Microsoft: App rendert 3D-Modelle aus Fotos

Multimedia Entwickler bei Microsoft Research haben eine Software entwickelt, die aus einer Reihe von Fotos eines Objektes ein dreidimensionales Modell berechnet und dies fotorealistisch darstellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Geile sache, wo gibts das?
 
@n0b0dy: Steht leider auch nicht in der Quelle von technologyreview aber das Projekt auf dem aufgebaut wurde heißt PhotoSynth
 
@wertzuiop123: Stimmt nicht. PhotoSynth ist ein anderes Produkt, gibt es für den PC. Dabei werden die Bilder nur entsprechend korrekt angeordnet und ergeben ein großes Gesamtbild. Die App, von der hier gesprochen wird, gibts glaub ich noch nicht öffentlich.
 
@klika: dann ma hoffen das das blad rauskommt.
die sache mit dem video is doch quatsch, das ist was komplett anderes...
 
@n0b0dy: Wirklich neu ist das aber nicht. Im Prinzip ein invertiertes 360° Panorama und das kannst du mit fast jeder Digitalkamera oder mit Photoshop und Co erzeugen.
 
@n0b0dy: Geile Sache? Das kann meine Kamera schon längst! Das nennt sich VIDEO-Modus. Damit lauf ich einmal ums Auto rum, und schon hab ne 360° Ansicht... ;))
 
@caddy77: Ein 3D-Modell ist doch schon was anderes als ein Video ;)
 
ich kanns nur immer wieder sagen .. was microsoft research da so researched ist echt hammer
 
@-adrian-: Solange es "bezahlbar" (was in diesem Segment ein ziemlich dehnbarer Begriff ist) finde ich's top :) (Kostenvergleich zu Surface-Tisch von MS..)
 
@tann: Was soll denn an dem Ding was kosten ? Die Berechnung kannst du ja am Heimrechner machen lassen und die Digicam haste schon... die Software wird auch nicht teuer sein, wenn sie überhaupt was kostet... also... ?!!?
 
@SpiDe1500: na. . die entwicklung will ja auch bezahlt werden.. oder meinst du den preis den du fuer irgendetwas zahlst ist nur material?
 
@SpiDe1500: Ehm, schau dir z.B. mal Maya (inbs. die Preise an), das ist auch "nur" eine 3D Modellierungs-Software (mit entsprechend vielen Features). Das was MS Research da baut ist schon recht heftig...
 
@SpiDe1500: Nachtrag - weils mich selbst interessiert hat: Preise Maya 2008:__________________Der von Autodesk empfohlene Endverkaufspreis beträgt 2.099 Euro* für Maya 2008 Complete (Standalone) und 7.349 Euro* für Maya 2008 Unlimited (Standalone). Der Upgrade-Preis von Maya 8.5 Complete zu Maya 2008 Complete beträgt 869 Euro* und der Upgrade-Preis von 8.5 Unlimited zu Maya 2008 Unlimited beträgt 1.199 Euro*.
 
@tann: Das setzt man ja auch von der Steuer ab und ein halbwegs guter Grafiker hat den Preis schnell wieder raus.
 
Das ist wirklich der Wahnsinn! :) Hallo Zukunft!
 
man sollte nicht mehrere News bez. 3D lesen und sich dabei auch noch ablenken lassen. *Boah ey*
 
@onlineoffline: Gehts dir nicht gut? Hier geht es nicht um 3D-Fernsehen oder Kino. Hier geht es um 3D-Modelle. Die Software errechnet 3D-Modelle, die man dann in Animationen ider Spielen nutzen könnte.
 
@onlineoffline: made my day !!!
 
@onlineoffline: Ich glaube es ja wohl nicht ... ha ha ha, selten so einen unqualifizierten Beitrag ... nein, gleich Mehrere gelesen. Eine Schande, aber etwas Bildung hätte das wohl verhindert. Bitte informiere dich mal über Stereoskopie, Holographie und 3D-Computergrafik ... so verwirrend ist das nicht. Aber zu der App: Absolut genial. Ich hoffe man bekommt das Modell auch in einem entsprechenden Format zum speichern und kann es nicht nur über die App betrachten.
 
@FlorianR.: same xD
 
@Knarzi: Ich hoffe in GTA 5, spätestens in GTA 6 ;)
 
@onlineoffline: selten so ein müll wie von dir gelesen!!! nur weil du nicht kapierst, was der unterschied zwischen stereo-3d im kino und einem 3d-modell in einer 3d-software ist! ...jedenfalls geniale software, wenn die modelle daraus auch noch präzise genug zum weiterarbeiten werden! microsoft research hat schon einige geniale programme unters volk gebracht!
 
für was brauch man das privat? ist doch wieder nur was für die schnössels die jeden mist haben müssen der neu ist! am ende nutzlos bis überflüssig!
 
@snoopi: mal angenommen du willst dein house fuer google earth in 3d abbilden. koenntest du drum rumlaufen und das kurz mal machen..
 
@-adrian-: a ja, ich laufe also um etwas rum mach bilder davon und lass dann sowas erstellen wie google stret view? wie schon gesagt, wozu ist das gut? nur gut für die minusklicker die von allem ahnung haben und das auch besitzen oder wollen.
 
@snoopi: wofuer das gut ist.. zb um objekte zu digitalisieren .... aber wofuer ist digitalisieren schon gut
 
@-adrian-: Hmm Mit MS Software für Google Sachen basteln, hört MS sicher garnicht gerne.. :) /scherz.
Aber die Idee an sich find ich garnicht schlecht.
 
"Die Darstellung der fertigen 3D-Modelle erfolgt dann über ein Brower-Plugin." ... sinnvoller wäre es, das 3D-Modell herunterladen zu können, um es z.B. in Blender oder diverse Spiele-Mods einzubinden
 
@Der_da: kennst du die Produkt 360Grad-Ansichten? Das ist das selbe. Nichts mit 3D-"Modellen" nur eine abfolge von Bildern ....
 
@VinD: Da werden schon ein paar frames reininterpoliert. Nur würde ich gerne das ganze in hoher Auflösung und bei langamer Drehung sehen.
 
@VinD: ähm, das nannte man auch mal QuickTime-VR ... hier in dieser News geht es tatsächlich um aus Fotos erzeugte 3D-Modelle, die sich in 3D-Programme importieren lassen würden.
 
ist sowas eigentlich noch nicht mit einem "video" moeglich?
 
@-adrian-: Ja rein theoretisch schon weil es ja auch nur Bilder sind
 
@Menschenhasser: ja. faend es einfacher zu sagen . um ein objekt filmen anstatt zu laufen und zu knipsen.. machts irgendwie einfacher.. ist halt auch groesser
 
@-adrian-: Die Idee ist bis auf den Smartphone "Anteil" alt und existiert schon lange z.B. http://openmesh.org/index.php?id=55 - In this research area we are focusing on new techniques to reconstruct 3D objects from simple photos or video
 
Alte Idee, neu verpackt. Kennt man schon aus der Medizin (2D Röntgenbilder in 3D Objekt umwandeln z.B. Kieferortophädie) oder halt als Kinect aufkam, oder für Blender gabs da auch mal ein Plugin bei dem live Kamera (2D) in 3D gewandelt wurden usw usf. Das einzig neue ist, dass das ganze über Smartphone an die Cloud gesendet wird. Beispiel: http://openmesh.org/index.php?id=55
 
@root_tux_linux: Ich habe das ganze von openmesh schon mal in Verbindung mit einem speziellen Pulverdrucker gesehen. Das 3D Objekt am Bildschirm, wird zu einem angreifbaren 3D Gegenstand. Da wird solch eine Software erst richtig interessant.
 
Von wegen 3D-Modell, das ist einfach das selbe wie die üblichen 360Grad-Produkt-Anzeigen in diversen Onlineshops. Nur werden hier verwackler herausgerechnet. Freies bewegen um das Modell. Na klar aber nur in den Achsen der Aufname...
 
@VinD: Also am Anfang ist aber deutlich ein unvollständiges 3D Modell vom Auto zu sehen. Ich denke mal schon das man das auch aus anderen Richtungen betrachten könnte. es müssen halt nur die nötigen Informationen da sein.
 
Schlecht! ...oder nur ein Scherz?!? Inverses Panoramaview - suuuuuper! *rolleyes* 3D ist für mich Tiefe und nicht, nur auf einer Ebene um ein Objekt herumzuscrollen... booooooring! Da gabs vor 10 Jahren schon bessere Freeware-Tools. Noch mal ransetzen Jungs und weiter tüfteln!
 
@thefirst: au weia... noch so einer, der überhaupt nix kapiert hat. mach doch lieber deine hausaufgaben, anstatt hier nixchecker-müll abzusondern! danke!
 
@pinguingrill: Hast du 'ne Punktwolke gesehen?!? Ich nicht! Das wäre viel interessanter und glaubwürdiger gewesen als dieses Hin- und Hergewische auf dem Screen! PS: Ich studiere diesen "Müll", du NULL-Bit!
 
@thefirst: Entschuldige, aber das ist echt arm.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles