Google finanziert Entwicklung von Anti-Zensur-Tools

Forschung & Wissenschaft Der Suchmaschinenkonzern Google finanziert ein Entwicklungsprojekt an der Georgia Tech-Universität, aus dem Tools hervorgehen sollen, die Zensur-Maßnahmen und künstliche Drosselungen von Übertragungswegen über das Internet enthüllen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super Sache! Google ist großartig!
 
@noneofthem: Nötige Sache! Google ist werbewirksam!
 
@noneofthem: da ist gar nichts großrtiges bei... nur weitere tools um hoch mehr dten zu sammeln... nichts neues, typisch google
 
@HappyRaver:
ja, HappyRaver Du hast recht, Google wurde bekann dafür Daten zu sammeln, darum ist der Browser Chrome ziehmlich umstritten. Aber das Verständnis von Datenschutz ist sehr unterschiedlich bei den Amerikanern, im vergleich zu den europäischen Ländern, aber auch da gibt es ziehmliche unterschiede (England: London und Deutschland). Darum bin ich sehr vorsichtg mit den umgang amerikanischen Produkten in Bezug Daten. Wir deutschen fangen aber auch schon an, in diese Richtung zu gehen.
 
@Wotan20030: Daten, Daten, Daten.... seid doch lieber mal froh, dass ihr rausfinden könnt, ob euer ISP euch bescheißt!
Wenn Google irgendwann veröffentlicht, dass Provider A und B drosseln, C aber nicht, dann heizt das doch nur wieder den Konkurrenzkampf an und nützt im Endeffekt den Verbrauchern.
 
@DaLooosa: Es gibt bereits jetzt massig Tools und Webseiten die genau das machen was Google grad clientseitig 100% mit Homecall programmiert um Daten sammeln zu können.
 
@lutschboy: Ich kann das ganze paranoide Rumgeheule schon nicht mehr hören. Eigentlich sollte man die Leute verklagen, die technologischen Fortschritt und Neuerungen (wie Google Street View und andere Google Dienste) durch ihre Paranoia ständig in der (Weiter)entwicklung behindern. Aber, lieber lutschboy, dann poste doch mal ein paar dieser ach so tollen Tools und belege bitte auch deine 100%ige Homecall-Sicherheit mit fundierten und glaubwürdigen Beweisen.
 
@gueste: Troll wen anders an, und viel Spaß beim Leute verklagen, nur weil sie ein anderes Verhältnis zur Privatsphäre haben als du. Verklag auch gleich Leute die Gemüsesorten mögen die dir nicht schmecken. :)
 
@lutschboy: Jemanden antrollen, soso. Nette Wortschöpfung. Auch eine schöne Liste an vergleichbaren Tools hast du da gepostet. Und das mit den 100% Homecall leuchtet mir jetzt auch ein. Und ja, technologischen Fortschritt absichtlich zu behindern ist mMn. durchaus ein Vergehen. Dass Google mit obigem Tool nicht die Privatsphäre beschneidet, sondern eher das Gegenteil der Fall ist, ist natürlich nicht so leicht zu verstehen.
 
@gueste: Bin ich dein Haussklave? Google dir doch selbst ne Liste zusammen. Um wieder auf's Gemüse zu kommen: Wenn ich sag es gibt mehr Gemüsesorten als Paprika, muss ich dir dann auch ne Liste präsentieren mit allen weiteren 5000 Sorten? Such selber! Außerdem behinder ich nen scheiß, oder hab ich wo geschrieben dass ich das Google Forschungszentrum in die Luft jage? Sollen die das doch releasen, sollst du es doch nutzn, alles was ich sagte ist, dass es bereits solche Tools gibt und das von Nicht-Datenkraken. Was du in deinem Trollwahn da alles reininterpretierst ist schon erstaunlich.
 
@lutschboy: Aufgrund der Verwendung des Unwortes "Datenkrake" alleine sollte man dir schon keine Aufmerksamkeit schenken. Was das Selbersuchen betrifft: Warum soll ich nach Beweisen für deine Argumentation suchen? Wer irgendwas in der Öffentlichkeit behauptet oder in den Raum stellt, sollte das auch selbst belegen können und nicht so faul sein, das von den anderen zu erwarten.
 
@gueste: Ich muss überhaupt nichts beweisen, ich stehe nicht vor Gericht. Wer mich um was bittet, bekommt auch Antworten, wer mir nicht ans Bein pinkelt, bekommt ne sachliche Diskussion, wer mir Wörter in den Mund legt und Dinge fordert und rumtrollt von wegen Leute die den Fortschritt behindern weil sie ihre Privatsphäre schützen sollten verklagt werden sowie seine eigene Faulheit auf andere projeziert bekommt all das nunmal nicht - und tschüß, hab dich genug gefüttert.
 
@lutschboy: Tut mir Leid dich enttäuschen zu müssen, aber ich kann an deiner Diskussion nichts Sachliches erkennen. Anstatt auch nur ein einziges vergleichbares Tool zu nennen, kommst du zu wiederholtem Male mit Off-Topic Gemüsesorten-Vergleichen an.
 
lach, so könnte man es auch sehen, wenn man nicht immer werbetechnisch rangenommen wird ;-)) Mein Briefkasten und Mailfach quillt über
 
Wenn diese Art der Tools so richtig ans Laufen kommt, wird es in Deutschland vllt auch mal einen Ansturm auf die Regierung geben, die weiterhin Inhalte sperrt. Über China regen sich viele auf, wissen aber nicht, dass in Deutschland auch eine Internetzensur stattfindet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check