Facebook integriert nun eine Frage-Antwort-Funktion

Social Media In das Social Network Facebook wurde nun ein neuer Dienst namens "Questions" integriert. Dieser funktioniert ähnlich wie eine Reihe der üblichen Frage-Antwort-Portale, ist aber enger an das Freundes-Netz des Nutzers angekoppelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Findet Ihr das toll?
 
@bluewater: Ja, habe mir dieses Feature schon lange gewünscht und viele meiner Freunde&Bekannten auch.
 
@JacksBauer: Scheint hier auch zu funktionieren. PS Wo finde ich die Funktion nun bei Facebook?
 
@bluewater: mach doch ne "Question" bei Facebook ;-)
 
@bluewater: Oben(über "was machst du gerade") steht ja "Status", "Foto", "Link" und "Video. Dazwischen wir der Reiter "Fragen" eingefügt.
 
@coxjohn: Ok, dachte ich mir, aber war verunsichert, dass es bei mir noch nicht vorhanden ist und bevor ich mich tot warte frage ich lieber :D
 
http://www.facebook.com/questions
 
Endlich eine weitere Möglichkeit seine Interessen Facebook mitzuteilen.
 
@balini: und seinen Freunden, ich möchte Facebook nicht mehr missen, denn ich kann schnell viele Leute einfach erreichen!
 
@bluewater: Ist Geschmacksache. Der Preis, den Facebook vom user abgreift ist mir deutlich zu hoch. Ich kann mich nicht erinnern auch ohne Facebook nicht auch einfach seine Freunde zu erreichen.
 
@bluewater: Aha, leben sie alle im Irak oder Papua-Neuguinea? für mich reicht es ein kurzen Anruf zu tätigen, und nach kurzer Zeit sehe ich den Menschen in voller Größe. Ja, ich habe vielleicht nicht 734 "Freunde", aber auf die paar die ich habe, kann ich 100% zählen.
 
@balini: Noch mehr Möglichkeiten zum Profiling... yippie
 
@Slurp: She ich auch so. Die Naivität und Gleichgültigkeit vieler finde ich zuiemlich beunruhigend. Kein Mensch überlegt sich, warum Facebook eigentlich kostenlos ist und wie die sich so finanzieren.
 
@balini: Was heißt Gleichgültigkeit.
Einfach mit Bedacht einsetzen und vorher überlegen, WAS man ins Internet stellt. Wer irgendwelche Alkoholexzesse dokumentieren will...naja.
Aber wenn man da mit gesundem Menschenverstand rangeht, kann und in der Lage ist, gewisse Dinge auch mal für sich zu behalten...
 
@szoller: hm, wer vorher etwas überlegt setzt es gar nicht ein. Meine pers. Meinung. Aber schon mal schön, dass Du mit einem gesunden kritischen Blick die Sache angehst - der Großteil tut dies sicher nicht.
 
@balini: Nun, man kann das Internet-Bild einer Person ja schon etwas steuern.
Manchmal ists schon hilfreich, hier die ein oder andere Information zu hinterlassen, die dann beispielsweise bei einem potentiellen Arbeitgeber einen *positiven* Eindruck macht... :)
 
@szoller: Arbeitgeber, die meinen über Facebook einen realistischen Eindruck über einen Bewerber zu gewinnen, ist nicht mehr zu helfen. Das Problem bei FB sehe ich allein schon durch die Beziehungen mit Deinen Freunden. Selbst wenn du Dich recht zurückhaltend äußerst mit Infos, ist das Netzwerk, welche Freunde zu hast ebenfalls sehr aussagend über dich selber, Deine interesseren, Vorlieben...ohne das Du sie selbst geäußerst hast.
 
mh... man kann dazu weiter gar nichts kommentieren (lassen), das ist schade.
 
Noch eine Zeitverschwendung mehr ...
Die Kids haben ´jeden Bezug zur Realität schon bald verloren ...
 
Yahoo Clever ist ja eigentlich die gleiche Idee und läuft seit 2007 (?).
So eine Frage - Antwort Funktion bringt noch mal richtig Schwung in eine
Community. Wenn erstmal Fragen kommen wie: "Warum gibt es eigentlich immer noch
Leute die den Religionen auf den Leim gehen?" oder "Warum gehen die Türken
nicht in die Türkei, wenn sie hier doch immer verkünden, dass sie stolz sind
Türke zu sein?" Solche Fragen haben Yahoo Clever zum Pulverfass gemacht.
Ich bin mal gespannt, wie Facebook damit umgehen wird. [Die eingestellten
Beispielfragen sind lediglich Auszüge aus einem Frage - Antwort Portal und
geben nicht meine eigene Meinung wieder]
 
Ich hab mich endlich überwinden können und vorhin meinen fb account ins Jenseits geschickt. :)
 
@Future Guy: und wo ist der bus?
 
Nur mal so als Idee. Was wäre wenn Facebook pro Jahr z.B. 30 Euro für ein Jahr Mitgliedschaft verlangen würde und dafür auf die Werbung und Weitergabe von Daten verzichten würde. Bei der Wichtigkeit die Facebook für viele Menschen mittlerweile im Leben darstellt, wäre die Zahlungswilligkeit sicherlich hoch und bei der hohen Mitgliederzahl würde es auch einen beträchtigen Gewinn herausbringen...
 
@BossAC: Das glaubst du doch nicht im Ernst, oder? Die kaputten, die ihr Leben ins Netz stellen, nicht denkend an die Sicherheit ihrer Daten, ohne zu wissen was damit passiert Hauptsache umsonst. Diese Leute sollen zahlen wollen? Na also ich weiß nicht. Die Gier und die Geilheit der Menschen hat Zuckerberg zum Milliardär gemacht und die User zu Deppen. Ich glaube nur sehr wenigen verstehen was die Vision von Zuckerberg ist. Dieser Mann ist sehr krank im Kopf. Ich habe Mitleid mit ihm.
 
der aktueller wert von fb wird auf 60 milliarden us-dollar geschätzt! mark zuckerberg hat wohl allem anschein etwas richtig gemacht^^
 
@Stressmaker: Es ist das was die User falsch machen, das diesen Wert ausmacht, und nicht das was Zuckerber richtig gemacht hat. Zu dem ist dieser zu optimistisch geschätzt.
 
Hmm, vor ca. einem Jahr war Facebook Questions für ganz kurze Zeit auch schon mal verfügbar, habe mich dann gewundert, wo es wieder hin ist. Seltsam.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check