ZTE meldet Rekord bei Datenversand über Glasfaser

Netzwerk & Internet Der chinesische Netzwerkausrüster ZTE hat einen neuen Rekord bei der Datenübertragung über Glasfasern vermeldet. Die neue Weltbestleistung präsentierte das Unternehmen auf der Fachkonferenz OFC/NFOEC 2011 in Los Angeles. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ausbau in Deutschland: 2040
 
@IchEuchNurÄrgernWill: optimist! 2050
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Bei dir vielleicht. In meinem Dorf Hamburg habe ich 100Mbit.
 
@JacksBauer: Willy Tel ist echt godlike. mit abstand der besste anbieter in hamburg und dann auch noch so billig. kostenlose fritz box bla bla.. nice !!
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Was!? So früh....;)
 
@IchEuchNurÄrgernWill: Wenn diese Technik zur Verfügung steht, wird die mit Sicherheit umgehend auf einigen Strecken in Betrieb gehen. Aber nur dort wo du es nicht sehen wirst. Nämlich bei den großen Providern im Backbonebereich. Nur dort ist es interessant und vorallem bezahlbar. Denn wo willst du es als Privatanwender denn einsetzen? Nicht mal dein RAM ist in der Lage, diese Datenmengen zu verarbeiten....
 
@skyjagger: bis diese technik für den privat anwender bezahlbar zur verfügung steht, ist auch die hardware für den privatanwender leistungsfähiger geworden.
 
@karl marx: das wird es NIE für den Privatanwender geben. Warum auch? Das ist für die Verbindung von Internetknoten gedacht und nicht für die private Anbindung.
 
Oha, das ist ja cool 160 HD-Filme binnen einer Sekunde...Wahnsinn!
 
@Saugbagger: aber welche filme haben die sich dann hin und her geschickt?? o_O
 
Ohne Scheiß ich hab letztens davon geträumt und mir aber dann die Frage gestellt, wieso Terrabits wenn die größten Dateien höchstens ein paar Gigagbyte groß sind. Krass sowas
 
@Muplo: Hm, vielleicht für Transatlantikkabel, über die Millionen von Anfragen gleichzeitig gehen? Oder für große Internet Backbones? Oder sollen die mit DSL 16k angebunden werden?

Vielleicht mal etwas über dein DSL hinweg denken?
Das ist mit Sicherheit in absehbarer Zeit nich für Privatnutzung gedacht.
 
@pcfan: Ja okay da hast du recht. Habe einfach nicht dran gedacht, weil ich mir vor Kurzem abgewohnt habe über Alles und Jeden nachzudenken :) Nicht gleich mies werden!
 
@Muplo: War ja nicht bös gemeint, nur bissle ironisch.
Nur leider ist es nicht so leicht eine Unterton geschrieben so auszudrücken, wie er gesprochen rübekommt.
 
@Muplo: tera, nicht terra. Das hat mit der lat. Erde nichts zu tun
 
@Muplo: Es gibt noch ein Leben hinter deinem Router ;)
 
Also ich rechne fast nicht mehr damit, dass ICH das noch hier in Deutschland erlebe... (und das sag ich mit Mitte 20 :D)
 
@my_R: Jau lass uns nach Schweden ziehen!
 
@my_R: Das wirst du nie als Endanwender haben. Denn sowas ist nur für Backbones interessant und bezahlbar.
 
@my_R: Was würde dir denn Terrabit/s nützen. Nicht wirklich viel, weil du, wenn man die technischen Vorraussetzungen ignoriert, trotzdem nicht mal 1% davon nutzen könntest. Selbst SSDs können die Speed nicht verarbeiten von der Datenmenge mal zu schweigen. Davon ab das man sein Haus dann auch mit entsprechenden Glasfaser ausstatten muss. Sowas wirds für Privat nicht geben so nicht geben. Man nutzt dies höchtens wenn man die großen Internetknoten passiert, weil die Backbones damit verbunden sind. Und wenn gibts für Privat sowas erst im Jahr 3000 oder so (falls es die Menschheit dann überhaupt nocht gibt) um sich sein (datenintensives) Essen ala Enterprise per Internet liefern zu lassen.
 
@joedel: Dass es vorerst nicht für den Endverbraucher nutzbar/bezahlbar ist, ist mir auch klar. Aber wenn es sich für den Otto-Normalverbraucher durchsetzen WÜRDE, WÜRDEN bis dahin wohl auch Datenmedien/SSDs bestehn, die damit umgehen könnten.
Also muss man das genauso in Relation sehen wie den Aspekt, dass es mal für Normalverbraucher verfügbar sein KÖNNTE!
 
Das würde grob beuten man könnte über eine einzelne Faser ca. 850.000 HD-Filme streamen. Net schlecht. Den Backbone will ich sehen, der das meinstern kann :)
 
@Team-Leader0206: cisco crs-3: 322 terabit/s
 
Hmmm und welche HDD, abgesehen von 30 SSD's in einem RAID-0-Verbund schafft solche Lese bzw Schreibgeschwindigkeiten?! Keine, richtig! Also völliger Quatsch. Es macht nur Sinn für ein Atlantikkabel, wo mehrere Millionen User über ein Kabel surfen! :)
 
@Slo0p: Noch.
 
@monte: Nene, die Leistung wird erst möglich, wenn das komplette Kupfer in den Rechnern du LWL's ersetzt sind :)
Und das ist eine ganz andere Geschichte!
 
wurde bereits in Deutschland entwickelt allerdings auf kürzerer Strecke: http://www.inside-it.ch/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.id=24393
 
@R-S: da is dass von ZTE doch schon um einiges wirtschaftlicher als die 29km von der Uni :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte