iShareGossip: Mobbingseite landet auf dem Index

Internet & Webdienste Nach einer vorausgegangenen Drohung hat die 'Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien' die Webseite iShareGossip auf den Index gesetzt. Eine vollständige Umsetzung dieses Vorhabens dürfte allerdings noch einige Zeit beanspruchen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich war gestern mal auf der Seite, um zu gucken, was das überhaupt ist. Nur irgendwelche asozialen von Berliner Hauptschulen, die dort Threads erstellen wie "wer is gröste schlampe auf schulle". Wirklich peinlich, aber damit, die Seite einfach auf den Index zu setzen, hat man sich das mal wieder sehr einfach gemacht.
 
@Hennel: Nicht nur Berliner. Aber die Seite ist zu zweifelhaftem Ruhm gekommen, weil hier quasi rund um die Uhr selbst im öffentlich Rechtlichem Radio "Werbung" gemacht wird. Widerlich sowas.
 
@Hennel: Nicht nur Hauptschulen. Auf meinem Gymnasium und den benachbarten Gymnasien gab es auch sehr viele Mobbing-Fälle: "Wer hat die größten Titten.", "Ist XY nicht die größte Schlampe?", etc.
 
@Hennel and @ all: Eigentlich ganz Einfach, diese Seite verstößt gegen §1. Hier wird massivst gegen die Würde des Menschen verstosen. Irgendwann lernen die ganzen Ollums und einfach die ganzen Assis es. Ich geb die hoffnung nicht auf. Auf gehts ihr assis ihr könnt es besser ;)
 
Ich bin zwar gegen Zensur, aber meiner Meinung nach sollte diese Website vom Netz genommen werden und die Betreiber für psychische und physische Schäden, die dadurch entsthene komplett aufkommen.. Denn aus meiner Sicht hat die Site nix mit Meinungsäußerung zu tun.
 
@Slurp: Jo, habs mir gerade angeschaut, Sowas widerliches und menschenverachtendes ist mir lange nicht mehr untergekommen.
 
@jigsaw: Gibt man den obig genannten Webseitennamen endend mit .de in der Adressleiste ein, wird man auf einen entsprechenden Artikel der Bild weiter geleitet. Zuerst wusste ich nicht, ob dein Beitrag sich darauf beziehen würde, oder ob ich bloß die falsche Endung ausprobierte ;-)
Die originale Domain scheint übrigens gerade down zu sein.
 
@Chemist: Vorhin gings noch. Über die Google-Suche...
 
Ich soll die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder und die BPjM herzlich von Barbara Streisand grüßen, was ich hiermit getan habe.
 
@monte: nein. Darauf aufmerksam gemacht haben die oben angesprochenen Opfer. Frau Schröder hat nur reagiert. Das das Medienecho recht hoch ist, ist also nicht ihre Schuld
 
@zwutz: Naja gut, war ja scheinbar schon einiges los, aber diese News (die ja auf so ziemlich jeder Newsseite kommen wird), hätte man komplett vermeiden können. Ich z.B. hab das im TV gar nicht mitbekommen (wie auch). Jetzt allerdings schon.
 
hab die seite auch mal besucht!
ich kann nur sagen da fehlen mir die worte
 
Find ich gut! Echt heftig was da einige schreiben -.-
 
Die Seite is ein Fall für den Verfassungsschutz! Ich hoffe die können die Betreiber ausfindig machen.
 
@ThreeM: Habe gerade mal die Seite besucht. Kann mich deiner Meinung nur anschließen, habe auf der Seite einige rassistische Äußerungen, teilweise mit Nazi-Vokabular gefunden.
 
es sollte generell strikter gegen sollte seiten vorgegangen werden !
ebenso sollte man seiten wie fb, svz etc dazu bringen personen die beleidigen und mobben zu bannen und folglich auch zur rechenschaft ziehn mit bestrafung!
wir leben zwar in einem freien land, aber sowas ist SCHEIßE !
 
Hier sollte sich auch mal die Staatsanwaltschaft einschalten und bei eindeutigen Verstößen gegen geltendes Recht den Urheber ermitteln - wenn es eine Urheberrechtsverletzung wäre, ginge das ja auch ganz flott...
 
Wer die Woche in Berlin war und dort Radio gehört hat, ist an diesem Thema gar nicht drumherum gekommen. Das lief ja auf allen Sendern hoch und runter. Das Opfer ist aber wohl wieder aus dem Krankenhaus entlassen.
 
@wieselding: auf rtl haben die auch darüber berichtet
 
nee sorry Leute, Minusklicks sind mir jetzt egal, genau sowas fällt für mich auch unter "Freie Meinungsäußerung" JA! Auch wenn das evtl. persönliche Beleidigungen mit enschließt! Endweder ich will ein "freies Netz", ja, dann muss ich auch damit leben dass es sowas gibt, oder ich will ein, von Politkern/Verfassungsorganen vorgegebenes, deutsches-Teletubbie-WWW.
 
@Lastwebpage: Die Freiheit hört dort auf wo ich die Freiheit anderer einschränke.
 
@Lastwebpage: Ich will die Freiheit, Berufskiller zu werden.... ach Mist, ist ja auch verboten - na sowas aba auch. Sorry, aber Beleidigung, üble Nachrede und Verlaumdung ist auch auf de Straße strafbar, warum sollte es im Web erlaubt sein?
 
@Lastwebpage: Beleidigung und Rufmord hat so ziemlich Null komma nix mit freier Meinungsäußerung zu tun. Irgendwo muss es Grenzen geben und es gibt noch sowas wie einen Jugendschutz. Warum sollte jemand das Recht haben einen anderen beleidigen zu dürfen? Ich persönlich hab ein dickes Fell und mich juckt es nicht wenn über mich getratscht und Müll erzählt wird. Es gibt aber genug Leute, grad junge, die damit nicht klar kommen und die müssen geschützt werden.
 
Die Seite ist nicht erreichbar (hier in Österreich), wurde sie da auch schon geindext oder sowas in der Art?
 
@hasslinger: War eben drauf, außer WOT wollte mich keiner hindern.
 
@mcbit: WOT?
 
@hasslinger: Browserplugin, was die Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit, den Datenschutz und so aufgrund von Userbewertungen darstellt.
 
@hasslinger: WOT ist ein Addon für Firefox. Es warnt vor bösen Seiten und man kann selber bewerten.
 
@hasslinger: Nein, die Maschine in Schweden antwortet immer noch auf anpingen. Aber die Macher der Seite sind wohl nicht wirklich die hellsten, schau Dir mal auf Netcraft die Historie an. Spricht nicht gerade für die Betreiber. Die Webseite ist bloß platt, weil die Betreiber keine belastbare Webseite hin bekommen. Den letzten Rest haben die sich sicherlich mit ihren eignen katastrophalen Scripten auf ihrer Seite selbst gegeben. Die Betreiber haben vor allem eins gezeigt: wie sie sich selbst in den Fuß schießen können.
 
oh ja! ein weiterer Versuch der Politik, das Internet zu zensieren. Und hier, im Gegensatz zu den Kinderpornos, die mindestens ebenso schändlich und grausam sind wie jenes Cybermobbing, gesehen an den Kommentaren hier, vorraussichtlich sogar erfolgreich…

Die Frage nach dem Sinn wird hier gar nicht gestellt: Auf dem Index, ich schätze, das heißt, daß, wenn auf Google etc. der Jugendfilter eingeschaltet ist (was er standardmäßig ist), wird die Seite nicht in den Suchergebnissen angezeigt. Erstens kann jedes Kind diesen Filter deaktivieren (Chinazustände gibt es hier ja wohl hoffentlich noch nicht, daß Seiten komplett von Suchmaschinen zensiert werden müssen), zweitens ist die Seite ohne Umweg über Suchmaschinen weiterhin ohne Probleme aufrufbar… so what? Keine Veränderung. Wer die Seite besuchen will, kann sie ohne Umstände nach wie vor besuchen.

Was hier betrieben wird, ändert NICHTS und ist nur Pseudogetue der Politik, die zeigen will, daß sie etwas dagegen tut. Gleichzeitig ist es ein Schritt in Richtung Internetzensur.

Das einzige, was was erfolgversprechend , ist, dafür zu sorgen, daß die Seite vom Netz genommen wird (was vollkommen in Ordung wäre, da die Seite gegen unsere rechtsstaatlichen Prinzipien verstößt)

Aber auch das kann ein Griff ins Leere sein, da jederzeit eine neue Seite derselben Art eingerichtet werden kann.

Also:
Mehr Aufklärungsarbeit in den Schulen!
Den Schülern sollte klar gemacht werden,
1. wie Scheiße und gefährlich (für alle Beteiligten) es ist, Schmähungen im Internet zu hinterlassen,
2. daß es nichts bringt, diese zu lesen
und 3. wenn man doch eine solche Seite besucht und etwas beleidigendes über sich selbst findet, locker zu bleiben und sich über die Sinnlosigkeit dieser klarzuwerden… Ich meine, wie sinnlos sind denn Beleidigungen?? Denn wenn eine Beleidigung keine Beleidigung hervorruft, ist das fabrizieren einer solchen auch nicht mehr interessant.

zum Schluß: Es gab übrigens Schlägereien aufgrund von Beleidigungen auch schon vor Cybermobbing (so schlimm(er) und erschütternd(er) der Vorfall auch ist…
 
@yüksel: Tja, Geld in Erziehung zu stecken, Jugendzentren und für die Eltern offensichtlich dringend nötige Erziehungskurse anbieten, das würde alles Geld kosten, darum versucht sich Kristina Schröder (CDU) lieber in seichten Ablenkungsmanövern. Selbstverständlich sind 20 gegen einen völlig unfair und zusammentreten geht gar nicht! Aber, das Jugendliche gelegentlich untereinander raufen ist so neu nicht! Das haben die Halbstarken auch schon vor vielen Jahrzehnten gemacht. Nur sollte halt möglichst schluss sein, wenn einer zu Boden geht. Und ab einem gewissen Alter und geistiger Reife, sollten Jugendliche auf dem Weg zum erwachsen werden auch selbst auf die Idee kommen, das Kloppereien spätestens als Erwachsene nur noch den Weg in den Knast ebnen, ansonsten aber zum erreichen von Zielen völlig ungeeignet sind.
 
@Feuerpferd: Wegen dem Knast: Anscheinend ist der Knast für manche noch angenehm genug, sodass man es riskiert eingebuchtet zu werden. Ich wäre dafür, Sträflinge Arbeiten zu lassen um Vergünstigungen wie Fernsehen zu bekommen. Wer nicht arbeitet, bekommt sein Essen, eine leere Zelle mit Bett, Stuhl und Tisch und sonst nix. Wer arbeitet bekommt Fernseher oder andere Vergünstigungen. Vielleicht wird der Knast auf diese Art und Weise einerseits abschreckend, andererseits könnte das auch eine erzieherische Wirkung auf manche Insassen haben.
 
@yüksel: Die Politik würde gerne mehr machen, aber die Betreiber hocken im Ausland
 
@yüksel: Die Seite wird doch überhaupt nicht in Deutschland betrieben und die Betreiber sind aktuell nicht zu erwischen. Dein ganzer Text is also so ziemlich sinnfrei. Manchmal wäre es wunderbar wenn man sich vorher informiert. Einfach abschalten geht halt leider nicht. Da gibt es keinen Schalter den man einfach mal umlegt. Ich bin zwar auch der Meinung das manches schneller gehen könnte aber grad bei Kipo hören die Missbräuche auch nicht auf wenn Seiten verschwinden. Da ist es wichtig die Leute dahinter zu fassen.
Recht geb ich dir bei den Raufereien die es schon immer gibt. Allerdings hat sich die Hemmschwelle und die Art der Gewalt deutlich verändert. Vieles liegt meiner Meinung nach daran dass man Ende der 80er auf die dämliche Idee kam man müsse jetzt einen auf antiauthoritär machen und die Kiddies verhätscheln und vertätscheln. Die Quittung bekommt man in den letzten Jahren. Und bevor es falsch verstanden wird. Ich meine damit nicht dass man Kinder schlagen soll, aber sie müssen von Anfang an lernen dass Dinge eben Konsequenzen haben und nicht haitschi, taitschi mein armes Kindchen wurde bestimmt angestiftet und die Gesellschaft ist ja schuld dass mein Kind andere halbtot prügelt.
 
@TheCrow77: yo danke für die Sinnfreiheit! "ganzer Text", soso. mein Hauptargument war die Sinnfreiheit des jetzigen Schritts, da es praktisch keinerlei Einschränkung auf den Zugriff auf die Seite gibt. gänzlich sinnfrei? selber mal genauer lesen wär da angesagt, was? Ich habe zudem nicht behauptet, dass es einfach sei, die Seite abzuschalten, nur das einzige, was Sinn ergäbe. HIER!
 
@scootiewolff22: Das du deine täglichen News nicht mehr von Bild.de und iShareGossip holen kannst? - Ich nehme jedoch eher einen schlechten Trollversuch an.
 
Wie in jedem Newsbericht dazu richtig schön der Name genannt wird, damit auch jeder draufgeht und schaut. Im Radio und im Web, das finde ich weitaus geschmackloser - Zur Seite selbst: Ja, einmal mehr sieht man wie HAUCHDÜNN die Zivilisationsdecke ist.
 
die betreiber dieser seite gehören auf lebzeiten weggesperrt. es kann doch nicht angehen, dass dort die kinder mit vor- und zunamen ungefiltert veröffentlich werden. was für eine kaputte welt.
 
Was ihr alle habe. Ich find die Seite irgendwie lustig ^^ Hat 4fuckr Style.
 
@ryul: tjo, was habe wir nur^
 
Also ich bin ganz klar gegen eine Zensur oder diesem "Index"-Eintrag. Meiner Meinung nach müssten die Betreiber für die menschenverachtenden und gesetzeswidrigen Inhalte zur Rechenschaft gezogen werden und diese filtern.
 
@LuitziFa: Was wurde denn zensiert? Und dieser Index-Eintrag ist einfach nur dem Jugendschutzgesetz geschuldet. Außerdem begüsntigt diese Plattform Verstöße gegen Gesetze, die Verleumdung, Beleidigung und Mobbing beeinhalten. Du bist also dafür, dass im Internet rechtsfrei gegen gelteneden Recht verstoßen werden kann?
 
Warum war wohl Rottenneighbor in Deutschland angeblich erfolgreicher als im Land des Betreibers USA? WEIL es in Deutschland strafbar ist, bleibt den Menschen keine andere Möglichkeit als es Online und Anonym zu machen. Würde man endlich StGB §§ 185 und Co abschaffen (wie es die OSZE fordert), würden die Menschen sich das häufiger ins Gesicht sagen, ohne ANgst haben zu müssen dafür angeklagt zu werden. Das wäre das kleinere Übel. Die Menschen wissen woran sie sind, und sie können wenn sie wollen zurück beleidigen. OK, zurückbeleidigen geht laut StGB §199 auch in Deutschland, aber das ändert nichts an dem zuvor geschilderten. 20% aller Verfahren werden wegen so einem Mist durchgezogen. Inkl. der eingeschnappter “beleidigter” Polizisten. Da braucht die Justiz nicht wegen Überlastung jammern. Die kleinkarrierten Egospießer von Polizisten, Staatsanwälten und Richtern hängen an ihrem infantilen Ehrenkult der Bestrafung von Beleidigungen. Ja, wenn man das streicht, könnte man einem Richter, Polizist… vor dem Gericht (nicht drinnen, da liefe es auch woanders auf “Missachtung” raus) vor X Zeugen die übelsten herabwürdigenden Beleidigungen an den Kopf werfen. So ist das in Rechtsstaaten nun mal.

Weiter so ISG. Verdient wird da laut Experten noch nichts (Schätzungen von €50), aber wenn die jeden Monat €150+ zahlen, könnte es jetzt auf die €2000 an Kosten zugehen.

Wenn man also schon so viel für einen Server zahlt, dann ist es eigentlich ökonomisch sehr sinnvoll noch weitere Webseiten aufzuschalten. Kostet dann ja nur noch die Domain. Es wäre also denkbar dass die noch Ableger ins Netz stellen. So wie StudiVZ mal SchülerVZ und MeinVZ eröffnete. Mehr Zielgruppen ("Nachbarn/Jedermann" verspricht Erfolg, genau so wie Beamte/Polizisten...), mehr Erfolg und evtl. mehr mögliche Einnahmen (bisher eher Kostendeckung).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum