (Board oder Controller) unterstützt werden, aber die momentane WHS Version hat da bei mir Probleme gemacht. Viel Glück beim neu aufsetzen
 
@simaticplc: ähm ich hab mir letztens 180GB gesichert - hat nicht mal ne stunde gedauert und das zurückspielen hat einen riesen vorteil bei ms: du kannst es statt einem windows setup machen (sprich du legst die disk ein gehst auf reperaturoptionen und dann auf system wiederherstellen) das ganze dauert etwa so lang wie ein windows 7 setup
 
jo, arconis muss sehr an die zuverlässigkeit arbeiten. deshablb habe ich ihre programme verbannt, zu unzuverlässig. ich benutze paragon backup und recovery 10... das is best ever!..keine probs mit patitionsgrößen, keine crc fehler usw.
 
@MxH: paragon soll auch gut sein, müsste ich mal ausprobieren. Hatte bis jetzt aber keine Probleme mit acronis obwohl ich acronis schon seit ca. 5 Jahren nutze und immer wieder updates kaufe. So hat eben jeder unterschiedliche Erfahrungswerte.
 
arconis hat das prob: wenn patitionen nicht genauso groß sind, geht das wiederaufspielen nicht. was bei paragon egal ist. beispiel: du hast eine 500gb..teilst sie in 3 teile..1 part win, 2+3 part data... schmeist du ann 1+2 zusammen fürs system, streikt arconis..paragon nicht. das liegt daran: arconis tut jeden sektor kopieren...paragon nur reale daten.
 
@MxH: bei welcher Version denn? Bei mir gabs mit so etwas nie Probleme.
 
Wenns so gut funktioniert wie "Reparieren" dann prost Mahlzeit. ;)
 
jo repariren bei win7 is nen selbstbetrug :P ...aber man kann auch fehler einfacher beseitigen, leiche regestry fehler lassen sich dur starten und beenden des abgesicherten modus entfernen. gott allein weiss warum das so ist...ist aber meine erfahrung
 
hmm, und sicherlich wird dabei dann auch schön der ganze OEM-Crap des jeweiligen Herstellers wieder mit draufgemüllt! Also, neuer Laptop/Rechner -> HDD komplett killen, und ne Win Retail (MSDN) Disk druf!
 
@legalxpuser: Soweit ich weiß, sind die Lizenznummern unabhängig von davon, ob es sich um eine OEM oder sonst was handelt. Ich habe jedenfalls damals bei meinem Vista-Notebook, problemlos mir ein SAUBERES Vista-Image installieren können und die Lizenznummer hat damit auch problemlos funktioniert. Jetzt habe ich auf diesem Laptop Kubuntu 10.10 und Windows 7 Pro (MSDNAA) drauf. Bei einem Win7-Laptop eines Kumpels hat das auch geklappt. Der hat jetzt ein SAUBERES Windows 7 Home drauf (mit der Lizenznummer die beim Laptop dabei war), ohne dieses Hersteller-Müll. Beide Laptops sind von HP, eventuell ist ja von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich?
 
@legalxpuser: Oder genau das passiert nicht sondern es wird ein Windows OHNE OEM Zeugs installiert...dann hätte die Funktion rege Kundschaft :)
 
Habt ihr nicht schonmal davon berichtet?
Wie auch immer, praktische Sache, find ich ;)
 
Finde ich gut. Was ich aber besser fände, wäre eine richtige Datensicherung und bitte nicht nur in der Ultimate Version! ;)
 
Suppi, dann kann man endlich ohne Sorgen sein Rechner mit Antivir und Tuning-tools zumüllen.
 
@Laika: Klingt fair.
 
Wenn das ganze so Effektiv ist wie eine Komplette Reinstallation ist es eine feine Sache...wenn nicht eher nur ein "begrenzt" gutes Feauture
 
Hmmm... Die Funktion des "Zurücksetzens auf Werkszustand" dürfte für manche Nutzer besonders von Interesse sein. Denn oftmals ist es so, dass nicht genügend Speicherressourcen vorhanden sind und manche den Schritt eines In-Place-Upgrades scheuen. Das wäre dann auf jeden Fall ne sichere Lösung. Warten wir mal ab, was raus kommt...
 
Naja die Funktion wird wohl realtiv simpel implementiert sein. MFT auf den Zustand der Auslieferung zurücksetzen sprich Win8 legt ne Kopie der MFT ab und spielt sie dann zurück und Registery genauso. Somit lässt sich das auch in 2 Minuten bewerkstelligen. Allerdings wette ich das das nur für die Systempartition gilt und Programme die auf anderen Partitionen installiert wurden zumindest die Dateien immernoch nach dem wiederherstellen auf Werkszustand vorhanden sein werden.
 
Ich freue mich schon auf den ersten Virus der das ausnutzt und alle Computer in den Werkzustand zurücksetzt ^^
 
SOOO EIN MÜÜLLLLLL - Das problem ist, das sich windows, auch auf handy´s mit der zeit zumüllt und immer langsamer wird, vielleicht sollte man daran arbeiten, das problem zu lösen, und nicht einfach problem ignorieren und einfach alles neu installieren.. das is echt benutzerfreundlich !!!! oder haben die programmierer von windows 7 phone jetzt zu windows 8 gewechselt und da ist ab jetzt auch mit fehlerhaften updates zu rechnen, so das windows 8 nicht mehr von allein startet. egal wie herum man es dreht, einfach traurig..
 
"Open system" und "Open System" siht lustig auf so untereinander :-D und beim unteren satz steht was von restore obwohl das der obere Punkt ist...
 
Für leute die sich mit der Materie nicht so gut auskennen ist es meiner Meinung nach eine sehr schöne Funktion, vorausgesetzt es läuft auch einwandfrei. Was man bedenken sollte: Je mehr Funktionen wir haben umso mehr Fehler können sich einschleichen. Man sollte sich aber kein voreiliges Urteil bilden, einfach mal abwarten... ;)

Was ich aber nicht verstehe ist, dass viele User das Betriebssystem so oft neu aufsetzen müssen/wollen. Zauberw(ö)rt(er): "Eingeschränktes Konto". Viele User knallen das Betriebssystem drauf installieren benötigte/ gewollte Software und das wars dann. Da wunderts mich nicht wenn das System in kürze wieder in die knie geht, denn "Administratorrechte" nennen sich nicht umsonst "Administratorrechte" :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles