Die Hälfte aller Arbeitsplätze hat Internet-Zugang

Wirtschaft & Firmen Die Nutzung des Internets am Arbeitsplatz ist in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen. Inzwischen ist der Online-Zugang bei fast der Hälfte aller Beschäftigten ein Standard. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es gibt noch Arbeitsplätze ohne Internet? Meine Fresse muss das langweilig sein wenn man 8 Stunden nichts zu tun hat :)
 
@DrJaegermeister: Kannst der Klo-Frau ja schlecht en Rechner dahinstellen oder dem Müllwagenfahrer hinten nen Rechner montieren. Denke ne gewisse %-Zahl wird es nicht überschreiten können :)
 
@Pesten: Jo, 2 Stunden Wartezeit an der LIDL-Kasse weil die Kassiererin bei Farmerama noch Möhrchen pflanzen muß ;-)
 
@jigsaw: Dann muss man sich als Kunde an patzige Bemerkungen gewöhnen, wie "gehen Sie wo anders hin!" oder "Jetzt nicht; bin beschäftigt"
 
@DrJaegermeister: Sogar der Maurer verwendet mittlerweile sein GPS Android-Handy mit Wasserwaage-App und den nächsten Stein auch wirklich korrekt auszurichten.
 
Finde das lenkt zu sehr ab, sehs ja an mir ;)
 
Ich wusste gar nicht, dass der Deutsche Bundestag die Hälfte aller Arbeitsplätze in Deutschland stellt?! ;)
 
Jetzt ist mir klar warum die Produkte immer schlechter werden, weil der Fließbandarbeiter im Internet surft. Gegenüber ist eine Baustelle, morgen gleich mal schauen wo der Maurer seinen Computer hat oder der Kranführer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen