US-Regierung im XML-Patentstreit gegen Microsoft

Recht, Politik & EU Der Software-Konzern Microsoft bekommt in seinem Patent-Rechtsstreit mit dem kanadischen Unternehmen i4i neue Probleme: Nach Niederlagen in Prozessen stellt sich nun auch die US-Regierung gegen ihn. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Soll Microsoft doch "aufgeben" und dann kann i4i versuchen sein Produkt allein weiter zu verbreiten oder?! Desweiteren soll Microsoft wenn es so Wichtig ist doch einfach Lizenzgebühren Bezahlen?! Diese Patentklagen sind langsam nur noch Langweillig....
 
@Edelasos: kann ich dir nur zustimmen.....Es gibt soviele Patentklagen und das meiste ist einfach Schwachsinn
 
@Edelasos: Langsam sollten sich die ganzen Firmen mal überlegen was auf Dauer gesehen billiger kommt - die Patentgebühren einfach zu zahlen, oder die Heerscharen von Rechtsanwälten.
 
@noComment: Statistisch gesehen, wäre das wirklich mal interessant. Aber ich könnte mir durchaus vorstellen, das für einen großen Konzern die Rechnung aufgeht. Immerhin zahlen Firmen wie MS einer großen Anwaltskanzleien meist feste Jahresgebühren. Dann haben sie durchschnittlich "Auftritte" vor Gericht. Kommt es zu denen nicht, muss man ja die Leerstellen auffüllen ^^.
 
Diese Amis sollten sich alle gegenseitig einsperren!
 
@Sighol: Kennst du die Southparkfolge "Ich fühl mich voll belästigt"? Am Ende gibt es eine lustige "Alle gegen alle"-Klage.
 
@Kirill: Sorry ich sehe keinen Zeichentrick.
 
@Sighol: Man sollte sich alles offenhalten. Nur weil's gezeichnet ist, ist es noch lang kein Kinderkram (und selbst dann sollte man nicht so erwachsen tun) ;)
 
@Kirill: Die Folge war ein gutes Beispiel, wie man KLAGEMÖGLICHKEITEN nicht zulassen sollte. Es ist schon krass wie sehr sich das mit dem aktuellen Patentgeklage ähnelt.
 
Mich würd mal interessieren was das für eine Methode der XML-Verarbeitung sein soll. XML ist immerhin ein offenes Format und in Textfom gehalten. Eine Verarbeitung kann dann ja wohl nur durch einlesen und interpretieren möglich sein. Und das wiederum ist nun wirklich nicht patentwürdig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr